Wasserallergie?

Themenstarter
Beitritt
28.11.05
Beiträge
30
Hallo!
Ich hab von meiner Freundin gehört, dass es Menschen mit einer Wasserallergie geben soll. Kann das sein? Wie äussert sich diese Allergie? was können diese Menschen denn trinken, wie sich waschen,...?

Céline :hexe:
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.115
Hallo Céline,
ich glaube richtig zu liegen, wenn ich mal behaupte, dass eine Allergie nicht gegen reines Wasser ist, sondern gegen weitere Stoffe, die sich noch gelöst darin befinden. Unser Leitungswasser hat da sicherlich eine Menge zu bieten:rolleyes:
Ich habe auch eine permanent kaputte Haut, die besser wird, wenn ich mich ausschließlich mit Brunnenwasser wasche (kann ich nur im Sommer).
Zum Trinken muss man sich dann vermutlich durch alle Sorten durchprobieren oder aber eine heimische Quelle finden, die rein genug ist.

LG ADo
 

Bei Allergien kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Jedes Symptom hat einen Auslöser, der tief verborgen im Unterbewusstsein des Menschen liegt. Aufdeckende Hypnosetherapie kann diese Informationen auffinden und neutralisieren.

Viele Allergien sind psychischer Natur und nur bedingt auf einem externen Faktor beruhend. Ist der Auslöser für die allergische Reaktion im Unterbewusstsein gefunden - egal ob es sich um Pollen, Gräser, Kräuter, Nahrungsmittel etc. handelt - kann er neutralisiert werden. Somit gibt es für den Körper keinen Grund mehr, die allergische Reaktion zu produzieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
25.10.04
Beiträge
2.427
Hallo Celine,

ich habe folgende Erfahrung gemacht:
durch ständiges Massieren und danach immer Hände waschen in meinem Beruf habe ich irgendwann dauerhaften Ausschlag bekommen.
Meine Hautärztin meinte, ich dürfe mir nicht so oft die Hände waschen, da ich allergisch auf zuviel Wasser reagieren würde. (Seife habe ich weggelassen).
Mit trinken und schwimmen (baden) habe ich keine Probleme.
In meinem Fall ist damit gemeint, dass ich Probleme bekomme, wenn meine Haut sehr oft mit Wasser in Berührung kommt.
Ob es jetzt das Wasser selber ist oder darin enthaltene Stoffe, sei einmal dahingestellt.

Lg Kerstin
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Heimische Quelle ? Bei uns stehen da "Verwertungsgesellschaften" im Volksmund auch Trinkwasserfirmen drauf und die nächste "Quelle" ist 30 km enfernt und steht unter Naturschutz.

Zum primären Thema werden es wohl wirklich die "Zusatzstoffe" sein (Chlor/Schwermetalle/Hormone) die zu tollen Effekten führen. Da Wasser eher heilende Wirkung (Weihwasser, Heilquellen, etc.) zugeschrieben wird ist wohl eher so das "sauberes" (unprogrammiertes, positives, verwirbeltes, etc.) Wasser eher reinigt und es so zum Anfang hin eher zu einer Ausschwemmung von Schadstoffen kommt. Das wirkt dann wie als ob man auf Wasser allergisch reagiert. Es sind aber wohl eher die losgelösten "Schlacken" die da einen neuen Platz im Gewebe suchen.

Wir sind Wasserwesen und ohne Wasser ist ganz schnell Schicht im Schacht. Wasser ist wohl somit einer der wenigen Stoffe die uns definitiv nichts können weil sie existenziell sind.

Grundsätzlich gilt, erst der Sauerstoff, dann das Wasser und am Ende das Essen (Spurenelemente). Aber von allem nur im Maßen! ca.20% Sauerstoff + 1-3 Liter Wasser am Tag und hier und da was zu essen ist okay. Weniger ist blöd und mehr auch!
 
Beitritt
10.10.05
Beiträge
175
Jo, auf Wasser kann man nicht wirklich allergisch sein.
Wir bestehen zum Großteil aus Wasser, das würde ja dann bedeuten, dass wir auf uns selber allergisch sind :eek: !

Wie hier angsprochen wurde denke auch ich, dass es an entwerder Inhaltsstoffen, Information oder Menge liegt.

Gruß :wave:
 

Lukas

Rhianonn schrieb:
Jo, auf Wasser kann man nicht wirklich allergisch sein.
Wir bestehen zum Großteil aus Wasser, das würde ja dann bedeuten, dass wir auf uns selber allergisch sind :eek: !


hmmm... wir bestehen auch aus Kupfer, Eisen, Serotonin, Gangliosode, Phospholipide und einiges mehr... inkl. Organe wie u.a. Schilddrüse usw. usf., gegen die z.B. ich allergisch bin. Bei den Organen kann man evtl. noch sagen, dass die entsprechenden, vom Immunsytem angegriffenen Zellen, durch Gifte verändert und als körperfremd betrachtet werden... aber wie sollen Botenstoffe wie Serotonin u.a. verändert sein? Wie das lebenswichtige Kupfer usw.? :confused:

Viele Grüße
Lukas


 
Beitritt
26.06.06
Beiträge
2
Wasserallergie

Liebe Céline

Es gibt sie, die Wasserallergie. Ich leide seit meinem 16. Lebensjahr darunter.

Sie äussert sich folgendermassen: Sobald die Haut mit Wasser (Leitungswasser, Seewasser, Meerwasser egal wo auf der Welt), mit Regenwasser, Schweiss (z. B. beim Sport) in Berührung kommt, tritt ein starker Juckreiz auf. Dies insbesondere an den Beinen, den Armen und dem Bauchbereich. Es gibt keine Hautveränderung. Das heisst, dass man der Haut absolut nichts ansieht.

Ich habe viele Jahre Heilung gesucht. Von der Schulmedizin über die Alternativmedizin, vom Wunderheiler zur Hypnose etc. Nichts hat geholfen, niemand wusste Rat. Alle haben aber den gleichen Fehler gemacht: Alle haben gedacht, es sei eine allergische Reaktion der Haut.

Ein deutscher Professor an der Uniklinik in Zürich, konnte mir vor ca. 12 Jahren folgendes dazu sagen: Sobald meine Haut mit Feuchtigkeit in Berührung kommt, reagieren meine Nervenenden unter der Haut übermässig. Dies sei ein sehr seltenes Krankheitsbild.

Heilung: Wahrscheinlich keine.

Therapiemöglichkeiten: Wöchentliche Bestrahlung mit UVB Licht. Dies bewirkt, dass durch den so verursachten Sonnenbrand, die Nervenenden weniger Empfindlich reagieren können. Nebenwirkungen sind bekannt: Hautkrebs und Hautalterung.
Ich selber habe herausgefunden, dass der Juckreiz nach dem Duschen weniger bis gar nicht auftritt, wenn ich sehr heisses Wasser verwende. (Haut rötet sich). So kann ich die Bestrahlung durch UVB Licht herauszögern.

Da die Entwicklung in der Medizin immer weiter geht, möchte ich bald einen Neurologen aufsuchen. Ev. gibt es heute bessere, dauerhafte Lösungen um die Nervenenden weniger empfindlich zu machen.
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
hi liebe John.
bist du mit diese allergie gebohren?
wenn nicht wann ist er entstanden?
liebe grüss Soul
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo John 10,

was du da schreibst kann einem ja richtig Angst machen. Die letzten Jahre reagiere ich auf meinen eigenen Schweiss immer mehr allergisch. Ich habe dies der Entgiftung zugeschrieben, da man ja auch mit dem Schweiss entgiftet. Bei mir entsteht dann auch ein Juckreiz, obwohl man der Haut keinerlei Rötung ansieht. Mir wird dann oft noch schlecht und ich werde im Gesicht ganz blass. Während der Schwangerschaft hatte ich z.B. einen ganz starken Ekel auf Wasser. Am liebsten wäre ich in dieser Zeit überhaupt nicht mit Wasser in Berührung gekommen. Duschen oder Baden hatte immer eine extreme Überwindung gekostet.
Das mit der Hautalterung trifft bei mir zu. Meine SOD2 Superoxiddismustase funktioniert nicht, was ja eine vorzeitige Hautalterung bedeutet.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Beitritt
26.06.06
Beiträge
2
Wasserallergie

Hallo Soul

Nun die Wasserallergie bekam ich mit ungefähr 16 Jahren. Ursache ist unbekannt. Lebe nun schon seit 23 Jahren damit. Das ganze ist sicher sehr unangenehm und ich möchte dies wirklich entlich loswerden. Aber ich bin froh, dass ich nicht noch etwas schlimmeres habe.

Liebe Grüsse
John
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
liebe John,

es freut mich das du sehen kannst das es lieben auch noch schöne seiten hat.
aber ist diese allergie nur von aussen an körper?
wie machst du den das mit essen und trinken.?
ist in der zeit das du 16 warst was biesonderes emotionales passiert,?

liebe grüss Soul
 
Beitritt
04.04.08
Beiträge
1
Wasserallergie??

Hey, ich hab "auch" eine Wasserallergie..aber eben nur äußerlich..innerlich wär ja tödlich :rolleyes: Ich hab das seit ca.4 jahren, bin jez 17...Also ich hab nich soo Probleme damit - hab sehr gut wirkende Tabletten(Cetirizin-Allergie Tabletten) die ich fast täglich einnehmen muss..naja richtig weg is es nie der Juckreiz den ich bekomm beim Duschen, Schwitzen, Schwimmen, Baden(Meerwasser besonders schlimm). Es juckt meistens am Oberkörper..viele rote Pusteln, Quaddeln die aber meist nach einiger Zeit verschwinden...Natürlich sollte man immer daran denken die Tabletten zu nehm, weil das sonst im Sportunterricht ganz schön unangenehm werden kann, mehr als das is es eigentlich nicht...:eek:) Ich hoffe es geht iwann wieder weg, da die Ärzte meinten Pubertät etc..Naja aba ich lass mich von sowas net unterkriegen :) Gibt schlimmeres^^
 
Beitritt
02.07.08
Beiträge
2
Wasserallergie??

Also meine Tochter ist 16 und hat die Wasserallergie seit ca. 6 Jahren ,allerdings ist es bei ihr sichtbar,sie bekommt Faust große dunkelrote ,fast schon blaue Flecke am ganzen Körper auser im Gesicht ,diese jucken auch fürchterlich .Wenn sich die Haut abgekühlt hat und völlig trocken ist ,so nach ca. einer halben stunde blassen diese flecke wieder ab und der Juckreiz lässt nach,bisher konnte uns niemand helfen

LG schnuti
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Wasserallergie??

Hallo Schnuti,

hattest Du während der Schwangerschaft Amalgamfüllungen?

Vielleicht würde bei deiner Tochter dann eine Entgiftung helfen.


Liebe Grüße
Anne S.
 

mathoschako

Wasserallergie??

Also meine Tochter ist 16 und hat die Wasserallergie seit ca. 6 Jahren ,allerdings ist es bei ihr sichtbar,sie bekommt Faust große dunkelrote ,fast schon blaue Flecke am ganzen Körper auser im Gesicht ,diese jucken auch fürchterlich .Wenn sich die Haut abgekühlt hat und völlig trocken ist ,so nach ca. einer halben stunde blassen diese flecke wieder ab und der Juckreiz lässt nach,bisher konnte uns niemand helfen

LG schnuti
ich würde es auf jeden Fall mit Homöopathie versuchen; erst mal Wasser in der Praxis anwenden, damit die allergische Reaktion richtig da ist, dann das ausgewählte Mittel testen, die Hautveränderungen verschwinden wenn es richtig gewählt ist, sofort.
Die andere Alternative wäre Hypnose. Beides funktioniert.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Wasserallergie??

Hallo Wassserallergiegeplagte

Allergien haben immer eine Ursache und sind eine Immunreaktion. 70% des Immunsystems liegen im Darm. Dh durch eine Darmsanierung kann man meist etwas gegen die Allergie tun. Oft gibt es Anzeichen, dass etwas mit dem Darm nicht stimmt.
Wie ist zB der Stuhlgang bei Euch? (weich oder schön geformt? Oft verstopft oder fast nie?
 
Beitritt
12.03.08
Beiträge
46
Ich muss sagen, dass ich etwas skeptisch bin. Eine echte Allergie auf Wasser kann es m.E. nicht geben, das Wasser ja wie schon gesagt ein wichtiger Bestandteil des eigenen Körpers ist. Ich nehme mal an, dass bei keinem von euch IgE-Antikörper gegen Wasser nachgewiesen wurden?

Dass zu viel Wasser nicht gut für die Haut ist, ist jedoch kein Geheimnis. Wasser trocknet die Haut aus und zerstört den natürlichen Schutzfilm. Je heisser das Wasser, desto schlimmer. Duschgels und Seifen können die Haut zusätzlich reizen und austrocknen.
Geschädigte Haut ist anfälliger für Pilzinfektionen, Bakterien und reagiert heftiger auf Allergene, da sie den schädlichen Stoffen schutzlos ausgeliefert ist.
Ausserdem kann Wasser bei empfindlicher Haut als mechanischer Reiz schon ausreichen, um Hautreaktionen auszulösen. Das ist dann aber keine echte Allergie. Das Gleiche kann z.B. auch bei Kontakt mit Schweiss, Schafwolle, usw. passieren.

Ich weiss, wovon ich spreche, da ich eine Zeit lang selbst den Eindruck hatte, ich reagiere allergisch auf Wasser. Inzwischen ist mir aber klar geworden, dass es vor allem auf die richtige Hautpflege ankommt. D.h. ich vertrage im Gesicht z.B. nur kaltes Wasser. Dann ist es wichtig, eine gut verträgliche Hautcreme zu finden, die der Haut die Feuchtigkeit zurückgibt und sie optimal schützt. Am besten verwendet man Produkte ohne Duftstoffe, Konservierungsmittel und Emulgatoren, besonders, wenn eine Allergie gegen diese Stoffe besteht. Wenn Pilzerkrankungen oder bakterielle Infektionen im Spiel sind, sollte man diese unbedingt behandeln.
Die richtige Therapie zu finden ist unter Umständen nicht ganz einfach. Wenn die Haut mal kaputt ist, kann es recht lange dauern, bis sie nicht mehr so empfindlich reagiert.

Wer noch nicht bei einem Hautarzt war, sollte das unbedingt nachholen und sich beraten lassen.

Hier noch zwei Linktipps:
Atopisches Ekzem ? Wikipedia
Reinigung der trockenen Haut bei Neurodermitis
 
Oben