Was ist ein subkutanes Venengeflecht?

Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo ihr lieben,

kann mir jemand sagen was ein subkutanes venengeflecht im genitalbereich ist und ob man das operieren kann?

Ich habe erst am donnerstag den termin bei meinem frauenarzt, aber solange kann ich nicht warten! sonst kann ich nicht schlafen...!

im internet findet man nichts vernünftiges darüber, jetzt hab ich angst!

liebe grüße...
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.072
hallo carlotta ,

schau mal hier :
Der Begriff subkutan, auch subcutan geschrieben, steht für eine anatomische Ortsangabe, die sich auf das Gewebe unter der Haut bezieht.Diese Unterhaut (Tela subcutanea oder Subcutis) besteht im Wesentlichen aus dem unmittelbar unter der Haut liegenden Binde- und Fettgewebe.
Subkutan
vielleicht kannst du damit etwas anfangen ?

fg ory
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hallo Carlotta,

gib das doch einmal bei Google ein, da wird einiges aufgezeigt.
Auch ist hier unter der Anmeldung eine Suchfunktion. Hast Du es
dort schon probiert?

VG
Destination
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo ory und Destination,

danke für eure antworten. Kann sich dieses venengeflecht durch einen unausgeglichenen hormonhaushalt z.b. einer östrogendominanz entzünden und dadurch schmerzen verursachen?

google habe ich schon durchforstet aber keine vernünftige anwort gefunden.

auch über vulva varizen findet man nicht viel... außer das es offensichtlich nur schwangere bekommen :( !
ich bin nicht schwanger und hab es trotzdem :( !
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Hallo carlotta,

ist das evtl. dieses Krankheitsbild?:

Therapie:
Pelvines Stauungssyndrom

Bei einem "pelvinen Stauungssyndrom", von dem in der Regel Frauen betroffen sind, sind Klappendefekte von Venen im kleinen Becken, oft im Bereich der Vena ovarica (Eierstockvene). Dies führt zu Krampfadern im Schambereich, oft auf den Oberschenkel übergreifend. Die betroffenen Frauen klagen typischerweise über wechselnd starke Beschwerden im Bereich dieser Krampfadern im Zusammenhang mit den Monatsblutungen. Nicht selten werden Schmerzen beim Geschlechtsverkehr angegeben. Derartige Venendefekte können radiologisch mit einer Kontrastmitteldarstellung dargestellt werden und häufig in gleicher Sitzung behoben werden. Bisweilen ist eine videoassistierte, endoskopische Ligatur insuffizienter Venen in einem operativen Eingriff erforderlich. Krampfadern im Schambereich können mit der Sklerosierungsbehandlung beseitigt werden.

Im Venenzentrum wird das Krankeitsbild der pelvinen Insuffizienz schwerpunktmäßig auch wissenschaftlich verfolgt. Dabei wurde eine neue diagnostische Methode entwickelt, die auf der Bestimmung von Östrogen im Blut von Krampfadern basiert.
...
Venenzentrum - Kliniken der Ruhr-Universität Bochum - Dermatologie - Gefäßchirurgie

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo Oregano,

ich danke dir für deine antwort. das es an den venen liegt weiß ich seid geraumer zeit. Aber was genau die ursache ist wissen die ärzte noch nicht.
ich war beim mrt, bis auf flüssigkeit im douglas konnte nichts festgestellt werden.
ich habe über einen längeren zeitraum buch geführt über meine beschwerden, dabei ist mir folgendes aufgefallen:

jeden monat in der zeit vom 7 - 10 (beginnend) bis zum 20 - 23 (endent) habe ich diese extrem starke schwellung mit druckgefühl und starken, stechenden schmerzen im genitalbereich! es verstärkt sich in aufrechter position, beim heben und tragen sowie bei wärme!

Mit einsetzen der regelblutung um den 25. herum sind die schmerzen fast weg, die schwellung bleibt jedoch!

knapp 1 - 1 1/2 wochen nach der regel fangen die schmerzen wieder an bis zur nächsten regel!

Ich bin nur noch genervt und so langsam werde ich echt aggressiv wegen der schmerzen. seid samstag tut es wieder weh und ich raste bald aus!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo Oregano,

also ein hormontest wurde noch nicht gemacht. aber da werde ich am donnerstag bei meinem termin drauf bestehen... denn so langsam hab ich die faxen dicke!

habe heute auch einen termin bei einem gefäßchirurgen gemacht... der soll mir alle venen rausschneiden da werd ich auch drauf bestehen !

nahrungsmittelunverträglichkeiten habe ich u.a. laktose und fruktose. aber die beschwerden waren immer auf den bauch begrenzt.

ich kann mir nicht vorstellen das sie beschwerden an der vulva verursachen. und dann immer zur gleichen zeit jeden monat.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.072
hallo carlotta ,

..... ist ja eine geraume zeit schon wieder vergangen und ich möchte mich gerne nach deinem befinden erkundigen .:)

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo ory,

das ist ja lieb von dir das du dich nach meinem empfinden erkundigst.

Die schmerzen kommen und geben :( !
nach einigen tagen schmerzfreiheit, sind sie seid samstag wieder da!

ich dröhne mich mit schmerzmitteln voll und verfluche alle ärzte die bis jetzt an mir rumgepfuscht haben! man kommt sich vlr wie eine laborratte!

jetzt wollte man mir gewebe aus dem vulvabereich ausstanzen o_O das habe ich natürlich nicht machen lassen!

am donnerstag habe ich einen termin in der hormonsprechstunde... mal sehen was die mir da wieder erzählen wollen! :(
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Hallo, Carlotta, darf ich Dich fragen ob Du Übergewichtig bist?

Wenn ja, könnte Gewichtsreduktion helfen und Muskeltraining der gesamten Rumpfmuskulatur (auch wenn Du nicht übergewichtig bist) einschl. Schultern, Knie, Hüfte und auch Dehnen nicht vergessen.

Das muss nicht in Kraftsport ausarten, kann durchaus moderat sein, 15 min. am Tag und Übungen zunächst zeigen lassen oder Kurs machen. Auch in einem guten Joga Kurs (Hatha- Joga) lernt man Kräftigung und Dehnung der Muskulatur, kann man dann auch regelmäßig zu Hause machen.

Grüße von Datura
 
Beitritt
22.11.13
Beiträge
54
Liebe Carlotta,

bisher scheint es so, daß kein Arzt, der Dich behandelt hat, eine Ursache für das Anschwellen und Schmerzen im Gewebe gefunden hat.

Vor einem Jahr hatte ich recht lange Schmerzen im linken Bein und auch, was ich gar nicht damit im Zusammenhang gebracht habe auch einen entzündlichen Prozess im Intimbereich (Brennen beim Wasserlassen, Hautentzündung).
Vor einem halben Jahr ist der Schmerz im Bein durch tief gehende Massage weg. Ich spüre aber eine bleibende Restspannung, die sich auf der ganzen linken Körperseite verteilt.
In Zusammenhang damit fand ich eine ganze Reihe von Symptomen, die mit angespannten Muskeln im Beckenbereich, die man willentlich nicht entspannen kann im Beckenbereich. Das führt zu Blutstauungen, Stauungen der Lymphe, einer verminderten Ernährung des Gewebes und einer verminderten Abtransport von Schlackenstoffen.

Helga Pohl weist in ihrem Buch Unerklärliche Beschwerden auf solche Symptome hin. In den USA gibt es auch Therapeuten die sich solchen Beschwerden widmen. Headache in the Pelvis (Kopfschmerzen im Becken).
Vielleicht lohnt es sich auch in diese Richtung zu schauen. Da hier nichtinvasive Methoden angewandt werden. Selbst wenn es nicht helfen sollte, schadet es nicht.
Ich wünsche Dir gute Besserung und ich glaube Dir, daß die Schmerzen, die Du aushälst nicht eingebildet, sondern real sind.
Viele Grüsse
Tommie
 
Oben