Angst vor der Ausleitung

Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo,
seit heute bekomme ich es wirklich mit der Angst zu tun.
Ich habe trotz Chlorella immer noch Kopfschmerzen und Schwindel und morgen muss ich
auf Arbeit sein.
Der HP hat bei mir ausgetestet, dass zuerst der Candida behandelt werden muss und dann
das Amalgam. Ich vertraue ihm und trotzdem werde ich unruhig. Sollte es mir nicht mal besser gehen?
Seit letzten Sonntag nehme ich die Chlorella. Sicher noch nicht in der richtigen Dosis, aber heute
war ich schon bei 18 Stück und kinesiologisch wurden 22 ausgetestet.
Seit ich so viele nehme habe ich auch Probleme mit dem Stuhlgang. Ob ich mir ein Abführmittel aus
der Apotheke hole oder die Chlorelladosis verringere?
Vielleicht kann mir jemand die Angst nehmen.
Ich bin mir sicher auf dem richtigen Weg zu sein, aber wie lange dauert diese "Heilungskrise" an?

lg Anke
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo lesenfee,
daß Du bei Chlorella Verstopfung bekommst, ist glaube ich eher normal. Man soll sehr viel Wassser dazu trinken. Vielleicht hast Du einfach nicht genug getrunken? Im Zweifelsfall würde ich eher einen Einlauf machen und keine Abführmittel nehmen.

Was nimmst Du eigentlich zur Candida-Behandlung?
Wenn es bei Dir um eine Vergiftung geht, dann ist es sicher zu viel verlangt, daß seit letzten Sonntag die Kopfschmerzen und der Schwindel schon weg sein sollen. Zumal Du ja glaube ich keinen Koriander nimmst, oder?

Im allgemeinen wird gesagt, daß man eher die Chlorella-Dosis erhöhen soll statt weniger zu nehmen, wenn es einem nicht gut geht. Vielleicht solltest Du auf die 22 ausgetesteten erhöhen?
Tut mir leid, daß ich Dir die Angst nicht nehmen kann. Aber nüchtern betrachtet: es ist doch eigentlich nichts Schlimmes passiert, seit Du Chlorella nimmst. Warum also nicht auf 22 hochgehen?
Wann hast Du den nächsten Hp-Termin? Hat der eine Klinghardt-Ausbildung?
Mich wundert ein bißchen, daß er Candida jetzt behandelt, aber wahrscheinlich hast Du das an einer anderen Stelle schon mal geschrieben, und ich habe es nur vergessen.

Gruss,
Uta
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Uta,

vielen Dank für deine lieben Worte.
Ja, der HP hat bei Dr. Klinghardt selbst eine Ausbildung genossen.
Er arbeitet sehr viel mit der Bioresonanz und meint, bei mir seien zuerst die Pilze behandlungs-
bedürftig und dann das Amalgam. Außerdem habe ich ja auch noch 4 Blomben im Mund.
Sicher, ich nehme die Chlorella erst seit letzten Sonntag und sicherlich in einer zu geringen Dosis
(mir kamen sie aber mächtig viel vor;-), aber ich dachte ich spüre schneller eine positive Wirkung.
Mir ist jetzt viel schwindlig und düsig.
Das Rizolöl, welches ich unterstützend gegen die Pilze nehme, habe ich heute Abend nicht genommen.
Damit setze ich ja noch mehr Pilze frei.
Ich habe auch gelesen, dass durch die Psychokinesiologie noch mehr Quecksilber freigesetzt wird.
Vielleicht hängt damit auch mein Unwohlsein zusammen.
Na jedenfalls bin ich froh das Pfingsten war und ich dadurch heute nicht arbeiten musste;-)
Vorhin habe ich jedenfalls 22 Chlorella genommen und mir ist, als würden die Kopfschmerzen ein
bisschen besser werden. Ob ich diese Anzahl auch 4 mal nehmen kann? Bisher wurde immer gesagt
3xtäglich.

Schönen Abend.
Anke
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo Anke,
Irgendwo h at Klinghardt geschrieben, daß man sich langsam an die passende Dosis herantasten sollte: so lange erhöhen, bis man sich nicht mehr wohl fühlt mit der Menge. Dann bei der Menge bleiben, bei der man sich noch wohlgefühlt hat.
Wenn Du es also ausprobieren willst, 4x22 zu nehmen, könntest Du das ja mal so machen? Letzten Endes kann einem das eben doch niemand abnehmen, wenn auch die kinesiologische Testung eine gewisse Sicherheit gibt. Und bei Deinem Hp scheinst Du ja in guten Händen zu sein :) .
Trotzdem: Du könntest ja innerlich mal mit Dir selbst ausmachen, ob Du nun die Pilzbehandlung tatsächlich vor dem Entfernen von allen Plomben machen willst und Dich dann ganz klar entscheiden: ja oder nein. Wenn Du mit dieser inneren Entscheidung dann testen läßt, könnte ich mir vorstellen, daß der Test evtl. anders ausfällt als bisher ;) .

Ich wünsche Dir einen aushaltbaren Arbeitstag morgen...
Gruß,
Uta
 

Lukas

Hallo Anke,

ich lese ja nun seit einigen Tagen hier mit...
Also mal ehrlich, wenn sich Dein Körper und Dein Geist so sehr gegen dieses Grünzeugs wehrt, glaubst Du nicht, dass das dann auch einen Sinn hat? Vielleicht einen höheren und größeren, als sich stur an irgendwelche Anweisungen irgendwelcher Anderer (die nicht in Deiner Haut stecken) zu halten - nur weil sie es ja ach so toll ausgetestet haben? Geh zu nem anderen Anderen und der wird Dir wieder was ganz anderes austesten. Vielleicht hörst Du mal zur Abwechslung etwas mehr darauf, was Dein eigener Körper Dir so alles zu verstehen gibt.
Denk mal drüber nach...

Viele Grüße und gute Besserung
Lukas
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Lukas,

Danke für deine ehrliche Meinung.
Vielleicht geht es dir so gut, dass du mich nicht verstehen kannst.
Ich bin in den letzten Jahren sehr verunsichert, weil mir niemand
helfen konnte und ich mir selbst schon gar nicht. Da geht das Ver-
trauen zu einem selbst schon verloren.
Ich habe gestern angefangen meine Dosis selbst auszupendeln und
ich kam genau auf die Dosis des HP. Nun werde ich dem ganzen mal
Vertrauen schenken und diese Dosis so weiternehmen.
Meine größte Angst besteht nicht darin Nebenwirkungen bei der
Entgiftung zu spüren, sondern nicht auf Arbeit fahren zu können.
Aber ich verstehe deinen "moralischen Tritt in den Hintern" schon
richtig und werde versuchen auf meine innere Stimme zu hören.

liebe Grüße
Anke
 

Lukas

Hallo Anke,

gerade weil ich die Situation so gut verstehen kann, gab ich Dir den wichtigen und richtigen Rat, Dich nicht noch zusätzlich von anderen so dermaßen verrückt machen und verunsichern zu lassen - schon gar nicht wegen 5 oder 10 Chlorella-Tabs mehr oder weniger. Was soll denn das?!

LG
Lukas



[geändert von Lukas am 05-17-05 at 11:36 PM]
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Lukas,

das kommt daher, weil ich solche Angst habe, dass es mir noch
schlechter geht und ich meine 10 Stunden auf Arbeit nicht durchstehen kann.
Das ist der EINZIGE Grund, warum ich mich wegen 5 oder 10 Chlorella
mehr oder weniger verrückt mache.

liebe Grüße
Anke
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
Hallo Anke,

ich kann dich sehr gut verstehen, man ist immer hin- und hergerissen. Oft wird einem was erzählt und man meint alles wird gut oder zumindest besser und dann tritt der Fall doch nicht ein. Im schlimmsten Fall verschlechtert sich die Problematik noch...

Wegen den Algen... wenn dir die letzte Dosis gut getan hat, dann bleib doch erst mal dabei.
Ich selber nehme auch nur 10 Stck. pro Tag und hatte mit 3x10 angefangen und hatte immer das Gefühl, die Dosis ist zu hoch, mein Körper hat mit würgen reagiert, sobald ich die schlucken sollte. Lt. kinesl. Testung hätte ich auch 3x10 nehmen können.
Jetzt seit vielen Wochen nehm ich nur noch die 1x10. Hier sagen auch die Einen das wäre zu wenig, Andere sagen das es o.k. ist... es gibt eben viele Meinungen. Hör einfach auf deinen Körper.

LG
himmelsengel


[geändert von himmelsengel am 05-18-05 at 10:26 AM]
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo kleiner Engel;-)

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich nehme zur Zeit 3 x 22 Algen (a`0,2mg).
Allerdings geht es mir noch nicht so richtig gut, aber das mag auch
damit zusammenhängen, dass ich zur Zeit ein Antidepressiva versuche
abzusetzen. An die Algen habe ich mich gewöhnt. Es war für mich
nur am Anfang so eine große Menge. Klinghardt schreibt in seinem
Buch von: fange mit 2 Algen an und steigere sie so bis auf 6 Algen hoch. Und ich werde fast satt von meiner Menge;-)
Wie geht es dir?

lg Anke
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Lukas,

leider klappt es nicht immer, auf das Bauchgefühl, die innere Stimme zu hören. Es gibt einen Mechanismus in Dir, der sich Psychologische Umkehr (PU) nennt. Dieser wird auch innerer Saboteur genannt. Die PU beruht auf einschränkenden Glaubenssätzen, die irgendwann im Zusammenhang mit Unerlösten Seelischen Konflikten (USK) entstanden sind und nun in Resonanzsituationen reaktiviert werden. Ein oder mehrere USKs bestehen dann z.B. im Zusammenhang mit der Schwermetallvergiftung (bei mir schon 14 gefundene). Dazu gehören einige einschränkende Glaubenssätze, wie "Ich will mich selbst bestrafen", "Ich will krank sein", "Ich will sterben" usw. Will ich jetzt meine Algen schlucken, berühre ich einen dieser USKs durch Resonanz und aktiviere die PU bzw. die inneren einschränkenden Glaubenssätze. Mein Unterbewußtsein will nun gar nicht, daß ich die Algen schlucke, es will an der Vergiftung festhalten und krank bleiben oder gar sterben! Glaubst Du nun, daß Du jetzt das richtige Bauchgefühl hast, auf das Du hören solltest?
Überlege mal, was man manchmal anfallsweise in sich hineinstopft, obwohl man genau weiß, daß es einem schadet. Wer kennt sie nicht, die Fleisch-Freßattacken, Schokoladenorgien und anderen Unvernünftigkeiten! Es sind in den seltensten Fällen irgendwelche Spurenelemente, die nur in genau dieser ungesunden Nahrung sind, und die wir jetzt ganz dringend brauchen. Es sind eher die aktivierten einschränkenden Glaubenssätze im Unterbewußtsein, die uns dazu verleiten. Wenn mein Unterbewußtsein in einem bestimmten Moment krank sein will, dann sollte ich in genau diesem Moment nicht auf dieses Unterbewußtsein hören!
Wer schon mal eine Fastenkur gemacht hat oder eine Sucht bekämpfen wollte, weiß genau, zu was das Unterbewußtsein fähig ist. Man steht immer wieder vor dem Kühlschrank oder der Schachtel Zigaretten und hat bewußt gar nicht mitbekommen, den Weg dorthin gewählt zu haben.
Also Vorsicht mit dem Bauchgefühl! Das kann hervorragend stimmen, kann Dich aber auch mächtig in die Irre führen! Mit einem kinesiologischen Eigentest kann man solchen Dingen aber gut auf die Spur kommen.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
@Anke
schön, dass es mit den Algen jetzt doch klappt und es jetzt stimmig für dich ist.

Du versuchst ein Antidepressiva abzusetzen? Vorsicht, ich hoffe unter ärztlicher Aufsicht. Das kann auch nach hinten losgehen, wenn man die einfach weglässt. Ich habe auch jahrelang Psychomedis geschluckt. Irgendwann wollte ich nicht mehr und hab es abgesetzt unter Aufsicht. Heute bin ich immer wieder in Versuchung mir doch welche verschreiben zu lassen, weil sich symptomemäßig einfach nichts besser will und ich dann die Hoffnung in mir erwecke, dass durch die Medis wenigstens ein Teil der Beschwerden weggeht, auch wenn das bedeuten sollte, dass ich Psychopharmaka nehme. Doch mein HA und mein Thearpeut meinen, ich brauche keine... Nun denn, ich will ja eigentlich auch keine nehmen, aber ich will auch nicht so viele körperl. Symptome haben.

Tja wie es mit geht? Eigentlich nach wie vor wie immer... also nicht besonders gut. Mein Schwindel ist 24 Std. da, ab und an eine Schwindelattacke. Dann bekomme ich Übelkeitsattacken seit neustem. Mein Kreislauf spinnt etwas. Habe oft Kopfschmerzen (Migräne?) und meine Zunge brennt und habe oft einen Kloß im Hals.
Auf der anderen Seite mache ich eine Verhaltenstherapie und sie bringt mir schon eine ganze Menge. Traue mir viele Dinge trotz Angst zu (z.B. auf einen hohen Turm steigen). Leider fruchtet das trotz aller Anstrengung nicht in Bezug auf meine Ängste im täglichen und meiner Symptome. Hier muss noch viel erarbeitet werden.

Ich wünsche dir ein wunderschönes We und alles Gute.
Kopf hoch. Der Weg ist das Ziel ;-)
LG
himmelsengel
 
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Hallo an Alle,

@ Günter - das hat mich nun ein wenig erschreckt - das die innere Stimme auch täuschen kann.
Was die Menge der Chlorella angeht - gehe ich immer nach meiner inneren Stimme - zugleich schau ich natürlich auch, wie es mir geht - aber als erstes entscheidet mein Bauch.
Was Du erwähnt hast - wenn man ein Verlangen nach irgendwelchen Sachen hat - dem hab ich eigentlich manchmal nachgegeben (wenn es nun nicht dauernd schädigendes war) - hab gedacht das braucht mein Körper - aber so sieht das ja ganz anders aus *grübel*

@ Uta - Du schriebst man soll sich an die richtige Menge herantasten - wie zeigt sich das denn eigentlich bei Chlorella, wenn es zuviel ist?

@ Anke - wie geht es Dir denn nu momentan - macht sich die richtige Menge Chlorella bemerkbar?

Schönen Tag noch
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.405
Hallo Himmelsengel,
ich hatte schon vor längerer Zeit eine neue Prothesen für den O- und U-Kiefer bekommen. Material wie vorher schon gehabt und vertragen. Allerdings hat der ZA darauf bestanden, daß im UK die Prothese sehr weit nach hinten reicht, weil sie so sehr gut sitzt. Das stimmt auch. Aber: am zweiten Tag, an dem ich diese Prothese trug, fing die Mundschleimhaut zu brennen an. Ich habe das immer wieder ausprobiert: mit der alten Prothese: kein Brennen, mit der neuen: Brennen.
Bei einem Termin beim ZA sagte er, daß evtl. die Prothese auf einen Nerv drückt und daher das Brennen kommt. Jetzt wird die Prothese unten immer mehr verkürzt, so daß vor allem hinten mehr Raum entsteht. Mal schauen, was dabei herauskommt %) ....
Gruss,
Uta :)
 
Beitritt
08.10.04
Beiträge
619
hallo zusammen!

ich muss auch noch kurz meinen Senf beifügen, bezüglich Chlorella:

angefangen hatte ich vor ca. einem halben Jahr mit Chlorella Pyrenoidosa 3 x 4 Tabletten, wobei ich mich noch wohlfühlte. Ich hab dann langsam gesteigert bis 3 x 10, da ging es mir schlecht, mir war speiübel und ich hatte Durchfall. Ausserdem würgte es mich auch beim Tablettenschlucken, :~ und mich widerte nur schon der Geruch der Algen an. Dann hab ich für einige Monate abgesetzt. Ich kaufte mir ein Chlorellapulver aus dem Reformhaus, davon nahm ich nur 3 x 1 Teelöffel pro Tag, aufgelöst in einem Glas Wasser. Ich vertrug es ausgezeichnet und es schmeckte mir auch ganz gut! Es war jedoch sehr teuer, also bin ich wieder umgestiegen: diesmal beziehe ich Chlorella über meinen Kinesiologen, und zwar Heidelberger Chlorella Vulgaris, sie testeten kinesiologisch besser als Pyrenoidosa. Eigentlich wollte ich wieder das Pulver, hatte er aber keines, so dass ich jetzt wieder bei Tabletten gelandet bin. Die erste Woche nahm ich 3 x 5 Tabl., dann 3 x 6, 3 x 8, und jetzt bin ich gerade bei 3 x 10 angelangt. Es geht mir gut, ausser ab und zu leichte Übelkeit, Magendrücken und Sodbrennen. Ausserdem hab ich wieder mit sehr starker Akne zu kämpfen, ich erhoffe mir nun durch die Dosiserhöhung eine Verbesserung...

Ich gehe übrigens bei der Dosis auch nach Bauchgefühl. Ich habe damit eigentlich fast immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich weiss oft instinktiv, was mir gut tut und was nicht (einige Vermutungen sind bei kinesiologischen Testungen bestätigt worden) Ich kann mir aber schon vorstellen, dass Günter Recht hat mit der psychologischen Umkehr.
Pendeln klappt bei mir nicht, das Pendel bleibt bocksteif, oder es bewegt sich so minim oder unklar, dass ich nicht sehe, in welche Richtung es sich bewegt ;o) Ich mach das wahrscheinlich falsch.

Also nochmals zur Chlorella: ich finde eigentlich das Pulver am besten, es ist viel einfacher zum Einnehmen! In etwas Wasser aufgelöst lässt es sich prima runterschwemmen! (und erzeugt keine Anti-Schluck-Würge-Attacken ;o)) Bin ich hier die Einzige, die das Pulver bevorzugt? Alle reden immerzu von den Tabletten... :?

Liebe Grüsse
Elfe


[geändert von Elfe am 05-20-05 at 04:47 PM]
 

Lukas

Erstellt von Günter M.

Es gibt einen Mechanismus in Dir, der sich Psychologische Umkehr (PU) nennt. Dieser wird auch innerer Saboteur genannt. Die PU beruht auf einschränkenden Glaubenssätzen, die irgendwann im Zusammenhang mit Unerlösten Seelischen Konflikten (USK) entstanden sind und nun in Resonanzsituationen reaktiviert werden. Ein oder mehrere USKs bestehen dann z.B. im Zusammenhang mit der Schwermetallvergiftung (bei mir schon 14 gefundene). Dazu gehören einige einschränkende Glaubenssätze, wie "Ich will mich selbst bestrafen", "Ich will krank sein", "Ich will sterben" usw.

Günter
Hallo Günter,

das ist zumindest EINE Theorie... eine Theorie derer, die genau damit einen Haufen Batzen Geld verdienen :D

LG
Lukas
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Lukas,

ich bin selbst sehr allergisch gegen Leute, die sich mit der Krankheit und Gutgläubigkeit der Leute dumm und dämlich verdienen. Deshalb versuche ich möglichst alles selbst, um mir ein eigenes Bild zu machen und um mich selbst behandeln zu können. Sämtliche USKs bei mir haben meine Frau und ich gelöst. Da ist niemand reich geworden.
Die Wirkung der Psychologischen Umkehr kann ich täglich bei mir beobachten, da ich sehr viel teste. Es ist wirklich ein innerer Saboteur, der dazwischenfunkt! Und ich kann dann auch austesten, welche Glaubenssätze gerade aktiv sind. Das ist sehr lehrreich! Und ich kann bei diesen Dingen nur bestätigen: Klinghardt lügt nicht! Er mag sich wohl auch mal irren (wie in seiner Theorie "erst ausleiten, dann Übersäuerung behandeln") aber die Leute bewußt an der Nase herumführen tut er nicht. Es gibt Klinghardt-Therapeuten, die behandeln für 30 Euro die Stunde. Was würdest Du denn verlangen, wenn Du davon leben must, teure Kurse und Testmaterialien brauchst und Dein Kalender nicht immer voll ist? Ein normaler Arzt würde dafür nicht mal aufstehen. Schau Dir mal Behandlungssätze eines Arztes an! Der Unterschied ist aber, daß den normalen Arzt hier in Deutschland die Kasse bezahlt, er quasi kostenlos für Dich ist. Der Heilpraktiker hat oft Methoden, die dem Normalsterblichen oft suspekt erscheinen. Dann riecht alles schnell nach Abzocke und Scharlatanerie.
Niemand hindert Dich aber daran, einen Eigentest zu erlernen! Dann kannst Du alles selbst überprüfen.
Ich bewundere immer Dein biochemisches Wissen und Tun. Aber dies ist nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite, die feinstoffliche, seelische Seite kommt bei Dir leider zu kurz. Ohne Beachtung diese Seite ist aber Heilung nicht möglich.
Ich hoffe, Du verzeihst mir meine offenen Worte. (@)
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
Erstellt von Sternenfee
@ Uta - Du schriebst man soll sich an die richtige Menge herantasten - wie zeigt sich das denn eigentlich bei Chlorella, wenn es zuviel ist?

@ Anke - wie geht es Dir denn nu momentan - macht sich die richtige Menge Chlorella bemerkbar?
Hat noch jemand ne Antwort für mich? Würde mich wirklich interessieren, wie sich das bemerkbar macht, wenn man zu viel Chlorella nimmt?

Viele Grüße
Renate
 

Lukas

Erstellt von Günter M.

Hallo Lukas,

ich bin selbst sehr allergisch gegen Leute, die sich mit der Krankheit und Gutgläubigkeit der Leute dumm und dämlich verdienen. Deshalb versuche ich möglichst alles selbst, um mir ein eigenes Bild zu machen und um mich selbst behandeln zu können. Sämtliche USKs bei mir haben meine Frau und ich gelöst. Da ist niemand reich geworden.
Die Wirkung der Psychologischen Umkehr kann ich täglich bei mir beobachten, da ich sehr viel teste. Es ist wirklich ein innerer Saboteur, der dazwischenfunkt! Und ich kann dann auch austesten, welche Glaubenssätze gerade aktiv sind. Das ist sehr lehrreich! Und ich kann bei diesen Dingen nur bestätigen: Klinghardt lügt nicht! Er mag sich wohl auch mal irren (wie in seiner Theorie "erst ausleiten, dann Übersäuerung behandeln") aber die Leute bewußt an der Nase herumführen tut er nicht. Es gibt Klinghardt-Therapeuten, die behandeln für 30 Euro die Stunde. Was würdest Du denn verlangen, wenn Du davon leben must, teure Kurse und Testmaterialien brauchst und Dein Kalender nicht immer voll ist? Ein normaler Arzt würde dafür nicht mal aufstehen. Schau Dir mal Behandlungssätze eines Arztes an! Der Unterschied ist aber, daß den normalen Arzt hier in Deutschland die Kasse bezahlt, er quasi kostenlos für Dich ist. Der Heilpraktiker hat oft Methoden, die dem Normalsterblichen oft suspekt erscheinen. Dann riecht alles schnell nach Abzocke und Scharlatanerie.
Niemand hindert Dich aber daran, einen Eigentest zu erlernen! Dann kannst Du alles selbst überprüfen.
Ich bewundere immer Dein biochemisches Wissen und Tun. Aber dies ist nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite, die feinstoffliche, seelische Seite kommt bei Dir leider zu kurz. Ohne Beachtung diese Seite ist aber Heilung nicht möglich.
Ich hoffe, Du verzeihst mir meine offenen Worte. (@)
Liebe Grüße

Günter
-----------------

Hallo Günter,

Du irrst, die seelische und feinstoffliche Seite kommt bei mir nicht zu kurz. Nur lasse ich mir nicht von allen möglichen (und teilweise unmöglichen!) Leuten einen Bären aufbinden :)

Du hast mich auch völlig falsch verstanden, wenn Du meine Worte in der Weise auslegst, dass ich etwa einem Klinghardt unterstellen würde, die Leute bewusst zu verarschen und zu belügen! Er selbst mag von seiner Psycho-Theorie ja durchaus überzeugt sein. Inwieweit es all diejenigen sind, die "nach seiner Methode" arbeiten und dabei oftmals tatsächlich die Kranken ausnehmen, sei dahingestellt.

Aber so oder so, da kannst Du Dich drehen und wenden wie Du willst, das ganze Psychogedöns mit hier mal drücken und dort mal klopfen, bleibt nach wie vor REINE, UNBEWIESENE THEORIE! Eine Theorie unter vielen. Es gibt Leute, die bei der praktischen Anwendung dieser Theorie offensichtlich eine persönliche Befindensverbesserung verspüren, daraus schließen diese dann (Dich eingeschlossen), dass diese Theorie die einzig wahre sei... und es gibt Personen, die bei der praktischen Anwendung dieser Theorie keinerlei Verbesserungen verspüren können (denen dann wiederum von Leuten wie Dir Eigenverschulden und ein Nicht-Genesen-Wollen unterstellt wird - wie praktisch! :D ). Kurz: es ist wie bei annähernd JEDER Theorie - dem einen hilfts, dem anderen eben nicht.

LG
Lukas
 
Themenstarter
Beitritt
10.02.05
Beiträge
55
Hallo Lukas,

ich bin eigentlich kein streitsüchtiger Mensch, aber Leute, die immer aber auch immer alles
wissenschaftlich bewiesen haben wollen, die kann ich nicht verstehen!!!
Stell dir vor es gibt auf dieser Welt Dinge die Menschen heilen und die man nicht erklären kann
wie z.Bsp. 1+1=2.
Ich bin bei einem "richtigen" Psychologen wegen einer Verhaltenstherapie in Behandlung.
Letzte Woche hatte ich meinen 1. Termin. Ich erklärte ihm, dass ich zu einem HP fahre der Psycho-
kinesiologie bei mir durchführt. Nach dem ich mit meinen Erklärungen (was er da alles so bei mir macht)
fertig war, gratulierte er mir und sagte: Toll, dass sie so einen fähigen Menschen gefunden haben.
Diese Technik beherrschen nicht viele HP. Es ist "eigentlich" bewiesen dass dies Methoden den
Patienten helfen, nur unter wissenschaftlichen Beweisen versteht man halt das eine "Formel" aufgeht.
Und gerade Günter musst du nicht erklären dass er auf seinen eigenen Körper hören soll. ER tut das
ganz sicher.

lg Anke
 
Oben