Aktion

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.272
Ich meine, diese Aktion - zu der u.a. der Dachverband "gesundheit aktiv, arthroposophische heilkunst e.V." aufruft - ist gerade für uns mit unseren hohen Ausgaben für die KPU-Medikation relevant! Ich werde in meiner Formulierung die Pyrrolurie explizit erwähnen.

Viele Grüße
Kate

Aktion nach der Wahl in Deutschland: Schreibt an Eure neu gewählten Bundestagsabgeordneten

Ihr könnt helfen, den neu gewählten Abgeordneten gleich zu Beginn der neuen Legislaturperiode die Probleme der (gesetzlich versicherten) Patienten bewusst zu machen, indem Ihr Euch an der folgenden Briefaktion beteiligt. Hier einige Vorschläge zum Vorgehen:

  • Schreibt unmittelbar nach der Wahl den neu gewählten Abgeordneten Eures Wahlkreises (es gibt direkt gewählte und solche über Landesliste gewählte); die Adressen findet Ihr unter www.bundestag.de -> Abgeordnete -> Suche nach Ihrem MdB.
  • Fasst Euch kurz, lange Briefe haben wenig Aussicht, gelesen zu werden.
  • Der Betreff könnte lauten: "Bitte setzen Sie sich in der neuen Legislaturperiode für die Therapiefreiheit und Selbstbestimmung in der medizinischen Versorgung ein!"
  • Berichtet, dass Ihr und/oder Eure Familie Behandlungsformen der Besonderen Therapierichtungen - wie Homöopathie, Phytotherapie, Naturheilkunde - in Anspruch nehmt und was Ihr daran besonders schätzt.
  • Schreibt, dass es Euch vollkommen unverständlich ist, dass die so sinnvollen "Naturarzneimittel" durch die letzte Gesundheitsreform fast vollständig aus dern Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen wurden.
  • Sind Euch finanzielle Probleme und Einschränkungen durch die Nichterstattung entstanden, so beschreibt diese kurz.
  • Bittet die Abgeordnete/den Abgeordneten darum, sich für eine Revision des § 34 SGB V und für eine angemessene Berücksichtigung der Besonderen Therapierichtungen im deutschen Gesundheitswesen einzusetzen.
  • Bittet sie/ihn ebenfalls, Euer Schreiben an die für das Gesundheitswesen zuständigen Gremien weiterzureichen.
  • Weist zur Unterstützung Eurer Argumente auf das folgende www.thylmann-gesellschaft.de/Nach%20der%20Wahl.pdf hin und fügt dieses dem Schreiben bei.
 
Oben