Amalgamreste?

Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Hallo Forumsmitglieder,

Bei mir sind alle Löcher in den Zähnen mit Kunstoff gefüllt. vor vielen Jahren wurden einige Zähne, darunter auch Milchzähne mit Amalgam gefüllt.
Meine Frage jetzt, ich weiß leider nicht mehr welche Zähne und wieviele von denen Wurzelbehandelt wurden, aber ist es nicht möglich das dann noch Amalgamreste im Mund, in den Wurzeln (sofern das überhaupt möglich ist) übrig geblieben sind??? Ich wollte jetzt eigentlich bald mit der Ausleitung beginnen, habe aber jetzt Angst weil ich damit alles mehr verschlimmern kann.
Wie soll ich jetzt fortfahren kann ich mit der Ausleitung beginnen, oder soll ich mir jetzt einen geeigneten Zahnarzt suchen und was kann der dann überhaupt machen?, durch Ultraschalluntersuchung sehen ob noch irgendwo Amalgamreste sind, ist dies überhaupt möglich???
 
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Amalgamreste

Hallo

Nein in den Wuzelkanälen ist mit Sicherheit KEIN Amalgam. Du hast eine Wurzelfüllung bekommen, aber mit Sicherheit kein Amalgam. Solltest du noch Amalgam haben würdest du das sehen.
Auch ein Zahnarzt müsste dir das bescheinigen können.
Schau dir einfach deine Zähne mal an: Wenn du was silbernes siehst, hast du noch welches ansonsten nicht.:)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Amalgamreste

Hallo

Nein in den Wuzelkanälen ist mit Sicherheit KEIN Amalgam. Du hast eine Wurzelfüllung bekommen, aber mit Sicherheit kein Amalgam. Solltest du noch Amalgam haben würdest du das sehen.
Auch ein Zahnarzt müsste dir das bescheinigen können.
Schau dir einfach deine Zähne mal an: Wenn du was silbernes siehst, hast du noch welches ansonsten nicht.:)
Hallo Sommersonne,
Danke für deinen Beitrag.
Ich weiß jetzt nicht genau ob ich dich falsch verstanden habe oder du vielleicht mich. Die Amalgamfüllungen sind wie gesagt schon lange raus, das weiß ich auch ganz genau. Das war auch damals ein anderer Arzt der die gesetzt hat. Ich habe wie gesagt überall wo Löcher sind neue Kunststofffülungen bekommen und der Zahnarzt bei dem ich diese neuen Füllungen bekommen habe, hatte auch noch niemals eine Wurzelbehandlung bei mir gemacht, sondern nur die alten Füllungen ausgetauscht (die aber zuvor ein anderer Arzt eingesezt hat).
Die Wurzelbehandlungen hat der Arzt bei mir durchgeführt der auch mit Amalgam gearbeitet hat. Also wäre es dann doch durchaus möglich das in den Wurzelkanälen Amalgamreste sind oder kann ich wirklich davon ausgehen das da nirgendswo mehr Amalgam ist, das kann der Arzt anhand eines Ultraschall doch nicht erkennen? (was bei mir übrigens vor der letzten Behandlung auch gemacht wurde).
Wie kann ich jetzt herausbekommen ob die Kanäle wirklich frei sind, Ich meine hier gibts Beiträge wenn ich richtig verstanden habe, wo steht das sich Reste im Kieferknochen absetzen können.
Deswegen nochmal die Frage wäre es nicht wirklich besser bevor ich mit der Ausleitung beginne, einen richtig gescheiten Zahnarzt zu suchen der die Sache auf dem Grund gehen kann, und können diese Zahnärzte wirklich herausfinden ob sich irgendwo noch Amalgamreste befinden?

Ich muss ganz ehrlich gestehen das ich mich mit dem Thema Amalgam Entfernung nicht auseinander gestzt habe weil ich aber auch davon ausgegangen bin das ich wirklich kein Amalgam mehr im Mund habe. Bitte um Hilfe!

Danke.


MFG
Patriot90
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Mein OPG

Hallo,

Können mir ein paar erfahrene etwas zu diesem Bild sagen, ich wollte eigentlich bald mit der Ausleitung starten, jetzt weiß ich nicht ob ich noch Amalgamreste im Mund habe.?
Das Bild wurde mitte 2012 gemacht, auf dem Bild müssten nur Kunststofffüllungen sein das Bild wurde vor der Behandlung gemacht. Alle Füllungen auf dem Bild wurden neu ausgetauscht, ebenfalls durch Kunststofffüllungen.
Ich hoffe man kann alles auf dem Bild erkennen.

Danke im vorraus.

Directupload.net - yo6vpv4x.jpg
 
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Lieber Patriot
Man macht niemals und hat auch noch die Amalgam als Wurzelfüllung verwendet.
Insofern kannst du mit großer Sicherheit davon ausgehen dass du kein Amalgam im Mund hast.
Allerdings habe ich mir eben dein Bild angesehen:
Amalgam und auch Gold- bzw alle Metallfüllungen sind auf Röntgenbilder immer ganz weiß.
Du hast am Zahn 36 ( das ist im Unterkiefer der 3. Zahn von links) so einen weißen Punkt.
Hast du da eine Füllung drin?
Und nach einer Wurzelbehandlung sieht keiner Deiner Zähne aus.
Bist du sicher dass du eine gehabt hast?
Bei einer Wurzelbehandlung werden Nerven gezogen und man macht eine Wurzelfüllung rein welche auf dem Röntgenbild auch ganz weiß sein müsste. ;) Also die Wurzeln müssten weiß gefüllt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Lieber Patriot
Man macht niemals und hat auch noch die Amalgam als Wurzelfüllung verwendet.
Insofern kannst du mit großer Sicherheit davon ausgehen dass du kein Amalgam im Mund hast.
Allerdings habe ich mir eben dein Bild angesehen:
Amalgam und auch Gold- bzw alle Metallfüllungen sind auf Röntgenbilder immer ganz weiß.
Du hast am Zahn 36 ( das ist im Unterkiefer der 3. Zahn von links) so einen weißen Punkt.
Hast du da eine Füllung drin?
Und nach einer Wurzelbehandlung sieht keiner Deiner Zähne aus.
Bist du sicher dass du eine gehabt hast?
Bei einer Wurzelbehandlung werden Nerven gezogen und man macht eine Wurzelfüllung rein welche auf dem Röntgenbild auch ganz weiß sein müsste. ;) Also die Wurzeln müssten weiß gefüllt sein.
Hallo Sommersonne,

Ich kenne mich da jetzt nicht so genau aus aber meinst du nicht einen der Zähne 44-46 der Punkt weiße Punkt der im Zahn ist unter der Füllung, oder meinst du wirklich doch Zahn 36 der weiße Punkt (ich sag jetzt der mal auf der Schicht ist)? Ja da ist eine Füllung drinn warum?

Zu den Wurzelbehandlung also ich bin mir aufjedenfall sicher das ich eine gehabt habe, aber wie du bestimmt auf dem Bild gesehn hast wurden mir im Oberkiefer Zähne gezogen und es wäre möglich das einer der Zähne wurzelbehandelt wurde.

Mir ist gerade eben eingefallen ich habe ein Bild aus 2008 da wurde bevor mir die Zähne gezogen noch eine Aufnahme gemacht. Wenn ich das richtig sehe sind das 3 Zähne die wurzelbehandelt wurden und dann bei der OP gezogen wurden, sehe ich das richtig?, oder nur Zahn 14 oder 15???

Danke.

bilderhost.com/ImageHosting/19361_Imag01.gif.html
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Hallo,

Ich dachte bevor ich mir auf Verdacht Zähne ziehen und den Kiefer ausfräßen lasse wo mal Amalgamfüllungen waren, kann ich doch noch eine DVT-Untersuchung machen. Hat hier jemand in letzter Zeit erfahrung damit gemacht und kann mir sagen ob es ihn bei der Entscheidung vor einer OP geholfen hat?
Ich habe hier ganz in der nähe einen Zahnarzt der zumindest ein solches Gerät besitzt (3D-Röntgen-Gerät, der Firma KaVo). Kennt jemand diese Firma, lohnt es sich das zu machen? Der Preis spielt jetzt keine Rolle.

Danke
LG
 
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Hallo nochmal

Also auf jeden Fall hast du 1 wurzelbehandelten Zahn gehabt und zwar oben.

Warum willst du denn das Amalgam ausleiten lassen?
Wurde bei Dir festgestellt dass du eine Reaktion drauf hast?
Mein alter Zahnarzt hat die EAV angeboten, also die Eletroakupunkur nach Voll und konnte so immer ganz genau sehen, ob jemand Amalgam etc verträgt oder nicht.
Ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken machen. Wie gesagt wenn du noch Amalgam im Mund hättest würdest du es silbern sehen...und zwar DEUTLICH sehen. Man nimmt Amalgam nicht als Unterfüllung und haut Kunststoff drauf! :)
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Warum willst du denn das Amalgam ausleiten lassen?
Hallo Sommersonne,

Ich habe etliche Symptome einer Schwermetallvergiftung und möchte es deswegen mit einer Ausleitung probieren.

Kannst du mir etwas zur DVT Untersuchung sagen, lohnt es sich das zu machen?
 
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Ich habe eben mal nach dem DVT gegoogelt und du willst das nur machen, um sicher zu gehen dass du kein Amalgam mehr im Mund hast, richtig?
Laß dir das bitte von keinem Arzt andrehen. Die Kosten trägst du selber und die belaufen sich bei um die 200 EUR.
Ein ganz normaler Zahnarzt kann das auch so sehen ob du noch Amalgam drin hast oder nicht. Man macht keine Kunststofffüllugen über AmalgamFüllungen! Deinem Röntgenbild zufolge hast du eher keines mehr drin und ich würde einfach nochmal zu einem ZA gehen und da ganz normal nachhaken.
Es wird unwahrscheinlich viel nutzloses an Patienten empfohlen und bei einer so einfachen Feststellung ob du noch Amalgam im Mund hast würde ich auf keinen Fall die DVT machen lassen.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen?

Viele Grüße
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Ich habe auch verstanden das ich unter dem Kunststoff kein Amalgam habe, haben kann.
Ich habe mich etwas eingelesen und im Toxcenter steht ja u.a. das man alle Zähne ziehen sollte wo mal Amalgamfüllungen waren, ja sogar die wo kein Amalgam war und dann am besten noch ausfräßen! Weil das Quecksilber durch die Wurzeln in den Kiefer gewandert ist und dort alles vereitert, vergiftet richtig? Also wie ich das verstanden habe sollte man die Zähne dann nur ziehen und ausfräßen lassen wenn Herde vorliegen? Dann meint Daunderer doch auch das wir alle die mal Amalgamfüllungen hatten, auch früher oder später Zahnherde haben werden?
Ich habe inmoment weder Schmerzen in den Zähnen noch im Kiefer. Das einzigste was mir bisschen Probleme bereitet, bereitet hat ist eine Zahnfleischtasche im Oberkiefer. Ich bin ja noch jung und was da noch nicht ist kann ja noch werden. Deswegen habe ich jetzt Angst mit der Ausleitung zu beginnen weil ich nicht mein Hirn noch weiter vergiften will.
Es wäre ja möglich das ich doch Zahnherde habe die aber auf dem OPG nicht zu sehen sind. Das erhoffe ich mir durch das DVT herauszufinden.

Ich würde gerne eines genau wissen, habe ich es richtig verstanden das Zähne ziehen u. Kiefer ausfräßen nur dann erfolgen sollten wenn Zahnherde vorliegen? Ist es wirklich so das ich früher oder später Zahnherde haben werde und ich im Endeffekt die Prozedur sowieso durchmachen muss? Oder sind das alles nur Thesen wo jeder selbst entscheiden muss ob er dem Glauben schenkt oder nicht?

Bitte beantwortet mir diese Fragen. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, Ich muss und will endlich mit der Ausleitung beginnen, habe aber große Angst das diese mir nichts bringen wird weil ich mir die Zähne nicht habe ziehen lassen!

Danke

Liebe Grüße, Patriot90
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.209
Hallo Patriot90,

Ich würde gerne eines genau wissen, habe ich es richtig verstanden das Zähne ziehen u. Kiefer ausfräßen nur dann erfolgen sollten wenn Zahnherde vorliegen? Ist es wirklich so das ich früher oder später Zahnherde haben werde und ich im Endeffekt die Prozedur sowieso durchmachen muss?
ich wäre sehr vorsichtig und würde mir ohne zuverlässige Befundung weder einen früheren "Amalgam"-Zahn ziehen noch mir den Kiefer ausfräsen lassen.
Es gibt Fälle, in denen Menschen ihre Zähne losgeworden sind, was nicht hätte sein müssen; im Endeffekt hatten sie danach noch mehr Probleme (wie die Lücken füllen?).

Aus meiner eigenen Erfahrung (die nicht für Jeden zutreffen muss) kann ich berichten, dass meine vielen Amalgamfüllungen vor über 20 Jahren entfernt worden sind. Bis heute habe ich keine Zahnherde!

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Aus meiner eigenen Erfahrung (die nicht für Jeden zutreffen muss) kann ich berichten, dass meine vielen Amalgamfüllungen vor über 20 Jahren entfernt worden sind. Bis heute habe ich keine Zahnherde!
Hallo Malve,

Woher weißt du das du keine Zahnherde hast? OPG Befunde? Oder einfach vom Allgemeinbefinden her?
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.209
Hallo Patriot90,

ich weiß es vom OPG her; zusätzlich wurde, bevor ich vor einigen Jahren ein Implantat bekommen habe, eine gründliche Überprüfung durchgeführt.

Liebe Grüße,
Malve
 
Beitritt
06.03.09
Beiträge
217
Solltest du einen Entzündungsherd im Kiefer haben, würde man das auf dem OPG sehen! Es wäre ein deutlicher Schatten an der Wurzel sichtbar!Da ist bei dir gar nichts!
Ich habe so das Gefühl, als ob dir da jemand etwas eingeredet hat.
Du bist ja total verunsichert!
War das die Person die Dir auch die Ausleitung empfohlen hat?
Mein damaliger Zahnarzt der die EAV durchgeführt hat, hat die Leute auch ausgeleitet, aber hat mit Sicherheit NICHT die Zähne entfernt oder ausgefräst!!!!!. Wir hatten einige dabei die richtige Probleme hatten (Haut, Migräne etc) und das wurde nach der Ausleitung immer besser.
Das Quecksilber wandert doch nicht in die Zahnwurzel!!!
Woher hast du denn diese Sicherheit?
Und wer hat dir diese Angst eingeredet?

Lieber Patriot, laß dich bloß nicht verrückt machen!
Es wird soviel Geld mit der Angst der Leute verdient!
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Solltest du einen Entzündungsherd im Kiefer haben, würde man das auf dem OPG sehen! Es wäre ein deutlicher Schatten an der Wurzel sichtbar!Da ist bei dir gar nichts!
Ich habe so das Gefühl, als ob dir da jemand etwas eingeredet hat.
Du bist ja total verunsichert!
War das die Person die Dir auch die Ausleitung empfohlen hat?
Mein damaliger Zahnarzt der die EAV durchgeführt hat, hat die Leute auch ausgeleitet, aber hat mit Sicherheit NICHT die Zähne entfernt oder ausgefräst!!!!!. Wir hatten einige dabei die richtige Probleme hatten (Haut, Migräne etc) und das wurde nach der Ausleitung immer besser.
Das Quecksilber wandert doch nicht in die Zahnwurzel!!!
Woher hast du denn diese Sicherheit?
Und wer hat dir diese Angst eingeredet?

Lieber Patriot, laß dich bloß nicht verrückt machen!
Es wird soviel Geld mit der Angst der Leute verdient!
Ich verstehe was du meinst. Und auch wenn es bei dir so vielleicht rübergekommen ist, ich bin nicht so naiv und lass mir von jemandem etwas einreden, ich habe bisher eigentlich immer alles aus eigener voller überzeugung gemacht und wenn mal nicht dann war es aus hoffnunglosigkeit, weil es mir mal wieder so schlecht ging.
Ich bin mir überhaupt nicht sicher und du hast auch recht das ich inmoment verunsichert scheine. Aber ich habe erst seit einigen Tagen davon gehört bzw. gelesen das man so vorgehen sollte bevor man mit der Ausleitung beginnt, im Toxcenter oder u.a. auch hier im Forum. Deswegen mag es sein das ich einiges falsch verstanden und dann hier nicht richtig wiedergegen habe. Deshalb habe ich ja auch meistens ein Fragezeichen dahintergesetzt.

LG :)
 
Themenstarter
Beitritt
28.06.10
Beiträge
89
Ich möchte zu einem guten erfahrenen Zahnarzt der sich das nochmal anschaut außerdem habe ich noch Weißheitszähne die ab und an mal Probleme machen. Könnt ihr mir einen guten Zahnarzt im Raum Münster/Osnabrück/Bielefeld empfehlen der vielleicht auch mit SM-Vergifteten erfahrung hat? Hat jemand erfahrung mit Frau Dr. Angelika Hohler aus Braunschweig oder Dr. Wolfgang Burk aus Oldenburg? Gerne auch PN!

Danke!
 
Oben