Vertragt ihr lactosefreie Milch?

Themenstarter
Beitritt
04.03.09
Beiträge
413
Meine Lactoseintoleranz ist mir bekannt, die meiste Zeit kümmer ich mich aber nicht sonderlich darum. Mit kleineren Laktosemengen (Käse, Milch im Kaffee, Butter, Schlagobers etc..) hab ich an sich auch keine merklichen Probleme. Nur ein Glas Milch wäre doch zu viel.

Seltsamer Weise vertrag ich aber lactosefreie Milch genauso wenig. Hab erst kürzlich ein Glas getrunken, und schon gings los..
Geht das euch auch so? Gibts da eine Erklärung?
 
wundermittel
Beitritt
16.03.10
Beiträge
1.248
Hallo Leitwolf,

im letzten Jahr war ich bei einer Ärztin - Dr. med. Dörten Wolff, in Hamburg, die sich auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten spezialisiert hat und diese in ihrem Institut behandelt. Weitere Infos kannst du hier finden:
https://www.symptome.ch/vbboard/fru...-10-jahre-bestehenden-fructoseintoleranz.html

In Bezug auf Laktoseintoleranz rät sie absolut davon ab, Produkte zu sich zu nehmen, die laktosefrei gemacht wurden.
Ihre Begründung dafür ist, dass durch die Verarbeitungsprozesse ( wenn ich mich recht erinnere u.a. Fermentation) die natürlich enthaltenen Zuckerarten so denaturiert werden, dass unser Körper sie nicht mehr erkennen kann und deshalb mit Beschwerden reagiert.
Das gleiche gilt für Ersatzprodukte wie Sojamilch und Reismilch.
Wenn man von solchen Produkten keine Beschwerden bekommt und deshalb meint sich zu vertragen, kann es passieren, dass sich durch den Konsum solcher Produkte schleichend weitere Unverträglichkeiten entwickeln.

Bei Hafermilch bin ich mir nicht sicher. Zu Kokosmilch sagte sie mir, dass man Glück haben könne sie zu vertragen - dann könne man sie auch bedenkenlos konsumieren.

Sie hat auch Bücher veröffentlicht. In einem (Nahrung statt Medizin) gibt es eine Tabelle von Milchprodukten, die natürlicherweise sehr wenig bis keine Laktose enthalten und viele trotz Laktoseintoleranz vertragen. Solange die Laktoseintoleranz besteht, rät sie auf natürlich lactosearme Produkte auszuweichen, aber die gezielt laktosefrei hergestellten gänzlich zu meiden.

Das ist ihre Liste laktosearm:
Quark
Hartkäsesorten
Mozzarella
Emmentaler
Edamer
Gouda
Tilsiter
Butterkäse
Gorgonzola
Roquefort
Kochkäse
Limburger
Feta
Ziegenkäse
Parmesan (wenig)
Romadur
Schmelzkäse

Butter steht nicht dabei, gehört aber dazu.

Alles andere enthält deutlich mehr Laktose (u.a. Frischkäse, Sahne, Joghurt, Creme Friche, Buttermilch, Brie, Kefir..usw).

Gruß - tiga
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.06.09
Beiträge
357
ehrlich gesagt, ich habe mit laktosefreien Produkten keine Probleme mehr. Bin halt von Butter auf Margarine umgestiegen. Und den laktosefreien Rahm vertrage ich tiptop. Wenn ich mal sündige, nehme ich die neuen sehr guten TilactaMed Kautabletten. Sie sind ausgezeichnet bei Milchzucker-Unverträglichkeit und sehr fein im Aroma. Gut zu empfehlen bei Laktoseintoleranz.
 
regulat-pro-immune
Oben