WHO warnt vor lebensgefährlichen Pilzerkrankungen

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.428
... Pilzerkrankungen sind für manche Menschen lebensgefährlich. Sie erhalten aber zu wenig Beachtung. Es sei unbekannt, wie viele Menschen betroffen seien. Die Überwachung müsse verbessert werden, aber man könne nicht warten, bis Zahlen vorliegen, warnte die WHO. 19 krankheitserregende Pilz müssten besser erforscht werden, um Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Die WHO nennt etwa den Pilzerreger Candida auris, der vor allem Patient:innen in Kliniken trifft und gegen viele Wirkstoffe resistent ist. Er wurde erst 2009 in Japan entdeckt, sei aber bereits in mehr als 50 Länder verbreitet. Weitere Erreger sind Cryptococcus neoformans, der eine Hirnhautentzündung auslösen kann, Aspergillus fumigatus, der sich unter anderem in der Lunge einnisten kann, und Candida albicans. Dieser Erreger ist weit verbreitet und befällt Schleimhäute im Mund, Rachen, Genitalbereich und Darm, sorgt aber bei Gesunden kaum für Probleme. Für Immungeschwächte kann er aber lebensgefährlich werden. ...

Hier werden einige Pilzerkrankungen gezeigt: https://www.gesund-vital.de/hautpilz-erkennen-und-behandeln#hautpilz-bilder-wie-sieht-hautpilz-aus


Das sind irgendwie erschreckende Nachrichten, zumal für die meisten Pilzerkrankungen nicht wirklich gute Therapiemöglichkeiten bestehen. Da kann man nur hoffen, daß auf der einen Seite weniger Pilzerkrankungen auftreten und andererseits bessere Heilungsmöglichkeiten entwickelt werden.

Grüsse,
Oregano
 
wundermittel
Oben