Bekomme es nicht in den Griff; grippaler Infekt

Themenstarter
Beitritt
15.11.14
Beiträge
1
Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem.

Ich war das erste Mal 3 Tage krank mit Erkältung und Fieber. Donnerstags bin ich wieder arbeiten gegangen. Hatte noch die Erkältung aber kein Fieber mehr. Die woche drauf war ich auch ganz normal arbeiten und die Symptome wurden besser.

Sonntags drauf bekam ich Halsweh und die Nase war komplett zu. Montags hatte ich dann wieder Fieber. Der Arzt musste zu mir kommen. Bei der Untersuchung kam raus das ich mir einen grippalen infekt geholt habe. Meine Eltern sind der Meinung ich hätte einen Rückschlag und die Erkältung nicht richtig auskuriert Ich war dann eine Woche krank. Mein Fieber ging 3 Tage auf und ab. Die Symptome wurden nicht besser, also ging ich Freitags nochmal zum Arzt. Es Wurde dann eine angina festgestellt gegen die ich dann Antibiotika nehmen musste. Die Symptome wurden Tag für Tag besser und Konnte die woche drauf am Dienstag wieder arbeiten. Die letzte Antibiotika nahm ich am Donnerstag Abend.

Seit heute morgen hab ich wieder die gleichen Symptome. Dicker hals, Nase zu und gliederschmerzen. Fieber Ist noch nicht im Spiel. Ich kann doch nicht schon wieder einen Rückschlag bekommen haben?

Ich weiß Echt nicht was ich noch machen soll. Ich bin noch am Anfang der Probezeit in meiner neuen Arbeit. Ich kann nicht schon wieder krank werden.

Was könnte die Ursache sein und wie bekomme ich das wieder in den Griff?
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.084
Hallo und willkommen:wave:

du könntest mal auf Pfeiffersches Drüsenfieber untersuchen lassen. Das ist ein Virus aus der Herpesfamilie. Da hilft dann kein AB.

LG
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben