Wie sollte ich evtl. Virus-kontaminierte Kleidung waschen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.886
Hallo ihr Lieben, eine Frage zwischendurch, weiß nicht wo posten, die Coronathreads sind ja geschlossen - mein Partner ist ja unterwegs fürs Gesundheitsamt, Leute testen etc... Nun stellt sich mir die Frage mit der Wäsche seiner Klamotten, er meinte, ich solle am besten vorsichtshalber Handschuhe und eine Maske anziehen beim Wäsche sortieren. Aber ich kann Pullover und einige Hosen nur mit 40 Grad waschen, reicht das? Und kann ich das letztlich auch mit meiner Kleidung zusammen waschen? Ich weiß, ist vielleicht eine blöde Frage, aber beschäftigt mich.

Ich meinte zu ihm, Händewaschen reicht doch auch ohne 40 Grad heißes Wasser zu benutzen. Er meinte, Kleidung sei etwas anderes, da würde sich das Virus in den Fasern festsetzen und nicht ganz so einfach zu entfernen? Weiß jemand etwas darüber?
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
4.544
Es ist nicht die Hitze, die beim Händewaschen die Viren zerstört, sondern die Seife. Deswegen genügen 40°C beim Kleiderwaschen. Moderne Waschpulver enthalten übrigens auch Peroxide, die Viren, Bakterien, Einzeller und Pilzsporen schon bei 30°C vernichten.
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.010
da die viren sich außerhalb vom körper eh nicht lange halten, würde ich die sachen getrennt von allem anderen eine weile an der luft (mögen die viren auch nicht) liegenlassen, dann sep. lange und gründlich waschen (also nicht im kurzwaschprogramm) und nach dem trocknen (evtl. im trockner, falls du einen hast) müßte es eigentlich ok sein.

in meinen einmalmasken hängen wahrscheinlich auch schon mal viren, da im bus kein abstand möglich ist und immer einige ohne maske sind und die laß ich auch nur ein paar tage auslüften (eigentlich 14 tage, aber es war auch schon mal deutlich kürzer, weil ich nicht genug masken hatte) und trag sie wieder (nicht zur nachahmung empfohlen, vor allem nicht mit weniger als 14 tage gründlich lüften und eigentlich überhaupt nicht, weil die schutzwirkung, die eh nur sehr gering ist, evtl. auch nachläßt).

und was deinen (ängstlichen ?) übervorsichtigen partner betrifft: wäscht er sich auch jeden tag die haare mit 60 grad heißem wasser bevor er sich dir nähert ?
dusche ist doch normalerweise auch deutlich unter 60 grad.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.886
und was deinen (ängstlichen ?) übervorsichtigen partner betrifft: wäscht er sich auch jeden tag die haare mit 60 grad heißem wasser bevor er sich dir nähert ?
dusche ist doch normalerweise auch deutlich unter 60 grad.
Er kommt als Arzt und seinem jetzigen Job sehr viel mit symptomatischen Covid-19 Patienten zusammen und viele seiner Kollegen/innen sind erkrankt trotz Vorsichtsmaßnahmen, also ich denke man darf das nicht ängstlich oder übertrieben nennen.

Und er duscht sich sehr heiß, dass es dampft und er krebsrot rauskommt ☺️ aber schon immer, nicht erst seit Corona. (Mir ist das viel zu heiß, aus Versehen Mal so Wasser aufgedreht, ist für mich nicht zu ertragen ☺️)
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
4.010
das meinte ich nur in bezug auf das waschen der kleidung durch dich. im umgang mit patienten muß man natürlich sehr vorsichtig sein.
aber durch die schutzkleidung ist ja eigentlich auch seine kleidung geschützt und wenig kontaminiert.

wobei ich mich eh immer wunder, wieso so viele ärzte und schwestern sich infizieren können, wenn sie die komplette schutzkleidung, ffp 3 masken plus schutzschild tragen und die räume gut gelüftet werden.

da müßte man doch eigentlich noch mehr schutzmaßnahmen treffen, z.b. in den räumen, in denen die patienten kurz ohne maske sind (zum rachenabstrich) auch noch wirksame elek. luftreiniger installieren usw. usw.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.886
Es gibt bisher keine offiziellen oder übereinstimmenden Empfehlungen, welche Temperatur für Textilien angemessen ist, um Coronaviren in der Waschmaschine tatsächlich unschädlich zu machen. Daher können die bisher geltenden Maßstäbe auch weiterhin eingehalten werden: Dinge wie Unterwäsche, Handtücher, Bettwäsche und Putzlappen sollten bei mindestens 60 Grad gewaschen werden. Für normale Bekleidung reichen niedrigere Temperaturen von 30 oder 40 Grad.
Habe auch noch etwas gestöbert und das gefunden. Und Waschpulver besser als Liquid und am besten keine Kurz- oder Sparprogramme, sondern die lange Laufzeit wählen.

Wird die Wäsche für Personen gewaschen, die nachweislich oder möglicherweise an Covid-19 erkrankt sind, sollten Sie selbst einige Vorsichtsmaßnahmen ergreifen. Da sich das Virus unter Umständen Stunden und vielleicht auch Tage auf Gegenständen, Oberflächen und an Textilien halten kann, ist es sinnvoll, nach der Berührung der Wäsche Ihre Hände gründlich zu waschen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben