Quantcast

Amalgamentfernung + Ausleitung, bitte um Hilfe !

Themenstarter
Beitritt
28.03.07
Beiträge
4
hallo,

habe schon einiges hier gelesen und hätte gerne ein bisschen unterstützung von den "erfahreneren leuten" hier.

habe gestern 2,5 amalgamplomben mit absauger ohne kofferdam, zinkkohle (vorher/nachher) und ohne sauerstoffmaske entfernt bekommen. ich habe das amlagam aus reinem schutz für die zukunft entfernen lassen. ich habe somit keine akuten beschwerden bezgl. amalgam.

als ausleitung hat mir der zahnarzt folg. produkte veschrieben>: beta-reu-rella, schwarzkümmelöl kapseln, selenium d5, zincum metallicum d4, sowie acetylsystein schleimlöser brausetabletten verschrieben. das wäre keine starke ausleitung, ich solle vorab in entsprechender dosierung 5 wochen o.g. sachen einnehmen. weiteres käme danach. es wurde auch nicht analysiert, in wieweit ich bisher "belastet/vergiftet" bin. (wer macht so etwas überhaupt und wie?)

da ich einen schwachen magen habe (ab und zu gastritis) ist mir die bruasetablette durch die säure direkt auf den magen geschlagen.

freue mich über verbesserungsvorschläge und erfahrungen.

vieln dank

richard
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Hallo,
wenn Dein zahnarzt sich mit Ausleitung auskennt, sollte er eigentlich auch wissen dass man Amalgam nur mit KOfferdamm und Co entfernt...
Keine akuten Beschwerden? Deine Gastritis könnte schon vom Amalgam kommen.
Na wie auch immer, jetzt ist es raus. Die Ausleitung klingt ganz okay, ich würde sagen, Du musst schauen wie Du damit klar kommst. Acetylsystein sagt mir nichts. Wenn Du einen empfindlichen Magen hast, warte doch ab bis sichd as Brauseln der Brausetablette gelegt hat und die Kohlensäure raus ist.
Ansonsten würd ich Dir auch raten Dich über die anderen Entgiftungsmethoden hier im Forum zu informieren (unter Wiki).
Liebe Grüße und viel Erfolg
Carrie
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.697
Gut, dann können Deine psychischen Probleme vom Amalgam können...

Ich sag ja auch immer nur 'können'. Warum nicht?
 
Themenstarter
Beitritt
28.03.07
Beiträge
4
Acetylsystein ist ein schleimlösemittel für die schleimhäute. ich habe gelesen, daß das algenzeug beta-reu-rella nicht gut sein soll wegen stärkerer verunreinigung. man sollte algenextrakte aus "röhren" (wohl extra schadstoffrei gezüchtet) nehmen !
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
Acetylsystein ist ein schleimlösemittel für die schleimhäute. ich habe gelesen, daß das algenzeug beta-reu-rella nicht gut sein soll wegen stärkerer verunreinigung. man sollte algenextrakte aus "röhren" (wohl extra schadstoffrei gezüchtet) nehmen !
ähm... wenn du es weißt, warum fragst du dann? das blick ich grad nicht. was möchtest du denn genau wissen? vielleicht solltest du wirklich erstmal ein bisschen im forum lesen, da erübrigen sich viele fragen von allein.

lg
alanis
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.080
Hallo Richard,
über Beta-Reu-Rella wurde hier neulich einiges geschrieben:
https://www.symptome.ch/vbboard/ausleitung-entgiftung/6420-beta-reu-rella.html
Wichtig bei Chlorella-Algen ist, daß sie in einem geschlossenen Röhrensystem gezüchtet werden und damit keine Möglichkeit haben, Schwermetalle aufzunehmen. In der freien Natur ist das durchaus möglich.

FAlls Du das ganze Thema lieber in Buchform hast, hier zwei Titel, die jeder Betroffene kennen sollte:
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
und
Bücher von Amazon
ISBN: 3609634960


Grüsse,
Uta
 
Oben