Aspergillus niger im Darm festgestellt

Themenstarter
Beitritt
13.12.12
Beiträge
22
Hallo!

Vor einem halben Jahr hat mein Hausarzt (auch Naturheilmediziner) bei mir aspergillus niger im Darm festgestellt. Er schien zunächst irgendwie überfordert zu sein ("die Diagnose hatte ich schon lang nicht mehr") und holte sich Auskunft bei einem Mikrobiologen zwecks Therapie. Dieser sagte wohl, eine Therapie wäre nicht nötig. Mein Arzt sagte mir, ich solle lediglich die Darmflora aufbauen, damit der Pilz "verdrängt" wird. Ich nahm das dann so hin.

Ich habe jetzt über mehrere Monate die Darmflora mit hochdosierten Probiotika aufgebaut. Während dieser Zeit ging es mir Magen-Darm-mäßig ganz gut. Vor ca. einer Woche habe ich die Probiotika abgesetzt (sind ja nicht billig!) und zack - wieder extreme Beschwerden. An der Ernährung kann es kaum liegen, ich meide Zucker, wenig Hefe, kaum Gluten (obwohl angeblich keine Allergie) usw.

Mittlerweile irritiert mich diese "keine-Therapie-Indikation". Ich mein, Aspergillus niger - ist das nicht einer der Pilze, wo die Leute bei Gebäudebefall aus ihren Wohnungen ausziehen??! Der Pilz scheidet doch Toxine aus..?!

Ich weiß auch nicht, wo ich das Ding her hab. Ich könnte mir nur denken, dass es evtl. mit einer länger zurückliegenden Essstörung (ca. 3 Jahre) zusammenhängt. Zu dieser Zeit ging es mir allgemein immunmäßig sehr schlecht und seit dieser Zeit hab ich allgemein auch Beschwerden im Magen-Darm-Bereich. Nebenbei habe ich noch andere Beschwerden, die evtl. auch auf den Pilz zurückzuführen sein könnten.

Kennt sich hier zufällig jemand aus? Wäre eine Behandlung notwendig? Wenn ja, wie sähe diese aus?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.567
Aspergillus niger

Hallo Mia,

ja, der aspergillus niger ist dieser Pilz, der sich in schwarzen Belägen u.a. im Badezimmer zeigt.
Hast Du denn Schimmel in der Wohnung oder im Haus?

Hier wird mehr dazu geschrieben:
http://www.symptome.ch/vbboard/allergie/452-allergie-2.html#post87020,
Schwarzer Schimmel – Aspergillus niger

Müller-Burzler empfiehlt bei aspergillus nigersan D5 :
Re: Aspergillusmykose

Die Schulmedizin arbeitet wahrscheinlich mit einem Antipilzmittel wie Nystatin, aber da kenne ich mich nicht aus.

Mit welcher Untersuchung ist der Pilz festgestellt worden?
Ist er wiederholt worden?

Grüsse
Oregano :
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Aspergillus niger

Hallo
bei mir wurde dieser Pilz auch gerade festgestellt. Auch ich bekam gesagt das würde sich geben.
Baue auch gerade die Darmflora neu auf.
Ich werde dazu Ringelblumentee trinken. Wirkt gut gegen Pilze.
Mal schaun
GlG
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.072
Aspergillus niger

In der Tat würde ich auch den Verdacht haben, den Oregano beschreibt. Dieser Schwarz-Schimmelpilz ist jener, den man an Tapeten oder Fugen, an Fensterleibungen usw. aus dem Wohn- oder Arbeitsbereich kennt. Dieser Pilz (oder besser seine Sporen) ist toxisch und macht auf Dauer krank! Wenn er vom Immunsystem nicht mehr abgewehrt werden kann uns sich im Körper ansiedelt, würde ich auf eine Belastung von Außen schließen.
 
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
Aspergillus niger

hallo,

wie/durch welche untersuchung wurde denn dieser pilz bei euch festgestellt ?
schon mal eine wohnraumuntersuchung auf pilze gemacht ? ist ganz leicht und kostet nicht viel - tests gibts in der apotheke.

lg pucki
 
Themenstarter
Beitritt
13.12.12
Beiträge
22
Aspergillus niger

Hallo,

der Pilz wurde bei mir mittels Stuhlprobe (eigentlich hatte ich auf Candida getippt) festgestellt. Nystatin ist meines Wissens wirkungslos gegen Aspergillus und man müsste (wenn überhaupt) krasse Antipilzmittel nehmen, die wiederum Leber und Nieren angreifen. Und ob das dann verhältnismäßig ist... das ist halt die Frage. Ich weiß halt nicht, wie schlimm aspergillus im Körper ist, aber theoretisch führt ja jeder (Schimmel)pilz zu Allergien, Asthma, Hautirritationen usw.

Ich kann mir schwer vorstellen, dass ich das Zeug irgendwo in der Wohnung habe. Denn das müsste sich ja dann irgendwie verbreiten und dann würde es einem ja auch irgendwann auffallen. Davon abgesehen hab ich auch keine Feuchtigkeit in der Wohnung. Außerdem müsste dann ja auch wahrscheinlich vorrangig die Lunge befallen sein durchs Einatmen (es sei denn natürlich die Wohnung ist so stark befallen bzw. gerade in der Küche befallen, dass sich das Zeug schon auf dem Essen tummelt.. oder?). Da hatte ich aber vor ein paar Monaten ein Röntgenbild von der Lunge und es wurde nichts festgestellt (ich hoffe, so was sieht man dann bei Röntgenbildern..?!).

Aspergillus niger befällt häufig auch Obst. Das war halt eigentlich meine Theorie - dass ich irgendwann mal angegangenes Obst gegessen habe und dass sich das dann in Verbindung mit dem damals geschwächten Immunsystem ausgebreitet hat. Das wäre ja ein günstiges Milieu für die Entstehung gewesen. Vielleicht sollte ich aber trotzdem mal die Wohnung überprüfen - so einen Test kriegt man in der Apotheke?

Das Problem ist halt einfach, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass der Pilz wirklich auf Dauer insoweit verdrängt werden kann, als dass er keine Beschwerden mehr macht. Der Körper ist ja schließlich immer noch befallen, auch wenn man momentan dann gerade (durch Probiotika) keine Beschwerden hat. Bei mir kam es jetzt, wie gesagt, wieder. Ich würd das Ding irgendwie gern los werden. Nicht nur deshalb, weil mich die Vorstellung, dass gerade ein Schwarzschimmel in meinem Inneren wächst und gedeiht, ziemlich ekelt, sondern auch, weil ich wirklich denke, dass das Ding noch für andere Beschwerden verantwortlich ist.

@Emilia: Meines Wissens sind Schimmelpilze sehr widerstandsfähig und überleben echt hohe Ph-Bereiche. Bei Candida ist ja z. B. auch Lavendeltee sehr wirksam, bei Aspergillus dann wiederum nicht so sehr (wurde meines Wissens wissenschaftlich erwiesen). Bei mir ist es halt einfach so, dass ich, solange ich das Zeug nehme, beschwerdefreiER bin, aber dann, sobald ich das Zeug absetze, alles wieder von vorn losgeht.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Aspergillus niger

Hallo
Also bei mir wurde der Pilz auch über Stuhlprobe festgestellt. Die Ärztin meinte es käme oft über Käse (bin weitestgehend vegan).
Ich war wohl mal wieder zu Blauäugig und hab der Ärztin erst mal geglaubt das ich das wieder gibt
Wird mich wohl auch damit noch weiter beschäftigen müssen *langsam verzweifel*
Mit dem Ringeltee wird ich trotzdem versuchen, alles was ihm das Leben schwer macht, ist mir ja recht^^
GlG

PS: Für welche Beschwerden machst du den Pilz denn verantwortlic?
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.072
Aspergillus niger

Hallo,

diesen Pilz bekommt man zumeist über eine Dauerbelastung! Das kann sowohl Nahrung als auch Wohn/Arbeitsumfeld sein. Er ist eher auf trockenen!!! Trägern zu finden (Trockenfrüchte). Leider setzt ihn die Lebensmittelindustrie als Bildner für Zitronensäure ein, seine Sporen können darin überleben (PH von 1,9-9!). Diese Zitronensäure ist in vielen Fertigprodukten zu finden....
Seine Toxine haben es in sich! Er kann sogar Glas und Kunstoffe zerstören.

Wenn man mit dem Pilz belastet ist, sollte man nach unserer Auffassung neben der Linderung der Symptome vorrangig nach der Quelle suchen (Symptome zu bekämpfen bringt dauerhaft nichts).
Es gibt Labore, die Abklatschproben (ca. 70,-€) untersuchen, auch über Apotheken zu beziehen oder machmal auch Schimmelsuchhunde in der Nähe. Dann erst kann man das Wohnumfeld ausschließen.
Bei der Nahrung ist das schon schwieriger, trotzdem kann man auch hier mögliche Quellen minimieren.
 
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Aspergillus niger

Conclusions

"A. niger is not a significant human pathogen. Throughout years of use and widespread exposure to A. niger in the environment, there are only several reports of aspergillosis withA. niger, and in Nigeria, one report of a number of cases of otomycosis. There have been only several reports of allergic reactions, which are not uncommon for aspergilli in general, and not unique to A. niger. A. niger is capable of producing several mycotoxins. However, mycotoxin production appears to be controlled by the conditions of fermentation."

Nachlesen unter Punkt 4

Aspergillus niger Final Risk Assessment | Biotechnology Program Under Toxic Substances Control Act (TSCA) | US EPA
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.567
Aspergillus niger

Human and animal disease[edit]
A. niger is less likely to cause human disease than some other Aspergillus species, but, if large amounts of spores are inhaled, A. niger can be deadly. This is due to a serious lung disease, aspergillosis, that can occur. Aspergillosis is, in particular, frequent among horticultural workers that inhale peat dust, which can be rich in Aspergillus spores. It has been found in the mummies of ancient Egyptian tombs and can be inhaled when they are disturbed.[7]

A. niger is one of the most common causes of otomycosis (fungal ear infections), which can cause pain, temporary hearing loss, and, in severe cases, damage to the ear canal and tympanic membrane.
Aspergillus niger - Wikipedia, the free encyclopedia

Aspergillus - MicrobeWiki

Offensichtlich ist der Aspergillus fumigatus gefährlicher als der A. niger. Trotzdem: bei längerer Exposition und eventueller zusätzlicher Immunschwäche kann auch der A. niger großen Schaden anrichten.

Grüsse,
Oregano
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Aspergillus niger

Ich bin durch ein Fertighaus mit diesem Schimmel in Berührung gekommen.
Ich kann nur jeden warnen, so etwas auf die leichte Schulter zu nehmen.

Ein Wunder, wenn es ein Arzt überhaupt feststellt.
Meine Hautärztin hat in diesem Punk regelrecht geschlampt.

Pilze hinterlassen nicht nur Sporen im Darm.
Durch die Gärung kommt es zu Fusel, der die Leber zerstören kann.
 
Themenstarter
Beitritt
13.12.12
Beiträge
22
Aspergillus niger

Ja, das mit der Zitronensäure ist echt ein Jammer, weil ich seit ein paar Monaten Basenpulver aus Citraten nehme und dadurch wahrscheinlich noch für das Wachsen und Gedeihen des Pilzes sorge. Aber Carbonat will ich nun mal halt auch einfach nicht nehmen. Ich schätze ich mach einfach mal so einen Test über Wohnraumbelastung. Danach werd ich das ja zumindest ausschließen können. Dann bleibt ja nur noch Nahrung..

@Emilia: Du kannst es auch mal mit Lavendeltee in Verbindung mit Kümmel und Schafgarbenkraut probieren. Ich hab mir so einen Tee in der Apotheke zusammenmixen lassen. Nebenbei habe ich noch Brottrunk getrunken. Hat bei mir genauso gut gewirkt wie hochdosierte Probiotika. Schmeckt halt nur etwas abartig, aber sonst..

Bezüglich anderer Beschwerden durch A. niger: Ich denke mal so in Richtung Apergillose im schlimmsten Fall. Das wurde ja auch hier in den genannten Links erwähnt. Der Pilz kann doch die übrigen umliegenden Bereiche im Körper befallen. Ich denke, dass es vielleicht auch ähnlich wie bei Candida ist. Ich habe zB eine Bekannte, die ständig trotz mehrfacher Behandlung immer wiederkehrende Vaginalinfektionen hatte. Sie war echt schon am verzweifeln, weil sie so oft medikamentös behandelt wurde und die Infektionen einfach wieder kamen. Dann irgendwann behandelte sie auf Candida mit Nystatin, Nahrungsumstellung usw. Damit verschwanden auch die ständigen Infektionen. Wenn so was bei A. niger auch passieren sollte, dann gut Nacht, man kann ja nix dagegen tun. Im Übrigen kann ich mir gut vorstellen, dass der Pilz durch das Ausscheiden der Toxine Allergien verursacht, die sich eben auch in typischen Symptomen einer Allergie äußern, zB Asthma im schlimmsten Fall, zumindest aber Hautirritationen. Ich hab nämlich, seitdem ich die Probleme mit dem Magen und Darm habe, auch eine schlechtere Haut und neige zu Jucken etc. Manchmal denke ich mir auch, dass meine ständige Müdigkeit eben gerade auf A. niger zurückzuführen ist.

Hier steht zB dass eine Therapie mit Antimykotika indiziert ist (unten bei Therapie).
Aspergillus niger - DocCheck Flexikon

@Dora: Wie wurde es bei dir festgestellt? Wurde denn therapiert und wenn ja, wie?
 
Beitritt
06.02.13
Beiträge
251
Aspergillus niger

Huhu
Also den Brottrunk liiiiiiiebe ich du er bekommt mir auch immer sehr gut. Danke für das Teerezept, hab das sogar alles im Garten, wird also Frischkraut zur Verfügung haben.
Bin gerade auf Magnesiumcitrat umgestiegen das sollte ich dan wohl wieder lieber lassen.
Hui s mal Sacken lassen....
GlG
Emi
 
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Aspergillus niger

Ja, das mit der Zitronensäure ist echt ein Jammer, weil ich seit ein paar Monaten Basenpulver aus Citraten nehme und dadurch wahrscheinlich noch für das Wachsen und Gedeihen des Pilzes sorge.nd wenn ja, wie?
Servus,
da kann ich Dich beruhigen, weder in Zitronensäure, noch in deren Salz (Citrat) ist Aspergillus Niger aus der Produktion enthalten. Auch sind KEINE Sporen dieses Pilzes in diesen beiden Produkten enthalten - die aus der Produktion stammen.
Leider hat in diesem Thread jemand etwas anderes geschrieben - das ist jedoch falsch.
Ich schreibe hier nur in Bezug auf Aspergillus niger, Zitronensäure und Citrate.
Gruß
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.072
Aspergillus niger

Hallo lupuscamp,

da in Deutschland die Produktion von Citronensäure über Melasse mittels gentechnologisch optimierter Aspergillus niger-Kulturen in 2 verschiedenen Verfahren (Submers- und Oberflächenverfahren) mehrere hunderttausend Tonnen beträgt, wage ich zu bezweifeln (auch wenn in der Lebensmittel-Ordnung etwas anderes steht), dass keinerlei Rückstände aus dem Produktionsverfahren im Endprodukt vorhanden sind.
Das herausgefilterte proteinhaltige Pilz-Mycel wird nebenbei bemerkt als Tierfutter (auch für Schlachttiere) verarbeitet.
 
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Aspergillus niger

da in Deutschland die Produktion von Citronensäure über Melasse mittels gentechnologisch optimierter Aspergillus niger-Kulturen in 2 verschiedenen Verfahren (Submers- und Oberflächenverfahren) mehrere hunderttausend Tonnen beträgt, t.
Hallo James,
Dein Posting ist schlicht und einfach falsch.
In Deutschland werden genau NULL Kilogramm Zitronensäure produziert.*
Es gibt in Europa (geografisch) nur mehr drei Fabriken die Zitronensäure herstellen. Keine davon ist in Deutschland.
Eine Empfehlung: Nicht mehr zu Zitronensäure und Aspergillus Niger schreiben, da offensichtlich das Wissen fehlt.
Gruß


*Mengen die in Laborfermentoren für Forschungszwecke gewonnen werden lasse ich außer Acht
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.319
Aspergillus niger

Hallo Mia,

wenn du sagst, du hattest eine Essstörung, dann würde ich an deiner Stelle einmal eine Vollblutuntersuchung auf fehlende Vitamine und Mineralien machen lassen.
Das Immunsystem und die Entgiftungsenzyme der Leber brauchen den richtigen Treibstoff, sonst können sie nicht arbeiten.
Gerade Zink, Selen, Mangan, Eisen, Kupfer, Chrom, Vitamin D, A, Folsäure, B12 und andere B-Vitamine sowie Calcium und Phosphor sollten in einem guten Verhältnis und ausreichend vorhanden sein.
Leider nützen gängige Vitamin-Tabletten hier nichts, weil sie meist falsch zusammengesetzt sind, so dass die einzelnen Elemente im Darm unlösliche Verbindungen miteinander eingehen oder sie sind zu hoch oder zu niedrig dosiert. Leider muss man eine solche Untersuchung meist selbst bezahlen und leider macht das auch nicht jedes Labor. Aber ein Arzt kann sich mit einem entsprechenden Labor in Verbindung setzen und die Unterlagen anfordern.

Grüsse von Juliette
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.072
Aspergillus niger

Hallo Lupuscamp,

wenn inzwischen Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, 33617 Bielefeld, Deutschland ,
Efefirat Feinkost GmbH, 28832 Achim, Deutschland , VAN HEES GmbH, 65396 Walluf, Deutschland ,
Merck, Heitmann, Cyto, santotact,...und ..und...und es gibt nach meiner Kenntnis über 100 und natürlich auch Österreich: .Jungbunzlauer Austria AG usw. KEINE Zitronensäure mehr über Aspergillus niger biotechnisch herstellen werden das dann wohl inzwischen die Chinesen für uns machen. Und die sind uns allen ja für besonders schonend hergestellte und reine Endprodukte bekannt....:eek:
 
Themenstarter
Beitritt
13.12.12
Beiträge
22
Aspergillus niger

Danke euch für die Hinweise. Ich hatte allerdings auch mehrfach gelesen, dass Zitronensäure aus A. niger hergestellt wird. Ob nun enthalten oder nicht, ich möchte bzw. muss das Zeug so oder so erstmal noch nehmen.

@Juliette: Leider ist mir eine komplette Blutuntersuchung etwas teuer. Davon aber mal abgesehen, würde ich es sogar echt bezahlen, aber ich finde sie oft auch nicht aussagefkräftig, zB bei Zink. Zink ist ja nur der Wert, der sich momentan im Blut befindet, aber es lässt sich keine Aussage darüber treffen, wie viel zB in den Haaren enthalten ist. Oder Calcium, je nachdem was man gegessen hat, schwankt der Wert meines Wissens. Anders beim Ferritin oder Holo TC, das sind ja recht zuverlässige Werte. Nichts desto trotz habe ich ein paar gängige Werte überprüfen lassen, wo selbst der Arzt damals eine Notwendigkeit sah und sie insofern sogar auf Kasse gingen. Zink, Elektrolyte, Ferritin, Vit. B12, Holo TC,.. Keinerlei Auffälligkeiten, abgesehen vom Ferritin, welches auch einfach nicht hoch möchte. Der Wert ist aber noch nicht pathologisch, er ist nur erniedrigt.

Das stimmt oft, aber gängige Vitamintabletten nehme ich auch nicht, ich nehme Basenpulver aus Citraten, die ja vom Körper gut aufgenommen werden können. Enthalten sind da ua natürlich Calcium und Zink, aber zB auch Chrom und Kupfer. In vernünftigen Mengen. Bald möchte ich es mal mit Eiweißpulver bzw. Tabletten aus Molke probieren. Außerdem nehme ich noch ein spezielles Präperat, mit MSM (Schwefel) und B-Vitaminen sowie ein paar Aminosäuren. Dann natürlich noch Vitamin E und Omega Fettsäuren sowie momentan homöopathisch Silicium.
LG
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Zuletzt bearbeitet:
Oben