"Amalgam-Urteil"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lukas

@ Bodo:

siehe:

Damit ist diese Sache hier für mich beendet.


Vielleicht hat ja jemand auch noch etwas zum eigentlichen Thema beizutragen.

https://www.symptome.ch/vbboard/showpost.php?p=58840&postcount=31

Es wäre schön gewesen, man hätte dies in soweit respektiert, dass ich meine Entscheidung hätte beibehalten können.


Im Übrigen dienst Du der Sache nicht, in dem Du hier
Bodo schrieb:
Flower behauptete allerdings nicht das, was Lukas ihr unterstellt.
behauptest, ich würde Flower-Anne unwahre Dinge unterstellen. Das wiederum sind unwahre Unterstellungen Deinerseits, die Du auch passenderweise ungenannt, unbegründet und unbewiesen lässt!
 
wundermittel

MisterX

Perversion in DE

Folgende Bewertung findet in DE (verkehrsrechtlich) statt:

Berauschende Mittel
Dazu gehören: Cannabis, Heroin, Kokain, Morphin, Amphetamine, Ecstasy
250,- EUR, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot
bei Eintragung von bereits einer Entscheidung 500,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot
bei Eintragung von bereits mehreren Entscheidungen 750,- EUR, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot

Achtung:
Der Genuss von harten Drogen (auch außerhalb des Straßenverkehrs)
führt im Normalfall zum Entzug der Fahrerlaubnis.
Ein hoher Wert beim Cannabis-Abbauprodukt (THC-COOH) kann zum Führerscheinentzug
führen, weil dies einen regelmäßen Konsum anzeigt.
Wird man beim Fahren unter Drogen erwischt, droht ein Drogenscreening oder die MPU.

https://www.bussgeldkataloge.de/

WEnn aber jemand schwer durch Amalgam geschädigt wurde ... und dadurch schwerste Probleme hat (z.B. durch HirnEntzündung, wenn eine Allergie auf das Amalgam vorliegt) wird er weder für fahruntauglich erklärt, noch werden seine Einschränkungen anerkannt.
Im Gegenteil. In der Regel wird er noch mit einer „psychosomatischen“ Diagnose belegt ... mit ständiger Androhung einer psychiatrischen Diagnose ... wenn er nicht endlich das Maul halten sollte ... :greis:

Perfider geht's doch eigentlich gar nicht mehr, oder? :schock:
 

Bodo

Doch. Lukas, Du unterstellst Flower infamer Weise Dinge, die jeglicher Grundlage entbehren.

Auffallend auch, dass Deine Meinung grundsätzlich auf Vermutungen, Verdächtigungen und Gefühlen basiert, während andere ihre Meinung gewinnen durch die Herleitung von Sachverhalten, durch Erbringung von Beweisen, ausgerichtet ausschließlich anhand der Realität, anhand Fakten und Tatsachen.

Das Problem: Mir scheint, dass Du auf Äußerungen wartest, die Du dann gegebenenfalls je nach Gusto uminterpretierst. Das ist nicht redlich. Und wenn wir jetzt schon auf der persönlichen Schiene sind, dann lasse mich diese auch konsequent betreten: Du bist mir sympatisch. Du bist ein Mensch, der sehr viel Leid erfahren musste und sein Schicksal anerkennenswert tapfer und stabil und selbstbewusst erträgt und nach Außen verteidigt.

Es gehört in diesem Kontext angesprochen: Du hast Abfuhren durch Dr. D. und durch Dr. K. erfahren. Das tut mir leid, auch wenn Du das nicht glauben willst. Ich verstehe Deinen Schmerz, Deine Enttäuschung.

Lukas, Du bist ein intelligenter und liebenswerter Mann, Du hast es wirklich nicht nötig, Dich in provokierenden Postings (Flower) zu verlieren. Wenn es einen Menschen gibt, den Du hier versuchst vollkommen unnötiger Weise bloßzustellen, dann ist das Flower. Sie hat faktisch nur als Fachfrau versucht, das AOK-Urteil juristisch einzuordnen. Du hast daraus (aufgrund Deiner Aversion gegen Daunderer) gleich ein Politikum mit FALSCHEN Unterstellungen gemacht. Du weißt, was ich meine, das Zitieren ist obsolet.

Lasse uns an einem Strange ziehen, diese (teilweise von Dir provozierten Grabenkämpfe) sind rein destruktiver Natur.

Willst Du das? Sicherlich nicht.

Grüße, Bodo
 
regulat-pro-immune

MisterX

Und es ist allerdings die Regel, dass die Gutachter, die Versicherungen hervorkramen, den Gutachten, die die Ärzte der kranken Kläger schreiben, widersprechen. Genau deshalb gibt es ja all diese langen hin-und-her-Prozesse!
Solltest Du das noch nicht kapiert haben, ist das schlimm, und Du hast in Deiner von Dir angegeben beruflichen Position versagt und nicht viel gelernt.

Ist sicher nicht böse gemeint Flower - aber ich muss Lukas in vielen Fällen zustimmen!
Wobei ich mich jetzt nat. nur auf die relevanten Sachverhalte beziehe!
In euren persönlichen Streit möchte ich mich nicht einmischen.
Ich finde es aber grundsätzlich gut, dass ihr euch offen die Meinung sagt!

Lieben Gruß
 

Anne B.

Hey, das ist ein Mißverständnis. Ich bezog mich mit meiner Äußerung auf gerichtlich bestellte medizinische Gutachter, auf vereidigte Sachverständige sozusagen, die das Gericht auswählt und nicht die Parteien.

In diesem Fall gab es m. E. einen solchen gerichtlich bestellten Sachverständigen, auf dessen Gutachten sich das Gericht in erster Instanz wohl bezog und scheinbar auch entschieden hat. Daraufhin wurden in der zweiten Instanz von der Berufungsklägerin Gutachten beigebracht, die offensichtlich nicht von "Berufs-Gutachtern" erstellt wurden, sondern von ihren behandelnden Ärzten. Diese Gutachten wurden anerkannt, im Gegensatz zum Gutachten des gerichtlich bestellten Gutachters in erster Instanz. Und das ist das Ausschlaggebende, ja in meinen Augen die Sensation - falls ich mich jetzt nicht doch irre ;) - bin schließlich keine ganze Fachfrau.

Hier noch ein Link zur Gutachterpraxis, zum besseren Verständnis. Wie das in der Sozialgerichtsbarkeit abläuft, weiß ich allerdings nicht ganz genau. Aber sicher ähnlich.

www.aerzteblatt.de/v4/archiv/ao.asp?id=47986

Viele Grüße
Anne
 

Lukas

@ Bodo:


Bodo schrieb:
Das Problem: Mir scheint, dass Du auf Äußerungen wartest, die Du dann gegebenenfalls je nach Gusto uminterpretierst. Das ist nicht redlich.


Du schreibst es hier selber: Es SCHEINT Dir so. Es ist aber nicht tatsächlich so.

Ich interpretiere überhaupt nichts um, das machen gewisse Andere schon zur Genüge. Und Du solltest Dich daran nicht noch in dieser Art beteiligen.


Bodo schrieb:
Es gehört in diesem Kontext angesprochen: Du hast Abfuhren durch Dr. D. und durch Dr. K. erfahren. Das tut mir leid, auch wenn Du das nicht glauben willst. Ich verstehe Deinen Schmerz, Deine Enttäuschung.


Es ist richtig, dass man über ein solches Verhalten menschlich enttäuscht sein muss. Alles andere wäre unnormal. Aber dennoch besitze ich die Größe, mich nicht von meiner Enttäuschung über einen Menschen oder eine Tat leiten zu lassen. Daher habe ich auch zuvor schon geschrieben, dass die Tatsachen grundsätzlich frei von eigenen Gefühlen gewertet werden müssen. Sollte Dir selbst das nicht gelingen, so solltest Du daraus nicht schließen, dass andere dazu auch nicht in der Lage wären.
Ich trenne hier Tatsachen, über die ich objektiv schreibe, und eigene Gefühle sehr wohl.
Das solltest auch Du inzwischen bemerkt haben.
Gerade ich gehöre nämlich nicht zu den Menschen, die über Daunderer, Kreger oder wen auch immer einfach nur wüst herziehen.
Ich habe immer schon (vor wie nach Enttäuschungen und Erlebnissen mit diesen Personen) rein auf Fakten und Tatsachen basierend geschrieben.
Würde ich Daunderer diffamieren wollen – DAS sind hier übrigens die wirklichen Unterstellungen, das sollte auch von Dir hier endlich erkannt werden! – dann würde ich nicht seine Leistungen hervorheben.
Ich habe noch gar nie auch nur ein unwahres Wort über Daunderer & Co. verloren, und ich weiß, dass ich da geradezu zu einer Seltenheit gehöre, denn viele, viele lassen sich tatsächlich von ihren Gefühlen leiten... und Daunderer hat mehr als genug Menschen deutlichst vor den Kopf gestoßen. Das weißt Du selber.

Es ist unehrlich, und ich werde es bestimmt nicht in meine Praxis übernehmen, über manche Menschen nur noch schleimend Lobeshymnen zu verbreiten und dabei andere Menschen tatsächlich zu diffamieren (wie hier gerade passiert), Menschen, die durchaus in der Lage sind, kritisch zu unterscheiden, wann jemand (ob nun namens Daunderer oder sonst wie) Positives bewirkt und wann Negatives. Es ist heuchlerisch und verlogen, wenn nur noch die positiven Dinge genannt werden dürfen, diese dabei noch haushoch übertrieben dargestellt werden, die negativen Dinge aber unter den Tisch gekehrt werden, und jeder, der sie doch beim Namen nennt, öffentlich diffamiert wird.
Flower-Anne hat hier mit ganz niederträchtigen Lügen versucht, meine Integrität in Frage zu stellen, meine Vertrauenswürdigkeit öffentlich zu zerstören... und weiteres mehr.
Das fällt Dir gar nicht auf. Dir fällt dagegen als zu verurteilen auf, dass ich daraufhin geschrieben habe:

Auffallend auch, dass Deine Meinung grundsätzlich auf Vermutungen, Verdächtigungen und Gefühlen basiert, während andere ihre Meinung gewinnen durch die Herleitung von Sachverhalten, durch Erbringung von Beweisen, ausgerichtet ausschließlich anhand der Realität, anhand Fakten und Tatsachen

Dass ich mir das aber nicht aus den Fingern gesogen habe, sondern dass das das Ergebnis ist aus der Beobachtung Flower-Anne’s Beiträge seit geraumer Zeit (schon zu Amalgam-Forums-Zeiten), das ist Dir offensichtlich unbewusst. Nur weil es Dir unbewusst oder unbekannt ist, heißt es aber nicht, dass es nicht der Wahrheit entspräche.

Das heißt, Deine ganze Anklage gegen mich basiert auf einer Unkenntnis Deinerseits. Die tatsächlichen Unverschämtheiten und Diffamierungen aber, die sich gerade vor Deinen Augen gegen meine Person abspielen, die übersiehst Du großzügig. Das ist gemessen mit zweierlei Maß! Genau das Verhalten, welches Du, Flower-Anne und wenige andere auch bei Personen wie z.B. Daunderer anwenden. Es ist alles göttlich und gut, was von ihm kommt. Und wer etwas anderes behauptet - und das auch noch belegen kann -, der will den armen Daunderer ja nur diffamieren und blamieren, ihn durch den Dreck ziehen!



Bodo schrieb:
Wenn es einen Menschen gibt, den Du hier versuchst vollkommen unnötiger Weise bloßzustellen, dann ist das Flower. Sie hat faktisch nur als Fachfrau versucht, das AOK-Urteil juristisch einzuordnen.


Es ist absoluter Unsinn, den Du hier von Dir gibst.
Würdest Du den Thread einmal von Anfang an genau und aufmerksam durchlesen, dann würdest Du vielleicht bemerken können, worum es mir hier tatsächlich von Anfang an ging. Mir scheint, dass von denen, die sich hier zu Wort gemeldet haben, ausschließlich Uta die Thematik erfasst hat.
Flower-Anne war es, die zu stänkern und zu lügen angefangen hat. Das wenigstens sollte auch Dir noch nachzuvollziehen und anhand der Postings zu verfolgen möglich sein. Die angefangen hat, mir Sachen zu unterstellen, die völlig aus der Luft gegriffen waren, schließlich sogar weit unter die Gürtellinie gehend, in dem sie mir eine Vertrauenswürdigkeit absprechen wollte, nur um die von mir genannten Tatsachen mit solchen falschen Spielchen zu entkräftigen zu versuchen. Offensichtlich ist sie damit bei Personen wie Dir auf fruchtbaren Boden gestoßen.
Flower-Anne ist übrigens in der Sache genauso wenig Fachfrau, wie Du oder ich hier Fachmänner sind. Und das AOK-Anerkenntnis hatte ich bereits faktisch juristisch eingeordnet. Im Nachhinein wurde meine Einordnung dann sogar von Daunderer bestätigt – was Flower-Anne nicht davon abhält, weiter die anfänglichen Lügen aufrecht zu erhalten. Wie sollte sie auch anders, sie müsste ja ansonsten ihren Fehler eingestehen...


Bodo schrieb:
Lasse uns an einem Strange ziehen, diese (teilweise von Dir provozierten Grabenkämpfe) sind rein destruktiver Natur.


Das ist jetzt natürlich das Allertollste! Erst Streit beginnen, dann den anderen, der sich gegen Lügen und Unterstellungen wehrt und die Wahrheit verteidigt, öffentlich zum Buhmann und Sündenbock machen wollen. Aber so funktioniert das nicht.

Es ist Heuchelei, zuerst eine Person, die begründet und belegt eine Meinung vertritt, die mit der Deinen oder Flower-Anne's (übrigens nicht begründeten und nicht belegten Meinung) nicht übereinstimmt, zu diffamieren und dieser Person völlig unhaltbare Unterstellungen zu unterbreiten, um dann anschließend, wenn die Person sich dieses Verhalten nicht wortlos gefallen lässt und sie dabei sich aber dennoch aus Anstand weiter rein an Fakten hält, dann destruktives Verhalten vorzuwerfen und für weniger in die Sache Involvierte den Anschein zu erwecken zu versuchen, diese Person sei nicht daran interessiert, an einem Strang (zum Guten hin) zu ziehen.
Zieh doch Du, zieh doch Flower-Anne mal mit mir an einem Strang! Warum musstet Ihr diesen Thread so zerstören? Warum seid Ihr nicht in der Lage, einfach einmal anzuerkennen, dass alles das wahr und richtig ist, was ich in diesem Thread geschrieben habe - ja, sogar, dass eben auch ein Daunderer mal Mist baut?

Würden nicht Personen wie Flower-Anne das so vehement und mit allen unredlichen Mitteln zu verleugnen versuchen, dann würde das Ganze gar nicht so sehr aufgebauscht werden müssen... dann würde da eben mal - inklusive Belege und Zitat-Beweisen - stehen: „Es ist nicht so, wie Daunderer es auf Seite x veröffentlicht... Begründung soundso...“, und damit wäre der Fall erledigt.

Diese Streiterein hier, die kommen nicht dadurch zustande, dass ich neben Positivem AUCH und berechtigt Negatives über Daunderer oder seine Veröffentlichungen anmerke, sondern die kommen daher, dass Personen wie Flower-Anne oder Du, dass Ihr Euch aus Daunderer ein Götzenbild geschaffen habt, das makellos und fehlerfrei zu sein hat, und dass Euer Weltbild zusammenbrechen würde, wenn diese Makellosigkeit einer nicht ganz so anbetungswürdigen, fehlerbehafteten menschlichen Erscheinung weichen müsste.

Also greift Euch beim nächsten Mal am besten als aller erstes einmal an die eigene Nase, wenn es darum geht, hier Anklagen und Anschuldigungen zu verteilen.

Dann brauchst Du auch nicht mehr zu schreiben:

Bodo schrieb:
Lukas, Du bist ein intelligenter und liebenswerter Mann, Du hast es wirklich nicht nötig, Dich in provokierenden Postings (Flower) zu verlieren.


... denn dann entstehen erst gar keine dieser von Flower-Anne oder Dir produzierten provozierenden Postings, in denen andere (wie z.B. ich) rein aus beantwortungstechnischen Gründen, sich zu verlieren genötigt werden.


Grüße
Lukas
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.429
Es wäre wirklich schön, wenn diese jetzt eher privaten Auseinandersetzungen abgeschlossen werden könnten.
Sie führen nirgendwohin, wie sich in anderen Eskalationen dieser Art gezeigt hat.
Bitte laßt uns wieder zur Sache zurückkommen oder das Thema einfach beenden. Es ist genug gesagt, finde ich.

Gruss,
Uta
 

MisterX

hmmmm, ich finde das auch.

Flower macht evtl. paar Denkfehler - aber ich bin mir sicher: Wir ALLE (hier aus den unteren Etagen) machen noch viel größere Denkfehler. :schock:
Insbesondere sollte man sich nicht an einen vermeintlichen bzw. propagierten „Rechtsstaat“ klammern.
Den gab es nie - und den wird es voraussichtlich auch in nächster Zukunft noch nicht geben. :rolleyes:

Das Leben ist ungerecht - genauso wie „die Welt“ hochgradig ungerecht ist. Damit sollte man sich abfinden bzw. darauf sollte man sich einstellen.
Die Aufgabe des „Rechtsstaates“ ist es nicht für Gerechtigkeit zu sorgen oder sich gar an der WahrheitsFindung zu beteiligen. Die Aufgabe des „Rechtsstaates“ (gerade in solchen Bereichen) ist es, den Pöbel so lange und so geschickt hinzuhalten wie es nur geht. Ihn in Sinnlos-Sachverhalte zu verwickeln wo man nur kann... etc.

In der Regel geht es bei den Entscheidungen bzw. der Rechtsprechung dann fast nicht mehr um die ursprünglichen Sachverhalte - sondern es geht um völlig unrelevanten Unfug, den keiner mehr richtige beantworten kann. Nicht aus Zufall - das ist eiskalte Strategie! Und so bildet man, auf einem Haufen Mist sitzend - in dem die Wahrheit ganz unten versteckt wurde, dann ein „Urteil“. :klatschen
Dieses Urteil wird von Richtern gesprochen, welche einen SCHWUR abgelegt haben! Einen Schwur auf die „freiheitlich demokratische Ordnung“ - d.h. auf deutsch: Alles wird so fortgeführt wie bewährt! :wave:

Richter und ihre Vorgesetzten, die den Rechtsstaat wirklich so gesehen haben wie er propagiert wird sind in der Regel nicht weit gekommen ... Gerade bei Prozessen gegen einige Politiker, welche sich eigentlich strafbar gemacht hatten, sieht man bestens welches komplexe System, im Hintergrund und ohne „Einsatzbefehl“ agierend, da aufgebaut wurde. :schock:
Man hat also schon an allen relevanten Stellen die „richtigen Leute“ sitzen - die „Ernstfälle“ haben es gezeigt! (Ist nicht meine Meinung - das sind bewiesene Tatsachen!)

Lieben Gruß
 
regulat-pro-immune

goldi

Ich möchte mich auch dazu äußern, aber nur ganz kurz:

Anne hat Recht!

Vielleicht schreibe ich später etwas ausführlicher, warum ich so denke, aber im Moment habe ich keine Lust/Zeit dazu.

Grüße

goldi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.429
Bitte hört auf, irgendjemand Recht zu geben. Ich denke, jeder hat auf seine Art Recht, aber die Ebenen (sachliche Auseinandersetzung und persönliche Auseinandersetzung) haben sich inzwischen ineinander verschoben. Und deshalb wäre es besser, jetzt aufzuhören.

Gruss,
Uta
 

goldi

Bitte hört auf, irgendjemand Recht zu geben. Ich denke, jeder hat auf seine Art Recht, aber die Ebenen (sachliche Auseinandersetzung und persönliche Auseinandersetzung) haben sich inzwischen ineinander verschoben. Und deshalb wäre es besser, jetzt aufzuhören.

Gruss,
Uta

Man sollte besser damit aufhören, die anderen zu belehren!

Ich möchte Flower-Anne unterstützen, weil sie nach meiner Meinung die besseren Argumente hat. Es ist hier nicht verboten die Stellungnahme zur dieser Angelegenheit abzugeben. Sollte vielleicht jeder tun.

goldi
 

Anne B.

Danke für deinen Beistand, goldi.

Ich habe hier wirklich ernsthaft versucht, das, was uns über das Internet zu diesem Gerichtsverfahren zur Verfügung steht, zu beleuchten und zu erklären. Weil das interessant ist.

Darum sollte es jedoch nicht in diesem Thread eigentlich nicht gehen. Vielmehr sollte hier Lukas zugestimmt werden, dass das Verfahren kein Amalgamprozess war und das Anerkenntnis der AOK für weitere Klagen völlig wertlos sei.

Meine Bemühungen deutlich zu machen, dass man aus diesem Verfahren durchaus auch einen positiven Nutzen ziehen kann, indem man es einfach analysiert, sind leider auf taube Ohren gestoßen. Oli hatte ja auch schon den Hinweis zur Gutachtenpraxis gebracht. Hier könnte man ansetzen.

Es gibt im übrigen eine Nettikette. Vielleicht sollte man erstmal darüber reden, was das eigentlich ist, bevor man weitermacht. Sie schließt jedenfalls meiner Meinung nach auch unbeteiligte Dritte mit ein.

Ach, vielen Dank Mr. X für die "paar Denkfehler", hatte echt Schlimmeres befürchtet :D .

Anne
 

oli

Hiermit schließe ich dieses Thema.

Sachliche Diskussionen können gerne in einem neuen Thread begonnen werden, Privates sollte bitte per PN, Mail oder Telefon geklärt werden.

Danke für Eure Aufmerksamkeit.
 
regulat-pro-immune
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben