Schnittwunde Hand mit Nervverletzung

Themenstarter
Beitritt
19.05.12
Beiträge
4
Hallo,

ich habe keine passendere Rubrik gefunden, deshalb ist mein Beitrag hier.

Ich habe mir vor 4 Wochen in die Hand geschnitten und zwar in den Ballen unterhalb vom Daumen und quer dazu. Es hat sehr stark geblutet und ich bin gleich in eine chirurgische Praxis in der Nähe gelaufen.

Dort wurde es schnell genäht. Ich dachte dann es ist keine große Sache und in 2-4 Wochen wieder ok.

In der Folge war meine Hand stark geschwollen und bis zum Ende vom Unterarm alles blau und ich merkte jeden Blutstoß selbst bei der kleinsten Anstrengung in der Hand.

Nach 12 Tagen wurden die Fäden gezogen und beim heim gehen sah ich schon einen kleinen Blutfleck im Pflaster. Ich dachte noch das ist normal und da es nicht weiter blutete schenkte ich dem keine weitere Beachtung.

Nachts musste ich aufstehen, weil unsere kleine Tochter geschrien hatte und da platzte plötzlich die ganze Naht wieder auf.

Notarzt ins Krankenhaus und dort wurden schließlich zwei Adern verödet, die die ganze Zeit Blut in die Hand gepumpt hatten, und wieder zugenäht.

Am nächsten Tag beim Handchirurgen sah die Hand viel besser aus. nicht mehr so blau und bei weitem nicht mehr so geschwollen, aber er brachte mir gleich die nächste Hiobsbotschaft und meinte man müsste die Hand gleich wieder aufschneiden, weil ein Daumennerv wohl durchtrennt war.

Ich war erstmal so geschockt, dass ich ablehnte. Eine Woche später entschied ich mich doch dazu.

nun sind 4 Wochen vergangen seit dem Schnitt. Der Daumen ist immer noch taub und die ärzte meinen es kann noch 3-6 Monate dauern und ich muss den Daumen immer ruhig halten (vorher hieß es: immer bewegen sonst versteift er sich)

Was haltet ihr davon, was könnt ihr mir raten, was habt ihr für erfahungen gemacht?

Danke und Grüße,

downundaman

PS: bitte entschuldigt die Fehler, ich hab nur eine Hand...
 

Paula3

Eine Woche später entschied ich mich doch dazu.
D.h. der Nerv ist jetzt genäht?

nun sind 4 Wochen vergangen seit dem Schnitt. Der Daumen ist immer noch taub und die ärzte meinen es kann noch 3-6 Monate dauern
Ich weiß nicht genau, wie lange es dauert, aber Nerven heilen tatsächlich ziemlich langsam. Vielleicht weiß sonst jemand im Forum Genaueres.

Wird denn die Heilung irgendwie unterstützt?
Ich meine für den Abbau des kaputten Gewebes und den Aufbau neuen Gewebes?
Z.B. Lymphmittel, Enzyme, Schüssler Salze, Vitamine?

und ich muss den Daumen immer ruhig halten (vorher hieß es: immer bewegen sonst versteift er sich)
Hm, über Wochen ruhig halten … wie soll das gehen? Kommt mir komisch vor. Hast du denn noch irgendeine Art Verband?
Ich hoffe, da können andere user mehr dazu sagen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
19.05.12
Beiträge
4
Hallo,

ja, der Nerv wurde am Freitag genäht

Unterstützt wird die Heilung bislang nicht.

Ich habe noch einen festen Verband, überlege aber, grad wegen den Kindern, nach einer Schiene zu fragen.
Momentan kann ich den Daumen eh kaum bewegen, da auch der Muskel im Ballen zerschnitten wurde. Es geht momentan eher um Einwirkungen von außen.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.071
hallo downundaman ,
um die nervennaht während der heilungsphase nicht unnötig zu belasten solltest du auf eine postoperative ruhigstellung der hand für mindestens 2 wochen achten .

was auch beachtet werden sollte : nervenverletzungen sollten möglichst früh eine spezialambulanz für periphere Nerven einer neurochirurgischen klinik vorgestellt werden.

sollte das noch nicht geschehen sein ,wäre es sinnvoll dies nachzuholen .

fg ory
 
Oben