Weiss einfach nicht was ich habe; Panik, Benommenheit etc.

kevin b

Hallo miteinander.Also fange ich mal mit meinem verlauf an:Es hat alles im november 2012 begonnen, nach einer normalen fahrstulfahrt.als ich aber aussteigte wurde es mir richtig schwindlig und bekahm weiche beine und wurde bleich.ich musste mich sofort hinsetzen weil ich das gefühl bekahm gleich umzukippen.am nerchsten tag merkte ich nichts mer davonDan bin ich zum arzt gegangen wurde blut genommen und festgestellt das 2 leberwerte ein wenig erhöcht waren, und meldete mich bei einem leber doc an.1 woche später wahren wir beim kollegen und haben etwas alk getrunken.und am nerchsten morgen war alles komisch aber ich dachte mir es war einfach vom alk doch dieses gefühl ging einfach nicht mer wegg (benommenheit.schwindel.müdikeit und manchmal auch panikatakenen.eine woche mit diesen symptomen ging es mir sooo schlecht das ich ins krankenhaus musste . Da wurde blut genommen und mit dem leber doc ultraschall gemacht und er vermutete das es pfeiffreschesdrüsefieber ist lympfknoten waren angeschwollen .er lies das blut auf pdf testen und war positiv. Also dachte ich mir also jetzt weiss ich was ich habe.aber es wurde nicht besser eher immer schlimmer mit den panikgefühl undbenommenheit ect.jetzt 6 monate danach ist mir immer schwindlig und fühle mich den ganzen tag benommen . Dazu kommen manchmal depressive fasen.die symptome die ich jetzt noch habe: einschlaf probleme (panisches aufschreken),schlappe und müde beine,benommenheit,schwindelanfälle, panikataken in einkaufsläden , depresive fasen, hals wie zu gschleimt, kopfschmerzen jeden abend , das gefühl ohmächtig zu werden.*Ich dreh langsam wirklich durch die ärzte schiben es immer auf das peiffreschesdrüsenfieber. Kan das sein?ich möchte einfach wieder so leben wie vorhär...*Danke euch fürs lesen*Mfg kevin freue mich auf einen bericht
 

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Was ich noch vergessen habe war vor 2 wochen beim arzt, die leicht erhöten leberwerte haben sich jetzt wider normalisiert.
 

Bei Angst/Panikattacken kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Niemand wird mit einer Angst oder Phobie geboren. Es handelt sich um ein erlerntes Verhalten und ist somit veränderbar, egal wie lange man die Angst bereits hat, oder wie intensiv diese ist.

Aufdeckende Hypnosetherapie kann normalerweise in wenigen Sitzungen die Ursache auffinden. Wenn Menschen glauben zu wissen, warum sie ein Problem haben, entspricht das oft nicht dem, was unser Unterbewusstsein als Ursache erachtet. Die einzige Wahrheit, welche in unserem Hirn wirklich zählt, ist diejenige des Unterbewusstseins. Aufdeckende Hypnosetherapie kann helfen, genau diese fehlenden Informationen zu finden und zu neutralisieren, so dass man wieder angstfrei leben kann.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin
schau mal unter CFS/ME nach. Eine akute Infektion könnte in ein Stadium über gegangen sein, wo Dein Immunsystem auf Hochtouren läuft, und auch andere Systeme überreagieren.
Hattest Du evtl. zuvor auch Zeckenbisse oder andere Insektenstiche mit Reaktionen gehabt, dann könntest Du auch da zusätzliche Erreger aufgefangen haben.
Liebe Grüsse, und versuche Dich so viel wie möglich auszuruhen, und Aktivitäten und Ruhe im Ausgleich zu halten.
KARDE
 
Zuletzt bearbeitet:

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo karde.
Danke für deinen tip, werde mal nach cfs/me nachlesen.
Zeckenbisse oder sonstige insektenstiche sind mir nich in errinnerung. Es kam einfach uhrplözlich.
Gruss kevin
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.096
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo miteinander.Also fange ich mal mit meinem verlauf an:Es hat alles im november 2012 begonnen, nach einer normalen fahrstulfahrt.als ich aber aussteigte wurde es mir richtig schwindlig und bekahm weiche beine und wurde bleich.ich musste mich sofort hinsetzen weil ich das gefühl bekahm gleich umzukippen.am nerchsten tag merkte ich nichts mer davonDan bin ich zum arzt gegangen wurde blut genommen und festgestellt das 2 leberwerte ein wenig erhöcht waren, und meldete mich bei einem leber doc an.1 woche später wahren wir beim kollegen und haben etwas alk getrunken.und am nerchsten morgen war alles komisch aber ich dachte mir es war einfach vom alk doch dieses gefühl ging einfach nicht mer wegg (benommenheit.schwindel.müdikeit und manchmal auch panikatakenen.eine woche mit diesen symptomen ging es mir sooo schlecht das ich ins krankenhaus musste . Da wurde blut genommen und mit dem leber doc ultraschall gemacht und er vermutete das es pfeiffreschesdrüsefieber ist lympfknoten waren angeschwollen .er lies das blut auf pdf testen und war positiv. Also dachte ich mir also jetzt weiss ich was ich habe.aber es wurde nicht besser eher immer schlimmer mit den panikgefühl undbenommenheit ect.jetzt 6 monate danach ist mir immer schwindlig und fühle mich den ganzen tag benommen . Dazu kommen manchmal depressive fasen.die symptome die ich jetzt noch habe: einschlaf probleme (panisches aufschreken),schlappe und müde beine,benommenheit,schwindelanfälle, panikataken in einkaufsläden , depresive fasen, hals wie zu gschleimt, kopfschmerzen jeden abend , das gefühl ohmächtig zu werden.*Ich dreh langsam wirklich durch die ärzte schiben es immer auf das peiffreschesdrüsenfieber. Kan das sein?ich möchte einfach wieder so leben wie vorhär...*Danke euch fürs lesen*Mfg kevin freue mich auf einen bericht


Hallo Kevin,

das hört sich aber sehr nach einer Leberkrankheit an. Zum einen hast Du 2 erhöhte Leberwerte (welche sind es?) und dazu einige Beschwerden, die auf eine Leberkrankheit passen würden.

Das Pfeiffersche Drüsenfieber wird immer gleich, wenn die Leberwerte erhöht sind, als Ursache vermutet. Fast jeder Mensch hat es schon mal gehabt.
War bei mir damals auch so, als meine Leberwerte mal ziemlich hoch waren, dass man dieses Drüsenfieber als Ursache vermutete.
Tatsächlich habe ich eine Leberkrankheit.
Und da ich die Beschwerden kenne, vermute ich bei Dir auch eine Leberkrankheit, d. h. nicht das Pfeiffersche Drüsenfieber.



Es gibt 2 Leberkrankheiten, die man bereits in jungen Jahren haben kann, weil sie genetisch verursacht sind:
Das sind
1. die Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose)
2. die Kupferspeicherkrankheit (M. Wilson)

Hier im Forum gibt es unter Erbkrankheiten je eine Rubrik dazu.

Informiere Dich mal über beide Krankheiten hier im Forum bzw. über Google bzw. über diese Links:
Hmochromatose-Vereinigung Deutschland e.V.
Morbus Wilson e.V.

Leberkrankheiten machen generell müde, die Muskulatur kann schneller erschöpft sein, etc.
Bei der Kupferspeicherkrankheit hat man oft noch neurologische und / oder psychiatrische Symptome zusätzlich. Ebenso kann man einen Eisenmangel haben, der wiederum zu Schwindel etc. führen kann.


LG
Margie


Wenn Du denkst, dass Du Dich darauf untersuchen lassen willst, würde ich mich an einen Hepatologen wenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo margie.
Könnte es wirklich das sein ich habe ja auf einen schlag die symptom bekommenund die leberwerte die erhöcht waren sind jetzt wider normal.ich kan mich nur noch ungefähr an 1 leber wert erinnern irgend wie lymphoziten oder sowas :)
Könnte das nicht eine psychische erkrankung sein die das pdf ausgelöst hat? Danke für die antwort. Mfg kevin
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.096
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo margie.
Könnte es wirklich das sein ich habe ja auf einen schlag die symptom bekommenund die leberwerte die erhöcht waren sind jetzt wider normal.ich kan mich nur noch ungefähr an 1 leber wert erinnern irgend wie lymphoziten oder sowas :)
Könnte das nicht eine psychische erkrankung sein die das pdf ausgelöst hat? Danke für die antwort. Mfg kevin


Hallo Kevin,


Lymphozyten sind kein Leberwert. Lymphozyten ist ein Wert, der über Entzündungen etwas aussagt.

Hast Du denn die Laborbefunde? Manchmal stehen sie auch im Arztbrief drin, den der Hausarzt bekommt.
Wenn ja, wäre es sinnvoll, die Blutwerte und die Normbereiche abzuschreiben und hier einzustellen.

Du kannst Dir die Blutwerte und Arztbriefe geben lassen und ich würde Dir raten, dass Du das machst und Dir eine Akte anlegst, in der Du alles abheftest. Du wirst mal froh drum sein, wenn Du so etwas hast. Du brauchst es immer wieder mal.

Die Werte für das Pfeiffersche Drüsenfieber (sie werden mit EBV oft abgekürzt) wären interessant.

Ich glaube nicht, dass Deine jetzigen Beschwerden mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber zu tun haben.
Vielleicht hattest Du damals dieses Drüsenfieber. Wenn der IgM- oder IgA-Wert auf diese Viren positiv war damals, wäre das sicher so gewesen.


Das Beste wäre sicher, wenn Du nochmals zum Arzt gehst. Zuerst zum Hausarzt und ihm schilderst, welche Beschwerden Du hast.
Es wird ohne Blutwerte sonst zuviel herumspekuliert und Du bist nicht schlauer hinterher.

Wichtig wäre eine gründliche Durchuntersuchung.

Weil Du schlappe müde Beine angibst: Das könnte für eine Muskelschwäche sprechen und die wiederum kann auch mit einer kranken Leber zu tun haben.
Aber auch Mangelerscheinungen an solchen Nährstoffen, die für die Muskulatur wichtig sind, wären denkbar.
Z. B. Kalium, Magnesium sind wichtig für die Muskeln. Wenn daran ein Mangel herrscht, dann funktioniert die Muskulatar schlechter.
Magnesiummangel macht auch Krämpfe. Auch die Blutgefäße können dann verkrampfen, was zu Kopfschmerzen führen kann.
Mir half bei Kopfschmerzen oft eine Magnesiumtablette.
Aber besser ist es, Du läßt das erst mal untersuchen und nimmst dann erst etwas ein.
Magnesum sollte man im Vollblut untersuchen.
Bei Kalium ist es wichtig, dass der Arzt korrekt vorgeht. D. h. das Blut 30 Minuten nach der Abnahme zentrifugiert und dann das Serum abgießt und einschickt. Sonst fällt Kalium falsch hoch aus.

Eiweiß und Albumin sind wichtig für die Muskulatur.
Solche Werte lassen sich im Blut bestimmen.

Einige davon sind sicher auch schon mal bestimmt worden: Kalium, Eiweiß gehören zu den Standarduntersuchungen.

Auch sollte man Vitamin B12, Folsäure, Ferritin bestimmen. Ferritin ist das Speichereisen und wenn das niedrig ist, kann man auch Schwindel haben, kann depressiv sein. Ähnlich ist es bei einem Mangel an B12 und Folsäure.

Ebenso sollte man noch die Schilddrüsenwerte überprüfen. Wenn die nicht in Ordnung wären, gibt es auch eine Reihe von Beschwerden.

Und natürlich sollte man die Leberwerte kontrollieren. Angenommen sie sind zwar nicht mehr erhöht, aber im obersten Normbereich, so würde ich die Leber im Auge behalten.
Es ist leider so, dass die Leberwerte erst dann ansteigen, wenn die Leber schon lange krank ist. Zu Beginn einer Leberkrankheit hat man keine Beschwerden und auch keine erhöhten Leberwerte.


Das Pfeiffersche Drüsenfieber wird oft durch Küssen übertragen, liest man immer wieder.
Sicher gibt es auch noch andere Übertragungswege. Einer könnte sein, dass man es sich beim Arzt holt. Z. B. beim Zahnarzt, wenn der nicht ganz sauber arbeitet, beim HNO-Arzt wäre es ebenso denkbar, wenn die Instrumente nicht richtig desinfiziert sind, etc.


Du hast es sicher nicht von einer evtl. psychischen Erkrankung.
Ich würde an Deiner Stelle mich auch gar nicht auf eine psychische Erkrankung fixieren und vor allem den Arzt erst mal suchen lassen. Wenn Du nämlich von Dir aus schon sagst, Du bist psychisch krank, wird Dich der Arzt vielleicht nicht richtig untersuchen.

Oft sind es nämlich internistische Störungen, die man hat und die zu psychischen Folgen führen.
Wenn man weiß, dass ein Eisenmangel deppressiv machen kann und zu Schwindel führen kann, dann haben solche Probleme keine psychische Ursache sondern die Ursache ist internistisch (=Eisenmangel).

Sogar die eine o. g. Leberkrankheit führt oft zu psychischen Problemen.

So gibt es viele andere (internistische) Störungen noch, die auch psychische Probleme machen können.


Ich würde Dir raten, soweit Du Blutwerte hast, die einzustellen und aber nochmalige Untersuchungen anzustreben. Denn vom Drüsenfieber allein hast Du die Beschwerden sicher nicht.


LG

Margie
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.050
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin
ich zitiere mal einiges von margie und schreibe dazu meine persönliche Ansicht
Lymphozyten sind kein Leberwert. Lymphozyten ist ein Wert, der über Entzündungen etwas aussagt.
Wenn ja, wäre es sinnvoll, die Blutwerte und die Normbereiche abzuschreiben und hier einzustellen.
Du hattest da wohl irgend welche Entzündungen - was genau wurde wohl zu wenig abgeklärt

Die Werte für das Pfeiffersche Drüsenfieber (sie werden mit EBV oft abgekürzt) wären interessant.

Ich glaube nicht, dass Deine jetzigen Beschwerden mit dem Pfeifferschen Drüsenfieber zu tun haben.
Vielleicht hattest Du damals dieses Drüsenfieber. Wenn der IgM- oder IgA-Wert auf diese Viren positiv war damals, wäre das sicher so gewesen.
CFS/ME kann auf verschiedene Krankheiten folgen - oft wurde es nach EBV Infekten diagnostiziert, das Immunsystem ist da dauernd auf Alarm - was zu verschiedenen Beschwerden führen kann, zb. auch zu Nebennierenschwäche durch die vielen Stresshormone (Adrenalin Fatigue).
Das Beste wäre sicher, wenn Du nochmals zum Arzt gehst. Zuerst zum Hausarzt und ihm schilderst, welche Beschwerden Du hast.
Falls es CFS/ME wäre, bräuchte es einen Arzt, der dieses Krankheitsbild anerkennt. Evtl. kann es ja mal helfen, die Diagnosekriterien durchzulesen.

Du hast es sicher nicht von einer evtl. psychischen Erkrankung.
Ich würde an Deiner Stelle mich auch gar nicht auf eine psychische Erkrankung fixieren und vor allem den Arzt erst mal suchen lassen. Wenn Du nämlich von Dir aus schon sagst, Du bist psychisch krank, wird Dich der Arzt vielleicht nicht richtig untersuchen.

Ich würde Dir raten, soweit Du Blutwerte hast, die einzustellen und aber nochmalige Untersuchungen anzustreben.
Viele CFS/ME Kranke werden lange Zeit als Psychisch krank gehalten - bis sie einen Spezialisten aufsuchen, der das Krankheitsbild kennt.
Wichtig wäre schon dass alles gründlich untersucht würde, Schilddrüse, Nieren, Leber, Amalgambelastung, Nahrungsmittelintolleranzen, evtl. sogar HWS Probleme
Denn vom Drüsenfieber allein hast Du die Beschwerden sicher nicht.
In Kombination mit anderen Ursachen, kann CFS/ME auch durch EBV ausgelöst werden.
Ebenso kann EBV viele andere Krankheiten auslösen hier der Link zu EBV
http://www.symptome.ch/vbboard/kran...eber-epstein-barr-virus-ebv-5.html#post930942
HERZENSGRUESSE
KARDE
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.096
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin
ich zitiere mal einiges von margie und schreibe dazu meine persönliche Ansicht


Du hattest da wohl irgend welche Entzündungen - was genau wurde wohl zu wenig abgeklärt



CFS/ME kann auf verschiedene Krankheiten folgen - oft wurde es nach EBV Infekten diagnostiziert, das Immunsystem ist da dauernd auf Alarm - was zu verschiedenen Beschwerden führen kann, zb. auch zu Nebennierenschwäche durch die vielen Stresshormone (Adrenalin Fatigue).

Falls es CFS/ME wäre, bräuchte es einen Arzt, der dieses Krankheitsbild anerkennt. Evtl. kann es ja mal helfen, die Diagnosekriterien durchzulesen.



Viele CFS/ME Kranke werden lange Zeit als Psychisch krank gehalten - bis sie einen Spezialisten aufsuchen, der das Krankheitsbild kennt.
Wichtig wäre schon dass alles gründlich untersucht würde, Schilddrüse, Nieren, Leber, Amalgambelastung, Nahrungsmittelintolleranzen, evtl. sogar HWS Probleme

In Kombination mit anderen Ursachen, kann CFS/ME auch durch EBV ausgelöst werden.
Ebenso kann EBV viele andere Krankheiten auslösen hier der Link zu EBV
http://www.symptome.ch/vbboard/kran...eber-epstein-barr-virus-ebv-5.html#post930942
HERZENSGRUESSE
KARDE

Hallo karde,


aber CFS/ME ist doch auch nur ein Symptom und kann von verschiedenen Krankheiten kommen.

Mir wurde auch die Diagnose CFS schon gestellt. Doch darauf habe ich nie viel gegeben, weil ich weiß, dass ich die Grunderkrankung wissen will und nicht eine Folgekrankheit einer Grunderkrankung.
Ich bin leberkrank, d. h. da ist man dauermüde und dauererschöpft, das Immunsystem ist bei Leberkrankheiten natürlich schwach, weil die Leber für das Immunsystem eine große Rolle spielt, etc.
Und in Deutschland soll es 5 Mio Menschen geben, die leberkrank sind und es nicht wissen .... vielleicht sind diese auch unter den CFS´lern hier im Forum zu finden?

Ich bin nicht dafür, dass man sich mit "CFS/ME" zufrieden gibt, sondern dass man nach den Ursachen dieser Störung sucht.

Daher würde ich jedem raten, der "CFS/ME" hat, nach seiner Grunderkrankung zu suchen.


LG
Margie
 

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Ich habe jetzt mal einen termin bei einem anderem arzt vereinbart . Das ist ein bekannter der familie ist zwar etwas weitter weg, aber der nimmt sich dann auch genug zeit für mich. Ist den cfs/me heilbar?den ich möchte einfach wider soo leben wie vor 7monaten und das leben wider anfangen zu genissen den wens mir so geht habe ich einfach keine lebensqualität mer .ich möchte auch wider glückleche momente haben und sixh auf den nerchsten tag freuen.
Danke für euer antworten :) lg kevin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin,

nach einer normalen fahrstulfahrt.als ich aber aussteigte wurde es mir richtig schwindlig und bekahm weiche beine und wurde bleich.ich musste mich sofort hinsetzen weil ich das gefühl bekahm gleich umzukippen.
haben etwas alk getrunken.und am nerchsten morgen war alles komisch aber ich dachte mir es war einfach vom alk doch dieses gefühl ging einfach nicht mer wegg (benommenheit.schwindel.müdikeit und manchmal auch panikatakenen.eine woche mit diesen symptomen ging es mir sooo schlecht das ich ins krankenhaus musste
einschlaf probleme (panisches aufschreken),schlappe und müde beine,benommenheit,schwindelanfälle, panikataken in einkaufsläden , depresive fasen, hals wie zu gschleimt, kopfschmerzen jeden abend , das gefühl ohmächtig zu werden.
Was mir dazu so durch den Kopf geht:

Gleichgewichtsstörungen
: Gleichgewichtsstörungen Ursachen - Onmeda.de
Ist in der Richtung schon einmal untersucht worden?

Unverträglichkeiten, vor allem Histaminintoleranz: Histamin-Intoleranz
Wie sieht es da aus? - Wie ernährst Du Dich? Hast Du solche "Attacken" schon öfters gehabt nach bestimmten Nahrungsmitteln? Weißt Du etwas von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten?

Blutdruck-Probleme:
... Eine ambulante 24-Stunden-Blutdruckmessung gibt Auskunft über die Entwicklung des Blutdrucks im Tagesverlauf. Dazu wird ein kleines, tragbares Blutdruckmessgerät verwendet, dass den Patienten im Allgemeinen nicht in seinem Tagesablauf behindert. Ein Tagebuch des Patienten, in dem er seine Tätigkeiten möglichst genau dokumentiert, erlaubt es, Zusammenhänge zwischen bestimmten Aktivitäten und der Blutdruckentwicklung aufzudecken. Diese Form der Diagnostik ist wichtig, da eine einmalige Messung keinen Aufschluss über die endgültige Diagnose Hypotonie geben kann. Der Schellong-Test dient der Überprüfung der Kreislaufregulation beim Übergang vom Liegen zum Stehen.
...
www.aok.de/bundesweit/gesundheit/59717.php?id=4097

Schmerztabletten, Drogen: Beide können u.a. zu erhöhten Leberwerten führen. Wie sieht es da bei Dir aus?

Ich kann Deinen Wunsch nach Deinem früheren Leben gut verstehen - wer nicht? - Deshalb ist es gut, wenn Du noch zu einem anderen Arzt gehst.
Bitte stelle doch Deine bisherigen Blutwerte hier ein. Vielleicht ergibt sich daraus ein klareres Bild?
FAlls Du die Werte gar nicht mitgenommen hast, kannst Du sie Dir geben lassen.

Grüsse,
Oregano
 

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo oregano

Danke für deine antwort.
Ich binn mal beim arzt gewesen und habe mir die ohren audspülen lassen ca. Vor 3monaten weil mein linkes ohr so einen druck hat wie ohrendruck aber nur das linke und einbischen pfeiffen auf dem ohr. Der arzt hat noch etwas im ohr drinnen gesehen irgendwie ein buckel und der tat soo weh wo er mit einem stäpchen drafdrückte. Aber er meine das sei nichts schlimmes und gab mer einen nasenspry um alles zu lösen (nasonex).

Also wurde nichts wegen dem gleichgewicht geprüft oder soo.

Narungsunverträglichkeiten habe ich nur zb bei red bull oder akoffeinhaltigen getränken. Da wird es mir schwindlig und der blutdruck steigt..qber nach einer stunde ist alles wider io.

Die blutwerte habe ich leider nicht aber ich besorg sie mir und stell sie dann hir rein.

Mfg kevin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin,

Du könntest doch noch einmal zu einem HNO-Arzt gehen und von Deinem Schwindel erzählen. Dann wird er höchstwahrscheinlich seine Untersuchungen machen.

... Erleben Sie immer wieder Schwindelanfälle, können Sie Ihren HNO-Arzt zur ersten Abklärung der möglichen Ursache aufsuchen. Sollte der Auslöser Ihres Schwindels nicht in einer Funktionsbeeinträchtigung des Gleichgewichtssinns liegen, wird er Sie je nach Beschwerdebild an einen anderen Facharzt oder einen psychotherapeutisch-tätigen Kollegen überweisen.
...
Schwindel / Was ist Schwindel?  - www.hnoaerzte-im-netz.de

Gleichzeitig würde ich dann noch einmal nach dem "Buckel" im Ohr schauen lassen. Der gehört ja da eigentlich nicht hin...

Wenn Du auf Red Bull bzw. koffeinhaltige Getränke mit Schwindel und steigendem Blutdruck reagierst, dann deutet das wirklich auf Blutdruckprobleme hin. Allerdings ist es normal, auf diese Getränke mit steigendem Blutdruck zu reagieren:
Energydrinks erhöhen Puls und Blutdruck - ORF ON Science

Ich würde solche Getränke weg lassen und lieber gutes Wasser, immer mal eine Apfelsaftschorle usw. trinken.

- Hast Du eigentlich Zahnfüllungen?
- Wie sieht es bei Dir mit Bewegung, Sport, Ausdauersport aus?

Grüsse,
Oregano
 

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo oregano

Ja des werde ich machen sobald ich beim arzt gewesen bin.
Ja habe ein paar zahnfülungen die lezte habe ich ca vor 10 monaten bekkommen...

Sportlich mache ich eigendlich nicht so viel in lezter zeit ...

Danke glg kevin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Ja habe ein paar zahnfülungen die lezte habe ich ca vor 10 monaten bekkommen...
Was für Zahnfüllungen sind das: helle oder anthrazitfarbene, glänzende?
Siehst Du einen zeitlichen Zusammenhang zwischen den Zahnfüllungen und Deinen "Zuständen"?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin,

den ich möchte einfach wider soo leben wie vor 7monaten und das leben wider anfangen zu genissen
Narungsunverträglichkeiten habe ich nur zb bei red bull oder akoffeinhaltigen getränken. Da wird es mir schwindlig und der blutdruck steigt..qber nach einer stunde ist alles wider io.
Du könntest ja an der Stelle mal überlegen, womit oder wie Du Dein Leben vorher genossen hast ?
Mal ist da von Alkohol die Rede und das zu einem Zeitpunkt, wo Du die Probleme und den Arzttermin schon hattest.
Dann arbeitest Du in einer Lackiererei ...und bastelst auch Hobbymäßig an Autos.....-ich denke an unverträgliche Lösungsmittel und Chemikalien.
Mir stellt sich die Frage, wie ernährst Du Dich ?

LG k.
 

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo.

Aber könnte das sein das ich plözlich auf chemikalien reagiere obwol ich schon 6 jahre mit dem zutunhabe und ich sch7tze mich auch... ernähren ist nicht sooo die stärke von mir es muss schnel gehen :) seit ich nicht mer zuhause wohne sobdern mit der freundin esse ich erlich gesagt schon ungesund.. zu wenig obst gemüse ect.

Danke für die antwort lg kevin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.052
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Hallo kevin,

naja, auch bei Schutzmaßnahmen beim Lackieren dürftest Du noch etwas abbekommen.

Eine chronische Vergiftung entsteht, wenn man längere Zeit schädigenden Substanzen ausgesetzt ist. Dies ist besonders bei bestimmten Berufen der Fall wie zum Beispiel beim Maler oder Lackierer, der Lösungsmittel einatmet. Viele der dadurch verursachten Erkrankungen sind als Berufskrankheiten anerkannt.
Vergiftung

Vielleicht solltest Du Dich mal erkundigen, ob Du wirklich genügend geschützt bist bei der Arbeit.
Und die Ernährung könnte sicher besser sein, aber das weißt Du ja.

Grüsse,
Oregano
 

kevin b

Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Oky emm kann man das auch untersuchen? Oder wie wird eine vergiftung fesstgestellt?
Danke mfg kevin
 
Beitritt
24.02.13
Beiträge
49
Weiss einfach nicht was ich habe; Panik,Benommenheit etc.

Lass dich unbedingt auch auf den EBV und andere Infektionen (Borreliose, Chlamydien, etc.) testen und zwar als LTT-Test. Gerade das Drüsenfieber spricht schon ein wenig für EBV.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben