Tipps zu Morbus Meulengracht

Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
:schock:Hallo zusammen :)
Ich bin neu hier und dachte wäre vielleicht gut mit gleichgesinnten darüber zu reden und vielleicht springen ein paar gute Tipps heraus. :D

Ich bin 18 Jahre alt und habe MM seit dem 15 Lebensjahr.
Ich mache eine Lehre zum Koch und bin im 3 Lehrjahr. :)
Ich habe riesen große Problem da ich als Koch sehr wenig Schlaf habe, immer unter Stress, Druck und sehr lange Arbeite , manchmal bis zu 11 Tage am Stück...
Und das mit einer MM ist zerstörend :eek: Ich habe dauernd gelbe Augen und schäme mich dafür, ich kann niemanden mehr richtig in die Augen sehen..
Außerdem bin ich viel Müde, habe das Gefühl ich würde neben mir stehen, kratzende Augen, verschwommenes Sehen, Gelber Urin ( vielleicht wegen MM) komme nie wirklich zu Ruh und bin viel Nervös.
Ich habe schon viel probiert um die gelben Augen zu vermindern von Vitamine C Tabletten bis zu Augentropfen aber alles hilft nicht... Ich weiss langsam nicht mehr was ich machen soll... Ich habe schon richtige Komplexe......

Bitte um Hilfe oder Tipps:):confused::wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.07.08
Beiträge
2.605
Morbus Meulengracht

Ich habe dauernd gelbe Augen und schäme mich dafür, ich kann niemanden mehr richtig in die Augen sehen..
Du könntest Dir den Druck mindern, wenn Du dir Brillengläser machen lassen würdest, die etwas getönt sind, so daß das Gelbe Deiner Augen nicht mehr so auffällt. Es muß schrecklich sein, wenn man seinen Mitmenschen nicht mehr in die Augen schauen kann. Das zieht auch nach sich, daß Du in eine Ecke geschoben wirst, als unfreundlich abgestempelt wirst und mit der Zeit sehr einsam wirst.

Vielleicht kannst Du ja mal mit Deinem Arzt über die Möglichkeit von regelmäßigen Aderlässen reden, das mindert die Farbstoffe auch und es fällt nicht mehr so viel Bilirubin aus auf der Haut.

Ich hoffe, Du hast einen verständnisvollen Arzt, der Dein Problem versteht.

Liebe Grüße
Rota
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Morbus Meulengracht

Hallo killerdeivi,

...
Kann man Meulengracht behandeln?
Die Ursache des Meulengracht ist nicht behandelbar, dies ist glücklicherweise aber auch nicht notwendig. Der Enzymdefekt lässt sich weder beheben noch ausgleichen. Betroffene können jedoch ihr Leben so einstellen, dass der Meulengracht möglichst wenig Probleme bereitet.
Nach Möglichkeit sollte man Alkohol, Rauchen, Infektionen, unregelmäßige Schlafenszeiten und langes Hungern meiden, da dies oft zu einem Anstieg des Bilirubins führt.
...
Morbus Meulengracht - Deutsche Leberhilfe e.V.

...
Symptome
Der Morbus Meulengracht (Synonym: Gilbert-Syndrom) ist eine bei 3 bis 10% der Bevölkerung vorkommende, milde unkonjugierte Hyperbilirubinämie.
Sie äussert sich in erhöhten Bilirubinwerten im Blut und kann zu einer Gelbsucht mit einer Gelbfärbung der Haut und Augen führen, was die Betroffenen und Angehörige vor der Diagnose stark beunruhigen kann.

Im Gegensatz zum schwer verlaufenden Crigler-Najjar Syndrom wird der Morbus Meulengracht in den meisten Publikationen als gutartig, symptom- und komplikationslos bezeichnet. Allerdings werden dem Syndrom auch zahlreiche unspezifische Beschwerden wie zum Beispiel Müdigkeit, Verstimmungszustände, Verdauungsstörungen, Kopf- und Unterbauchschmerzen zugeschrieben, welche die Lebensqualität der Betroffenen beeinträchtigen können.
Es ist deshalb im Einzelfall möglicherweise nicht so harmlos, wie allgemein angenommen wird. Wie gut der Zusammenhang zwischen diesen Symptomen und der Krankheit wissenschaftlich geklärt ist, ist uns nicht bekannt.
...
Differentialdiagnose
Das wichtigste diagnostische Kriterium ist der erhöhte Bilirubinwert im Serum, der häufig zufällig bei einer Blutuntersuchung entdeckt wird. Viele Lebererkrankungen können eine Gelbsucht auslösen und müssen bei der Diagnose ausgeschlossen werden.
PharmaWiki - Morbus Meulengracht

Es ist als Koch-Lehrling bestimmt nicht einfach, auf diese Punkte zu achten:
Alkohol, Rauchen, Infektionen, unregelmäßige Schlafenszeiten und langes Hungern , vor allem sind die unregelmäßigen Schlafenszeiten dann ungünstig.

Du bist ja bald mit der Lehre fertig :bang: und kannst ja schon mal anfangen zu überlegen, ob evtl. eine Aufbaulehre helfen würde, einen etwas weniger stressigen Beruf anzugehen?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Es ist als Koch-Lehrling bestimmt nicht einfach, auf diese Punkte zu achten:
Alkohol, Rauchen, Infektionen, unregelmäßige Schlafenszeiten und langes Hungern , vor allem sind die unregelmäßigen Schlafenszeiten dann ungünstig.

Du bist ja bald mit der Lehre fertig :bang: und kannst ja schon mal anfangen zu überlegen, ob evtl. eine Aufbaulehre helfen würde, einen etwas weniger stressigen Beruf anzugehen?

Grüsse,
Oregano[/QUOTE]

Ja das habe ich mir auch schon gedacht und ist Wahrscheinlich auch das beste :D Und als gelehrnter Koch ist man ja bestimmt eigentlich auch gut angesehen:D Und hoffe das es besser wird :D

Danke Oregano :bang:
 
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Vielen Dank für die Interessante Antwort :bang: Ich werde nächste Woche mal mit meinem Hausarzt darüber sprechen und schauen was er darüber sagt :D

Vielen dank Rota :fans:
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.684
Morbus Meulengracht

Hallo Killerdeivi,

die MM Diagnose ist häufig bei Ärzten eine Verlegenheitsdiagnose, um keine weiteren Untersuchungen einleiten zu müssen.

Wurde mal ein Ultraschall von Deiner Bauchregion gemacht? Wurde eine Hepatitis gänzlich ausgeschlossen?

Wenn nicht, kann ich es Dir nur empfehlen.

Deine Symptome deuten jedenfalls auf die Leber/Gallenregion hin:

Außerdem bin ich viel Müde, habe das Gefühl ich würde neben mir stehen, kratzende Augen, verschwommenes Sehen, Gelber Urin ( vielleicht wegen MM) komme nie wirklich zu Ruh und bin viel Nervös.
Sollte Dein Ultraschall der Bauchregion gut ausfallen sowie keine Hepatitis vorliegen, gibt es Maßnahmen um die Gallenblase/Leber zu stärken.

Z.B. Bittertees (Leber-Galletee), Mariendiestel, Artischockentrockenextrakt

Weiterhin am Besten keinen oder kaum Alkohol und eine Ernährung, wo Du merkst, diese tut Dir gut. Keine Fastenkuren (Verschlimmerung) Nach Möglichkeit auch wenig Zucker.

Vielleicht kannst Du Dich auch z.B. an eine TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Ausbildungsschule wenden, die Dir Akupunkturnadeln setzen, damit die Leber und Gallenblase gestärkt werden und alles wieder in "Fluss" kommt. Diese bieten es meistens kostengünstig an (Nadeln werden vom Ausbilder gesetzt, Schüler schauen zu); eine richtige TCM Behandlung ist, in während Deiner Ausbildung, wahrscheinlich kostenmäszig zu teuer für Dich, deswegen dieser Vorschlag.

Ansonsten kann ich dem Beitrag von Oregano nur zustimmen, frühzeitig Vorkehrungen zu treffen (nach Möglichkeit einen geregelten Tagesablauf), damit keine weitere Verschlimmerung eintritt.

Nimmst Du evtl. Medikamente ein, die den hohen Bilirubinwert aufrecht erhalten?

Liebe Grüße von Kayen
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Hallo Kayen

Als ich vor etwa einem Jahr beim Arzt war, wurde bei mir als erstes ein Ultraschall Bild von der Bauchregion gemacht und Blut abgenommen um so mögliche Erkrankungen auszuschließen wie z.b. Gallensteine, Hepatitis, Gelbsucht usw. Und so wurde nur der erhöhter Bilirubin-Serumspiege entdeckt. Also Glück im Unglück :eek:) Grins..

Ich nehme seit meinem 11 Lebensjahr Concerta 36mg gegen meine ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) was aber kein Problem sein sollte da es mit dem Arzt besprochen wurde.

Ist vielleicht nicht wichtig aber meine Mutter hat Epilepsie. Keine Ahnung ob irgendetwas kleines Vererbt wurde was damit zu tun haben könnte.

Außerdem mit 8 wurde ich häufig von meinem Stiefvater geschlagen und mein Bruder auch und habe vielleicht Schäden davon getragen...
......

Das mit der Akupunktur höre ich zum ersten mal und schaden wirklich nicht es auszuprobieren :bang:

Vielen Dank für die Info Kayen :D
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Morbus Meulengracht

Ich nehme seit meinem 11 Lebensjahr Concerta 36mg gegen meine ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) was aber kein Problem sein sollte da es mit dem Arzt besprochen wurde.
Also wenn du Concerta nimmst, dann würde ich mir mehr Sorgen um diese Giftbombe machen, als um MM. Ich würde mich um ADHS kömmern, damit das Concerta abgesetzt werden kann. Zum Beispiel wirft ADHS den Schlafrythmus durcheinander, wenn du dann auch noch 11 Stunden am Tag arbeitest, kommt dein Körper gar nicht mehr zur Ruhe.

Wobei ADHS durch Vergiftungen und Leberentgiftungsstörungen ausgelöst werden kann. Bilirubin deutet ja auf Leberentgiftungsprobleme hin und ist häufig nur eine Verlegenheitsdiagnose, wie oben beschrieben. Übrigens ist Concerta schlecht für die Leber (meines Wissens), also heitzt auf Dauer das ADHS und MM vielleicht sogar noch an.

Ich hatte immer erhöhtes Bilirubin, durch Ernährungsumstellung und Brokkoliextrakt konnte ich dieses vermindern (aber nicht auf ein normales Maß bringen). Ich kann aber nicht sagen, was genau bei mir die Wirkung hatte. Einige beschreiben Erfolge mit Brokkoliextrakt.
 
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.684
Morbus Meulengracht

Hallo Kayen

Als ich vor etwa einem Jahr beim Arzt war, wurde bei mir als erstes ein Ultraschall Bild von der Bauchregion gemacht und Blut abgenommen um so mögliche Erkrankungen auszuschließen wie z.b. Gallensteine, Hepatitis, Gelbsucht usw. Und so wurde nur der erhöhter Bilirubin-Serumspiege entdeckt. Also Glück im Unglück :eek:) Grins..

Ich nehme seit meinem 11 Lebensjahr Concerta 36mg gegen meine ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) was aber kein Problem sein sollte da es mit dem Arzt besprochen wurde.

Außerdem mit 8 wurde ich häufig von meinem Stiefvater geschlagen und mein Bruder auch und habe vielleicht Schäden davon getragen...
......

Das mit der Akupunktur höre ich zum ersten mal und schaden wirklich nicht es auszuprobieren :bang:

Vielen Dank für die Info Kayen :D
Schön, dass es Ärzte gibt, die etwas genauer hinschauen und einiges ausgeschlossen haben. Trotzdem würde ich alle 2 Jahre den Oberbauch schallen lassen, da sich aufgrund des erhöhten Bilirubinwertes etwas entwickeln "könnte".

Concerta hat viele Nebenwirkungen und ich vermute, da bei den Nebenwirkungen "Erhöhung des Bilirubinspiegels" aufgelistet ist, garnicht bei MM geeignet:

Häufige Nebenwirkungen:
Nasen-Rachenentzündung, Essensverweigung, verminderter Appetit, mäßig verringerte Gewichts- und Größenzunahme (bei längerer Anwendung bei Kindern), seelisches Ungleichgewicht, Aggression, Unruhe, Angst, Depression, Reizbarkeit, anormales Verhalten, Schwindel, sinnlose Bewegungen, Rastlosigkeit, Schläfrigkeit, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Herzklopfen, Bluthochdruck, Husten, Rachenschmerzen, Kehlkopfschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Magenbeschwerden, Mundtrockenheit, Haarausfall, Juckreiz, Hautausschlag, Nesselsucht, Gelenkschmerzen, Fieber, Veränderungen von Blutdruck und Herzschlag (meist eine Erhöhung), Gewichtsabnahme.

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Überempfindlichkeitsreaktionen (wie Gesichtsschwellung, Ohrschwellung,
mit Blasenbildung einhergehende Hauterkrankungen, schuppende Hauterkrankungen, Nesselausschlag, Juckreiz, Hautausschläge), psychotische Störungen, Wahnvorstellungen (Bilder, Geräusche, Gefühle), Wut, Selbstmordgedanken,Stimmungsänderungen, Stimmungsschwankungen, Rastlosigkeit, Weinerlichkeit, Tics, Verschlimmerung von vorbestehenden Tics oder Tourette-Syndrom, Schlaflosigkeit, Schlafstörung, Abstumpfung, Zittern, Doppeltsehen, Verschwommensehen, Brustschmerzen, Atemnot, Verstopfung, Anstieg der Leber-Enzyme im Blut, Muskelschmerzen, Muskelzucken, Blut im Urin, Brustschmerzen, Müdigkeit, Herzgeräusch, erhöhte Leberenzyme im Blut.

Seltene Nebenwirkungen:
Übersteigerung, Orientierungslosigkeit, Störung der Libido, Probleme mit der Scharfsicht, Pupillenwerweiterung, Sehstörungen, Angina pectoris, vermehrtes Schwitzen, fleckiger Hautausschlag, Hautrötung, Brustschwellung.

Sehr seltene Nebenwirkungen:
Weiße Blutkörperchen-Mangel, Blutplättchen-Mangel, Blutarmut, Unterhautblutungen, Selbstmordversuch (einschließlich vollendeter Selbstmord), vorübergehende depressive Verstimmung, anormales Denken, Teilnahmslosigkeit, krankhaft häufig wiederholte Verhaltensweisen, Starrsinn, Krampfanfälle, Veitstanz-artige Bewegungen, vorübergehende Durchblutungsstörungen des Gehirns, malignes neuroleptisches Syndrom (Wirkstoff als Ursache unklar), Herzstillstand, Herzinfarkt, Hirngefäßverschluss, Kälteempfindung in Armen und Beinen, Durchblutungsstörungen von Fingern und Zehen (Raynaud- Phänomen), gestörte Leberfunktion (bis zum Koma), schwere Hautreaktionen (Erythema multiforme, exfoliative Dermatitis), Muskelkrämpfe, plötzlicher Herztod.

Nebenwirkungen unbekannter Häufigkeit
Mangel an allen Blutzellen, Wahnvorstellungen, Denkstörungen, Verwirrtheitszustand, Gehirnfunktionsstörungen (einschließlich Blutgefäßentzündungen, Hirnblutungen, Schlaganfälle, Hirngefäßverschluss), epileptische (Grand-Mal) Anfälle, Migräne, Herzrhythmusstörungen, die oberhalb der Herzkammer entstehen (supraventrikuläre Tachykardie), verlangsamter Herzschlag, zusätzliche Herzschläge, Störungen der Regelblutung, Brustschmerzen, sehr hohes Fieber, erhöhte alkalische Phosphatase im Blut, [B]erhöhtes Bilirubin im Blut, [/B]verminderte Zahl der Blutplättchen, anormale Zahl der weißen Blutkörperchen.
Seit dem 11 Lebensjahr nimmst Du Concerta und seit dem 15 Lebensjahr hast DU MM. Da gibt es bestimmt einen Zusammenhang, meinst Du nicht?
Du sitzt quasi beim Arzt mit gelben Augen und er versucht nicht einmal eine Alternative zu finden?

Kannst Du über die Gewalttaten Deines Stiefvaters mit jemanden reden? Freundin/Bruder/Schwester/Mutter? Das wäre sehr wichtig, dass Du Dich da entstaust und sich kein Ärger; keine Wut in Deinem Bauch ansammelt.
Spürst Du evtl. diese Emotion schon in Deiner Bauchregion?
Du begegnest mir hier als sehr freundlicher user, mit einem Lächeln beim Schreiben, ich hoffe dass es Dir "innerlich" wirklich genauso geht und wirklich nix unterdrückt wird?!

Liebe Grüsse von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Concerta hat viele Nebenwirkungen und ich vermute, da bei den Nebenwirkungen "Erhöhung des Bilirubinspiegels" aufgelistet ist, garnicht bei MM geeignet

Kannst Du über die Gewalttaten Deines Stiefvaters mit jemanden reden?

Liebe Grüsse von Kayen
Hallo Kayen :)

Ok das mit dem Concerta verwundert mich gerade da mir der Arzt sagte das es kein Problem wäre... Den ich nehme jeden Tag eine Tablette und ist deswegen vielleicht auch der auslöser oder Verschlimmert die ganze Sache...:confused:
Ich habe über nächste Woche eine Woche Ferien und werde einen Termin beim Arzt machen um mich einmal Komplett durch zu checken:p) Und werde dieses Thema einmal befragen wegen meinen Tabletten; es gibt sicherlich Tabletten die die gleiche Wirkung haben die MM verträglich sind :bang:

/ - Nein habe ich eigentlich nicht und brauche ich eigentlich auch nicht meine Mutter hat ihn verlassen und komme eigentlich Momentan sehr gut mit im aus. Ich sehe ihn eigentlich sehr viel ,weil er und meine Mutter haben eine Tochter also für mich eine Halb-Schwester.

Danke für die Info Kayen :bang:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Also zusammengefasst heisst das MM ist nicht heilbar. Sondern kann nur versuchen die Leber zu stärken.... Und das ganze Leben mit gelben augen herumlaufen und von jedem angestarrt werden......:eek:):eek:):eek:)

Ich weiss das rauchen und Alkohol das ganze verschlimmert wie Stress und wenig Schlaf.

Gibt es vielleicht noch Tipps die wirklich hilfe versprechen die noch nicht so bekannt sind... ?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Ich habe übernächste Woche einen Arzt Termin und werde über dieses Thema berichten und schaue was er dazu sagt... :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Morbus Meulengracht

Also zusammengefasst heisst das MM ist nicht heilbar.
Doch, meiner Meinung nach ist es das sehr wohl. Meines Erachtens ist MM ein Symptom für gröbere dahinter liegender Probleme. Da ADHS (unter anderem) mit der Leber zu tun hat, liegt die Vermutung schon nahe, dass das Thema hier ADHS (im weitesten Sinne) ist.

Und wenn dir jemand einreden will, dass ADHS nicht heilbar sei, oder Concerta harmlos sei, dann glaube entweder daran, oder beginne kritisch zu hinterfragen.
Ich habe übernächste Woche einen Arzt Termin und werde über dieses Thema berichten und schaue was er dazu sagt...
Ein Arzt der Concerta nicht kritisiert, ist vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner dafür, dies nur als Hinweis.

Wenn du wirklich etwas ändern willst, und damit meine ich nicht deine gelben Augen, dann empfehle ich dir die Links von Oregano, so wie generell
Ads, Adhs, Autismus - Das Ende der Symptombekämpfung
Empfehlen kann ich auch die Bücher von
Klaus-Dietrich Runow
Amy Yasko
Campbell McBride
(um nur einige zu nennen)

Allerdings ist die vernünftige Bahandlung von ADHS ein langer und mühsamer Weg. Wenn der eigene Leidensdruck nicht groß genug ist, dann fällt es oft schwer, so einen Weg einzschlagen und den Sinn dahinter zu sehen. Zu schön ist das derzeitige Leben (mal abgesehen von den gelben Augen) und zu einschneidend scheinen sind die notwendigen Veränderungen (kein Alkohol, kein Nikotin - die sind doppelt schlecht für ADHS-ler!!!, kein Zucker, kein Getreide usw.). So ist zumindest meine eigene leidvolle Erfahrung.

Erst als mit ca. 38 Jahren mein Körper und Geist bagannen komplett aus dem Ruder zu laufen, beschäftigte ich mich genauer mit dem Thema und habe notgedrungen die Umstellung begonnen. Mir geht es immer noch nicht gut, jedoch sind die Verbesserungen trotzdem sehr gut und ich möchte nicht mehr in mein altes Leben zurück. Alkohol- und Getreideabstinenz sind mitlerweile etwas wunderbares für mich.

Ich schreibe dies, weil ich vermute (siehe Leidensdruck), dass du meine Zeilen noch für viele Jahre auf die Seite schieben wirst, so wie ich es auch tat. Doch der Samen für eine tiefgreifende Veränderung ist hiermit gesäht und vielleicht beginnt er in späteren Jahren zu sprießen.

PS: ADHS-ler neigen generell zu Suchtmittelmissbrauch, weil Vergiftungen, Allergien etc. den Gehirnstoffwechsel durcheinander bringen und somit das Denken und Fühlen nicht mehr rund läuft. Concerta ist ein Amphetamin, also eine starke Droge, die im Drogenmillieu Speed heist. mindzone - drogen/ substanzen / speed - partydrogen - sauber drauf! - clear your mind... initiative für drogenfreies feiern - party auch ohne drogen
 
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

Hallo Malk:)
Dein Beitrag hat mich gerade sehr getroffen und fand es sehr interessant. Ich glaube du bist die richtige Person um mir zu Helfen/ hoffe ich zumindest..

Könntest du mir deine Geschichte ein wenig ausführlicher erklären und was dir geholfen hat :)

danke Malk :D
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Morbus Meulengracht

übrigens hab ich mit einem Freund gesprochen, der früher in der Drogenszene dabei war. Er kann sich auf jeden Fall erinnern, dass einige von Drogen gelbe Augen bekommen haben. Er ist sich allerdings nicht mehr ganz sicher ob es da um Speed (=Amphetamin) oder LSD ging.
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Morbus Meulengracht

Könntest du mir deine Geschichte ein wenig ausführlicher erklären und was dir geholfen hat :)
Ich rate dir, dass du selber kompetent wirst und dich in die Themen einließt. Das bedeutet viel Arbeit. Jedoch bin ich überzeugt, dass Betroffene selber kompetent werden müssen.

All die relevanten Themen für dich sind in den MM und ADHS Threads ausführlich dargestellt. Eine Wiederholung hier macht mir zu viel Mühe.

Auch haben Oregano und ich dir Link- und Literaturempfehlungen gegeben. Wenn du Englisch kannst, dann ließ unbedingt Campbell McBride. Es gibt hier im Forum auch links zu deutschen Zusammenfassungen des Buches. Ich finde es gerade nicht ist irgendwo in einem GAPs oder Paläo (Paleo) thread.

Die wichtigsten Punkte generell bei ADHS sind:
1) Ernährungsumstellung (keine E-Nummern, keine Gluten, kein Getreide, keine Farbstoffe, keine erhitzten pflanzlichen Fette, kein Zucker, wenig bis kein Obst, Vorsicht bei Milchprodukten ................) - steht alles hier im Forum
2) abklären von Allergien (IgE, IgG, Typ IV ...)
3) abklären (z.B. durch Eliminationsdiät) von Lebensmittelunverträglichkeiten
3) ggf. medizinische Tests (Entgiftungsleistung, KPU/HPU ...)
4) ggf. auf Vergiftungen testen lassen (speziell Schwermetalle) und ggf. Quellen entfernen (z.B. Amalgam, belastete Möbel, Schimmel in der Wohnung etc.)
5) Darmaufbau (siehe Campbell und andere)!!!!!!!!! gaaaaaanz wichtig!!!!!!!
6) ggf. genetische Schwächen testen lassen (siehe Amy Yasko hier im Forum), ein Tipp aus ihrem Buch GABA (wirkt bei mir Wunder)
usw.

Nur eines explizit: In der Schulmedizin sind ADHS, Autisums und ähnliches NICHT heilbar. Daher reden wir hier im Forum oft von Alternativen Methoden, die von vielen Ärzten nicht anerkannt sind und dort völlig unbekannt. Daher muss man selber kompetent werden um Entscheidungen treffen zu können.

(Bemerkung: laut weiter oben angeführten Autoren sind ADHS, Autismus, Dyslexie u.ä. alle eine zusammenhängedneGruppe von Krankheiten mit verschiedener Ausprägung).
 
Themenstarter
Beitritt
06.08.14
Beiträge
12
Morbus Meulengracht

War jetzt letzte woche beim arzt und stellte jetzt 100% fest das ich an morbus meulengracht leide aber ansinsten kern gesund bin :) glück im ünglück würd ich sagen ^^ aber was mich nervt ist einfach das er so über die krankheit spricht als wäre es Schluckauf. Sicherlich auf eine weisse stimmt es auch das es nicht schlimm ist aber was mich eher beunruhigt sind die augen die zur ausführbg haben das due psyche darunter leidet und so die krankheit sehr unterschätzt wird ...

Ps: hab schon lange nichts mehr berichtet ;)
 
Oben