Pilze lieben Schwimmbäder und Saunen und ihre Besucher

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.622
...
Jeder kann sich mit den Sporen des Pilzes infizieren. Ein einziger Kontakt mit Hautschuppen von anderen Badegästen reicht aus, um sich anzustecken. Im Schwimmbad ist die Gefahr besonders hoch. Der Fußpilz liebt das feuchte und warme Klima. Auf dem Boden und in den nassen Badematten können die Pilzsporen sehr gut überleben und sich an die Füße der Besucher haften. Die aufgeweichte Haut am Fuß ist anfälliger für die Pilzsporen, mit denen der Fuß im Schwimmbad ständig in Berührung kommt. Effektiver Schutz besteht nur, wenn die Füße erst gar nicht mit infizierter Haut in Kontakt treten. Daher empfiehlt es sich zu jeder Zeit Badelatschen zu tragen.

Schützt die Fußdusche im Schwimmbad vor Fußpilz?
Die Fußdusche im Schwimmbad schadet oft mehr als sie nutzt. Zum einen ist die Anlage unhygienisch, denn in ihrer Umgebung sammeln sich besonders viele Hautschuppen an. Zum anderen wird so gut wie keine Wirkung erzielt. Das Desinfektionsmittel müsste mehrere Minuten lang auf dem Fuß einwirken, meist geht man schon nach wenigen Sekunden in das Schwimmbecken. In vielen Schwimmbädern gibt es daher keine Fußduschen mehr.

Mit Fußpilz ins Schwimmbad?
Haben Sie eine Fußpilz-Infektion sollten Sie aus Rücksicht einen Schwimmbadbesuch meiden. Denn Sie stellen für Ihre Mitmenschen eine Ansteckungsquelle dar. Die Wartezeit ist auch für Sie von Vorteil: Wenn die Erkrankung noch nicht vollständig abgeheilt ist, bricht sie leicht erneut aus. Erst wenn die Haut wieder vollständig gesund und verheilt ist, kann sie sich gegen einen neuen Erreger erfolgreich wehren. Gehen Sie deswegen erst nach einer erfolgreichen Behandlung wieder ins Schwimmbad.
...

Das gilt nicht nur für das Schwimmbad sondern natürlich auch für die Sauna .


Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.218
Kann man denn gänzlich den Kontakt mit dem Schwimmbadfußboden mittels Schlappen vermeiden?
Wie macht ihr das genau beim Übergang ins Wasser und in der Umkleide und Dusche?
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Ich war mit meinen Kindern die letzten 10 Jahre wirklich oft in Schwimmbädern und oft habe ich nicht an meine Badelatschen gedacht und war barfuss. Ich hatte noch nie Fusspilz. Es muss weitere Faktoren geben. Die Sorge wegen Fusspilz in der Schwimmhalle ist völlig unbegründet.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.238
Hallo derstreek,
als ehemalige Schwimmerin hatte ich sehr oft mit diesem Problem zu kämpfen. Meine Enkelkinder hingegen, die seit Jahren in einem Schwimmverein trainieren, nicht.

Herzliche Sonntagsgrüße🌊
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.218
Es könnte an der Säuberung des Schwimmbades liegen und an der eigenen Haut. Evtl auch am Wasser. Wäre Thermalwasser evtl pilzfeindlicher?
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.011
Die Sorge wegen Fusspilz in der Schwimmhalle ist völlig unbegründet.

wie bei allen krankheiten usw. müssen immer mehrere faktoren zusammenkommen um relevante beschwerden zu bekommen.

nur weil man z.b. selbst noch nie krebs hatte, kann man auch nicht sagen, den gibt es nicht oder auch bei sehr lang und viel rauchen gibt es keinen krebs oder vorsorgeuntersuchungen sind überflüssig.

Es könnte an der Säuberung des Schwimmbades liegen und an der eigenen Haut.

genau.

bzgl. pilz, egal ob haut oder sonstwo spielen versch. faktoren eine rolle.
als ich ganz jung war, hatte ich auch mehrmals div. pilze nach dem schwimmbad- bzw. saunabesuch (bei der sauna wohl durch das eigentlich sehr angenehme warmwasserbecken).

es besserte sich als ich badelatschen getragen und darauf geachtet hab, daß ich die füße am ende gründlich gewaschen und sehr gut abgetrocknet hab.

aufgehört hat es dann nach einer optimierung der eigentlich schon gesunden ernährung und meiden von div. chemikalien (im essen und trinken, aber auch in hautcremes usw.), wodurch sich auch einiges andere (rel. häufige kopfschmerzen und erkältungen usw.) erheblich besserte bzw. ganz weg war.


lg
sunny
 
Oben