Wenn die Schilddrüse krank ist...leidet auch die Psyche..

Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
Hallo!

Ja.. die Schilddrüse ich bin froh, dass meine nicht krank ist..

Hier habe ich ein paar wichtige Links für euch:
http://www.ht-mb.de/forum/showthread.php?t=1062847
www.forum-schilddruese.de/bauteile/texte/fs_fachinfo_psyche.pdf

Und wenn man ADs nimmt, wirken diese auch nicht so wie sie sollten:
http://www.schilddruesenguide.de/sd_psyche.html

Also ich würde sagen, auch daran denken und die Schilddrüse untersuchen lassen, wenn man folgende Symptome hat:
www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Symptome.html
 
Beitritt
25.01.05
Beiträge
1.656
Grüss euch,

ich habe mir verschiedene Threads zu Hashimoto durchgelesen. In der Kinesiologie wird die Schilddrüse mit dem Thema "sich immer als die Nr. 2 fühlen" umschrieben. Gibt es dazu Beobachtungen? Was passiert in einer Familie, wo die meisten Familienmitglieder von dieser Krankheitsform betroffen werden - ist es ein kollektives familiäres Verhaltensmuster, was da weiter "vererbt" wird? Wie erleben die von dieser Autoimmunerkrankung betroffenen ihr Verhältnis zu Partner, Eltern, Geschwistern, Chef etc.?

Bitte, es geht mir nicht darum, das Thema zu verpsychologisieren, sondern einfach mal heraus zu hören, wie die davon Betroffenen ihr eigenes Verhältnis zu ihrer Umgebung erleben.

Gleich eines vorweg, ich bezweifle in keiner Art und Weise, dass es sich dabei um eine "echte" Krankheit handelt und dass die davon betroffenen dadurch beeinträchtigt sind.

herzlichst - Phil
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Hallo Reina,

Habe 3 von deinen Links besucht und verstehe jetzt meine Probleme besser, denn ich habe beim Massieren meiner Fussreflexzonen festgestellt, dass Schilddrüse und Nebenschilddrüse gestört sind. Deshalb arbeite ich seit ca. 4 Wochen an diesen Zonen und es ist verblüffend: ich bin entspannter, friedlicher, geduldiger, liebevoller und fröhlicher. Ich schlafe besser, habe weniger Rückenschmerzen und auf Elektrosmog-Reaktionen scheint es auch einen Einfluss zu haben. Bin gespannt wie es weiter geht.
Danke! :fans:

Pegasus
 
Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
::::::::wichitge Information::::::::::::::

Die neue Norm für den TSH ist 0,3 -2,5

Das bedeutet: ein TSH über 2,5 weist auf eine Unterfunktion hin, also ein Mangel an Schilddrüsenhormonen!

Neben TPO-AK,TRAk wäre die Bestimmung von TG-AK (Antikörper gegen Thyreoglobulin) unentbehrlich,denn Hashimoto kann vorhanden sein, wenn TPO-AK negativ sind,TG-AK aber positiv.

www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Antikoerper.html

www.schilddruesenpraxis.de/download/hashimotobroschuere.pdf

www.schilddruesenspezialisten.de - von Patienten empfohlene SD-Spezialisten

Also ausdrucken und dem Arzt zeigen, falls er das noch nicht weiß.
 
Oben