Was tun bei Atembeschwerden durch Bronchitis ?

Themenstarter
Beitritt
19.01.08
Beiträge
41
Hallo,
letzte Woche Donnerstag hatte ich plötzlich ein merkwürdig kaltes Gefühl auf dem Brustkorb. Am späten Nachmittag hat mir dann meine Stimme versagt--vermutlich Kehlkopfentzündung. Das Wochenende über nur flüstern möglich und dazu ein gelber Schleim mit Husten. Und Nachtschweiß.

Zum Glück ist der Schleim jetzt wieder hell, Husten nur noch morgens, keine Entzündungswerte im Blutbild, Blutsenkung i.O., Stimme ist auch wieder da. Nachtschweiß nur noch minimal.

Aber jetzt kommts: Seit Montag habe ich Atembeschwerden bekommen, Druck auf der Brust. War deshalb diese Woche schon 2 x beim Arzt. Lunge ist frei, keine Entzündungswerte, 2 x EKG ohne Befund, also wohl keine Lungenentzündung und nichts aufs Herz geschlagen,

Aber was soll ich nun tun ? Habt Ihr ein paar (pflanzliche) Tipps. Kennt Ihr das und wie lange dauert sowas ? Ist echt beängstigend wenn man nicht so richtig Luft bekommt, vor allem bei minimaler Anstrengung...

Her mit den guten Ratschlägen, Grüße von der Becksin :rolleyes:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.553
Hallo Becksin,

ich halte viel vom Inhalieren mit Salzwasser und gleichzeitigem Spülen der Nase mit Salzwasser. Wenn Du einen Homöopathen fragst, wird dem sicher auch noch etwas einfallen dazu.

Bist Du Allergikerin?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
19.01.08
Beiträge
41
Hallo,
vielen Dank für die Antwort.
Ich reagiere etwas auf Hausstaub, sonst ist mir nichts an Allergie bisher bekannt.
Nasendusche und Inhalieren mache ich schon.
Sonst noch Ideen für mich ?

Liebe Grüße von der Becksin
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Hallo Becksin,

stimme meinen Vorschreiberinnen zu, Du kannst beim Inhalieren auch einen Schuß Essig mit rein tun (falls Du irgendwelche Pilze eingeatmet hättest).

Pfefferminzöl JHP-Rödler (nur 1 Tropfen) oder Thymian-Extrakt befreien die Atemwege auch sehr gut. Beides sowohl beim Inhalieren als auch oral einsetzbar.

Versuch es doch auch mal mit Ingwer-Tee:

Ca. 2 cm frische Ingerwurzel möglichst fein schneiden,
1 Liter Wasser
1 gehäufter Eßlöffel brauner Zucker
alles zusammen kurz aufkochen, dann 20 Minuten leicht köcheln lassen.

(oder wie die Chinesen sagen: Der Ingwer entfacht ein Feuer, der braune Zucker (Melasse und co.) hält die Glut.

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Stimmt Dora.

Wer es aushält und bei wem der Partner nicht vor lauter Zwiebelduft die Flucht ergreift, kann sich über Nacht eine aufgeschnittene Zwiebel aufs Nachtkasterl legen und Morgens ist es für gewöhnlich schon erheblich besser mit der Atmung. Hilft übrigens auch prima bei kleinen Kindern die eine Erkältung in sich tragen und zum lösen den Hustens.

Liebe Grüße Tarajal :)
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Ich habe das in den letzen vier Wochen auch gemacht.
Jedoch in Form von Zwiebelsuppe und Soße.

Das Beste Antibiotika auch gegen Tumoren und Krebs.
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.595
Ich bin als Kind schon mit Zwiebeltee mit Kandis zugeschüttet worden.
Noch Monate später stank der Schrank in dem die Thermoskanne aufbewahrt worden war immer noch nach Zwiebeln.

Mittlerweile liegt mir der Ingertee noch mehr, warum nicht abwechselnd trinken, inhalieren, des nächtens schnüffelnd etc....

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Oben