Woher DMSA 50mg?

Themenstarter
Beitritt
09.03.10
Beiträge
186
Hallo,

ich suche eine deutsche Bezugsquelle für 50mg DMSA-Kapseln. Früher gabs die doch mal? Habe keinen Shop gefunden, der DMSA in dieser gerinigen Dosierung anbietet.

lG Julia
 

Windpferd

Hallo Julia,

m.W. sind das alles Weichkapseln; man kann eine zu 100 mg man aufziehen und die Hälfte entnehmen. (Auf ein paar mg mehr oder weniger wird's ja kaum ankommen.)

Interessieren würde mich, was Du mit derartigen Minidosen erreichen willst? Wobei bei oraler Aufnahme die Resorption sowieso gering ist. M.W. wird empfohlen, die Dithiole selten aber hochdosiert zu verabreichen. Einmal um Allergisierung möglichst lang zu vermeiden; zum anderen, weil dann das Verhältnis der mobilisierten zu den ausgeleiteten SM am günstigsten ist.

Liebe Grüße
Windpferd
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
ich suche eine deutsche Bezugsquelle für 50mg DMSA-Kapseln. Früher gabs die doch mal? Habe keinen Shop gefunden, der DMSA in dieser gerinigen Dosierung anbietet.
Cenaverde(Ausland) hatte welche.


. M.W. wird empfohlen, die Dithiole selten aber hochdosiert zu verabreichen.
Es gibt hier nur verschiedene Empfehlungen. Deshalb kann man schlecht sagen es wird empfohlen weil eigentlich ALLES mögliche empfohlen wird. ;)

"Offiziell" wird empfohlen: Das man bei chron. Vergiftungen 100mg DMPS mehrmals am Tag als Kapsel gibt (siehe schulmed. Lehrbuch u. DMPS Beipackzettel) und DMSA auch mehrfach hintereinander.

Aber das sind nur allgemeine Empfehlungen es gibt noch eine Vielzahl andere. Das man es selten u. hochdosiert gibt das kommt vom Toxcenter.(das stammt also von Dr. D persönlich der auch durchaus einen Einfluss auf viele Behandler hat und hatte)

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Servus,
darf man die Überschrift umschreiben?
"Wozu 50mg-DMSA"?
Im Ernst, warum solche geringen Mengen?
Habe selbst 200mg-Kapsel genommen, 3 - 5 auf einmal (10 Minuten Abstand)
 
Oben