Aufgeblähter Bauch, Atemnot, Panikattacken

Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
hi leute:wave:

wie oben schon steht leide ich extrem unter einem blähbauch der fast täglich da ist pflanzliche mittel helfen nicht hatte da schon alles durch an chemiekeulen wa i bisher noch nich dran..naja zu mir bin 31 m 192cm bei 107kg trainiere 3x die woche kraftsport esse normal habe lak un fruc tests gemacht blutabnahme neg stuhlprobe 2x mit besserung nach 6 monatiger symbio kur ect pp..sonst is auch alles io für den notfall hab i diazepam tropfen bekommen die i aber nur einmal nahm beim längeren flug.trinke viel wasser ohne khlsäür. tee pfeffer kümmel fenchel alles was die natur hergibt rauche am we mal mehr unter der woche garnich..meine symt. sind eben der aufgeblähte bauch und die atemnot dazu d.h ich habe probleme durchzuatmen wenn ich es mal machen will wo i mich auch extrem reinsteiger dann und es zu panikattacken kommt die dann auch wieder gehen so ca 30-1std später verstärktes herzklopfen selten n druck der in kopf steigt mir wird dann ganz heiss und die ohren gehen dann zu denke da umzukippen,ich glaube es ist kopfsache bei mir und zwar so stark das sich das auf den körper mit reaktionen auslässt,therapie ratsam ?? verhaltens ggf. gesprächstherapie ? habt ihr evt noch tips ratschläge oder so ...

beste grüsse moet
 
wundermittel
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo,

Ihr Schriftbild macht es leider ziemlich schwierig, den Kern Ihres Problems zu erfassen.
Soweit mir dies gelungen ist, würde ich folgende Empfehlung abgeben:
1. Ausdauersport.
2. Überprüfung des Ernährungsverhaltens, (Esskultur), vor allem "Grundsatz des halbvollen Bauches beachten".

Gruß
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
ausdauersport laufen crosser radfahren wird gemacht.beim essen achte ich auf eiweissreiche eenährung ,esse 5x am tag kleinere mahlzeiten.
mein problem liegt darin dass wenn i den aufgeblähten bauch habe eine erschwerte atmung/not eintrifft i muss viel aufstossen habe wechselhaften stuhlgang manchnal das gefùhl nicht richtig entleeren zu koennen innere unruhe zu dem zeitpunkt also angespannt konnt i auch beobachten,aber wie erwähnt ich achte dann sehr dolle auf meine atmung und das ueber stunden.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo,

aufgeblähter Bauch und Aufstossen können damit zusammenhängen, daß der Nahrungsbrei aus dem Magen nicht zügig in den Dünndarm weitertransportiert wird, was an einem unzureichenden basischen Milieu im Zwölffingerdarm liegen kann.
Dies mag verschiedene Ursachen haben (mangelnde basische Anteile in einer Mahlzeit, daher zu wenig Säure- aber - u. darauf kommt es an - zu wenig Basen im Dünndarm.
Sie könnten versuchsweise mal eine magensaftresistente Tablette oder Kapsel Natriumhydrogencarbonat (evtl. Nephrotrans) vor der Mahlzeit schlucken, um zu sehen, ob es besser wird; vielleicht sind auch die Magen-Darm-Bewegungen unzureichend, was wiederum an verschiedenen Ursachen liegen kann; schließlich sollte eine Pankreasinsuffizienz nicht ausgeschlossen werden, weswegen Stuhlproben erforderlich wären). Auch ein Verdauungsförderungsmittel wie "Multipretten" könnte versucht werden.



Gruß
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.846
Hallo moet,

esse normal, habe lak un fruc tests gemacht, blutabnahme neg., stuhlprobe 2x mit besserung nach 6 monatiger symbio kur ect pp..

Ich nehme an, Du hast die Atemtests auf Fruktose- und Laktose-Intoleranz gemacht?
Oder waren das Bluttests auf die ererbte Form der beiden Intoleranzen?

Es gibt noch mehr Intoleranzen: die Gluten-Intoleranz und die Histamin-Intoleranz. Zu beiden passen Deine Symptome auch. Es gibt aber keine Blut- oder Atemtests dazu.
Am zuverlässigsten als Test dafür ist jeweils eine Auslaßdiät.

Außerdem wäre es interessant zu erfahren, wie Deine Bauchspeicheldrüse arbeitet. Wenn Du viel Eiweiß und das 5 x am Tag ißt, könnte sie evtl. überfordert sein.
Elastase im Stuhl - Pankreasinsuffizienz

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
lactose u. fructose wurden beide via bluttest gemacht da die sicherer sind als der atemtest zudem hab i auch gleich ein normalen bluttest gemacht der auch nix neg. aufwies.

momentan nehm ich symbiolact a jeden tag 1 beutel und dazu im wechsel symbioflor 1 +2 je 30 tropfen
 

Anhänge

  • 20120529_114101.jpg
    20120529_114101.jpg
    516.5 KB · Aufrufe: 60
  • 20120529_114134.jpg
    20120529_114134.jpg
    485.5 KB · Aufrufe: 45

lisbe

Vielleicht sagst Du ja mal, wohin Du so lange Flüge machst-? Vielleicht hast Du Dir einen Parasiten eingefangen. Das Bild würde zu Spulwürmern passen. Da diese jede Menge Symbionten in Form von Bakterien und Viren in den Körper einschleusen, wären wg. eventuellen Nahrungsmittelunverträglichkeiten auch Lamblien denkbar.
Gruss!
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo moet,

hast Du hier im Forum die Rubrik Histaminintoleranz Dir angeschaut ? Deine Symptome könnten da ein Zeichen sein.....
Histaminintoleranz ist oft nur ein Symptom, welches durch andere Intoleranzen oder Allergien zeigt.

WAs für Bluttest wurden auf LI und Fi gemacht ? Was wurde da untersucht ?

LG K.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
nich musste auf nuechteren magen ein halben liter son zeugs trinken un dann wurd mir 3x blut abgenommen im 60 min takt .
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Hallo moet, bei LI könnte so ein Test etwas anzeigen, bei FI leider nicht. Denn da wird ja nur ein möglicher Blutzuckeranstieg gemessen. Der müßte dann meßbar sein, wenn Du Milchzucker verstoffwechselst.....bei Fructose funktioniert das nicht. Da gibt es keinen Anstieg....

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
sry nur lac .gemacht fructose nicht!!komisch is immer nur zuhause ist meist alles ok ,sobald ich arbeiten bin blaeht mein bauch sich auf und ich bekomme schlecht luft und das gebt so bis i wieder zuhause bin da beruhigt sich mein magen wieder..ich glaub nicht das es am essen liegt ehrlich gesagt milch joghurt obst usw vertrag ganz gut...???
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo Oregano,

leider muß ich den Aussagen des medizinischen Labors Prof. Schenk u.A. widersprechen.

1. Die Pankreaselastase liefert leider keinen zuverlässigen Hinweis auf eine Pankreasinsuffizienz, schon garnicht einer Dysfunktion exokriner Pankreas.
2. Sie liefert auch keine objektiveren und zuverlässigeren Werte zur Verdauungsfunktion der Bauchspeicheldrüse als die Untersuchung auf Nahrungsreste.

Sofern Sie sich bzw. potentiell Betroffene davon überzeugen möchten, verweise ich auf die Homepage "https://space.arcor.de/erikamilcz".

Gruß
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.897
hallo moet ,

komisch is immer nur zuhause da beruhigt sich mein magen wieder ,

sobald ich arbeiten bin blaeht mein bauch sich auf und ich bekomme schlecht luft

..ich glaub nicht das es am essen liegt ehrlich gesagt milch joghurt obst usw vertrag ganz gut...???

möglich wäre hier einmal an einer pyschosomatischen ursache zu denken .

lg ory
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
psychosomatisch heisst dann ne gesprächs ggf. verhaltenstherapie ??
langsam aber sicher denke ich das es vom kopf kommt ich beobachte schon länger wenn i in einer sache zb arbeit sport drin bin und nich dran denke was is wenn der bauch aufbläht ect und ich meine atmung einfach machen lasse is alles io nur sobald ich mich drauf konzentrier und wiegesagt meine atmung beobacht verschlimmern sich die symptome ...???
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.897
hallo moet ,

psychosomatisch heisst dann ne gesprächs ggf. verhaltenstherapie ??
bei psychosomatischen beschwerden wird gemeinsam mit deinem haus- oder facharzt (wenn du das glück hast und er eine psychosomatische zusatzausbildung hat) nach den möglichen zusammenhängen zwischen seelischen und körperlichen leiden gesucht.

die befürchtung, als "psycho" abgestempelt zu werden, wenn etwas psychosomatisch sein könnte ,ist leider immer noch präsent und sollte dich nicht davon abhalten auch diesen möglichen weg zu gehen .

anhaltende (seelische) belastungen können früher oder später zu körperlichen reaktionen und beschwerden führen , davon kann sich kaum jemand freisprechen.
vielleicht gibt es ja auf deiner arbeitsstelle etwas was dir so gar nicht behagt :confused: .

natürlich sollten im fall einer psychosomatischen erkrankung organische ursachen oder krankheitsbeteiligung immer vorrangig sorgfältig abgeklärt werden.

lg ory
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo moet,
bei einer Histaminintoleranz verschlimmern sich die Beschwerden unter Stress oder brechen möglicherweise erst dadurch aus.
Man kann dadurch übrigens fast alles bekommen, schau Dir das hier mal an, es ist unglaublich:

Lebensmittel-Intoleranzen

Bei mir kamen die meisten Probleme und Problemchen durch das Histamin und kommen zum Teil immer noch, wenn auch sehr viel weniger, weil Histamin ist schwer zu vermeiden, selbst bei histaminarmer Diät.

Die Tests auf Nahrungsmittelintoleranzen sind fast sämtlich mit ausreichend Fehlerquoten behaftet, entweder werden Fehler direkt beim Austesten gemacht oder aber die Test sind von Haus aus nicht 100% zuverlässig.
So zum Beispiel der Atemtest.
Bei mir hat ein Allergologe, der selbst betroffen ist und sagt, alle sind betroffen (stimme ihm zu) eine Fructoseproblematik genial übersehen.
Er hat den angeblich besseren Test nur mit Blut (ohne Substanz vorweg) gemacht und die erworbene FM damit nicht erfasst.
Durfte ich wieder mal selber drauf kommen....

Alles Gute.
 
Themenstarter
Beitritt
27.05.12
Beiträge
209
was ist an tabletten zu empfehlen bei histamin ?probiere ich ma aus und beobachte es ne zeit ansonsten zum ha ...stress auf der arbeit ist es auch nicht obwohl ich 3 schichtler bin ,aber vw fachabteilung ist eher ausruhen:)
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Unter Umständen wirkt Daosin, aber soweit ich weiss, wird das nicht reichen, denn eine Histaminintoleranz wird üblicherweise durch eine Probediät letztendlich festgemacht. Die Diät dauert üblicherweis 2 Wochen mit anschliessender Provokation.
Ich persönlich habe nach einigen Tagen bereits gemerkt, dass es passt. Die Provokation habe ich mir dann Wochen später planlos verpasst, indem ich mit dem Essen über die Stränge geschlagen habe an einem WE auf Reisen, die Symptome danach waren unmissverständlich.

Alles Gute.
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.897
hallo moet ,

um auf deine worte einzugehen ;) :

ich habe probleme durchzuatmen wenn ich es mal machen will wo i mich auch extrem reinsteiger dann und es zu panikattacken kommt die dann auch wieder gehen so ca 30-1std später verstärktes herzklopfen selten n druck der in kopf steigt mir wird dann ganz heiss und die ohren gehen dann zu denke da umzukippen,ich glaube es ist kopfsache bei mir und zwar so stark das sich das auf den körper mit reaktionen auslässt,therapie ratsam

eine zu stark kontrollierte atmung kann auch nach hinten losgehen und eine hyperventilation hervorrufen.

Eine Hyperventilation erfolgt gewöhnlich nicht aus einer Atemmittellage heraus, sondern tritt meist nach einer verstärkten Einatmung durch den Mund auf, die durch eine hohe emotionale Erregung ausgelöst wurde.
Ohne gleichzeitige körperliche Aktivität bleibt der Sauerstoff in den Bronchien und wird nicht zu den Lungenbläschen in den Randbezirken der Lunge transportiert, was zum Gefühl einer Atembeklemmung und einer unangenehm erlebten Anspannung des Brustkorbs führt.
Aus Angst vor dem Ersticken atmen die Betroffenen noch stärker mit dem Mund ohne sich zu bewegen und bewirken auf diese Weise eine Hyperventilation mit bedrohlich erlebten Symptomen.
Durch körperliche Aktivität wird dagegen der übermäßig eingeatmete Sauerstoff in Kohlendioxid umgewandelt und das Sauerstoff-Kohlendioxid-Verhältnis im Blut wieder normalisiert.
Bei Bewegung oder normaler Atmung verschwinden also rasch alle Symptome, sodass keine medizinische Intervention (Kalzium-Spritze, Beruhigungsspritze oder Papiertüte vor dem Mund) erforderlich ist
.
-> Angststrungen -> Psychosomatik -> Wenn der Atem stockt | AngstPortal.de - Das Selbsthilfe Portal fr Betroffene.

könnte es möglich sein das du während deiner arbeitszeit eine sitzende tätigkeit ausführst und du zuhause mehr in bewegung bist ?

lg ory
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Ich möchte noch mal auf die Frage psychosomatisch oder nicht eingehen :

Ich dachte Jahrzehnte bei mir wäre so ziemlich alles psychosomatisch und ich lag total daneben.
Wenn man sich die Symptome gerade auch bei der Hit anschaut sieht man, dass man von den Intoleranzen so ziemlich alles bekommen kann und das ist für mich der Punkt. Deshalb finde ich, sollte erst körperlich erst alles abgeklärt werden und so habe ich es auch im Lehrgang " Psychologischer Berater" gelernt.

Hinzu kommt, dass hier schon zu viele als Psychosomatiker abgestempelt wurden, die es gar nicht waren, ist ja auch schön einfach......

Alles Gute.
 
Oben