Sind Clostridien C. trotz Antibiotikum ansteckend?

Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
5
Hallo zusammen,
ich habe jetzt seit Tagen das Internet durchforstet, aber habe keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Mein Sohn soll heute aus dem Krankenhaus entlassen werden und man teilte ihm mit, das er ja durch sein Antibiotikum nicht mehr ansteckend ist.

Problem ist das ich Immunsuppressiva schlucke und "gewollt" mein Immunsystem ausser Kraft setzte und habe nun ein bischen Angst das ich mir das auch noch einfange. Hatte erst im Dezember eine Lungenentzündung und habe 3 verschiedene Antibiotika geschluckt.

Vielen Dank über eine Antwort würde ich mich freuen.
Zählt dieser Keim (Virus?) zu den Krankenhauskeimen?

Ganz viele Grüße vom
Keimling :kiss:
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.327
Hallo Keimling,

bitte große Vorsicht!
Hier auch unsere Wiki-Seite: Clostridium difficile
Clostridien bekommt man oft, nachdem man Antibiotika verordnet bekommen hat. Sie sind nämlich gegen etliche AB-Wirkstoffe resistent und bleiben deshalb im Darm (wo dann große Freiräume besiedlungsfähig sind) übrig und vermehren sich üppig!
Sie sind also NICHT geschädigt...im Gegenteil!
Anstecken kann man sich besonders über infizierten Stuhl...der Klogang ist also der Überträger Nr.1. Dein Sohn sollte also dabei die stregste Hygiene walten lassen und auch alle Familienmitglieder. Bitte denkt auch an die Armaturen, Türklinken, Lichtschalter, Spültaste usw.. Gut mit Desinfektionsmittel abwischen und wirken lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
5
Hallo Kopf, jede Information ist interessant.
Irgend wann schließt sich der Kreis und es sind die kleinen Infos die plötzlich ganz wichtig sind.
Vielend dank, wird natürlich geschaut!

Viele Grüße
Keimling
 
Themenstarter
Beitritt
19.02.13
Beiträge
5
Hallo James,
wenn jemand seinen Satz mit: "bitte große Vorsicht!" beginnt, kommt nichts Gutes.

Ich bedanke mich erst einmal für die Hinweise der hygenischen Reinigung.
Aber warum sagen die Im KH er ist nicht mehr ansteckend?

Im Augenblick fühle ich mich damit echt überfordert!

Er hat Antibiotikum bekommen und 6 Tage später hate er Wasserfälle. Das Antibiotikum wurde gewechselt und mitgeteilt das er sich das auch in der U-Bahn geholt haben kann und es mitgebracht hat.

Inzwischen habe ich auch andere Beiträge gelesen und bin erschrocken wie lange die Leute damit zu haben.

Allen Kranken einen lieben Gruß

Keimling
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.327
Schön reden ist hier (im Gegesatz zum KH) nicht angebracht. Man kann sich entsprechend verhalten und damit das Problem im Griff haben. Die Ausrede "schon zuvor geholt" ist Quatsch, denn den Keim (er gehört zur ganz normalen Besiedlung) hat jeder. Durch die AB-Behandlung verliert er aber seine Gegenspieler und dann gewinnt er durch den Freiraum eine Quantität, die krank macht. Es ist also die Folge der AB-Behandlung, die von den Ärzten zu spät entdeckt bzw. auf die zu spät reagiert wurde. Ein -nach meiner Meinung- Medizinischer Behandlungsfehler im klassischen Sinne aber leider kaum beweisbar.
 

kopf

Keimling ,

im letzten jahr gab es neuere erkenntnisse -Kampf gegen MRSA im Ausbruchsfall-

Es geht um ein Vitamin der B-Gruppe- Vitamin B 3
man weiß , bei einer gabe ,ca .300mal so groß wie die sonst üblicherweise empfohlene Tageszufuhr (DGE) , treten positive Wirkungen auf !
lese selbst :)
News aus dem Bereich Presse
kopf.
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.327
Hallo Kopf,

es geht hier um Clostridien und NICHT um MRSA (Staphylococcus aureus), da sind die Zusammenhänge doch etwas anders. Man rechnet sie zwar alle zu den Krankenhauskeimen, man kann sie aber nicht direkt vergleichen.
 
Oben