Zwei Fragen zu MSM (Dosis und Chlorella)

Themenstarter
Beitritt
29.08.10
Beiträge
192
Ihr Lieben,

was ratet Ihr mir denn? In welchem zeitlichen Abstand soll ich denn wie viele Bio-Chlorella nach der MSM-Einnahme nehmen?

Bitte keine grundsätzlichen Ausleitungstipps oder gar Cutler-Protokolle :greis: sondern freuen täte ich mich über Antworten zu genau dieser Fragestellung.

Falls relevant: Habe MSM die letzten Tage von 1 Gr. auf 2 Gr. und nunmehr auf 3 Gr. gesteigert (über den Tag verteilt 3 Kapseln). Ich spüre doch relativ stark die Nebenwirkungen (Kopfschmerzen, leichte Angstzustände) und möchte, falls dies "freigewordene Toxine" sind, diese mit Bio-Chlorella "abfangen".

Liebe Grüße, danke
von

Marjorie
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Marjorie.
die Nebenwirkungen von MSM hast Du vermutlich ziemlich sicher, weil Du zu schnell einschleichst. Hört sich für mich eher wie "eingehen" und nicht "einschleichen "an. Derlei liest man hier immer wieder.
Man fängt höchstens mit 500mg an und steigert dann alle paar Tage ( vielleicht alle 4 Tage) um 500mg usw.
Aussetzen bitte bis die Symptome verschwunden sind und dann bitte in der von mir vorgeschlagenen Art fortfahren.
Mein Umkreis und ich haben es so gemacht und es gab ausser ein paar Tage bei einigen Völlegefühl oder Blähungen keine Probleme. Bei mir kam es einige Wochen zu wenigen hartnäckigen Pickeln.
Wir haben nie etwas zum Binden verwandt. Also keine Chlorella etc.

Alles Gute.
Claudia.

PS: Das Pulver ist viel günstiger und schmeckt zwar bitter, aber nicht widerlich.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.084
Hallo,

hast du die Sorte Chlorella schon einmal genommen, so dass du sicher bist, sie zu vertragen?
Wenn du also Symptome hast, die auf zu viel Gifte deuten, würde ich einmalig gleich 20 - 30 Chlorella auf einmal nehmen, je nachdem, wie schlimm es ist. Ich merke bei der Einnahme schon, ob mein Körper sagt, mehr will ich jetzt aber nicht, dann höre ich auf.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
29.08.10
Beiträge
192
Liebe bestnews, liebe ADo,

danke für Eure raschen Antworten.
@bestnews: Ich bin so schnell so stark raufgestiegen, weil ich ungeduldig bin. Habe MSM in 500 mg schon mal 1 Monat genommen und dann auf 1000 mg rauf. Sonderlich viel Unterschied habe ich dabei nicht gemerkt. Und da es ja immer heißt, man kann fast nicht überdosieren, will ich endlich Resultate!
Warum meinst Du, muss ich wieder zurück auf 2 Gramm? Aushalten tu ich die Nebenwirkungen; aber ist es aus neurotoxologischer Hinsicht bedenklich?

@ADo: Ja, genau diese Bio-Chlorella (Makana) habe ich vor langer Zeit mal zum Ausleiten nach Anleitung genommen. Habe sie gut vertragen. Nur die "Ausleitung" war sehr mühsam und leider nicht effektiv. Drum hab ich am Anfang dieses Threads geschrieben: Bitte keine generellen Ausleitungsregeln.

Doc Klinghardt schreibt ja davon, dass er (autistischen?) Kindern 24 Presslinge/Tag gibt. Da bist Du mit den von Dir erwähnten 20-30 Chlorellas ähnlich unterwegs. Ich werde es so machen.

Und nochwas zum Zeitpunkt der Einnahme:
Ich stell mir das ja bildlich so vor, dass das MSM die Toxine aus den Zellen kitzelt -- und diese dann herumschweben und aufgenommen werden sollen. Es kann also doch nicht sinnvoll sein, wenn man gleich nach dem Schlucken des MSMs die Chlorella nachspült...?

Hier habe ich zur Wirk-Zeit von MSM folgendes gefunden:
*Die Studie belegt, dass MSM schnell und äußerst wirksam in die Blutbahn aufgenommen wird, und bereits innerhalb von 2 Stunden nach der Einnahme zu einem maximalen Blutwert führt. Die Halbwertszeit von MSM im Blut beträgt 12,2 Stunden. MSM verteilt sich nahezu homogen in allen Geweben und Organen, jedoch in einer etwas geringeren Konzentration in Haut und Knochen. Ungefähr 57% des MSM werden innerhalb von 24 Stunden und 86% innerhalb von 120 Stunden über den Urin ausgeschieden.
Quelle: MSM-Update - Stiftung OrthoKnowledge

Sagt Euch das etwas?
Kann man daraus den optimalen Zeitpunkt der Chlorella-Gabe abschätzen?

Danke, liebe Grüße
Eure

Marjorie
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Danke für den Link Marjorie.

Ich bin so schnell so stark raufgestiegen, weil ich ungeduldig bin. Habe MSM in 500 mg schon mal 1 Monat genommen und dann auf 1000 mg rauf. Sonderlich viel Unterschied habe ich dabei nicht gemerkt. Und da es ja immer heißt, man kann fast nicht überdosieren, will ich endlich Resultate
Es wird beschrieben, dass man aussetzt bis die Symptome wieder weg sind und dann macht man weiter, wo man aufgehört hat (Dr.Liebig "MSM ein Wundermittel der Natur")...langsam wie schon erläutert alle 4 Tage raufsetzen. Das geht doch dann relativ rasch auf sagen wir 6g rauf.

Was erwartest Du Dir denn von MSM?

Wirkungen lassen laut Literatur gerne auch Wochen auf sich warten. Der eine profitiert sehr , der andere weniger.

Mehr kann ich Dir nun hierzu auch nicht mehr sagen.

Ich empfehle Dir, Dich immer gründlich einzulesen, bevor Du loslegst. Man kann auch sehr viel falsch machen, gerade wenn es um Entgiftung liest.
War früher auch schneller immer dabei. Das habe ich mir abgewöhnt. In der Regel recherchiere ich erst mal gründlich. Dabei hilft es mir sehr, die Infos in einer DAtei zu sammeln....Mehrmals lesen , beim ersten Lesen übersieht man schon mal wichtige Dinge.

Wünsche Dir viel ERfolg.
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben