Was könnte mein Problem sein? Ausschlag, Eisenmangelanämie etc.

Themenstarter
Beitritt
19.06.11
Beiträge
1
Hallo alle zusammen!:p)

Also folgende Symptome begleiten mich seit einiger Zeit:bin 22 Jahre alt.
->komischer Ausschlag im Gesicht: Rötung,Schuppung,Pickelchen
->trockene Haut am Körper und rote Flecken (nicht erhaben)
->Blähungen, dünner Stuhlgang
->Eisenmangelanämie: Ferritin 7(also zu niedrig, Transferrin erhöht)
->regelblutung fast nie und wenn nur sehr wenig und kurz

Die Beschaffenheit meiner Haut stört mich sehr :confused::mad:
Komisch ist außerdem, dass meine Schwester an exakt denselben Symptomen leidet....wir haben alle möglichen cremes,salben,nulldiät etc.versucht und nichts hat unserer haut geholfen. zur zeit benutzen wir ringana (ist bis jetzt am besten). Wir vermuten, dass wir vielleicht pilze/candida im darm haben, eventuell glutenunverträglichkeit (eisenmangel).
Was sagt ihr? Vll.könnt ihr mir und meiner Schwester weiterhelfen.

lg
 
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Ich vermute eine Allergie und/oder Unverträglichkeit auf etwas was mit der Nahrung aufgenommen wird.

Nickellallergie (Schokolade, Kaffe, gelankt durch Geschirr ins Wasser/Essen) und Salicylatallergie (in einigen Früchten) kann eine Allergologe testen.

Glutenintoleranz wird über Antikörper im Blut getestet.
Gluten-Intoleranz

Milcheiweissallergie, wenn IgE vermittelt, kann sie ein Allergologe testen. Es gibt aber auch die möglichkeit, dass eine Spätreaktion über T-Lymphozyten erfolgt. Eine einfache Möglichkeit ist es einige Wochen auf Milchprodukte zu verzichten. Wenn es das ist, sollte eine deutliche Verbesserung eintreten.
Allergen Milch Allergie Allergologie

Hier noch Infos zu Candida
Candida

Die Blähungen können auch von einer
Fruktose-, Sorbit-, und/oder Laktoseintoleranz kommen. Ich wüsste jedoch nicht, dass damit die Hautprobleme erklärt werden können.
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Hallo Sole,

Schönheit kommt von innen, wie Sie wissen.
Es stellt sich daher die Frage, inwieweit Sie sich gesund ernähren (80% Obst und Gemüse und 20% übrige Nahrungsmittel). Und: Trinken Sie ausreichend Wasser (30 ml/kg) und kein Cola u. dergl.?

Gruß
Kurt Schmidt
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.830
Hallo sole,

falls bei den Untersuchungen, die derstreeck vorgeschlagen hat, nichts herauskommt, wäre es sicher kein Fehler, auch noch die Schilddrüse genau untersuchen zu lassen mit den Werten TSH, fT3, fT4, TRAK, TPO-Ak, TG-Ak und Ultraschall. Dafür ist der Endokrinologe zuständig, nicht der Hausarzt.

Da auch Deine Schwester betroffen ist, könnte es sich um eine "Familien-Angelegenheit" handeln. Kennt Deine Mutter oder Dein Vater solche Symptome auch?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
01.07.11
Beiträge
7
Hallo Sole1989,

falls deine Familie oder deine Vorfahren aus Südeuropa sind würde ich mich auf Thalassämie untersuchen lassen. Dies ist wichtig, da eine Zuführung von Eisenpräparaten in diesem Fall nicht sinnvoll ist.

Gruß
Angel81
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben