Bärlauch Saison, Koch- und Sammeltipps

  • Themenstarter Schoggitortemitrahm
  • Erstellt am

Bärlauch - kann man sowas essen? Gibt es eine Wirkung?

  • Ja sicher. Schmeckt sogar sehr fein.

    Stimmen: 10 100.0%
  • Möglich, in passender Form.

    Stimmen: 0 0.0%
  • Eher nicht.

    Stimmen: 0 0.0%
  • Auf keinen Fall.

    Stimmen: 0 0.0%
  • Kann bei Borreliose unterstützend helfen.

    Stimmen: 2 20.0%
  • Glaube nicht an positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

    Stimmen: 0 0.0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    10

Schoggitortemitrahm

Hallo, ich möchte euch an die Bärlauch Saison erinnern.
Bärlauch hat ähnliche Wirkungen wie Knoblauch,
ist in frischer Form aber einiges bekömmlicher.

Vielleicht habt ihr gute Koch - und Sammeltipps dazu.



lg
 
wundermittel
:wave: Hallo
wer nicht auswärts kann um den Bärlauch zu suchen oder keinen Garten hat wo ihn ansähen, der kann es machen wie ich: in grossen Schalen anpflanzen - er kommt da auch sehr gut.
Ich profitiere heute auch das erste Mal von den frischen Blättern im Salat
HERZENSGRUESSE
KARDE
 
Echt - jetzt schon? Kaum zu glauben. Bei uns liegt noch Schnee.

Danke für die Erinnerung! :wave:

LG
Solveig
 
naturheilkunde
Hallo, :)

ich habe letztes Jahr Bärlauch im Garten gesetzt und freu mich schon, wenn ich davon ernten kann! Nur ist mein Garten noch völlig unter Schnee :schock:

Viele Grüße Quittie
 
Hallo, liebe Freunde des scharfen Grüns :wave:

Ich freue mich, erfolgreiches Einfrieren von fast 2 Kilo Bärlauch vermelden zu können.
Nun ist das Jahr gerettet.

:fans:
 
Ich freue mich, erfolgreiches Einfrieren von fast 2 Kilo Bärlauch vermelden zu können.

Hallo kari
ist das "besser" für den Bärlauch als Pesto mit Olivenöl?
Ich esse auch die Blüten-lasse nur einige zu Samen werden um dann neu in Schalen zu säen.
Schönen Tag und HERZENSGRUESSE
KARDE
 
Zuletzt bearbeitet:
ist das "besser" für den Bärlauch als Pesto mit Olivenöl?
Weiss jemand etwas zu den Blüten - esst ihr die auch?

Hallo Karde,

mit Bärlauchpesto hatte ich mich in den vergangenen Jahren versucht.
In kleineren Mengen ja noch machbar, aber in Massen?!:rolleyes:

Der Erfolg war, dass mein Kühlschrank über Wochen mit Bärlauch-Gläschen belagert war, da sich das Pesto nicht sehr lange hält (wohl wegen dem hohen Wassergehalt und da nicht sterilisiert durch Erhitzen)

Tiefgefroren in kleinen Portionen erlaubt mir doch ein wesentlich leichteres Händeln des begehrten Grünzeugs.

Und klar, die Blüten sind sehr lecker. :)
 
naturheilkunde
Oooh, und gestern habe ich DIE Entdeckung gemacht:

Bärlauch-Aioli :fans:

Man nehme eine gute Mayonaise - in meinem Fall "byodo" - und mische gehackten Bärlauch drunter.
Und das zu Fisch, Salat, Baguette oder, oder....

Einen guten Nebeneffekt verbuche ich auch noch nach meiner Einfrier-Aktion:
Dadurch, dass ich den Bärlauch vorher gewaschen hatte und er feucht eingefroren wurde (abgepackt in Handvoll-Portionen in der Plastiktüte), läßt er sich noch in der Tüte durch Zusammenquetschen leicht zerbröseln und braucht nicht mal mehr kleingehackt werden! :bang:
 
Hallo Kari,
Der Erfolg war, dass mein Kühlschrank über Wochen mit Bärlauch-Gläschen belagert war, ......................
na dann frier doch die Gläschen einfach ein, so mach ich das schon seit Jahren :D

Mein Test mit eingefrorenen Bärlauchblättern verlief dagegen nicht so prickelnd. Mir hat der Bärlauch nach dem auftauen überhaupt nicht mehr geschmeckt.

Grüssle :wave: Freesie
 
Ich mache es so wie Freesie und komme damit gut zurecht.
Bei mir hat sich der Bärlauch im Garten gut vermehrt und ist auch als blühende Pflanze dann ganz hübsch.

Hier noch ein Loblied auf den Bärlauch:
Brlauch

Grüsse,
Oregano
 
Hallo, ich möchte euch an die Bärlauch Saison erinnern.
Bärlauch hat ähnliche Wirkungen wie Knoblauch,
ist in frischer Form aber einiges bekömmlicher.
Sie einigen Wochen esse ich tgl. eine Portion frischen Bärlauch aus dem Garten kleingeschnitten auf Butterbrot oder -brötchen. Der Bärlauch hat seit einigen Tagen Blüten angesetzt. Ich sortiere die Blüten aus und esse nur die Blätter.

Seit zwei Tagen habe ich ein leichtes Schwindelgefühl. Kann das davon kommen, dass der Bärlauch blüht und daher die Pflanze schädliche Stoffe bildet?

Ich habe zwar im Forum gelesen, dass einige Mitglieder Kopfschmerzen bei der Entgiftung mit Chlorella und Bärlauch bekommen haben.

Als ich nur die Algen einnahm hatte ich kaum Auffälligkeiten, doch sobald ich Bärlauch zu mir nahm (nur 2 x 5 Tropfen), bekam ich eine unglaubliche Schwäche im ganzen Körper - vor allem auch im Hirn!

Aber nun habe ich schon wieder leichte Kopfschmerzen, benommenheitsgefühl, und sehr leichten Druck im Kopf.

Chlorella (4Xtäglich 5 Tbl.) und Bärlauch (3 täglich X10 Tr.), obwohl er die genaue Dosis nicht ausgetestet hat, sondern sie nur geschätzt hat. Nun , ich habe vor 2 Tagen damit angefangen, und habe hinterher Kopschmerzen bekommen

Aber ich wollte nicht entgiften, habe auch kein Chlorella genommen und habe auch keine Kopfschmerzen, nur leichten Schwindel.

Sind das Nebenwirkungen, weil der Bärlauch blüht oder Folgen einer nicht beabsichtigten Entgiftung? Hat jemand ähnliche Probleme oder Erfahrungen?
 
naturheilkunde
Kann das davon kommen, dass der Bärlauch blüht und daher die Pflanze schädliche Stoffe bildet?
Nach meiner Information nicht. Diese stammt von meiner "Kräuter-Lehrerin" und steht gleichlautend auch an vielen Stellen im Web, z.B.

... kein einziger Bestandteil des Bärlauchs ist giftig, komplett unabhängig von der jeweiligen Jahreszeit und dem Stand der Blüten. Allerdings gibt es große Qualitätsunterschiede, abhängig davon, wann das Wildgemüse geerntet wird.

Gruß
Kate
 
Oben