Wer raucht, wird erschossen!

Bodo

Die Bundesregierung hat zum Schutz der Nichtraucher ein generelles Rauchverbot beschlossen: Wer dennoch raucht, wird erschossen! Das gilt ab sofort und überall, besonders in Schulen. Gesundheits-Staatssekretärin Marion Caspers-Merk sprach von "einem guten Gesetz", das kaum noch Ausnahmen zulasse. Danach ist Rauchen nur noch in wenigen Extremfällen zulässig, nämlich:

- bei unüberwindlicher Gier,

- in Gruppen, wenn schon ein anderer angefangen hat,

- nach besonders üppigem Essen (bzw. statt besonders üppigem Essen),

- wenn einem eine angeboten wird,

- bei Stress (Rückstand der eigenen Mannschaft),

- als kleine Belohnung in Glücksmomenten (eigene Mannschaft führt),

- zur Überbrückung peinlicher Gesprächspausen,

- in Verbindung mit Alkohol,

- aus Langeweile,

- als Zigarette "danach" (nach einer anderen Zigarette)


Weitergehende Ausnahmen werden rigide gehandhabt, es sei denn, sie wurden beantragt.

© SPIEGEL ONLINE 2006
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
BH67 schreibt:
als Zigarette "danach" (nach einer anderen Zigarette)
da du noch den Klammersatz angefügt hast, scheint es klar zu sein, was du meinst......oder doch nicht....???

denn ist mir folgendes eingefallen:

Eine Frau fragt ihre Freundin:
"Rauchst du jeweils nach dem Geschlechtsverkehr?"

Darauf anwortet sie:
"Weiss nicht, hab noch nie nach unten geschaut...." :schock:
 

Bodo

Hallo Pius,

Wer raucht, wird erschossen! ist nicht aus meiner Feder. Es entstammt der Website des Deutschen Magazins "Der Spiegel" (www.spiegel.de) - es handelt sich um eine Glosse. Korrekter Weise habe ich ja auch das Copyright gesetzt mit Quellenangabe.

Deine Vermutung, Rauchen und GV betreffend, scheint zu stimmen. Dein kleiner Witz wurde von mir dankbar und wohlwollend registriert und in meine Witzesammlung aufgenommen. Er hat es verdient . . .

Grüße, Bodo
 

Neueste Beiträge

Oben