Plötzlich Unverträglichkeiten..

Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
Hallo ihr!

Wer könnte denn eine Ahnung haben, was mit mir los ist?? Ich muss schlussendlich eh mal alles austesten lassen. Aber hat wer eine Ahnung???

Nov 2011: Antibiotika-Einnahme wg. Nebenhöhleneiterung. Vorzeitig abgebrochen wg. ungutem Gefühl im Darm.

ab Jänner 2012: im Nachhinein konnte ich spürbare Unverträglichkeiten bei Laktose, Fruktose feststellen.

seit ca. März: Verzicht auf Laktose, Fructose

seit Juni: Einnahme von Fructosin/Lactosin-Tabletten vor manchem Essen, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob ich es vertrage. Helfen meiner Ansicht nach.

seit Sept.: Reaktion auf Laugengebäck (Weizenmalzextrakt??)


Beschwerden:

- Aufgeblähtheit
- Blähungen
- eher verstopft --> KEIN Durchfall; mit dem Stuhlgang eher keine schlimmen Probleme
- Übelkeit
- Völlegefühl
- leichtes Sodbrennen (eher selten)

Reagiere im Allgemeinen seit Jänner auf fetthaltige Nahrungsmittel schlecht:

- laktosefreie Butter
- Öl

Lebensmittel, die weitegehend vertragen werden:

- Salzgebäck ohne Zucker
- Laktosefreie Milch/Joghurt
- Fleisch, Wurst ohne Zuckerzusatz
- Salat
-Traubenzucker

und alles, was keine Fruktose/Laktose enthält.

Könnte es von der Bauchspeicheldrüse ausgehen?
Vor letztem Winter konnte ich ALLES ohne Probleme essen!

Ich danke euch für eure Anregungen!!!:)

Liebe Grüße,
gute Fee
 
wundermittel
Beitritt
18.02.12
Beiträge
445
Hallo GuteFee,
na das hört sich an wie bei mir, nur dass ich gleich mit nem Schock reagiert habe und erst hinterher klar wurde was los ist. Merkwürdigerweise sammle ich auch gerade Symptome bzw. Unverträglichkeiten obwohl ich eine strenge Diät einhalte.
Hast du denn schon Untersuchungen hinter dir oder sind das nur erst Verdachtsmomente? Fruktose,Laktose und Glutenunverträglichkeit kann man ja feststellen lassen..
Grüsse, Vanilla
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Hallo,
nur mal zur Information: mit bestimmten alternativen Methoden kann man a l l e s testen,also auch Allergieen (auf Kuhmilch,Weizen und Ei),als auch die Intoleranzen Lactose,Fructose,Gluten und Histamin.

Wenn solche "Unverträglichkeiten" irgendwann plötzlich zutage treten,liegt das sehr oft daran,dass eine bisher nicht gespürte Anlage dazu durch einen entspr. Auslöser aktiviert wird. Solche Auslöser sind in etwa 50% der Fälle Viren (siehe die oben berichtete Nasennebenhöhlen-Entzündung).
Nachtjäger
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.04.12
Beiträge
8
Danke für eure Antworten!

@Vanilla:
Was hast du denn für Unverträglichkeiten?
Zu meinen hab ich noch keine Testergebnisse. LI hab ich mir per Muskeltest
austesten lassen. Dass ich keine Fruktose vertrage, hab ich selber raus gefunden (alles spricht dafür: kann Traubenzucker essen zB).
Ich werde einen Termin bei einem Spezialisten in Innsbruck in Tirol (Maximilian Ledochowski) vereinbaren, gehe aber davon aus, dass ich da in Monaten erst einen bekomme. Der soll bei sowas sehr gut sein.

In der Zwischenzeit werd ich aber sicher zu jemandem gehen, der nach der NAET-Methode arbeitet - wer hat da Erfahrungen damit?????

@Nachtjäger: Bei der NAET-Methode wird ja auch mit dem kinesiologischen Muskeltest gearbeitet..
Das mit den Viren klingt sehr interessant!!! Vielleicht hängt das ja tatsächlich zusammen!

Liebe Grüße
 
Oben