Tiefenerder fürs Haus zur Ableitung elektromagnetischer Felder

Themenstarter
Beitritt
10.05.12
Beiträge
23
Liebe Forummitglieder!

Ich habe immer wieder mit funkstrahlengeschädigten Menschen Kontakt, ich bin selber auch vom Mikrowellensyndrom betroffen. Mich würden weitere Erfahrungen von Mitbetroffenen interessieren: Gibt es unter euch welche, die eine Tiefenerdung durchgeführt haben?

Zur Information: Tiefenerdung wird benutzt bei der Erdung von Wohnhäusern, wo nicht Ringerder oder normale Spießerdung genutzt wird. Tiefenerder bringt den Vorteil, dass die Ströme (auch Blitze) tief ins Erdreich abgeleitet werden.

Nach den Anregungen der Blitzschutzinstallations-Firmen reichen Tiefen von 1-3 Metern grundsätzlich für eine Erdung bei weitem nicht aus. Mindestens werden 6 Meter, eher 10 Meter angegeben.

Bei betroffenen funkstrahlengeschädigten Menschen haben sich durch die Tiefenerdung bei einigen Verbesserungen eingestellt (Abschirmung reicht bei vielen einfach nicht mehr aus, besonders seit Ausbau von LTE und TETRA-Behördenfunk).

Grüße Kabeljau
 

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Liebe Forummitglieder!

Bei betroffenen funkstrahlengeschädigten Menschen haben sich durch die Tiefenerdung bei einigen Verbesserungen eingestellt (Abschirmung reicht bei vielen einfach nicht mehr aus, besonders seit Ausbau von LTE und TETRA-Behördenfunk).

Grüße Kabeljau

Hallo,
dass ist doch ein Witz, wer solche Aussagen macht hat von der Materie keine Ahnung.
Die Tiefenerdung ist für die Sicherheit der Menschen, durch Schutzerdung für den Strom von Bedeutung, oder wenn zusätzlich einen Blitzschutz installiert wird.
Wenn da eine Besserung bei Betroffene sich einstellt, würde ich solche Personen nicht mehr ernst nehmen.
Es kommt immer wieder vor, dass ziemlich viel Blödsinn im Netz geschrieben wird und für die Betroffenen keine Hilfe darstellt.

Es ist traurig, dass immer wieder Menschen auf solch einen Schwachsinn reinfallen, die ja schon genug mit ihren Problemen zu kämpfen haben.

Gruss
Juppy
 

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.
mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.05.12
Beiträge
23
Hallo Juppy,
wie ich bereits schrieb, zeigen - entgegen der von dir geäußerten Meinung - die Erfahrungen einiger Betroffener, dass es lohnenswert ist, diesem Hinweis zu folgen.
Tiefenerder sind nicht nur für Blitzschutz oder die allg. Hauselektrik nützlich, sondern auch um Potentiale ins Erdreich abzuleiten.

dass ist doch ein Witz, wer solche Aussagen macht hat von der Materie keine Ahnung.
Es ist traurig, dass immer wieder Menschen auf solch einen Schwachsinn reinfallen, die ja schon genug mit ihren Problemen zu kämpfen haben.
:cool:

Diese Art, auf einen ernsthaft gemeinten Beitrag zu antworten, empfinde ich als unseriös und überheblich.
Es wäre sinnvoll und hilfreich, wenn du im weiteren deine persönlichen Ansichten als solche kennzeichnest und nicht einfach Beiträge anderer in der Form unsachlich abzucanceln versuchst.
Schließlich sind viele Menschen auf der Suche nach Unterstützung, und erfahrungsgemäß ist es so, dass jeder nach einer individuell abgestimmten Hilfe sucht, da nicht für alle die gleichen Lösungen anzuwenden bzw. hilfreich sind.

Ich freue mich über Antworten, die weiterhelfen können :)

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Hallo Juppy,

Diese Art, auf einen ernsthaft gemeinten Beitrag zu antworten, empfinde ich als unseriös und überheblich.

Ich freue mich über Antworten, die weiterhelfen können :)

Grüße
Hallo Kabeljau,
unseriös finde ich eine Behauptung reinzustellen ohne eine Begründung wie durch eine Tiefenerde eine Besserung erreicht werden kann !

In der HF- Strahlung die ja für die Hauptprobleme verantwortlich ist,
spielt eine Erdung für die Abschirmung eine Untergeordnete Rolle.

Mir geht es um vernünftige Hinweise um für das Problem eine Besserung zu erreichen.
Dann gibt bitte eine bessere Begründung an, wie so dies eine Besserung bringen kann.
Leider gibt es viel Schwachsinn im Netz zur Besserung der Probleme, ob es Kristalle, Anhänger, Barfuss laufen usw. die obsolut keine Besserung bringen.

Wer aber so was behauptet kann ich nicht für voll nehmen und keinem weiteren Betroffenen wird dadurch geholfen.

Für Wissenschaftliche, technische Hinweise bin ich immer offen, aber dann auch eine vernünftige Begründung dazu.
Denn durch solche Hinweise wird keinem geholfen.

Auch Hinweise wo das Problem des LTE hier mal gesagt wurde," es ist nicht Messbar mit den käuflichen Messgeräte "ist einfach Unsinn.

Mir geht es um Hinweise oder Beiträge die Betroffene wirklich helfen können, da es sich um eine technisches Problem handelt.

Die Erklärung warum die Tiefenerde dagegen helfen soll muss Du schon bringen .

Mit der Technik kenne ich mich schon aus, lasse mich aber auch durch neue Erkenntnisse überzeugen, aber dann auch mit der nötigen Begründung dazu.


Verstehe das nicht falsch, es ist nicht gegen Dich gerichtet, sondern die Informationen die im Netz zu diesem wichtigen Thema zu finden sind, die sich wieder ein angeblicher Besserwisser ausgedacht hat.

Für viele Betroffenen soll man Hilfe anbieten die auch funktionieren und nicht durch einen Placeboeffekt der nur eine vor rüber gehende Besserung bringt.

Gruss
Juppy
 

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.487
Es sind viele Betroffene die durch die E-Smogbelastung leiden und es werden immer mehr.

Das schlimme ist, dass sie als Spinner eingestuft werden.

Fragt man sich warum , ist für mich die Antwort, durch diverse Informationen die im Netz verbreitet werden wie man das Problem beheben kann.

Viele dieser Informationen sind von Menschen die meinen das man das mit Esoterische Mittel, so bezeichne ist vieles davon, beheben oder verbessern kann.

Da braucht man sich nicht zu wundern, dass die Betroffenen nicht ernst genommen werden.

Da es sich hier um ein Technisches Problem handelt, kann man auch nur mit diesem eine Besserung erreichen.
Sicher, viele wollen etwas haben, was einfach alles beheben kann und so fallen viele auf diese Dinge rein.

Für mich ist das ein ernstzunehmendes Thema was mit fachlichem Wissen diskutiert werden sollte, damit nicht weiterhin die Betroffenen, die es schon schwer genug haben, als Spinner abgehandelt werden.

Da wird jede Antenne oder Sat-Schüssel , die nur für den Empfang da sind, als Verursacher hingestellt für ihre Probleme. Um hier nur ein Beispiel zu nennen.

Das ganze schadet nur den Betroffenen und darum, zu recht ,meine Aussage hier zu dem obigen Post.

Leider gibt es zu wenig Rückmeldungen die ihr Problem durch Technische Veränderungen ( Abschirmungen) verbessert haben und ihre Erfahrungen hier weiter geben.

Gruss
Juppy
 
Beitritt
17.01.09
Beiträge
459
Hallo, Kabeljau,

Hallo Juppy,
wie ich bereits schrieb, zeigen - entgegen der von dir geäußerten Meinung - die Erfahrungen einiger Betroffener, dass es lohnenswert ist, diesem Hinweis zu folgen.
Tiefenerder sind nicht nur für Blitzschutz oder die allg. Hauselektrik nützlich, sondern auch um Potentiale ins Erdreich abzuleiten.
Die Wellenlänge des (Mobil-)Funks ist viel kürzer als der Erder, von daher kann ich mir physikalisch gesehen nicht vorstellen, daß der Tiefenerder was bringt.

Bei niederfrequenten Feldern (z.B. Haus unter einer Hochspannungsleitung) könnte es sinnvoll sein, wenn so ein Erder da ist UND eine Schirmung damit verbunden wird. Vielleicht war ja dort, wo es geholfen hat, Funk nicht die Hauptursache.

LG, ChriB
 

Neueste Beiträge

Oben