Arnika bei Hämatomen

Themenstarter
Beitritt
19.07.13
Beiträge
290
Guten Abend,

ich habe einen kleinen Eingriff vor mir, bei dem mit Hämatombildung zu rechnen ist. Um diese schnell wieder los u werden, soll Arnika ja das Mittel der Wahl sein. Allerdings bin ich mir unsicher, welches Präparat am besten geeignet wäre- Globuli - in welcher Potenz? Salbe zusätzlich - homöopathisch?

Freue mich über eure Tipps oder Erfahrungen. :)

Vielen Dank und liebe Grüße
 
Beitritt
18.01.14
Beiträge
406
Hallo, Bennita, kurz vor dem Eingriff C 6 oder C 30 Globuli nehmen, beides wirkt. Hab beides vor Zahnarztbehandlungen probiert. Natürlich nur eine Potenz.
Salbe nicht homöopathisch - Salbe wirkt nur so lange, wie sie aufgetragen ist. Wenn man sie abwischt, geht die Wirkung verloren.
Es ist ratsam, die Globuli noch 2 bis 3 Tage einmal am Tag 5 Globuli weiter zu nehmen. Bei mir gab es daraufhin keinerlei Wundschmerz.
Alles Gute!
Maheeta
 
Zuletzt bearbeitet:
Upvote 0
Themenstarter
Beitritt
19.07.13
Beiträge
290
Guten Morgen Maheeta,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. :)
kurz vor dem Eingriff C 6 oder C 30 Globuli nehmen
Wie viele Globuli würdest du hier empfehlen? Und nach dem Eingriff die selbe Potenz?
Könntest du eine bestimmte Salbe empfehlen?

Liebe Grüße und einen schönen Tag! :)
Bennita
 
Upvote 0
Beitritt
18.01.14
Beiträge
406
Hallo, Bennita, 10 Globuli C 30 zwei Stunden vor dem Eingriff nehmen. Trocken unter die Zunge und auflösen lassen, dann nach einer Minute herunterschlucken.
Keine Salbe bei einem Eingriff - Salbe hilft gut bei Prellungen mit Bluterguß wie der sogenannte Pferdekuß beim Sport, wo die Haut unverletzt geblieben ist.
Falls du einmal so etwas hast, sollte die Salbe nicht zu viel Arnica enthalten, maximal 10%, sonst kann die Salbe ein Erysipel verursachen.
LG
Maheeta
 
Upvote 0
Oben