Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

04.03.10 11:54 #1
Neues Thema erstellen

Lunai ist offline
Beiträge: 18
Seit: 21.02.10
Angefangen hat alles vor ca 5 monaten auf der Kirmis dort hatte ich plötzliche not ich brauchte sofort eine Toilette und hatte dort dann sehr starken Durchfall.

In den darauf folgenden 2 Wochen hatte ich keine beschwerden keinen Durchfall….

Dann etwa 2,5 wochen später gingen schmerzen im Oberbauch los aber nur wenn ich den bauch angefasst habe sonst nicht, ich habe erstmal so weiter gemacht wie vorher.

Ich habe sport gemacht zu dieser zeit war muskulös und wog 72gk.

Ich bin dann mit diesen schmerzen erstmalig ca einen monat später zu meinem Hausarzt gegangen. Seine Diagnose: Gastritis. Ich habe darauf hin 2 wochen pantoprazol 20mg genommen welches nichts gebracht habe ich habe die dosis darauf hin erhöht auf 3 tabletten täglich.

Nach einer weiteren woche wurden die Schmezen so stark das ich ins Krankenhaus musste. Dort wurde eine Magenspiegelung und eine probe auf helicobacter pylori gemacht beides war ob.Ich wurde dann mit schmerzen wieder entlassen.

Dann wieder zu meinem arzt den bericht abgegeben er meinte ich soll dann mal wieder ganz normal alles essen!Ich habe dann um meiner beziehung was gutes zu tun 2 Steaks mit Salat gemacht und auch die folgenden 3 tage habe ich normal weiter gegessen!

Die Schmerzen wurden dann so stark das ich sogar geweint habe weil ich kurz vorm zusammen brechen war darauf hin haben mich meine Eltern ins Krankenhaus gebracht diesmal das Krankenhaus hier im Ort, dort wurde dann gemacht: Mrt/Ct/Ultraschall/Röntgen/Stuhlproben/Blutuntersuchung/Bauchspeicheldrüsenwerte/Entzündungswerte / alles Ob! Ich wurde dann noch zu einem Psychologen geschickt der aber keine Psychische störung festellen konnte was er festgestellt hat war das ich unter starken schmerzen leide;/

Dann ging es wieder nach Hause dort lag ich etwa einen monat mit Schmerzen im Bett und hatte nichtmal die Kraft alleine aufs Klo zu kommen oder vernünftig zu essen. Obwohl ich die ganze zeit Hunger habe. Die schmerzen hatten sich ausgeweitert: Dauerhafte starke schmerzen unter dem rechten rippenbogen besonders bei druck noch stärker und stächend (bauchspeicheldrüse??) . Stark verhärteter Darm mit Krämpfen,Glucksen und rumoren im Oberbauch mit Krämpfen und schmerzen. Viel luft im bauch Schlecht richendes aufstoßen mit geruf von der letzten mahlzeit.

Da es sicht nicht gebessert hat haben wir uns dazu entschieden nochmal ein Krankenhaus aufzusuchen diesmal eine sehr gute Klinik:

Dort wurde gemacht: Magenspiegelung: Mittelschwere bis Starke Gastritis. Darmspiegelung: Nicht entzündet aber nervös. Atemtest: leichte Lactose intollerranz und leichte Sorbit intollerranz es wurden auch nur diese beiden sachen getestet. Spruh/zöliakie/Mobus Wibble/ alles Ob. Daraufhin wurde ich wieder mit schmerzen nach hause entlassen!( Gewicht zu dieser zeit 64kg)

Ich habe dann den arzt gewechselt: Mir wurde dann nochmal eine mänge Blut abgenommen.Festgestellt wurde eine zurückligende yersinien infektion welche noch im Blut Nachweisbar sind und einen hohen Ebv wert von 180 und einen hohen Colesterin wert von 290 gefunden alle anderen werte waren ob.

Daraufhin bekahm ich Xifaxan ein nur im Darm wirkendes Antibiotikum welches nur meinen stark aufgeblähten bauch und das aufstoßen verbessert hat . Weiter bekahm ich durch das Antibiotikum einen stuhlgang der nicht nach stuhlgang gerochen hat sonder einfach anders gerochen hat.

Jetzt nehme ich heute mittag das erste mal Mutaflor ein, eine Kapsel täglich und Freitag will mir mein Arzt das erste mal eine Elektrolyt Infosion geben für mein immun system.

Ich wiege derzeit nur noch 61kg bei 1,81 und 21 Jahren ich bin am verzweifeln ich musste meine Lehre um ein halbes Jahr verlängern ich kann meinen Alltag nichtmehr alleine bewältigen.

Ich weiß nichtmehr weiter vielleicht habt ihr ja noch eine idee was es ist was man noch machen könnte etc?

Lg

Magen/Darm Probleme seit ca 6 monatenAngefangen hat alles vor ca 5 monaten auf de

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lunai,

vor ca 5 monaten auf der Kirmis
Ich nehme an, "Kirmis" ist die Kirmes/Chilbi/Volksfest?
Was hast Du denn dort gegessen? Evtl. eine Fischsemmel? Es könnte ja sein, daß das etwas Verdorbenes war und evtl. Salmonellen drin waren?

Bist Du auf Salmonellen untersucht worden?
Salmonellose (Salmonellen-Enteritis) Symptome - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Gruss,
Uta

Magen/Darm Probleme seit ca 6 monatenAngefangen hat alles vor ca 5 monaten auf de

Lunai ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 21.02.10
Ich bin mir nicht sicher aber wird das nicht im Blut standartmäßig untersucht? So lange könnte es aber doch keine beschwerden machen bzw keine magenentzündung hervorrufen?oder?
.Gegessen habe ich eine Schockobanane und einen Döner meine freundinn aber auch und sie hatte davon keine probleme wie gesagt ich hatte auch nur ein mal Durchfall.fällt dir sonst noch was ein;/

Magen/Darm Probleme seit ca 6 monatenAngefangen hat alles vor ca 5 monaten auf de

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lunai,

eine Salmonellose wird nicht routinemäßig im Blut untersucht und auch nicht gefunden:

ei einer Salmonellose (Salmonellen-Enteritis) ergibt sich die Diagnose meist aus dem Leitsymptom Durchfall und der Vorgeschichte, zum Beispiel einer plötzlichen Erkrankung mehrerer Personen nach einer gemeinsamen Mahlzeit.

Um die Diagnose der Salmonellose zu sichern, erfolgt ein Nachweis des Erregers. Dazu sind eine Stuhlprobe, ein Rektalabstrich, eine Probe von Erbrochenem oder verdächtige Speisereste nötig: Darin sind die ursächlichen Salmonellen enthalten. Tritt im Krankheitsverlauf der Salmonellose Fieber auf, erfolgen zusätzlich Blutuntersuchungen.
Salmonellose (Salmonellen-Enteritis) Diagnose - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Hat Deine Freundin denn mit Dir den gleichen Döner gegessen bzw. die Schokobanane oder ihre eigenen?

Gruss
Uta

Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

Lunai ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 21.02.10
Ich habe den rest von ihrem Döner gegessen und die hälfte der Banane.

Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur um ganz klar zu sein:

Du hast nur von ihrem Döner und ihrer Banane gegessen, keinen eigenen Döner und keine eigene Banane?

Gruss,
Uta

Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

Lunai ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 21.02.10
genau ist zwar schon 4 monate her aber bin mir recht sicher

Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
mh - dann ist es eher unwahrscheinlich, daß Du ausgerechnet Salmonellen erwischt haben solltest und sie nicht .

Kannst Du Dich erinnern, ob es zu der Zeit irgendwelche Magen-Darm-Grippen gab?

Gruss,
Uta

Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

Lunai ist offline
Themenstarter Beiträge: 18
Seit: 21.02.10
ich selber hatte zu der zeit keine magendarmgrippe lediglich auf der arbeit ein mal kann ich mich daran errinnern, krämpfe im darm bereich un dann durchfall,das hatte ich früher öfter mal alle paar monate. aber seit dem durchfall auf der kirmes eigentlichn keine durchfälle mehr.

Magen/Darm Probleme seit ca 6 Monaten. Angefangen hat alles vor ca 5 Monaten

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo lunai,

..........mutaflor wird eigentlich doch bei chronisch entzündlichen darmerkrankungen und chronisch funktionellen darmerkrankungen (durchfall, verstopfung) eingesetzt von denen du aber nicht geschrieben hast .
aber seit dem durchfall auf der kirmes eigentlichn keine durchfälle mehr.
und bei der darmspiegelung heist es: Nicht entzündet aber nervös.

wobei du schreibst das man bei einer magenspiegelung:
Mittelschwere bis Starke Gastritis.festgestellt hat.
welche art von behandlung wurde hier vorgeschlagen .......wie ernährst du dich..........nimmst du irgentwelche medikamente , schmerzmittel zum beispiel.


krämpfe im darm bereich un dann durchfall,das hatte ich früher öfter mal alle paar monate.
wie lange liegt das früher zurück und in welchen situationen warst du als die krämpfe und durchfall kamen.


Festgestellt wurde eine zurückligende yersinien infektion welche noch im Blut Nachweisbar sind
……………..bei ansonsten gesunden menschen ist bei einer Yersiniose keine spezifische therapie erforderlich, weil das immunsystem eigenständig in der lage ist, die infektion zu bekämpfen.
diese infektion liegt eventuell schon länger zurück und hat mit deinen jetzigen symptomen eher nichts zu tun.

und einen hohen Ebv wert von 180
................ hattest du .:Erschöpfung, , Halsschmerzen, Lymphknotenschmerzen und-empfindlichkeit, Kopfschmerzen, Muskel-und Gelenkschmerzen irgendwann gehabt ? wenn ja ,wann war das ,oder bestehen diese symptome immer noch ?

lg ory


Optionen Suchen


Themenübersicht