Tipps für den Umgang mit einer Salicylatintoleranz

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
65.789
https://samter-trias.de/thema/samter-was-hilft/
....
Was mir hilft

- Salicylsäurearme Ernährung
- Kortison
- Qi Gong (aber nicht Yoga)
- Magnesium
- Trinken
- Genug schlafen und regelmäßig essen
(Mit "mir" ist hier die Autorin der Seite genannt.)

Zum Kortison:
Ich vermeide es weitgehend. Aber in einer akuten Notsituation mag es ein wichtiges Mittel sein.
Mir - Oregano - hilft manchmal Cortison bei heftigen Reaktionen (egal, ob nun IgE-vermittelt oder aufgrund einer histamin- bzw. salicylatbedingten Reaktion) dieses Mittel: Celestone 0,5 mg/ml (https://www.msd.de/fileadmin/files/gebrauchsinformationen/GI_Celestamine_N_0_5_liquidum.pdf).
Allerdings nehme ich es höchstens 2-3 Mal im Jahr und dann in einer ganz geringen Dosis nur einmal. Aber immerhin: es hilft dann.

Warum hier QiGong empfohlen wird, nicht aber Yoga: weiß das jemand?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
1.452
die autorin schreibt ja, was ihr hilft bzw. nicht. und da das, was hier heutzutage an yoga angeboten wird oft mehr gymnastik als yoga ist, hat sie darauf evtl. mit beschwerden reagiert.

statt cortison (ich meide alle chem. mittel, da ich auch von angeblich harmlosen schon ganz üble reaktionen hatte und das bei geringer dosis und kurzer einnahme) kann man auch ein homöop. mittel nehmen, das wohl ähnlich wirkt (und natürlich vorher den arzt fragen).

https://www.hallo-homoeopathie.de/mittel/cardiospermum

https://homoeopathie-liste.de/mittel/cardiospermum.htm

https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-c-bis-c/cardiospermum/


ich nehm cardiospermum d6 schon mal um die anderen bei mir teils besser wirkenden mittel nicht zu oft zu nehmen.


lg
sunny
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
65.789
Danke für den Tipp mit Cardiospermum. Ich habe ein Gel damit, das mir bei schlimmen Stichen gut hilft, vor allem, wenn mich diese "Kriebelmücken" (winzig klein, aber sehr unangenehm) mal wieder erwischt haben.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
15.05.18
Beiträge
93
Warum hier QiGong empfohlen wird, nicht aber Yoga: weiß das jemand?
Ich habe Yoga ausprobiert.


Ich finde es sehr anstrengend. Beim letzten ausprobieren hatte ich mir einen Hexenschuss geholt. Seitdem reichts mir.


Beim Qigong ist mir das nie passiert. Es ist viel sanfter und doch wirksam. Hab allerdings früher nie so regelmäsig trainiert. Jetzt seit über 3 Monaten jeden Tag mindestens 1 Stunde. Bin jetzt richtig auf den Geschmack gekommen. Es tut mir gut. Fühle mich wacher, entspannter und spüre mehr Energie. Die Zeit was ich dafür investiere hole ich locker wieder rein.
Bis ich richtig fit bin werde ich wahrscheinlich noch einige Zeit brauchen. Ob ich damit meinen Fuß auskurieren kann?
Bisher habe ich mit einer DVD geübt. Bin ganz zufrieden damit. Morgen will ich mal ausprobieren wie es in einer Gruppe ist. Die Krankenkassen beteiligen sich teilweise an den Kosten,.
Qigong ist Energietraining.
 
Oben