Steigt der Blutdruck bei leerem Magen?

Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
Hallo,

mein Blutdruck ist grenzwertig und wird jeden Tag mit einer Tablette im Zaum gehalten.

Auf Anraten meiner Hausärztin hab ich eine Woche lang 2-3x am Tag meinen Blutdruck gemessen.
meist 135/78, ein paarmal drunter, 2x 151/89.

Aber nun meine Frage:
wenn ich nüchtern bin - oft bis in den Nachmittag hinein nüchtern bin, dann steigt mein Blutdruck auf 165/110 +/-

Kann es sein, dass das mit dem leeren Magen zu tun hat?
Die Ärztin meint nein, ich wüsste trotzdem gern ob vielleicht jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht hat.

Ausserdem nehme ich seit ein paar Tagen einen Vitamin- und Mineraliencoktail - Fertigprodukt - der meinen Blutdruck absinken lässt.

Ich bin sicher nicht "richtig gesund" ernährt, habe immer wieder mein Blut auf Mineralien und allerlei testen lassen, aber da ist, zumindest aus ärztlicher Sicht nichts rausgekommen.

Ich bin gespannt, ob jemand mir auf die Sprünge helfen kann.

danke und servus
imo
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Hallo 6imo,

hast Du schon den Blutzucker gemessen, wenn Du so hohen Blutdruck bei Nüchtenheit hast?
Treffen die hier geschilderten Symptome zu, wenn Du lange nichts gegessen hast? - Wie ernährst Du Dich, wenn Du ißt?

... Vielfältige Symptome

Die typischen Unterzuckerungssymptome entstehen durch die Reaktion des Körpers auf die niedrigen Blutzuckerspiegel. Sinkt die Blutglucose, wird der Sympathikus aktiviert. Catecholamine und Glucagon werden freigesetzt. Die Hormone stimulieren in der Leber die Produktion und Freisetzung von Glucose. Durch die Sympathikusaktivierung treten die autonomen Warnsymptome wie Schwitzen, Zittern oder Herzklopfen auf (Tabelle).

Auch im zentralen Nervensystem macht sich der niedrige Blutzucker*spiegel bemerkbar. Die neuroglyko*penischen Symptome, etwa Konzen*trations*störungen oder Schwindel, entstehen durch den Glucosemangel im Gehirn. Bei noch niedrigeren Werten kommt es zu Krämpfen und Bewusstlosigkeit (1). Welche Symptome tatsächlich auftreten und wie stark sie ausgeprägt sind, kann individuell sehr unterschiedlich sein (Kasten).
...
Pharmazeutische Zeitung online: Hypoglykämie: Eine unterschätzte Gefahr?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
...ja, ich war wegen des Blutbildes nüchtern, der Zuckerwert ist"leicht grenzwertig".....

Was ich sonst so esse?

Heut Früh z.B. war's ein "Pfannkuchen" aus Linsen/Reis - ohne Ei, ohne Mehl in etwas Kokosöl ausgebacken

Mittag Zwiebelgemüse, gegrilltes Seelachsfilet und nochmal so ein Reispfannkuchen, das gleiche wird's vielleicht heut abend nochmal geben, oder morgen Mittag,wenn ich heut Abend lieber Kiwi und Orangen esse.
Vielleicht hintennach noch etwas mageren Brie - ohne Brot.
Nachmitag den Mineralien Coktail.

Ich esse keinen Weizen, gern Hafer (Porridge zum Frühstück)backe Alternativbrote aus Quark und Hafer, reines Roggenbrot ----- aber eher wenig Brot weil noch weniger Wurst und Käse....
Ich erreiche diese 5 Portionen Gemüse und Obst selten, esse wenig Fleisch....

Ich glaube nicht, dass es mit meiner Ernährung zu tun hat..... eher mit den grossen Pausen zwischen den Mahlzeiten.
Auf Anraten meiner HP soll ich alle 3 Stunden etwas essen um den Stoffwechsel zu aktivieren.Das praktiziere ich jetzt seit ein paar Tagen, ist aber gewöhnungsbedürftig.

Ich hab 20kg Übergewicht, die ich seit Jahrzehnten mit mir rumschleppe und einfach nicht los werde.... aber das erklärt den hohen Blutdruck mit leerem Magen auch nicht.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Danke und servus
imo
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
...ja, ich war wegen des Blutbildes nüchtern, der Zuckerwert ist"leicht grenzwertig".....
Ich hatte keinerlei andere Beschwerden,auch keinen Hunger.

Was ich sonst so esse?

Heut Früh z.B. war's ein "Pfannkuchen" aus Linsen/Reis - ohne Ei, ohne Mehl in etwas Kokosöl ausgebacken

Mittag Zwiebelgemüse, gegrilltes Seelachsfilet und nochmal so ein Reispfannkuchen, das gleiche wird's vielleicht heut abend nochmal geben, oder morgen Mittag,wenn ich heut Abend lieber Kiwi und Orangen esse.
Vielleicht hintennach noch etwas mageren Brie - ohne Brot.
Nachmitag den Mineralien Coktail.

Ich esse keinen Weizen, gern Hafer (Porridge zum Frühstück)backe Alternativbrote aus Quark und Hafer, reines Roggenbrot ----- aber eher wenig Brot weil noch weniger Wurst und Käse....
Ich erreiche diese 5 Portionen Gemüse und Obst selten, esse wenig Fleisch....

Ich glaube nicht, dass es mit meiner Ernährung zu tun hat..... eher mit den grossen Pausen zwischen den Mahlzeiten.
Auf Anraten meiner HP soll ich alle 3 Stunden etwas essen um den Stoffwechsel zu aktivieren.Das praktiziere ich jetzt seit ein paar Tagen, ist aber gewöhnungsbedürftig.

Ich hab 20kg Übergewicht, die ich seit Jahrzehnten mit mir rumschleppe und einfach nicht los werde.... aber das erklärt den hohen Blutdruck mit leerem Magen auch nicht.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Danke und servus
imo
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Hallo 6imo,

ich wollte nicht wissen, ob Dein Nüchternzucker morgens gemessen wurde.
Meine Frage war, ob Du bei hohem Blutdruck und Nüchterheit z.B. nachmittags schon einmal den Blutzucker gemessen hast?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
...nein,denn ich bin Nachmittags nur selten nüchtern.
Das war kürzlich eine Ausnahme, Vormittags Arztbesuch nüchtern, Nachmittags in einer anderen Praxis gemessener Blutdruck.
Üblicherweise esse ich gegen Mittag, wenn ich selber Blutdruck messe, dann ist er im Normbereich.

Vielleicht verstehe ich Deine Frage aber auch nicht.... oder bist Du derAuffassung, dass Unterzucker den Blutdruck erhöht?
Das wäre zu beobachten.

Danke
imo
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.098
Hallo imo,

oder bist Du derAuffassung, dass Unterzucker den Blutdruck erhöht?
Ja, das ist meine Überlegung. Deshalb wäre es in einer solchen Situation gut zu wissen, wie hoch der Blutdruck ist.
Denn Nüchternheit kann ja Stress für den Körper sein, der dann entsprechend reagiert, u.a. mit Adrenalin- und Katecholamin-Ausschüttung, was ja soviel ich weiß auch den Blutdruck erhöht.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
27.01.16
Beiträge
1
Hallo 6imo5,
hast du inzwischen ein Ergebnis oder ist das Problem noch akut?
Ich habe das gleiche Problem, nüchterner Magen und der diastolische ist bei 100, sobald ich esse geht er runter auf 85.
Hans
 

iAmSopainful

Gesperrt
Beitritt
23.02.16
Beiträge
16
Guten Morgen!

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich das jetzt hier und heute zum ersten Mal gelesen habe, allerdings klingt das jetzt für mich im Moment eher nach einer leichten Form von Diabetes.

Hast du das schon mal überprüfen lassen?
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
...inzwischen hat sich eine andere Situation ergeben.
Ich habe wegen meiner Schlaflosigkeit Dopamin und Serotonin testen lassen, dabei hat sich herausgestellt, dass beides zu niedrig ist, aber in gleichem Masse das Adrenalin erhöht.
Das könnte eine Erklärung für den Blutdruck sein.

Nach der ersten Einnahme der entsprechenden Vitalstoffe hat sich heute Früh der Blutdruck mit 128/65 völlig ungewöhnlich dargestellt.

Meine Orthomolekular HP dröselt an völlig anderen Zusammenhängen herum, die meiner Hausärztin anscheinend nur am Rande bekannt sind.

Der Test ergab, dass ein "klinisch manifester Burnout" nicht auszuschliessen ist.
Das hohe Adrenalin lässt mich funktionieren, wenn es aber von anderen Hormonen nicht mehr zehren kann, dann käme es vermutlich zum Zusammenbruch.

Meine stressbetonte Lebensweise hätte sich jetzt eigentlich verändert, und ich hoffe sehr, dass ich mit Hilfe der Präparate einen Zusammenbruch abwenden kann.

Aus der Fehlstellung der Hormone liessen sich allerlei meiner Unpässlichkeiten erklären.
Verzögerte Stoffwechseltätigkeit, verzögerte Darmtätigkeit, Schlaflosigkeit, Gewichtsprobleme und eben der Blutdruck.

Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
Ja, Diabetes wurde grad erst überprüft, weil ich am Morgen Unterzucker Symptome hatte.
Ich hab mich ein halbes Jahr Lowcarb ernährt, am Abend streng auf KH verzichtet und hatte am Morgen dann eben die Probleme.

Nun hab ich ein neues Ergebnis und die Empfehlung des Labors ist, mich Kh reich und Protein arm zu ernähren. Das entspricht eher meinen Bedürfnissen.

Die Ärztin hat die Idee mit dem höheren Blutdruck bei leerem Magen abgewunken.... was aber nicht viel heisst.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
wenn ich nüchtern bin - oft bis in den Nachmittag hinein nüchtern bin, dann steigt mein Blutdruck....
hallo,

Meine Theorie:eine Möglichkeit wäre, dass der Körper, wenn er keine Nahrung bekommt, mit dem Entgiften anfängt, Schlacken abbaut und somit die Adern mit Giftstoffen überschwemmt, das Blut dicker wird und somit der Körper den Blutdruck erhöhen muss.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
Wenn du Vitamine und Mineralien nimmst, unterstützt du anscheinend die Entgiftung (vor allem Vitamin B3) und der Blutdruck sinkt wieder, das würde zusammenpassen.

Das Blut reinigen, bzw. verdünnen könntest du eventuell auch mit frischem Knoblauch oder anderen frischen Kräutern und reinigenden Tees.
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
...frische Kräuter verwende ich natürlich, rohen Knoblauch nicht, wegen der Geruchsbelästigung und Tees gehen garnicht.
Aber vielleicht helfen ja jetzt die Vitalstoffe, die das Adrenalin reduzieren sollen.
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
... rohen Knoblauch nicht, wegen der Geruchsbelästigung ....
Deswegen ist Knoblauch auch ein Mittel gegen Parasiten.
Es ist inzwischen auch bekannt, das Parasiten menschliches Verhalten beeinflussen können, vielleicht auch den Geschmack oder die Abneigung gegen ein Parasitenmittel?
Parasiten: Ferngesteuert |*ZEIT ONLINE

Mir persönlich ist mehrmals aufgefallen, dass Menschen gerade die Lebensmittel meiden, die eventuell gesund für sie, aber schlecht für ihre Krankheitseereger bzw. Parasiten wären. Füttern also viele lieber ihre Parasiten, als sie auszurotten?

Aber das ist reine, eben meine Spekulation und Theorie soll nur als Anregung dienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
bei Knoblauch gehts ganz klar um den Geruch.
Ich kann Knoblauchatem nicht riechen und mute das auch niemandem sonst zu.

Mit Knoblauch kann man Sauginsekten vertreiben - nun ja.....

Ob ich nun Parasiten in mir hab - das will ich garnicht so genau wissen.

Der Artikel ist schon sehr spekulativ. Mit Verlaub, er geht einfach an mir vorbei!
 
Themenstarter
Beitritt
25.04.09
Beiträge
501
...Nachtrag...
Es gibt die Theorie, dass grad der Appetit auf bestimmte Nahrungsmittel auf deren Unverträglichkeit hindeutet - oder hindeuten kann.
Das kann man testen.

Andererseits ist der Ekel vor bestimmten Nahrungsmitteln als Schutz vor Unverträglichkeit bekannt.

Viel Theorie und viele Einzelbeispiele, die es sicher gibt.
 
Oben