Traurigkeit

Themenstarter
Beitritt
19.11.06
Beiträge
125
Einiges im Forum kann ich (leider) nur am Rande verfolgen -
auf das Folgende wurde ich durch Utas neues Thema "Wut" aufmerksam.

Shelley schreibt:

... oder was ich im biographieteil von der bosnischen kollegin schrieb.
ich meine; so sachen; da ist es ja nachvollziehbar.
aber nicht, wenn man ein zu hause hat und
mal vom vati gehauen wird oder
in den keller eingesperrt wird.
da kann man daran lernen.


Erst konnte ich es nicht glauben, was ich da las - und auch wie Admin Marcel sich zu dem Text äußerte.
Wütend werden, erbost sein? Ist das "mein" Forum, wo Menschen SO etwas schreiben dürfen?

Tatsächlich empfinde ich das, was sich durch Shelley offenbart, als ein doppeltes Trauerspiel, nein ein dreifaches.

Ja, Shelley, vielleicht kennst du Menschen, die sich Liebe/Aufmerksamkeit durch (teils permanente) Krankheit erschleichen - oder die durch eine schwere Krankheit ihre Eltern bestrafen wollen?

Wie kann ein Mensch auf die Idee kommen, seelische Grausamkeit und körperliche Züchtigung von Abhängigen/Schwächeren könnte POSITIV lehrreich sein? Ich meine, wie krank muß dieser Mensch sein?

Schließlich, kein einziger Leser dieses Forums reagierte auf eine Aussage, die für mich ungeheurlich ist.

Wir fahren für ein paar Tage an die Nordsee, mit Traurigkeit im Gepäck.

Allseits gute, nein beste Gesundheit für Alle wünscht
Gretel
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
hi Gretel,

Wenn man hängen bleibt in details versteht man auch nicht was es zu lernen gibt.

Es gibt viel grausames was natürlich für jedem einzeln sein horror ist,das versteh ich ,aber darüber hinaus gibt es noch etwas das man daraus lernen kann.
Du weist das ganz genau also frage ich mich langsam an was du versuchst zu erzielen.

lg und viel vergnügen an der nordsee

Brigit:wave:
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
19.11.06
Beiträge
125
An der Nordsee kann man was lernen, auch bei Dunkelheit.

Wegen einiger Vorkommnisse am Rande dieses Forums verabschieden wir uns.

Allen alles Gute wünschen mit viel Fröhlichkeit
Hänsel & Gretel
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Gretel

Wieso? Welche Vorkommnisse?
Traurig bin
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Hallo Hänsel und Gretel,

was Du jetzt gerade tust - Dich einfach so verabschieden mit dunklen Andeutungen
Vorkommnisse am Rande dieses Forums
finde ich eigenartig.
Es käme sicher dem Forum als ganzes zugute, wenn Du erläutern würdest, was sich da "am Rande" abgespielt hat.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
11.09.06
Beiträge
315
Ich habe einmal gehört:
Schmerz öffnet das Herz
und wenn ich mir die Signatur von Hänsel und Gretel ansehe, dann werde ich darin irgendwie auch bestätigt.
Hatte jemand von euch schon mal ein gebrochenes Herz und hat seinem Peiniger verziehen? Ich kann euch sagen: das ist die wahre Liebe...
Es ist einfach jemanden zu lieben (oder es zu behaupten), der einen gut behandelt, die wahre Herausforderung liegt darin, auch seine Feinde zu lieben, also diejenigen, die einem am meisten Schmerz zufügen.
Ich spreche nicht davon den Schmerz zu übersehen, das wäre fatal; oder ihn zu überspielen oder mit Wut und Aggression zu überdecken.
Ich spreche davon ihn einfach zuzulassen und demjenigen gegenüber auszudrücken, der ihn verursacht hat. Das hat nichts mit Schuldzuweisung zu tun, auch das wäre fatal, sondern eizig und allein mit Selbstausdruck und "sich-selbst-gerecht-werden".
Wenn das geschehen ist, und das Gegenüber hat das begriffen, dann kann auch Vergebung stattfinden, und somit Heilung.
Das Herz ist dann auf-gebrochen und es kann Liebe entströmen...
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Hoi Valentin

du schreibst:
Ich spreche davon ihn einfach zuzulassen und demjenigen gegenüber auszudrücken, der ihn verursacht hat.
es reicht, wenn das auch nur in der visualisierten Vorstellung geschieht inkl. den gefühlten Gefühlen. Mann muss das nicht dieser Person gegenüber direkt ausdrücken und es wirkt innerlich genau so und ermöglicht wieder sein Herz zu öffnen....:)

@Gretel: du schreibst von einige (= mehrere) Vorkommnisse aber nicht was, das kommt bei mir etwas seltsam an.
Bekenne "Farbe" und sonst behalte das für dich, meine ich.
Trotzdem alles Gute! :wave:
 
Beitritt
02.05.06
Beiträge
694
kein würde sich so aufmerksamkeit fragen,kein würde sich so versuchen wieder opfer zu machen.
du musst es selber wissen,es ist dein leben.

wünsche dich aber allem glück

und auch sanne .


brigit
 
Beitritt
11.09.06
Beiträge
315
Hallo Pius, du hast natürlich recht,

es reicht, wenn das auch nur in der visualisierten Vorstellung geschieht inkl. den gefühlten Gefühlen. Mann muss das nicht dieser Person gegenüber direkt ausdrücken und es wirkt innerlich genau so und ermöglicht wieder sein Herz zu öffnen....
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Hoffentlich verirren sie sich auch noch einmal hierher
www.trinityes.org/NewSite/dunaway/hanselgretel/images/hanselun.mid
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.132
mal vom vati gehauen wird oder
in den keller eingesperrt wird.
da kann man daran lernen.
Diesen Satz hab ich damals nicht gesehen. Ich bin über anderes gestolpert, zu dem ich Shelley gerne einen Kommentar meinerseits schreiben wollte.
Ansonsten hätte ich sicherlich etwas dazu geschrieben ...

Gruss, Marcel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.911
Gerade gefunden:

www.haensel-gretel.de/haenselundgretel/wDeutsch/stiftung/index.php?navid=1

Stiftung Hänsel + Gretel
Seit Gründung im Jahr 1997 initiiert und unterstützt die Stiftung Hänsel + Gretel Kinderschutzprojekte, die missbrauchten Kindern direkte Hilfe bieten, aber auch die Arbeit an Strukturen sowie die Verbesserung der Lobby für Kinder. Familien, Eltern, Lehrer, Erzieher, Polizei, Juristen und Mediziner werden durch die vernetzte Arbeit der Stiftung bei deren Aufgaben im Kinderschutz unterstützt. Anstoß zur Gründung der Stiftung Hänsel + Gretel waren die schockierenden Fälle von Kindesmissbrauch im Zusammenhang mit der belgischen Dutroux-Affaire 1996.



Aufklären. Wahrnehmen. Handeln.
 
Oben