Verstoffwechselungsstörungen/Entgiftungsstörungen

Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
. Bei Mir hat 1 monat kombi cipro und mino cfs ausgeloest.

Ist dir bekannt, dass Chinolone auch alleine gravierende und bleibende Stoffwechselstörungen bei manchen auslösen , einhergehend mit multiplen körperlichen Schäden? Die sogenannten "Gefloxten".
Bisher gibt es aber noch keinen Marker dafür, wer betroffen ist/sein wird.

Ich habe dieses Thema aus diesem Thread https://www.symptome.ch/vbboard/borreliose/68700-borrelien-yersinien-ehrlichien-110.html ausgelagert.

Viele Grüße Quittie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Beitritt
09.04.07
Beiträge
1.194
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Ist dir bekannt, dass Chinolone auch alleine gravierende und bleibende Stoffwechselstörungen bei manchen auslösen , .

Kann, könnte, vielleicht.............. Karichen :wave:
Ich bin froh, dass ich das Levofloxacin gegen die Bartonellos bekam.:freu:

Grüßle Michel
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Ich bin froh, dass ich das Levofloxacin gegen die Bartonellos bekam.

Wat dem einen sin Uhl is dem annern sin Nachtigall...

Und für mich war es eben einer der folgenschwersten Fehler meines Lebens, Levofloxacin zu nehmen.:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.05.10
Beiträge
2.010
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Ist dir bekannt, dass Chinolone auch alleine gravierende und bleibende Stoffwechselstörungen bei manchen auslösen , einhergehend mit multiplen körperlichen Schäden? Die sogenannten "Gefloxten".
Bisher gibt es aber noch keinen Marker dafür, wer betroffen ist/sein wird.

Oh man, mit dieser Krankheit spielt man oft russisches Roulett :mad:
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Hi Kari, koerperliche Schaeden (Gelenke, Sehnen, etc) habe ich gott sei Dank keine, aber im Stoffwechsel stimmt wirklich was nicht. Was sind das denn fuer bleibende Stoffwechselstoerungen bei dir? Ich habe noch die Hoffnung, wenn sich mein Darm und meine Leber rholen, gibt sich das mit dem Stoffwechse. Vor allem, wenn die Toxne raus sind. Meine CYP und die meisten GST Enzyme arbeiten sehr gut, aber ich hatte einen Mangel an Glutathion, was die entgiftung halt blockiert hat. Jetzt wird Glutathion aufgefuellt, sieht schon viel besser aus und der Koerper entgiftet langsam. Ich bin eigentlich durch unerfahrene Aerzte (Borre Spezis, ahnunglslose Aerzte aber auch uebereifrige HPs) mehr geschaedigt worden, als durch die Borrelien und alles andere.
DMein Borrespezi hat mit AB reingeknallt, ohne nach Entgiftung zu schauen (Enzyme ODER Gluthathion), der HP hat mir mit der Bulldozermethode alles moeliche verpasst und dadurch so viel Entgiftung im Koerper ausgeloest, dass meine Organe ueberfordert wurden und letztendlich sind die Aerzte nicht in der Lage, eine einfache SD Erkrankung zu dignostizieren.
Sobald ich meine noch verbleibenden 3-5 Apheresen hinter mich gebracht habe, sage ich bye bye Deutschland. Will mich hier nicht an die Wand fahren lassen. Bin in Asien mindestens genau so gut betreut (schlechter geht es kaum noch) und dort haben sie auch die ganze TMC, HH und alle Kraeuter, die man dafuer braucht. Ausserdem habe die oder entscheidungen zu treffen und ja, die reden miteinander. Wenn man nur schaut, dass die, obwohl es dort angeblich fast keine Borreliose gibt, in der Lage waren, innerhalb von 2 Tagen, ohne bestaetigte Bluttest Borre festzustellen und mit der Behandlung anzufangen und die hier monatelang nur rumeiern, nicht miteinander reden,chaotische Behandlungen und schlichtweg Ignoranz an den Tag lege, was bleibt einem uebrig?

Bei Tiigaa habe ich nur Angst, da er eh schon in so einer schlechten Verfassung ist, mit Monate von Antibiotika noch mehr kaputt zu machen, falls man da nicht nach der Entgiftungskapazitaet schaut (und das macht kaum einer)
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
2.957
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

LymeMD und Burrascano empfehlen es sehr und meinten, wenn man vorher genug Magnesium "auflädt", gäbe es eigentlich kaum die gefürchteten "Flox"-Nebenwirkungen.
Das habe ich geglaubt, aber weit gefehlt.
Da gibt es die Überglücklichen, denen Chinolone (vor allem Levo) wunderbar geholfen haben. Da gibt es aber auch einige, denen sie sehr geschadet haben.
Sowohl im deutschen als auch im US-Bereich habe/hatte ich Kontakt mit gefloxten Lymies. Man stöbere nur bei LymeNet.

@Bianca,

mein Zustand nach 4 Wochen Levo war eine einziges Trauma.
Entzündungen aller Sehnen und vieler Gelenke im ganzen Körper, plötzliche Unverträglichkeit fast aller Nahrungsmittel, plötzliche MCS auf alle Gerüche und Chemikallien, immer präsente Punkte/Schlieren vor den Augen, absolute Lichtempfindlichkeit, eiskalte Hände und Füsse, Schlaflosigkeit.
Dieses dauerte teils Wochen, teils Monate, bis es abflaute.

Ein halbes Jahr später waren die Menisken am Knie verschlissen. Und die Knie waren bis dato der einzige Bereich, der während meiner langjährigen Borre verschont geblieben war. WAR!

Bis heute, 2,5 Jahre später, ist geblieben die Unverträglichkeit von ABs (was der Gau ist bei Bartonellen) und die lädierten Kniee.

Verglichen mit vielen anderen habe ich sogar noch Glück gehabt.
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Oh je Kari. Da habe ich ja vergleichsweise Glueck gehabt mit "nur" kaputten Darm und CFS.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.11.08
Beiträge
726
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Oh je Kari. Da habe ich ja vergleichsweise Glueck gehabt mit "nur" kaputten Darm und CFS.

Was soll eigentlich mal ernsthaft gesagt als Lymie überhaupt CFS aufzuzählen?! CFS is ne Fehldiagnose.

Ich glaube persönlich nicht dass man alles nur den AB's zuschieben kann. Im Lymenet ließt man auch von unsbassbaren Herxen die Wochen/Monate anhalten
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Genau so glaube ich, kann man nicht alles den borrelien zuschieben. Es ist keine fehldiagnose, sowohl borrelien wie auch ab koennen bei genetisch praedisponierten cfs ausloesen. Bo hatte ich laenger, cfs erst, als ich hochdosiert cipro und mino genommen habe.
 
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Den kaputten darm uebrigens auch. Noch schlimmer wurde es, als mein uebereifriger hp mir massenweise tabletten gab, die meinen organen den letzten rest gegeben haben. So ja, bei mir haben aerzte und hp mehr schaden angerichtet, als bo.
 
Beitritt
05.05.10
Beiträge
2.010
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Was soll eigentlich mal ernsthaft gesagt als Lymie überhaupt CFS aufzuzählen?! CFS is ne Fehldiagnose.

Wie kommst Du darauf, dass es eine Fehldiagnose ist?
Es gibt Borreliosekranke, die CFS haben (siehe Fukuda Kriterien) und es gibt Borrekranke, die vielleicht etwas müde sind, aber die noch raus gehen können, ggf. auch noch arbeiten können. Da besteht ja wohl ein Himmelweiter Unterschied!
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.11.08
Beiträge
726
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

CFS/ME ist ein Label, mehr nicht, darauf beziehe ich mich.
Wenn man bei Borreliose saumüde ist, hat man nicht automatisch CFS.
Diese lächerlichen CFS Kriterien erfüllt jeder der zeckenübertragene Erkrankungen hat.
Dabei spielt's nicht mal ne Rolle welche Infektion. Spätestens da solte es eigentlich klinglen,
weil CFS eine Diagnose ist die chronsische Infektionen weitgehend ausklammert.

https://lymedisease.bravepages.com/
Ich persönlich hatte auch mal solche Wirkungen nach der Antibiose die ich aber eher auf Candida zurückführe und noch vorhandene Borrelien/Bartonellen usw.
Selbst bei sehr starken Herxheimer Reaktionen kann sowas vorkommen. Sorry aber hier wird gleich alles gelabelt und Reaktionen die einzelne Personen hatten
gleich auf etwas zurückgeführt, damit das Kind einen (wahrscheinlich falschen...) Namen hat. Ich spreche hier nicht jedem die Kompetenz ab, aber viele Leiden bei Lyme an einer Entgiftungsstörung und eine Toxinüberladung führt zu solchen Symptomen die hier beschrieben werden. Und das ist furchtbart und hält sehr lange an.

Bei mir ging das durch Pathoremo fast weg.
Vorher MCS-artige Symptomatik und massive Unverträglichkeiten/Allergien

Ich vermute bei diesen Reaktionen auch Parasiten und andere Dinge...
Lyme ist zum komplex um alles wie mit einem Stempelsystem nach CFS usw. zu labeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Was ist Pathoremo???

Toxinueberladung ja. Intrazellulaerer Glutathion Mangel ja, niedriges BH4, niedriges ATP, Stoffwechselprobleme (Eisenverwertugsstoerung, unausgeglichene Aminosaeurensynthese) und KEINE herxe. Es sei denn, ich habe taegliche Herxe, die de Muedigkeit und den ATP Mangel auf Borrelien zurueckfuehren. Da dies, trotz Borre, nicht vor der AB therapie mit Cipro+Mino vorhanden war, fuehre ich es lieber auf die ABs zurueck, statt alles an der Borre aufzuhaengen. So oder so, meine Leber/Darm muessen therapiert werden, egal was es ist.
 
Beitritt
12.11.08
Beiträge
726
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Hört sich nach Herx an. Wieso denn gleich Cipro und nicht erstmal Mino Mono?
Für den Darm würd ich Theralac nehmen. ATP Mangel kommt vor allem bei Chlamydia Pneumonie vor! Bei Glutathionmangel kannst du ACC nehmen, kriegst du bei jedem Arzt!
 

Hausel

in memoriam
Beitritt
14.06.07
Beiträge
1.349
!

Hi
Ug schon so spät?

So nun kommt Hausls Märchenstunde also aufpassen.

Lassen mal alle Vitamien und Minerallen weg! Spinner Hausel:D

Was passiert wenn bsp in den Zellen 30 % Ungeziefer befindet und 10 % Schwermetalle ?

Also kann man nur 60% von den Vitaminen und Minerialen aufnehen.

So mal of borisch.

Dann bringts ja nigs wenn man 1000% an Vitaminen rein scheist, das gleiche das bei einer Übersäuerung intrazellulär!

Oh man muss ich euch noch den scheiss erkklären mir geht der Wein aus:)))

Was passiert bei intrazelluläre Infektionen?

Warum hat man eigentlich Intrazelluläre Infektionen fragt mal beim Rki mach?


Mp lesen steht alles drinnen oder Bücher kaufen!

Wenn die Zelle das ist ja das Problem meine Blutelle, wo die Erreger drinnen hängen und die Zellen bsp zerplatzen ohne AB.
Zelltot ist das ein Normaler vorgang vom Organismus.


Komprendie also verstanden

Das gleiche passiert ja auch unter gewiesen ABS aber ( darum HerX)

Zelltot wie bei der Chemo!
A
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Chemo und Langheit ABS ?


Kohle sonst nigs!

Bsp ich mache zur Zeit Marschall kosten ca. pro Monat 125 Euros.


Ug nigs Verdient ab ca 1000 Euros bekommt man ja 1 einmal von der Krankenmachkasse 1 Therapie !


Zahlen Zählen gesundheit nicht!

Vor Wut muss ich doch moch mal was schreiben, koche
warum können sich die Selbsthilhegruppen bsp nicht einmal übers Internet siehe Bo Forum eine Pedion machen?

Meine persönliche Meinung mit Straffanzeige gegen die Verndliecher?

Mensch ich habe leider die Kraft nicht dazum aber das kann ja nicht sein es muss doch jemand zum finden sein was derer Sauerei ein eine macht ?


Pit
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
21.11.06
Beiträge
778
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

@GuitarGuy

Hört sich nach Herx an. Wieso denn gleich Cipro und nicht erstmal Mino Mono?
Für den Darm würd ich Theralac nehmen. ATP Mangel kommt vor allem bei Chlamydia Pneumonie vor! Bei Glutathionmangel kannst du ACC nehmen, kriegst du bei jedem Arzt!

Es wäre toll, wenn das so einfach wäre. Dem ist aber nicht so. Ein Glutathionsmangel lässt sich nicht einfach mal mit ACC beseitigen. Dazu gehören mehrere Faktoren den Spiegel wieder zu erhöhen.

Und Darmmittel jeglicher Art, helfen auch nicht immer, den Darm auf Fordermann zu bringen.

Der Patient ist immer individuell zu sehen. Toll GuitarGuy, wenn das von dir oben aufgeführte für dich ausreichend ist, kann ich dich nur beglückwünschen.

Patienten wir BiancaSing und ich haben zusätzliche Baustellen erworben oder waren vorher schon lantent vorhanden, so dass AB´s mehr Schaden anrichten, als sie nützen

Was ist Pathoremo???

Toxinueberladung ja. Intrazellulaerer Glutathion Mangel ja, niedriges BH4, niedriges ATP, Stoffwechselprobleme (Eisenverwertugsstoerung, unausgeglichene Aminosaeurensynthese) und KEINE herxe. Es sei denn, ich habe taegliche Herxe, die de Muedigkeit und den ATP Mangel auf Borrelien zurueckfuehren. Da dies, trotz Borre, nicht vor der AB therapie mit Cipro+Mino vorhanden war, fuehre ich es lieber auf die ABs zurueck, statt alles an der Borre aufzuhaengen. So oder so, meine Leber/Darm muessen therapiert werden, egal was es ist.

Das was BiancaSing hier beschreibt, liegt bei mir auch vor. AB Therapien verschlimmerten alles nur noch. Ich wünschte ich hätte vor 9 Jahren das Wissen von heute gehabt, denn wäre ich anders vorgegangen.

Und zwar genauso, wie BiancaSing vorgeht....Absolut richtig. In 2003 gab es mal, na ich nenne es mal Uwe´s Forum, wo Borreliosepatienten ihre Beschwerden, Laborparameter, diverse Untersuchungsmöglichkeiten diskutierten. Aus heutiger Sicht wies dieser Mann bereits sensationelles Wissen, weil er u.a. selbst erkrankt war und so gut wie keine Antibiotikas vertrug. Er schloss dieses Form, weil Besserwisser glaubten, ihn angreifen zu müssen.

Er wies immer darauf hin, dass nicht alle Symptome, die man aufweist, auf die Erreger zurück zu führen sind, weil durch Entzündungen und vor allem durch AB´s es zu massiven Vitamin- und Aminosäuremangel kommen kann, der ausgeglichen werden muss. Wenn dies nicht beachtet bzw. ausgeglichen wird, tritt das ein, was BiancaSing beschreibt. Den Mitochondrien werden die Faktoren entzogen, die sie benötigen um den gesamten Apparat aufrecht zu erhalten, vor allem die Entgiftung des Organismus und zwar so massiv, dass die Toxinüberlastung im Vordergrund steht. Da half auch nicht das Cholestyramin, was seinerzeit für die Toxinbindung empfohlen wurde. Im Gegenteil, wer unter massiven Darmproblemen leidet, wie ich, sollte von solchen Präparaten Abstand halte. Die sogenannten Borre-Spezies gehen auf diesen wichtigen Punkt auch nicht ein.

Ich kannte noch so eine Patientin, die jahrelang AB´s einnahm und plötzlich traten bei der kleinsten Einnahme von einem AB massive, jedoch andere Beschwerden auf. Wir diskutierten ewige Zeiten über das, was ich zusätzlich in all den Jahren gelernt hatte. Tja, irgendwie glaubte sie mir nicht so recht, bis sie von mir von Apheresen hörte und zu Dr. Straube fuhr, wo sich herausstellte, dass massive Entgiftungsstörungen eingetreten waren. Die ganzen Parameter kann ich hier nicht aufzählen. Anstatt die Entgiftungsstören erstmal beseitigt werden, wurde ihr ein weiteres AB verschrieben, welches sie aber nicht einnahm. Wie es ich heute geht, weiß ich nicht.

Ich selbst hatte ca. 6 Jahre die unterschiedlichsten AB´s und Kombinationen eingenommen. Ich kann sie gar nicht mehr alle aufzählen, was aber auch nicht wichtig ist.

Was allerdings wichtig ist, mit der Zeit zu lernen, wie sich Herxheimer Reaktionen bei Bakterienzerfall und Symptome (ich nenne es mal keine Herxheimer Reaktionen) die auf eine Toxinüberlastung äußern....Letzteres würde ich als Vergiftungserscheinung beschreiben

Patienten können viele Baustellen aufweisen, wobei herausgefunden werden muss, welche Baustelle als erstes behandelt werden muss, damit die anderen Baustellen überhaupt wieder eine Möglichkeit erhalten, sich einer Behandlung wieder zu unterziehen.

Was auch in Betracht gezogen werden muss, dass eine latente Unterfunktion der Schilddrüse ebenfalls die Symptome verstärken kann.

Zurzeit nehme ich aus bestimmten Gründen, die ich hier nicht nennen mag, nur LDN. LDN hilft mir insofern, dass die Müdigkeit zurückgegangen ist und ich den ganzen Tag wesentlich besser durchhalte.

LG Carmen
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.05.11
Beiträge
798
Borrelien, Yersinien, Ehrlichien!

Guita Guy, nicht alles ist Herx, was beschwerden verursacht. Wie Carmen hier richtig ausfuehrt, die Stoffwechselstoerungen, die hier auftreten aufgrund der Infektion muessen beseitigt werden, damit sich der Koerper regeneriert. Du bist ja auch schon laenger krank, vieleicht solltest du auch ueber die Grenzen von Herx und AB schauen.

Chlam kann ATP Mangel verursachen, so kann das eine SD UNterfunktion (bei mir vorhanden) oder eine Methylierungsstoerung oder Toxine. Toxinueberlastung ist festgestellt und wird zur Zeit mit Apheresen behandet. MEthylierungsstoerung wird untersucht, weil selbst wenn man Toxine 100% entfernt, will ich nicht, dass sie sich wieder ansammeln. SD ist in der latenten Unterfunktion und ich habe positive Atikoerper. Bislang suche ich noch einen Endokrinologen, der weiss, wie das zu behandeln ist (kein Witz). Also wenn ich den Darm in Ordnung gebracht, die SD behandelt wurde (inkl Neurotransmitter), Entgiftung durchgefueht und Methylierungsstoerung beseitigt ist, werde ich mal sehen, was noch an symptomen uebrigbleibt und dann entscheiden, was behandelt werden muss. Ist fuer mich der bessere weg, als jetzt bei schwaechelnde Leber und Nieren, mir ABs reinzukanllen, damit ich mich mal im Transplatationsforum wiederfinde. Ne, danke.
Und ACC alleine nehmen nuetzt nichts, du musst schon ale 3 vorsutfen nehmen, damit das was bringt. Leute mit zuviel Sulfiten aufgrund von Methylierungsstoerungen sollten aber die Finger von lassen.
Es gibt Leute, die haben keine chronischen Belastungen und die schmeisst die Borre auch nicht um, sondern wird vom Immunsystem gut in Schach gehalten. Diese Leute habe einen gesunden Koerper. Bei mir muss etwas schief gelaufen sein, dass mein Koerper damit nicht zurecht kam, ich denke mal es werden ein Reihe an Faktoren gewesen sein, wie zB Schimmelbelastung der Wohnung, mein ziemlich stressiger Lebenswandel, wahrscheinlich schlechte Ernaehrung und Magen Darm Probleme, Hormonungleichgewicht, Methylierungsstoerung, etc. Tja, und so kam es zum Zusammenbruch des IS. Diese Faktoren sind kaum mit AB zu beseitigen, sondern nur durch harte Arbeit, den Zustand wieder herzustellen, wo der Koerper sich wieder regulieren kann.
Aber ich denke, die Krankengeschichten und Vorbelastungen sind unterschiedlich, ebenso der zu gehende Heilungsweg.

Im Uebrigen fallen meine Dunkelfelddiagnosen immer relaiv gut aus, seit den ersten beiden Apheresen keine Geldrollen mehr, sondern bewegliche Zellen, intrazellulaer kann man nichts erkennen, ebenso sind keine typischen Borrelien sichtbar, nur eine Aspergillus Belastung (die aber nicht so schlimm scheint). Mein Zustand laesst sich mit dem Dunkelfeld nicht wirklich erklaeren.
Ich habe uebrigens auch keinen Atembeschwerden, Husten, Bronchitis, et,etc, welches auf eine floride Chlamydiose hindeutet. Habe auch keine Gelenkschmerzen, etc, nur Unterhautknoten und Muskelscmerzen, brennen. Erhoehte Immunkomplexe im Plasma, so dass hier nach dem Erreger gesucht wird. Man hat ausgerechnet, dass ich ca 5-6 Apheresen brauche, um die Toxine loszuwerden, was ich bezweifele, aber es ist ein Anfang und hoffentlich hilft es, meine angeschlagenen Orane zu regenerieren.

@Pit. Ich verstehe schon die Ueberlegung, dass Befallene Zellen dann irgendwann mal absterben und das ist ja auch gut so, aber der Koerper braucht Naehrstoffe, um neue Zellen wieder herzustellen (DNA/RNA synthese). Dem Koerper keine zu Verfuegung zu stellen, ist das Gleiche, wie die Theorie, Borrelien "aushungern" zu wollen, indem man dem Koerper Zink, Magnesium, etc vorenthaelt. Ich frage mich dabei nur, wie sich da IS verteidigen soll, wenn man ihm noch zusaetzlich die Grundlage entzieht, Immunzellen zu bilden??
ICh versuche es jetzt mit einer moderat dosierten Menge von NEMs und nicht mehr die Mega Dosen. Die haben meine Leber/Darm nur zusaetzlich belastet.
 
Oben