Sooo viel hier gelesen/gelernt, jetzt brauche ich einen Leitfaden

Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Mann oh Mann....hier kennt man sich aber WIRKLICH aus...speziell MarkusK und Slow haben mich fast schockiert mit ihrem Wissen. Obwohl mir natürlich bei all den Fakten schon der Schädel raucht und mein Notizzettel den ich mir zurechtgelegt habe so voll ist dass ich bereits die Übersicht verloren haben.

Zu meiner Geschichte (wird sicher ein AHA-Erlebnis für euch sein....also:

Probleme mit Muskelaufbau hatte ich ja immer schon, aber als dann die allzugut bekannten Symptome wie

Gelenkscherzen
schwacher Muskeltonus
Konzentrationsprobleme
schlechtes Erinnerungsvermögen
Benebeltheit
Sprachschwierigkeiten
Intelligenzverlust
Extreme Aufgeblähtheit
Superschlechte Verdauung (so kit-ig dass sie nicht nur meinen Darm sondern auch bei jeder Sitzung die Toilette verklebt hat.
Depressionen
Schlaflosigkeit
Pilz auf der Stirn der weggeht mit Pilzcreme um gleich nachdem Absetzten wieder zu kehren.
Wiederkehrender Pilz zwischen den Pobacken
Pilz zwischen der kleinen und der 4ten sowie der 4ten und der 3ten Zehe? Das kann ich nicht sagen weil wenn ich dazwischen föhne nachdem Duschen hab ich das Problem nicht.
schlechter Sexdrive
usw
use

Ich also zum Arzt mit meinem rumorenden Darm und der gleich nur durch horchen - weiss schon Bescheid, Darmflora durcheinander. Ein Bakterienstamm ist dominant. Muss man nix machen oder alternativ Antibiotika um die Darmflora auf 0 zu setzen und dann neu aufforsten.
Gesagt getan und tatsächlich wurde der Stuhl normal....sobald ich die aufforstenden, probiotischen Mittel ansetzte (zumindest kam es mir damals so vor als ob es deswegen anfing) ging alles von vorne los. Also Ruhe war ein paar Tage und so richtig gut war die Verdauung auch nicht.
Also wieder zum Arzt und der meinte gut dann halt nochmal und da ich meinte die Probiotika (das sind ja diese Pulver die man in Wasser anrührt und 15min zum aktivieren stehen lässt, richtig?) hätten die erneute Unstimmigkeit veranlasst diese diesmal weggelassen.
Gut, mehr brauch ich eh nicht sagen.
Obwohl ich zugeben muss die Art der Aufgeblähtheit wie ich sie vor den beiden Antibiotika-Kuren hatte kam nicht mehr. Das war EXTREM..und ging nicht durch Gase ab was normalerweise auf eine Fehlbesiedelung im Dünndarm verweist, ist das korrekt?

Gut, meine Symtombe wurde schlechter worauf ich wieder zum Arzt ging mit den Worten "bitte helfen sie mir, ich fühle mich als ob ich sterben würde"
Speziell meine Sicht wurde wesentlich schlechter.
Wir machten ein Blutbild und ermittelten einen Vit-D-Wert von 17 anstatt 80-100. Ich bekam also Vit D3 von Oliovit und ich muss sagen in Stunden ging es mit den Augen besser....allerdings nur mit den Augen.
Also wieder weiterrecherchieren...Vit-Mangel...Eisenmangel...nichts wollte so richtig passen....bis ich eines Tages schlechtes Erinnerungsvermögen als Keyword eingab...BANG! Volltreffer...Candida beantwortete alle meine Fragen. Von allen angegebenen Symptomen hatte ich nur den Scheidenpilz nicht...vermutlich in Ermangelung eines solchen Organs XD

Also habe ich mir einen "Spezialisten" gesucht (die Anführungszeichen werden sich gleich noch erläutern.

Das ganze hat mich mit Medikamenten über 600€ gekostet. Und nichts gebracht.
Der Spezialist heisst übrigens (vielleicht ist das hier nicht erlaubt zu erwähnen aber ich will andere Menschen schützen den gleichen Fehler zu machen insbesondere weil - wie so gerne bei Privatärzten die Behandlung am Ende das Dreifache von dem gekostet hat was er am Tel erwähnt hat) Dr. W.,Wien. Den Darmarzt wie er sich selber nennt kann man sich getrost sparen.

Ein Stuhlbild, und wenigstens dazu war er gut, hat ergeben dass ich (ich hoffe ich gebe das hier richtig an) 50.000 Sporen pro cm² Stuhl habe wo nicht mehr als 100 sein sollten.

Also verschreibt er Nystatin und meint keine Diät machen weil das treibt den Pilz in tiefere Regionen wo er noch schwieriger zu bekämpfen ist.
Nachdem ich zwei Antibiotika-Kuren und einmal fast eine Woche kohlehydratfrei hinter mir habe (ich wollte etwas Fett abbauen um den Bauch) scheint mir der Zug sowieso bereits abgefahren zu sein.
Der Pilz auf der Stirn sowie die Gehirnprobleme machen das noch glaubwürdiger. Ich denke schon dass ich eine systemische Candida habe.

Süssigkeiten hab ich ausgelassen...aber viel Reis habe ich gegessen weil er meinte ist kein Problem.
Gut, ein paar Tage war mein Stuhl traumhaft, so Marke "Klopapier überflüssig"...und meine Haut auf der Stirn wo immer der Pilz war war wein ein Babypopo....leider bloß wenige Tage. Schon in der Kur kam alles wieder zurück.
Auch war ich EXTREM aggressiv (hab sogar meinen Chef zusammengefaltet), müde und generell hatte sich von den Symptomen nix verbessert.

Eine Email bzg warum wir nicht die Gifte ausgeleitet haben und dass es mir eigentlich um nix besser geht wurde ignoriert. Also den Arzt bracht man echt für nix.

Ich habe jetzt vor 3 Tagen mit einer strengen Diät angefangen (ob sie was heisst müsst ihr mir sagen)

Gemüse
Kerne wie zb vom Kürbis
Ceshew-Nüsse (als Proteinquelle)
Haferbrei (Haferflocken mit Hafermilch)
Kartoffeln (seid ihr ja nicht so begeistert davon, nicht?)
Roggenknäckebrot mit Käse oder Avocado drauf
und zum bekämpfen
Knoblauch
Zwiebel
Kokosöl
GKE (den hab ich aber durch eure Info bereits wieder abgesetzt)
Naturtrüber Hochwert-Apfelessig in Wasser
Oregano-Öl (obwohl das noch nicht da ist, ist aber bestellt)

Ich stelle aber jetzt, nachdem ich euer irres Fachwissen auf mich wirken habe lassen einiges in Frage:

Ich war gerade auf dem Weg zum Arzt als ich das hier gelesen habe. Ich wollte mir verschreiben lassen was man mir auf Candida-info wegen meiner Anfrage wegen dieses Candida cell wall surpressors (Luferon oder so) empfohlen hat:

Ich würde an deiner Stelle lieber versuchen, an einen guten Arzt zu kommen, der dir 400mg Fluconazol für zwei Wochen verschreibt, das in Kombination mit Nystatin für den Darm (als Tabletten und Suspension), einer Pilzdiät und Probiotika sind sicherlich sicherer, und bestimmt auch effektiver.

Nachdem Du, Slow, aber hier geschrieben hast dass diese Mittel auch schlecht für den Darm sind hab ich das heute mal gelassen.
Obwohl ich auf jeden etwas gegen die systemische Candida tun will.

Zu meinem Befinden, Knoblauch nehme ich erst den zweiten Tag heute und es geht mir (nach eurer Erleuchtung verständlich) furchtbar.
Irrer Durchfall, Benommenheit, schwach, deprissiv ein wenig, Schüttelfrost (leicht) und es rumort plötzlich wieder wie irre in meinem Magen und ein wenig aufgebläht bin ich auch...was ich nach dem Absetzen des Zuckers und der Kohlehydrate nicht mehr war.

Jetzt noch einige Fakten die das Gesamtbild zu Euerem Verständnis abrunden werden.

Ich hatte einen alten Zahnarzt der mir mit 15 jede kleine braune Verfärbung großräumig ausgefräst hat und mit einer riesen Menge Amalgan zugekleistert hat. Der hatte noch einen Bohrer mit Riementrieb quitsch-quitscht-quitsch....das war nicht cool.

Ich lief so ca 22 Jahre mit ich schätze min 24 Amalgan-Füllungen (teilweise als kompletter Zahnkronenersatz - also so groß wie der Zahn selber wäre) herum. Ich vermutete lange dass ich da ein Problem habe.
Seit ca 5 Jahren bin ich komplett Amalganfrei...aber mein Körper vermutlich nicht so.

Was ich auch noch erwähne möchte, nach der Nystatinkur sind meine Eye-Flaoters (welche sehr wohl - ich jetzt recherchiert habe - mit dem ganzen Thema zusammenhängen) so extrem geworden dass ich kaum mehr richtig sehe.
Seit einem Jahr habe ich auch einen verschlossenen Tränenkanal am linken Auge (und auch dass soll die gleichen Ursachen haben die Eye-Floaters) und warte auf meine Operation weil garnichts mehr durchgeht.

So...viel Tobak, ich weiß aber ich denke in der lückenlosen Schilderung liegt die Erkenntnis für euch.
Vermutlich fällt euch gleich alles wie Schuppen von den Augen. Also mein Plan für heute ist noch schnell was zum Schwermetallausleiten zu besorgen und Brottrunk.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Sooo viel hier gelesen/gelernt, jetzt brauche ich einen Leitfade

So, Chlorella habe ich nicht mehr bekommen...hätte ich bestellen können aber es gibt verschiedene Medien, Kapseln, Pulver und wieviel ich nehmen soll wusste ich auch nicht.
Mit DMSA ca 150ml- also Pulsdosis (wie Slow in dem Thread den ich gelesen habe empfohlen hat) konnte die Apothekerin garnichts anfangen. Da bräuchte ich genauere Angaben.
Ja und dann hab ich jetzt eben

Knoblauch
Zwiebel
(Grapefruitkern-Extrakt ja nicht mehr, also abgesetzt)
Oregano-Öl
Kokos-Öl
Oliven-Öl
Probiotika in Pulverform
Zink
Symbioflor 1 (mein Arzt hat laut Stuhlprobe E-Coli-Mangel festgestellt und Sybioflor2 verschrieben aber ich habe gelesen man soll erst 1 nehmen und dann erst nach einer gewissen Zeit Symbioflor2)
Dazu hole ich jetzt noch
Brottrunk
Chlorella
und dieses andere Mittel (DMSA 150ml)
Lapacho Tee
Heilerde
und vielleicht Piante

ABER....wie und wann nehme ich das alles.
Ich bräuchte einen kleinen Leitfaden wie man das alles benutzt und wie ich es täglich anordnen soll bzw in welchen Kuren ich arbeiten soll.

Bitte Bitte um Hilfe....danke :)
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.291
Sooo viel hier gelesen/gelernt, jetzt brauche ich einen Leitfade

Nur zum Verständnis:
Antibiotika bei Pilzerkrankungen ist wie Behandlung mit der Keule bei Schädelbruch. Pilze und
Bakterien sind Antagonisten, sie bekämpfen sich gegenseitig. Antibiotika sind Gifte von Pilzen, welche Bakterien bekämpfen. Durch das Zurückdrängen der notwendigen Bakterienrasen sind Pilzerkrankungen die Folge. Auch Nystatin hat seine Ecken, da massenhaftes Absterben der Pilze nicht nur Mykotoxine sondern auch gespeicherte Schwermetalle frei werden lässt. Folge ist eine Herxheimer-Reaktion und schwere Nebenwirkung, welche stärker als die vorherigen Symptome ausfallen können. Zudem hat man den Pilz nur kurzfristig unter Kontrolle. Wie bei Jo-Jo-Effekt ist er bald wieder da. Deshalb: erst Ausleiten, Immunsystem stärken, Ernährung umstellen und weitere Risiken minimieren....dann vorsichtig behandeln. Wiki Candida Albicans - Hefepilz und Erreger der Kandidose
 
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Sooo viel hier gelesen/gelernt, jetzt brauche ich einen Leitfade

Na ja, das hab ich ja eh geschrieben...dass die Antibiotika sicherlich den Pilz noch begünstigt.
Auf Diät bin ja auch schon...
Was ich brauche ist ein Leitfaden wie ich jetzt weiter vorgehen soll.
Wie ausleiten, mit welchen Mitteln und wie wendet man die bzw dosiert sie...das müsste ich wissen.

Mit Knoblauch und Kokosöl höre ich jetzt mal mit heute auf bis ich weiß wie ich ausleite. Probiotika und Diät halte ich weiter....wenns vielleicht auch nicht viel bringt solange ich den Pilz nicht bekämpfe was ich wieder nur kann wenn zeitgleich entgiftet wird.
 
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Heilerde und Brottrunk hab ich auf jeden Fall noch bekommen heute...weitermachen kann ich erst wenn ich weiß wie es nun weitergeht...mit Plan.
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Sooo viel hier gelesen/gelernt, jetzt brauche ich einen Leitfade

..wenns vielleicht auch nicht viel bringt solange ich den Pilz nicht bekämpfe was ich wieder nur kann wenn zeitgleich entgiftet wird.

Hallo Candidat2
Meiner Erfahrung geht der Pilz von selber weg, wenn die Gifte weg sind.
Der Körper lässt Pilze zu, weil wie die Gifte verpilzen, damit sie dem Körper nicht schaden können.
 
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Aber ich brauche einen Leitfaden wie man Ausleitet.....ich habe schon viel gelesen aber verstehe nur Bahnhof.
Eine Empfehlung was zu kaufen ist und wie ich es nehmen soll würde sehr weiter helfen :)
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Aber ich brauche einen Leitfaden wie man Ausleitet.....ich habe schon viel gelesen aber verstehe nur Bahnhof.
Eine Empfehlung was zu kaufen ist und wie ich es nehmen soll würde sehr weiter helfen :)
Ich bin mir nicht sicher, ob es den Leitfaden für jeden gibt.
Jeder Mensch reagiert anders und es gibt keine Garantie, dass etwas bei allen gleich wirkt.
Das kommt doch auch darauf an, ob du Parasiten hast, wie deine Organe sind, dein Körperbau und wie du dich ernährst.

Prinzipiell glaube ich, dass man zuerst Parasiten und Bakterien tötet, ich nehme dazu meine natürlichen Parasitenmittel, Link steht auf meinem Profil, anschließend muss man die Gifte, die frei werden, binden und ausscheiden (Klinghardt lesen) versuchen.

Werden auch Viren frei, bekommt man Erkältungssymptome (meine Erfahrung), eigentlich ein gutes Zeichen, ich nehme dann viel rohen Knoblauch, etwas Magnesiumchlorid und Zitronensaft.

Von Vorteil halte ich wenig Gluten und keine Milchprodukte zu sich zu nehmen.

Knoblauch, Zwiebel, Kokos-Öl, Oliven-Öl, Brottrunk, Lapacho Tee kannst du in die Ernährung einbauen, wie du magst, das sind Lebensmittel, man isst nicht jeden Tag dasselbe, wie man es bei Medikamenten tut.
Bei den anderen Mittel kenne ich mich nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.291
Patentrezepte gibt es leider nicht, denn die Probleme sind aus der Historie bei jedem Betroffenen etwas anders entstanden. Ob es nun durch Ernährung, Parasiten, Viren, Umweltgifte, Schwermetalle, Antibiosen oder anderen negativen Einflüssen gekommen ist kann nur jeder für sich nach gründlicher Analyse ermitteln. Gerade bei Candida ist das ein weites Feld. Geduld ist da gefragt...
 
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Ich bin mir nicht sicher, ob es den Leitfaden für jeden gibt.
Jeder Mensch reagiert anders und es gibt keine Garantie, dass etwas bei allen gleich wirkt.
Das kommt doch auch darauf an, ob du Parasiten hast, wie deine Organe sind, dein Körperbau und wie du dich ernährst.

Ich habe meine Lebensmittel/Ernährung aufgelistet.
 
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Patentrezepte gibt es leider nicht, denn die Probleme sind aus der Historie bei jedem Betroffenen etwas anders entstanden. Ob es nun durch Ernährung, Parasiten, Viren, Umweltgifte, Schwermetalle, Antibiosen oder anderen negativen Einflüssen gekommen ist kann nur jeder für sich nach gründlicher Analyse ermitteln. Gerade bei Candida ist das ein weites Feld. Geduld ist da gefragt...

Wie soll ich das analysieren. Ziemlich wahrscheinlich sind meine ehemaligen Amalgan-Füllungen schuld.
Ich kann halt nicht ausleiten wenn mir keiner sagt wie man das macht.
Ist wie wenn ich zu jemaden der sich ein Auto kaufen will sage "Du musst selber testen welches das beste für Dich ist" aber was bringt das wenn derjenige nichtmal weiß wo man ein Auto kauft.
Ich habe vom Gifte ausleiten keine Ahnung und die Themen hier dazu verstehe ich nicht weil sie voll mit Abkürzungen und Begriffen sind die ich nicht kenne wie DMSA, ALA, Pulsdosis, DMPS, Cutlern und was weiß ich was alles.
Eine Frage in der Apothke bezüglich DMSA 150ml Pulsdosis hat nur für Fragezeichen bei der Belegschaft geführt.
Hat keiner jemals was davon gehört.
Für jede Kur oder Medikamentengabe gibt es einen Leitfaden wie man das macht.
Slow hat geschrieben "Heilerde (gibts bei DM) jeden Abend einen halben Löffel vor dem Schlafen gehen"

Mit sowas kann ich was anfangen, da kennt man sich aus. Ob ich dann etwas mehr davon brauche oder es zuviel ist kann ich dann selber testen. Aber wenn ich schon sage ich weiß nicht wie die SM-Ausleitungen funktionieren ist "Patentrezepte gibt es leider nicht, denn die Probleme sind aus der Historie bei jedem Betroffenen etwas anders entstanden. Ob es nun durch Schwermetalle, Antibiosen oder anderen negativen Einflüssen gekommen ist kann nur jeder für sich nach gründlicher Analyse ermitteln. Gerade bei Candida ist das ein weites Feld. Geduld ist da gefragt... "

Ich kann garnichts mehr ermitteln weil ich keinen Arzt habe der was taugt und was ich weiß hab ich aufgeschrieben. Ob es jetzt wirklich das Amalgan war oder nicht werde ich niemals herausfinden...wie auch?
Aber nach 22 Jahren mit ca 24 Amalgan-Füllungen würde ich sagen hat man einen guten Anfangspunkt.

Ob es nun so war oder nicht...keine Ahnung. Ich würde halt bitten von leeren Texten (und leider waren die letzten beiden Antworten genau das) abzusehen weil das unnütze Zeit für mich und den Verfasser ist.

Ich sitze zuhause mit Durchfall und schlechter Verfassung weil ich angefangen habe mit Knoblauch und Kokosöl und jetzt draufgekommen bin dass ich jetzt auch die Gifte die dadurch freiwerden ausleiten muss und keiner erklärt mir wie man das macht.

Kann denn nicht irgendeiner einen Link posten und schreiben bestell/kauf Dir das und nimm es so und so oft.
Bei Knoblauch und Kokos-Öl ging das ja auch....obwohl auch hier gilt jeder reagiert anders aber Empfehlungen kann man trotzdem geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
So, habe jetzt wieder einige Stunden lesen hinter mir (was mit den Eye Floaters die ich im Moment habe alles andere als einfach ist) und werde jetzt erst mal Chlorella bestellen.
Da ich ja nicht weiß wie man das dosiert und wie lange man das nimmt kann ich auch nicht wissen wieviel ich bestellen soll.
Slow hat geschrieben: "Eine hohe Dosis Chlorella (7,5gr) alle 6 Std"
Die Tabletten die ich gefunden habe haben 500mg. Das würde bedeuten 15 Tabletten alle 6std...stimmt das?
Dann würde ich dass hier bestellen wenn das so passt:

https://www.shop-apotheke.at/arzneimittel/D6064165/bio-chlorella-500-mg.htm
 
Beitritt
26.07.09
Beiträge
5.259
Mit DMSA ca 150ml- also Pulsdosis ...
Ich habe vom Gifte ausleiten keine Ahnung und die Themen hier dazu verstehe ich nicht weil sie voll mit Abkürzungen und Begriffen sind die ich nicht kenne wie DMSA, ALA, Pulsdosis, DMPS, Cutlern und was weiß ich was alles.
Eine Frage in der Apothke bezüglich DMSA 150ml Pulsdosis hat nur für Fragezeichen bei der Belegschaft geführt.
Hat keiner jemals was davon gehört.
Im ersten Beitrag schreibst du selber von DMSA und Pulsdosis, jetzt meinst du, hier wäre alles voller Abkürzungen, die du nicht verstehst.........hm :rolleyes: klingt komisch, wir sitzen hier alle am/vor dem Internet, dort DMSA zu finden, ist sicher nicht schwer, also erstmal die Bedeutung. Oder auch hier im internen Wiki/Lexikon. Wenn du schon sooo viel hier gelesen/gelernt(?) hast, sind mit Sicherheit auch immer wieder mal Links zu entsprechenden Begriffen/Abkürzungen/Themen oder Büchern aufgetaucht.
Hattest du irgendwo hier im Forum gelesen, dass unbedingt jede Apotheke was von Schwermetall-Ausleitung versteht? Ich denke nicht.

Gerd
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
So, habe jetzt wieder einige Stunden lesen hinter mir
Da ich ja nicht weiß wie man das dosiert und wie lange man das nimmt kann ich auch nicht wissen wieviel ich bestellen soll....


Die meisten, die hier schreiben, sind immer noch krank. Du willst nun eine konkrete Anleitung von ihnen haben, die funktioniert? Ich glaube, die hat hier keiner, alle sind auf der Suche. Die, die gesund sind, schreiben nicht mehr hier.
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.291
Wenn man nach meiner Meinung alles sofort und auf ein mal will, kann es nicht klappen! Klar ist, dass erst einmal die Schwermetalle ausgeleitet werden müssen wenn -wie Du annimmst- Amalgam die Ursache ist. Schon das erfordet eine lange Zeit. In dieser Phase würde ich meine Ernährungsgewohnheiten analysieren und etsprechend umgestalten, was Du wohl schon getan hast. Wenn das so stimmt, dürfte Dein Immunsystem sich schon gebessert haben und der Pilz sich auf den Rückzug befinden. Bis dahin brauchen die meisten Betroffenen eine lange Zeit, denn die Gifte hat man ja auch über Jahre im Körper eingelagert.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.882
Hallo Candidat!
Wie Ulika schreibt, viele sind noch mitten in der "Gesundheitsforschung" und möchten sich mitteilen und austauschen. Ich glaube stark daran, dass es gut ist, seinen eigenen Weg zu finden, den man auch mit seinem Tagesablauf und seinen Möglichkeiten (zeitlich, finanziell, arbeitstechnisch...) vereinbaren kann.
Ich freue mich immer über Mini-Fortschritte und bin von der langsamen Sorte.
Ich glaube auch, dass du auf vielen Ebenen an dir arbeiten musst, dies geht aber nicht gleichzeitig, somit fange mit einem Schema/Protokoll an, und freue dich, wenn du es eine gewisse Zeit durchhälst. Auch die kleinen, kostenlosen Änderungen wie "keinen Süßkram, mal 2 Tage kohlenhydratarm, mal größere Pausen/keine Naschereiein zwischen Mahlzeiten, Bewegung, Entspannung ..." sind nicht zu verachten.
Ich finde toll, dass du so motiviert bist.

Alles Gute
Earl Grey
 
Themenstarter
Beitritt
20.09.16
Beiträge
14
Ich bin leider nicht motiviert. Ich esse keinen Süsskram und wenig Kohlehydrate weil mein Bauch dann nicht so aufgebläht ist aber ansonsten ist alles Mist. Ich bin so müde und niedergeschlagen wie lange nicht mehr, keine Wunder bei dem Kohlehydrat-Mangel....von der Gewichtsabnahme mal ganz abgesehen, ich habe ohnehin immer ein Problem Muskelmasse aufzubauen/zu halten aber jetzt ist es natürlich Wahnsinn.
Meine Eye-Flaoters werden immer schlimmer, Kokosöl/Knoblauch/Oregano-Öl und so hab ich wieder eingestellt weil es mir schlecht ging (vermutlich weil der strebende Pilz die Schwermetalle abgegeben hat und ich die wieder resorbierte habe weil ich nicht ausleite) und ich habe keine Ahnung wie man ausleitet.

Kann ich mir das Cutler-Protokoll durchlesen und es anwenden...wiel ich vermute kaum dass es einen Arzt gibt der sich damit auskennt.

Die Leute hier so "Bloß nicht einfach DMSA nehmen"...ja aber professionelle Unterstützung gibt es ja auch keine...in der Apothke (wie gesagt) kennen sie das nicht einmal und ich bin sicher wenn ich meinen Hausarzt frage kommt nur ein großes Fragezeichen.
 
Oben