Fußpilz/Nagelpilz vorbeugen

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.931
Dieser Artikel wendet sich zwar hauptsächlich an Diabetiker. Aber er gilt genauso für alle.

.....„Bei der oft langwierigen Behandlung einer Nagelpilzinfektion ist die Unterstützung des Patienten durch einen Fußpfleger –den so genannten Podologen – nicht nur sinnvoll, sondern manchmal auch absolut notwendig“, so Dr. Trocha. „Bei Nagelpilzinfektionen besteht auch die Möglichkeit, Medikamente oral zu verabreichen. Aufgrund der Nebenwirkungen setzen wir diese Tabletten aber nur bei sehr hartnäckigen Fällen ein.“ Begleitend zu den Maßnahmen an Haut und Nagel muss während der gesamten Therapie natürlich auch eine regelmäßige Desinfektion der Schuhe und Strümpfe erfolgen. Nur so kann man sicher gehen, dass auch die Sporen der Pilze abgetötet und Neuinfektionen verhindert werden.
Guziotis: „Vorbeugen kann man Pilzerkrankungen, indem man in öffentlichen Umkleidekabinen, Duschräumen oder auch Schwimmbädern nicht barfuß läuft. Socken sollten möglichst aus Baumwolle bestehen und täglich gewechselt werden. Schuhe sollten nach dem Tragen immer gut und lange genug ausgelüftet werden – erst etwa nach 24 Stunden sind Pilzsporen nicht mehr aktiv. Durch konsequente Vorbeugemaßnahmen, eine regelmäßige Inspektion ihrer Füße und – wenn nötig – eine frühzeitige Behandlung können Diabetiker schwerwiegende Infektionen mit Bedrohung für den Fuß vermeiden.“....
Achtung: Fußpilz – Für Diabetiker keine Bagatellerkrankung!

Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Anscheinend ist bei der Behandlung eines Nagelpilzes, der einfach nicht weggehen will durch den speziellen Nagellack, eine Kombinationsbehandlung mit Lack und Medikament sinnvoll.
Am Anfang steht auf jeden Fall eine Pilzkultur um festzustellen, um welchen Pilz es sich handelt.

Hier mehr darüber:
Die Arztseite des Dr. Schilke Medizinischen Verlags

Gruss,
Uta
 
Denke wichtig ist auch hier mittelfristig dien Ursache zu behandlen, d oft der Pilz der noch im Darm ist und die Ursache davon 8hg, Immunstörung, etc)
 
Deshalb wird ja empfohlen, eine systemische Behandlung gleichzeitig mit lokalem Pinseln des Nagellacks zu machen...
Aber wichtig dabei ist eben auch eine Pilzkultur, um zu wissen, welcher Pilz da nun wächst.

Gruss,
Uta
 
Das ist alles gut so, aber nicht vollständigf. Die Ursache des pilzes sollte man auch noch suchen und behandlen. Sonst kann er wieder kommen
 
Oben