Wie wirken Schüßler-Salze? Unterschied zur klass. Homöopathie?

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo,

Schüßler-Salze sind ja meines Wissens immer in D6 oder D12, sind also in homöopathischen Potenzen.

Wie wirken diese Mittel? Gibt es da einen Unterschied zu den klassischen Homöopathika nach Hahnemann in der gleichen Potenz?

Beispiel "Ferrum phosphoricum":

Schüßler:
Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz: Immunsystem, Entzündungen
Besonderheiten 1. Entzündungs- Stadium

Hauptanwendungen: Entzündungen, Erkältung, Fieber
Schssler-Salze: Nr. 3. Ferrum Phosphoricum

Nicht Schüßler:
Ferrum phosphoricum ist für Menschen, die zur Blutarmut neigen, die blass, nervös und empfindlich sind und schnell rot werden.

Ferrum phosphoricum [D12] hilft bei beginnenden Entzündungen, die schmerzen, anschwellen, heiß und rot sind.
Außerdem hilft es bei Ohrentzündungen vor der Eiterung und nach Operationen, um die Blutungen zu stillen.
...
Hauptanwendungen: Husten, Fieber, Erkältungen, Mittelohrentzündung, Ohrenschmerzen
Ferrum phosphoricum - Eisenphosphat

Das klingt doch quasi gleich. - Warum also Schüßler oder nicht Schüßler?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Oregano

Beispiel "Ferrum phosphoricum":
Schüßler:

Also bei diesem Mittel ist Eisen und Phosphor zusammengemischt und daraus ein "homöopathisches" Mittel mit einer Nr 3 hergestellt worden.

Vielleicht unterscheidet sich das nur an den zwei verschiedenen Ps. Groß oder Klein, das zeigt uns, ob es chemisch eines ist, oder ob es 2 Salze sind.
Nur mal so dahingedacht.

LG Rota
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo Rota,

vielen Dank für Deine Erklärungen. Ich muß allerdings sagen, daß mir der Unterschied nicht wirklich klar wird.
Denn auch in der klass. Homöopathie nach Hahnemann gibt es doch diese Mischung aus zwei Elementen, wie das Beispiel Ferrum phos. zeigt :eek:).

Wenn ich in der Apotheke ein Schüßler-Salz kaufe, dann habe ich die Wahl zwischen D6 und D12. Eine andere Potenz habe ich noch nicht gesehen. Was meinst DU also mit "streng genommen nicht"?

In der klassischen Homöopathie gilt ein Mittel erst ab der D 12 als geistig wirkendes Mittel, die Dilutionen unter D 12 sind immer noch im stofflichen Bereich. Genau so verhält es sich bei anderen Grundstoffen, z.B. aus der Pflanzenwelt.
Auch das ist mir klar. Das bedeutet also im allgemeinen, daß die Schüßler-Salze eher auf der körperlichen Ebene wirken?

Was es bei Schüssler nicht gibt, das sind die höheren Potenzen in D, C, LM u.a.
Das ist auch klar, und die höheren Potenzen haben sicher ein weiteres Potential als die Schüssler-Potenzen.

Beispiel Natrium phos.:
...
Ernährungsumstellungen, Diäten und Kuren bedürfen generell der sorgfältigen Vorbereitung und der Gabe von Natrium phosphoricum.

Die Nr. 9 strafft beim Abnehmen ihr Bindegewebe. Das lässt sich häufig schön an der Oberflächenstruktur der Oberschenkeln beobachten (Cellulite).

Auf der geistigseelischen Ebene finden wir betrübte, grantige und schlechtgelaunte Menschen, deren Toleranzschwelle entsprechend niedrig ist. Auch Aggressionen, Wut und Zorn sind hier angesiedelt und spiegeln auf seelischer und mentaler Ebene, was sich im Ungleichgewicht des Säure-Basen-Verhältnisses auf der körperlichen Ebene zeigt und umgekehrt.

Mithilfe von Natrium phosphoricum unterstützen sie sich, das Gleichgewicht wieder zu finden und die offensiven und defensiven Kräfte im Umgang mit sich selber und im Umgang mit Menschen und Situationen zu schulen und optimieren.

Symptome auf der körperlichen und geistig-seelischen Ebene.
...
Schüssler Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum | Schüssler Salze

Die Beschreibung von Natrium phos. nach Hahnemann schildert eher psychisch-geistige Symptome, wenigstens auf dieser Seite:

Natrium phosphoricum-Homöopathie-Homoeopathie-homöopathisches Mittel-Arzneimittelbild-Natriumhydrogenphosphat

Mir ist leider nicht wirklich klar, wo die Unterschiede liegen, abgesehen von der Höhe der Potenz.

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Oregano

Denn auch in der klass. Homöopathie nach Hahnemann gibt es doch diese Mischung aus zwei Elementen, wie das Beispiel Ferrum phos. zeigt :eek:).
Wenn ich in der Apotheke ein Schüßler-Salz kaufe, dann habe ich die Wahl zwischen D6 und D12. Eine andere Potenz habe ich noch nicht gesehen. Was meinst DU also mit "streng genommen nicht"?
Ich habe hier das ISO-Rezeptierbüchlein liegen und darin wird auch die D 3 angeboten.

Ist es nicht so, daß die Dilution niedriger gewählt wird, je akuter das Symptom ist? Das ist doch einer von vielen homöopathischen Gedanken. :confused:

Bei der D3 des Ferrum phosphoricum zielt Schüßler auf Anämie und Hypotonie, wobei das Mittel D3 regulierend wirken soll. Bei zu hohem Tonus (z.B. Kongestionen, Hypertonie, Entzündungen) wird es in der D 12 eingesetzt. D 12 ist homöopathisch gedacht die obere Grenze bei akuten Symptomen, also noch stofflich. Dann wirds geistig.

Niederpotenziert unter D 12 in noch stoffliche Potenz würde für mich eher passen bei einer akuten Blutung.

Also bei niedriger Potenzierung habe ich in der Anwendung noch stoffliche (Materie) Substanz. damit substituiere ich einen Mangel in dem Fall das Eisen, das bei der Blutung verloren gegangen ist. Bei höheren Potenzen über D 12 wenn ich in den geistigen Bereich eintrete bis hinauf zu Hochotenzen, wirke ich auf das Seelenleben des Patienten ein. Wenn bei ihm die Blutungen spontan sind, ohne Verletzung z.B. (Ursache u.U. noch unbekannt).

Auch das ist mir klar. Das bedeutet also im allgemeinen, daß die Schüßler-Salze eher auf der körperlichen Ebene wirken?
Ja, das denke ich und somit gehören sie in die Notfallapotheke eines jeden Haushalts.

Was es bei Schüssler nicht gibt, das sind die höheren Potenzen in D, C, LM
u.a.

Das würde eher darauf hinweisen, daß Schüßler im Sinn hatte, Sofort wirkende Mittel zur Verfügung zu stellen, die man ( 12 an der Zahl) als Therapeut mit sich führen kann, ohne großes Gepäck. Die weiteren 12 Mittel hat er ja noch gar nicht genannt. Diese haben wir der Fleißarbeit anderer Homöopathen zu verdanken. :)

Das ist auch klar, und die höheren Potenzen haben sicher ein weiteres Potential als die Schüssler-Potenzen.
Das ist halt die große Kunst von ehrlichen Therapeuten sich durch die Feinheiten der höheren Potenzen mit Erfolg zu krönen. Und es macht viel viel mehr Arbeit ;)

Beispiel Natrium phos.:
Schüssler Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum | Schüssler Salze

Die Beschreibung von Natrium phos. nach Hahnemann schildert eher psychisch-geistige Symptome, wenigstens auf dieser Seite:

Natrium phosphoricum-Homöopathie-Homoeopathie-homöopathisches Mittel-Arzneimittelbild-Natriumhydrogenphosphat
Schüßler hat mit dem Mittel Nr. 9 das er ja aus der hom. Weisheit von Hahnemann entnommen hat, genau wie bei Silicea den Teil entnommen der weitgehend auf die harnsaure Diathese und auf den gestörten Fettstoffwechsel zielt. Die anderen Symptome kann man sich ja aus dem Mittel bei Hahnemann heraussuchen.

Ich darf noch einmal daran erinnern, daß Dr. Schüßler Salze ermittelt hat, die in Knochen von Toten fehlten, bzw, zu gering vorhanden waren, er sie also als Mangel erkannt hat. Er kannte die Toten (sie waren seine Patienten gewesen) und wußte worunter sie zu Lebzeiten gelitten hatten. Also mußte er nur 1 und 1 zusammenzählen (das Ganze war noch schwer genug, bis er es in trockenen Tüchern hatte).

Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten. :)

Gruß Rota
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.071
info zu potenz D3 der schüssler salze

Die Potenz D3 gehört zwar nicht zu den Regelpotenzen der Schüsslersalze, aber aus verschiedenen Gründen wird sie dennoch gerne angewendet.

Bei der Potenz D3 sollte man berücksichtigen, dass sie relativ stofflich ist, d.h. 1 Gramm Mineralsalz ist bereits in 1 Kilogramm D3 Schüsslersalzen enthalten.

Bei harmlosen Salzen, wie beispielsweise Nr. 8 Natrium chloratum (Kochsalz), ist auch die Potenz D3 noch eine starke Verdünnung.

Aber bei Salzen, die in grosser Menge giftig sind, muss man bei der Verwendung der Potenz D3 durchaus vorsichtig sein. Beispielsweise das Schüsslersalz Nr. 4 Kalium Chloratum (Kaliumchlorid) sollte man in der Potenz D3 nicxht hochdosiert anwenden.

Sensible Menschen könnten sonst durchaus unspezifische Nebenwirkungen bekommen.

Folgende Gründe und Anlässe sprechen für Einsatz der Schüsslersalze in der Potenz D3:
• Sehr akute Krankheiten:
Wenn eine Krankheit sehr akut ist, kann die Potenz D3 manchmal sehr hilfreich sein.
• Vollbad:
Bei einem Vollbad braucht man jede Menge Schüssler-Salze. Bei Verwendung der Potenz D3 kann die Menge der benötigten Tabletten erheblich verringert werden In D3 reichen schon 1 bis 10 Tabletten für ein Vollbad.
• Substitutionstherapie:
Wenn man die Schüsslersalze als Substitutionstherapie zur Deckung des Mineralstoffbedarfes einsetzen will, eignet sich die Potenz D3.
Dies ist vor allem dann interessant, wenn man nicht täglich hunderte von Tabletten lutschen will, was bei Hochdosierung in D6 und D12 erforderlich ist.
:Schssler-Salze: Potenzen

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Danke ory :).

Hier wird etwas zu den Unterschieden geschrieben:

...
Die Lehre von der Biochemie begründete Wilhelm Schüssler, welcher 1821 in Bad Zwischenahn im Ammerland geboren wurde. Der Privatlehrer und spätere Arzt war ein Verfechter der Lehren Samuel Hahnemanns, jedoch schien ihn die Mittelvielfalt der Homöopathie zu verwirren. 1874 entwarf er in seiner “Abgekürzten Therapie” das auf zwölf Funktionsmitteln basierende Konzept seiner Schüssler Salze. Nach Schüsslers Vorstellungen beruhen Krankheiten auf einer Störung des Mineralstoffhaushalts im Körper.
...
Bei den Schüssler Salze Globuli wird nicht das Ähnlichkeitsprinzip der Homöopathie zu Grunde gelegt, sondern das Hauptaugenmerk richtet sich auf die physiologischen und chemischen Vorgänge des menschlichen Körpers.
...
Schüssler Salze - Globuli.de

...
Dr. Schüßler wehrte sich sein Leben lang gegen eine Zuordnung seines Therapieverfahrens zur Homöopathie. Die Homöopathie basiert auf dem von Dr. Hahnemann geprägten Leisatz similia similibus curentur, dem Grundsatz des Ähnlichkeitsprinzips: Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt. Daraus folgt der Leitgedanke zum Finden des richtigen homöopathischen Arzneimittels, dass Dieses an Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen kann wie die, an denen der Kranke leidet.

Die Biochemie von Dr. Schüssler basiert jedoch auf physiologisch-chemischen Vorgängen im menschlichen Körper auf zellularer Ebene. Ein weiterer Unterschied besteht in der Verwendung der Potenzierung. Während die klassische Homöopathie eher hohe Potenzierungen verwendet, werden Schüssler Salze meist in der niedrigen Potenz D6, höchstens in D12 eingesetzt.
...
Unterschied zwischen Schssler Biochemie und der Homopathie

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Hallo zusammen,

die Schüßler Salze gibt es nicht nur in den Potenzen D3, D6, D12, sondern auch in D30 und D200 als Hochpotenzen. Letztere, wie auch C-Potenzen und LM-Potenzen, werden nur mit therapeutischer Begleitung angewendet.

Bei akuten Krankheiten wählt man meist tiefere Potenzen: D3, D6 und bei chronischen und seelischen Krankheiten wählt man dann höhere Potenzen: D12 und höher sowie LM-Potenzen.

Bei der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip und bei den Schüßler Salzen wird hinzugefügt, was an Mineralsalzen fehlt.

LG Rawotina
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo Rawotina,

danke für die weitere Erklärung.

Bei der Homöopathie gilt das Ähnlichkeitsprinzip und bei den Schüßler Salzen wird hinzugefügt, was fehlt.
Das ist mir jetzt klar.
Nur: wie soll durch die höheren Potenzen, die Du nennst, etwas hinzugefügt werden? Da ist doch stoffmäßig gar nichts mehr drin?

...
Bei offiziellen Empfehlungen zur Dosierung der Schüsslersalze wird kein Unterschied zwischen den unterschiedlichen Potenzen gemacht.
Wenn man die Schüsslersalz-Tabletten als Träger von "Wirkstoffen" sieht, mag das unlogisch erscheinen. Denn je höher die Potenz, desto weniger "Wirkstoff" ist in den Tabletten enthalten.

Die Schüsslersalze sind jedoch nicht mit Vitamintabletten oder schulmedizinischen Medikamenten vergleichbar, bei denen man eine bestimmte Wirkstoffmenge einnimmt, um einen festgelegten und bekannten Bedarf zu decken.

Die Vorstellung, dass man seinen Mineralstoffbedarf allein mit Schüsslersalzen decken kann, wird zwar von etlichen Enthusiasten vertreten, aber sie entbehrt naturwissenschaftlichen und rechnerischen Grundlagen (Siehe: Mineralstoffbedarf decken).

Nur in der Potenz D3 kann man sich nennenswerte Wirkstoffmengen einverleiben. Bei dieser Potenz sollte man die "Stofflichkeit" der Zubereitung bei der Dosierung auch durchaus berücksichtigen.

Bei den Potenzn D6 und D12 ist die Wirkungsweise eher feinstofflich.

Daher wird auch die gleiche Dosierung empfohlen, unabhängig von der Potenz.

Die empfohlene Dosierung hängt eher von der jeweiligen Lehrmeinung ab, der der behandelnde Schüsslersalz-Spezialist anhängt.

Die täglich einzunehmende Tablettenmenge schwankt von 1 Tablette pro Tag bis hin zu über 100 Tabletten pro Tag.
...
Schssler-Salze: Potenzen

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
Hallo Oregano,

es gab mal einen Zeitungsbericht mit der Überschrift "Ein Tropfen im Meer ist gar nicht so wenig"
Dabei ging es um eine homöopathische Kinderklinik in Moskau, die errichtet wurde, um z. B. allergiekranken Kindern zu helfen. Was die Schulmedizin mit ihrer Hammer-Arznei nicht geschafft hat, wurde in der Klinik sanft geheilt, berichteten glückliche Eltern.

Die Heilpraktikerin Monika Helmke Hausen schreibt:
Im Zusammenhang mit Homöopathie und mit den homöopathisch aufbereiteten Lebenssalzen sollte man möglichst nicht von "Verdünnungen" sprechen, denn sie sind gerade das Gegenteil davon. Sie können in höheren Potenzen noch tiefgreifender wirken.

LG Rawotina
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Oregano,

Bei Schüßler ist es das "Besondere", daß er durch die Methode der Veraschung von menschlichen Knochen herausfinden konnte, was den Patienten gefehlt hatte. Dadurch gewann er automatisch das Wissen auch für die noch Lebenden. Schüßler war ja nicht gleich Mediziner, er wurde es erst, weil ihn später auch das Heilen interessierte.

Zum Heilen gehörte aber, daß er sich seine Patienten gut anschaute, deshalb die Antlitzdiagnose.
Für die geistigen Symptome und ihre Behandlung hatte er ja die klassische Homöopathie (bei der übrigens auch "angeschaut" wird weil es zu den Arzneimittelbildern gehört mit deren Dazunahme man dann erst richtig herausfinden kann, wo die Ähnlichkkeit zwischen dem Mittel und dem Patienten besteht).
Mir erklären sich jetzt seine Angaben zu den Potenzen so, daß er für die Menschen, bei denen er einen ausgesprochenen Mangel ermittelt hatte, seine 12 Salze gab und zwar in noch stofflicher Potenz (bis D 12) also als Substitution, weil es ja nur Spuren von den Salzen braucht um einen Mangel auszugleichen, es heißt ja auch (Spurenelemente), und für die geistigen Symptome nahm er dann die Salze (mit den selben Namen) nach der Schule Hahnemanns in höherer Potenz.

Meiner Meinung nach, braucht es also keine Potenz über D 12 bei den Schüßler Salzen, weil ja alles über die Homöopathischen Mittel zu bekommen ist.
Was sich noch an Überlegung aufdrängt ist die Menge der Tablettchen die ein Patient einnehmen soll. Da sehe ich eine ziemliche Materialschlacht. Bei so vielen Tabl. wie manchmal empfohlen werden, rentiert sich gar nicht erst ein kleines Gläschen zu kaufen. Ein Mensch, dem es an einem bestimmten Salz mangelt, wird dieses Salz immer wieder brauchen, weil sich offensichtlich sein Bedarf auch immer wieder einstellt, auch nach einer "Kur". Es ist sein Lebensstil, der den Mangel eintreten läßt, so denke ich. Bei hohen Potenzen nach Hahnemann, die geistig wirken, könnte man aber ein Mittel finden, das diesen Lebensstil verändert, das sein Leben umstellt, samt Eßverhalten etc. Das alles kann man eben durch eine Repertorisation herausbekommen, dazu brauche ich kein Schüßler Salz, es kann aber ein Salz sein, das Schüßler auch in seiner Liste stehen hat. Was ich sagen will, in diesem Fall kann man eben ein ermitteltes Saz dann in höherer Potenz geben, weil es am seelischen Punkt ansetzt, eine Umstellung bewirkt, die gesünder macht.

Praktisch ist das dann so, daß ich für eine Kur zur Substitution Schüßlersalze bis zur D 12 bevorzuge, für eine tiefgreifende Umstellung des Patienten aber die klassischen Mittel der "Hahnemannschen Homöopathie" bis in schwindelnde Höhen benütze. ;)

Ich bin eine Anhängerin der "Reinen Lehre" und da schätze ich Hahnemann und Schüßler gleichermaßen, weil letzterer keine Veränderung vorgenommen hat, er hat nur die Arbeit der Therapeuten erleichtert. :)
Rota
 
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Hallo Oregano,

... wie soll durch die höheren Potenzen, die Du nennst, etwas hinzugefügt werden? Da ist doch stoffmäßig gar nichts mehr drin?
Man kann ja nun wirklich nicht behaupten, daß unsere Ernährung arm an Salzen wäre . Damit meine ich jetzt nicht das " Kochsalz". Das ist ein Monosalz sondern Poliphosphate. Wenn Du Meersalz benützt, hast Du alle Salze, die ein menschlicher Körper braucht und der Körper wird laufend damit substituiert.
Es kann also nicht der Knackpunkt sein, niedrige Potenzen mit der Methode Tablettchen von Schüßler zu verordnen.

Der Knackpunkt ist vielleicht vielmehr: wie bringe ich den Körper dazu, daß er die angebotenen Schüßlersalze, oder die Meersalze auch einlagert um sie dann dem Mineralstoffhaushalt zur Verfügung zu halten und nicht zu schnell wieder über Darm und Niere abzuführen???.:confused: Spielt hier nicht vielleicht die geistige Ebene des Patienten eine größere Rolle, als wir wissen können? die Dilutionen ab 12 - Unendlich helfen vielleicht doch, daß er sein Salz richtig einlagert und für sich nutzbar machen kann. Es muß nur die "Weiche" gestellt werden und das können Hochpotenzen bewirken.

Ich erinnere daran, daß ein Wurmbefall und auch Candida dem Körper sehr Viel entzieht, was er dringend für sein tägliches Leben bräuchte. Bei diesen Belastungen muß man nachfüllen, sonst geht es dem Menschen nach und nach sehr schlecht.

Am Ende der Fahnenstange steht immer, geht es dem Menschen besser nach einer solchen Verordnung und Behandlung, und wie lange hält das an??
Die Beantwortung der Frage: wie bringe ich den Körper dazu sich die Spurenelemente nutzbar zu machen, hätte ich gerne von einer Fachfrau/mann erbeten.

Liebe Grüße
Rota

Schssler-Salze: Potenzen
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo Rota,

danke für Deine Ausführungen, die ich sehr "trefflich" finde :).

Die Beantwortung der Frage: wie bringe ich den Körper dazu sich die Spurenelemente nutzbar zu machen, hätte ich gerne von einer Fachfrau/mann erbeten.
Der Frage schließe ich mich voll an.

Ich denke, daß es da ganz verschiedene Ansätze gibt, z.B.
- Körbler-Zeichen und die Arbeit damit
- Bestimmte Mittel, die laut Hersteller helfen, die Zellen überhaupt erst einmal zugänglich zu machen. Da soll RP-vitamino etwas haben, aber da kenne ich mich nicht aus.
- Ein ganz anderer Ansatz: Lizzy Götz: Alpha-Synapsenprogrammierung.
- Meditation
....
Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
17.07.10
Beiträge
2.811
In dem Buch "Lebensquell Schüßlersalze heißt es:

Der Körper, genauso wie die Seele, arbeitet sich mit Hilfe der heilsamen Salze durch die Zeit rückwärts:
Zuerst löst er die jüngsten Belastungen, Blockaden, Erschwernisse und körperliche wie seelische Toxine und Verletzungen auf, dann folgen die weiter und weiter zurückliegenden Bereiche. Der Heilquell der Schüßlersalze lädt uns ein, in seine reinigenden Fluten einzutauchen, die Zeit nach rückwärts aufzuspulen und so langsam Schicht um Schicht von abgelagertem Körper- und Seelenmüll zu lösen. Damit verjüngen wir unsere Zellen, unsere Psyche und unser gesamtes Sein. Wer die Lebenssalze kurmäßig anwendet, kann sie wirklich als eine Art von Jungbrunnen auf vielerlei Ebenen erfahren...
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Hallo Rawotina,

was in dem Text oben beschrieben wird entspricht meiner Auffassung über die klassische Homöopathie nach Hahnemann, gekoppelt an die jeweiligen Potenzen.

Grüsse,
Oregano
 
Oben