Perspektiven/Chancen Heilung Gallenblase

Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Hallo zusammen,

hat jemand, aufgrund von Verdauungsstörungen, versucht mit MCT-Fetten zuzunehmen bzw. positive oder negative Erfahrungen damit gemacht?

Ich vermute mal, dass ich aufgrund einer gestörten Gallenbildung (nach Gallenblasen- und Pankreasentzündung) Fette nicht mehr aufnehmen kann. Die Gallenblase ist "noch" vorhanden! Habe in kürzester Zeit 15 kg abgenommen, Tendenz immer noch abnehmend, trotz normaler Ernährung, jedoch mit merklich veränderter Verdauung.
Weiterhin kommen dann auch alle fettlöslichen Vitamine zu kurz.
MCT-Fette (mittelkettige Triglyceride) können ohne die Beteiligung der Leber/ Galle vom Körper aufgenommen werden und alternativ zu sonstigen (langkettigen) Fetten verwendet werden. Die Menge an MCT-Fetten sollte am Anfang langsam gesteigert werden, um Unverträglichkeiten zu vermeiden. Meine Hoffnung hier wäre zumindest nicht weiter abzunehmen und keine weiteren Defizite zu bekommen.

Falls hier bereits Erfahrungen vorhanden sind, wäre es lieb, wenn ihr berichten würdet.

Liebe Grüße von Kayen
 
Beitritt
06.04.09
Beiträge
2.140
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Kayen,

zunehmen ist bei mir kein Thema, aber meine Verdauung war bei mir wegen Parasiten total gestört. Heller Stuhl, schlechte Fettverdauung. Keine Energie.
Ich esse ziemlich fettbasiert, teils Gemüse mit Kokosöl, teils Schlagsahne. Die ist auch kurzkettig und sehr leicht verdaulich wegen der kleinen Fettpartikel. Und lockt auch keine Galle. Wenn man nicht gerade übermäßig viel auf einmal ißt.
Im Moment mache ich gerade wieder die Schlagsahnediät (gibts hier einen Thread dazu) Wenn sie geschlagen ist, muß man sie kauen und die Laktose verdaut sich besser.

Ist denn Deine Bauchspeicheldrüsenentzündung inzwischen abgeklungen? Und was war die Ursache dafür? Da darf man doch gar kein Fett essen, oder?

LG, Brigitka
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Kayen,

hast Du es schon einmal versucht Deine Galle mit Wermuttee zu aktivieren?

Ca. 10 Minuten vor jeder Mahlzeit ein "Stamperl" Wermuttee trinken und falls sich nach einer Woche nix negatives tut auf zwei "Stamperl" (Schnapsglas) hochgehen.

Liebe Grüße tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Brigitka,

danke für Deinen Bericht!
Ja, die akute Bauchspeicheldrüsenentzündung ist abgeklungen, vorher hätten sie mich auch garnicht aus dem Krankenhaus entlassen. Die Ursache dafür ist eine angeblich länger vorhandene chronische Gallenblasenentzündung, ausgelöst durch sehr viel Sludge und Konkrementen (Gallengries und Steinen) Hab aber vorher bauchmäszig, höchstens durch Nachrungsmittelunverträglichkeiten, welche aber bereits seit Kindheit bestehen, an Schmerzen nichts gemerkt, erst dann, als es bereits akut wurde.
Akut wird es durch das Festsetzen von Bakterien in den Gallenblasen- und auch Pankreaswänden, so wurde es mir von den Ärzten erklärt. Die Gallenblase ist ganz stark vergrößert und die Wände durch die Reibung der Steine porös und verdickt. Weiterhin hatte ich auch eine Azites (Wasser in der Bauchhöhle) und fühlte mich wie im 9. Monat schwanger.

Die Ärzte zeigten sich im Krankenhaus sehr kooperativ, da ich vermutete, dass evtl. Borrelien die Gallenblase/Pankreas besetzen könnten und ich schlug ihnen vor, die täglich literweisen AB/Infusionen so umzustellen, dass gleichzeitig die Borrelien eines auf die Mütze bekommen.
Diese Umstellung schlug wohl auch, nach Sichtung der Blutwerte, dann endlich an. Meine Borrelien Acrodermatitis und Gefühlsstörungen in den Beinen sind seitdem, zumindest bis dato, auch Geschichte. Ebenfalls wurde nach Parasiten geschaut, aber nichts auffälliges gefunden.
Doch leider habe ich wohl meine Gallenblase verloren:traurig:; ich versuche sie zwar irgendwie noch zu retten mit einer moderaten Menge an Nahrungsmitteln/Fette, jedoch bemerke ich täglich die Reizung in den Flanken und hab natürlich auch unwahrscheinliche Angst, dass diese schlimmstenfalls auch noch platzen könnte. Weiterhin kann jederzeit wieder diese Bauchspeicheldrüsenentzündung ausgelöst werden (lt. Aussage Schulmedizin) Deswegen muss ich mit allem sehr, sehr vorsichtig sein. Noch sperre ich mich aber vor dieser OP und versuche erstmal mich langsam heranzutasten, ob diese nicht doch noch zu retten ist.
Vor der Gallenblasen/Pankreasentzündung habe ich mich am ehesten Paläo-artig, mit viel Fetten ernährt, das stelle ich nun erstmal wieder um, auf mehr Kohlenhydraten, guten Fetten, ganz wenig Fleisch, dafür eher mal Fisch und verträglichen Gemüsesorten. Nehme aber leider täglich ab dabei. Vor der Entzündung hätten mich diese Kohlenhydrate eher zu einer Matrone werden lassen; ich weiss nur leider nicht, warum der Körper so reagiert, vermutlich wegen der nicht aufgenommenden Fette.

Alles Liebe für Dich und danke für Deinen Bericht.

Herzlichst
Kayen
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Tarajal,

danke für Deinen Hinweis. Ich werde dann erstmal googlen, ob Wertmut auch ausdrücklich bei verstopften Gallengängen und Steinen verträglich ist. Dieser Sludge muss meines Erachtens ganz vorsichtig herausgeleitet werden, da der Bilirubinwert leider schon auf 2.8 angestiegen ist, also Gelbsuchtgrenze. Das gute ist, dieser Leberwert war schon höher und ist jetzt nach Gabe von Artischocke rückläufig.

Liebe Grüsse von Kayen
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo KAyen, ich schliesse mich Tarajal an, Wermuttee, 2 Tassen schluckweise/Tag (eine PRISE pro Tasse mit kochendem Wasser uebergiessen und kurz schwenken, nicht 10 Minuten ziehen lassen, wie es meist auf der Packung steht), ist ein wunderbares Mittel fuer alle Arten von Verdauungsorganproblemen.

lg dadeduda
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Danke, dadeduda. Ich finde zu Wermuttee widersprüchliche Aussagen.
Einmal diese hier:

Daher eignet sich der Wermut zur Behandlung von Gallenschwäche, Verdauungsbeschwerden aufgrund von Gallensteinen, Postcholezystektomiesyndrom und Gallenblasenentzündungen.
Gesundheitsratgeber Gallensteine: Heilpflanzen

Wermut wird auch in vielen Fertigarzneimitteln zur Anregung der Leber- und Gallefunktionen verwendet.]Bei Gallensteinleiden können die Gallensteine durch die Anregung des Gallenflusses in Bewegung geraten und so Koliken auslösen.
Wermut im Natur Lexikon

Och, es ist ziemlich schwer sich für galletreibende Mittel zu entscheiden, aufgrund der vorher beschriebenen Risiken, bin da kein Held:eek:)

Liebe Grüsse von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Zu den Fetten macht es Sinn die fettlöslichen Vitamine zu mir zu nehmen, die mein Körper wohl dann auch nicht mehr so einfach aufnehmen kann.

Dazu benötige ich ein Präparat welches die Vitamine ADEK Vitamine enthält , vorzugsweise aber erstmal nicht hochdosiert, da ich diese auch erstmal ärztlich abchecken lassen möchte, inwieweit Mängel vorhanden sind.

Weitere wichtige Zusätze, die MCT-Basis-plus-Fette enthalten, sind Vitamin A, Beta-Carotin, Vitaminm E, Vitamin D3, Vitamin B12 und Folsäure. Speziell diese Vitamine müssen in der Behandlung gastroenterologischer Erkrankungen mit schlechter Fettverdauung und schlechter Fettaufnahme in besonderer Weise zugeführt werden, da sie in den meisten Fällen nur mangelhaft vorhanden sind.
Also ein B12 Mangel wäre auch schon gesichert. Die anderen sind noch nicht geprüft.

Liebe Grüße von Kayen
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
3.952
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Kayen,

hast Du es schon mal mit Lecithin versucht? Im Paradisi-Forum diskutieren sie über die Möglichkeit, Gallensteine mit Lecithin aufzulösen: Gallensteine Forum | Homopathie bei Gallensteinen - paradisi.de

Auch hier wird über die Möglichkeit gesprochen, mit Lecithin die Gallensteine aufzulösen: Scientists look into possibly dissolving gallstones with lecithin - National Healthy Trends | Examiner.com

Zumindest ist das eine magen- und darmschonende Methode, im Gegenteil, Lecithin baut Magen- und Darmschleimhaut auf (nach einer Heidelberger Studie).

LG Eva
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Freue mich sehr über Deine Lecitin Info, Eva. Auch der/die Links sind hochinteressant.

Ich weiß nur noch nicht, ob es zum jetzigen Zeitpunkt richtig ist Lecitin einzusetzen, da die Gallenblase, gem. aktuellem Ultraschall, voll mit Sludge und Steinen (klein) ist. Ebenso sind die Gallengänge groß, geweitet und auch mit Konkrementen gefüllt und leider nicht frei.

Wenn ich zum jetzigen Zeitpunkt mit einer Auflösung der Steine anfange, habe ich die Befürchtung, das sich in nullkommanix, durch das Wandern der kleinen Steinchen und gleichzeitig Gallengries, die Gallengänge ganz verschließen und dann aus die Maus.

Am schonesten wäre es, wenn ich erstmal nur den Gallengries (Sludge) herausbefördern könnte und zum späteren Zeitpunkt dann erst die Steine mit Lecitin auflöse.

Weiß nur noch nicht, wie ich das am Besten und schonensten angehen soll.

Liebe Grüße von Kayen:wave:
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Kayen,

deshalb hatte ich ja auch nur ein "Stamperl" vor dem Essen empfohlen.

Ich würde auch noch Mariendistel zum Leberaufbau und zur Leberstärkung einsetzen.

Liebe Grüße tarajal .-)
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Kayen,

so ähnlich muss meine Situation damals gewesen sein....den Schein für die Notaufnahme zur Gallen-OP hatte ich in der Hand.
Das war die Zeit, wo ich monatelang nur Möhrensuppe und Gemüsesaft zu mir nahm. Nach vier Monaten bescheinigte mir der selbe Doktor dann im Ultraschall, das die Galle wie neu aussähe.

Ich würde dazu auf heisse Umschläge sofern als angenehm empfunden setzen.
Und ich würde heute minimengenmäßig Bittersalz in Wasser trinken, das weitet die Gallengänge. Aber vorsichtig probieren, nicht das die möglichenReaktionen noch mehr Galle triggern .

Alles Gute Dir !
 

darleen

Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Dazu benötige ich ein Präparat welches die Vitamine ADEK Vitamine enthält , vorzugsweise aber erstmal nicht hochdosiert, da ich diese auch erstmal ärztlich abchecken lassen möchte, inwieweit Mängel vorhanden sind.
Hallo du Liebe :)

ist gar nicht so einfach ein Mittel zu finden , für die orale Einnahme , da die Meisten die in den fettlöslichen Vitaminen ein defizit haben , doch eher unter Pankreas-inssufzienten oder Morbus Crohn-Patienten zu finden sind , die es oral nicht aufnehmen können , daher als Injektionm verabreicht bekommen

habe hier ein Präparat gefunden , leider keine Mengenangabe --> weiviel µg von jedem Vita . dort so drin ist :confused:

Nachfrage dazu wäre lohnenswert ? ,
zudem dort auch Omega 3 enthalten ist , gegen Entzündungen

guckst du bitte hier

Xylamin - Weniger Entzündung, mehr vom Leben -Xylamin

• wertvollen Omega-3-Fettsäuren
• fettlöslichen Vitaminen A, D, E, K
http://www.xylamin.de/fileadmin/user_upload/download/pdf/xylamin_broschuere.pdf


Nachtrag-->. Vieleicht wirst du in diesem Forum fündig nach Präparaten ?

http://www.bauchspeicheldruese-pankreas-forum.de/


liebste grüßis an dich , darleen :kiss::wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo liebe Tarajal,

danke nochmals für Deinen Hinweis! Ich habe erstmal nachgeschaut, was genau ein "Stamperl" ist. Hier in Norddeutschland ist mir dieser Wortschatz garnicht so geläufig oder ich trinke wohl zu wenig Schnäpse:D.

Ich finde den Hinweis mit dem Wermut gut; auch die langsame Steigerung. Mein naturheilkundlicher Arzt hat mir für den Anfang 1 x täglich Artischockentrockenextrakt als Kapsel empfohlen. Ich hoffe, das verträgt sich dann mit dem Wermuttee. Jedoch staut sich die Galle von der Artischocke sogar ein wenig, sehe es an der noch helleren Verdauung. Weiterhin bekomme ich Homoeopathie zuerst China und nun Pulsatilla.
Er ist der einzige Arzt, der mir zur Seite steht, was die OP betrifft und meint eine schlecht funktionierende Gallenblase ist immer noch besser als garkeine. Die rein schulmedizinischen Ärzte servieren mir alle Horrorgeschichten, wenn sie meinen Befund lesen, was alles passieren kann, wenn ich mich nicht operieren lasse und das hat mich nun ziemlich ängstlich und vorsichtig werden lassen.:eek:)

Herzliche Grüsse von Kayen
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo Kullerkugel,

danke für Deine guten Wünsche!
Möhren stehen bei mir auch auf der Liste, da sie mir besonders gut tun. Möhren enthalten viel Progesteron und können z.B. deshalb besonders gut wirken.
Ist aber nur eine Vermutung von mir; ebenso glaube ich, dass bei mir ein niedriger Progesteronspiegel bzw. es gibt ganz bestimmte Hormone, welche die Gallenblase tätig werden lassen und bei niedrigen Spiegeln für solche Miseren verantwortlich sind. Stimmt die Hormonbildung nicht, wird die Gallenblase weniger tätig und der Gallensaft verdickt und bildet Steine. Dies ist auch nur eine Ursache von mehren.

Liebe Grüsse von Kayen
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo liebe Kayen,

nun ja, was die Trinkgewohnheiten eingefleischter Nordeutscher angeht, da liegen die mit den Schnäpsen weit vorne dran gegenüber den hektoliterweise "Flüssigbrot" vertilgenden Bayern. :))):lachen2:

Lass bei der Mahlzeit bei der Du den Artischockenextrakt einnimmst ruhig den Wermuttee weg und nimm ihn bei den anderen ein.

Es kann gut sein, dass sich Deine Galle erst einmal auf die Unterstützung von außen einstellen muss und da kannst Du auch mit der Dosis ganz nach Deinem Gefühl ein wenig runter gehen (anstatt 1 Stamperl auch mal 1 Eßlöffel).

Um die Vitamine würde ich mich erst mal gar nicht kümmern, die sind wirklich sekundär, Du hast im Moment ganz andere Prioritäten zur Zeit.

Ich finde es wirklich total bescheuert, wie wenig kooperativ und engstirnig manche Ärzte sich zeigen wenn man sich nicht operieren lassen will - so wie sie es gerne hätten.:cool:
Herrgott nochmal, auch sie können mir keine Garantie auf Besserung geben, aber vielleicht spielen da auch die diversen Boni für die diversen Krankenhäuser und Operateure auch eine Rolle mit. :cool:

Dass ich heute problemlos wieder laufen kann habe ich ausschließlich meinem Mann und mir und zu guter letzt unserem Osteopathen zu verdanken und dem, dass ich mich geweigert habe mich operieren zu lassen. :)

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo liebe darleen :)

!danke!, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, dieses Präparat herauszusuchen. :kiss:
Bei so vielen Gallen- und Pankreaserkrankten, die diese Defizite bekommen, wirklich verwunderlich, dass nicht mehr Präparate auf dem Markt sind.
Bin mal gespannt, was mein Gastro dazu sagt, der muss eigentlich viele solcher Fälle haben; andererseits würde es mich auch nicht wundern, wenn die auftretenden Nährstoffdefizite mal wieder ignoriert werden und die Ärzte keinen Handlungsbedarf sehen.
Hmmm, ja, ich schaue mal vorsichtig in dieses Forum, jedoch machen mich zur Zeit die beängstigenden Szenarien, was diese Erkrankung betrifft zu schaffen und ich mache da noch einen großen Bogen drum, weil es nicht so gut für meine derzeitige Gemütsverfassung ist.

Liebe Grüssis von Kayen:wave:
 

darleen

Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Hallo liebe darleen :)

Bei so vielen Gallen- und Pankreaserkrankten, die diese Defizite bekommen, wirklich verwunderlich, dass nicht mehr Präparate auf dem Markt sind.
Hallo liebe Kayen:), bitte

Leider nicht , Vitamine sind eben immer noch das Stiefkind der Medizin , Defizite erklären sich nicht , oder werden nicht Ernst genommen , bei Problematiken , die diese Defizite eigentlich bedingen :mad:

Bin mal gespannt, was mein Gastro dazu sagt, der muss eigentlich viele solcher Fälle haben; andererseits würde es mich auch nicht wundern, wenn die auftretenden Nährstoffdefizite mal wieder ignoriert werden und die Ärzte keinen Handlungsbedarf sehen.
es geht doch nur um Kreon(oder andere Enzymarten) -> Berechnung ect. , was, wie , wo ersetzt werden müsste zusätzlich -> Vitas. , bzw. mal nachgeschaut werden sollte , hält sich dann in Grenzen, leider

Hmmm, ja, ich schaue mal vorsichtig in dieses Forum, jedoch machen mich zur Zeit die beängstigenden Szenarien, was diese Erkrankung betrifft zu schaffen und ich mache da noch einen großen Bogen drum, weil es nicht so gut für meine derzeitige Gemütsverfassung ist.
Habe schon nachgeschaut ;):)

Was die Fettlöslichen Vitamine betrifft --> Patienten die gut mit Enzymen eingestellt sind , gut berechnet sind , nehmen diese Vitamine auch wohl gut auf , ohne Zusatzgaben


bei den Patienten , bei Denen das nicht so ist ,oder die zusätzlich Protonenpumpenhemmer nehmen müssen wegen der Enzyme , bekommen Depotspritzen intramuskulär in den Oberarm , diese Ampullen werden nur in bestimmten Apotheken hergestellt , und auch die Ärzteschaft/KK zickt bei Rezeptauschreibung und Kostenübernahme , dann läuft das nur auf Privatrezept

einem Bericht zufolge aus dem Jahr 2009 kosteten 10 Ampullen damals 26,- Euro, benötigt wohl pro Monat--> 1 oder eben nach Bedarf öfter

drück dir die Daumen das dir die Werte abgenommen werden und du dann auch versorgt wirst, falls Defizite da sind

liebste grüßis darleen :wave::kiss:
 
Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.682
Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Liebe darleen,

Habe schon nachgeschaut ;):)
Nochmal vielen, vielen Dank. Das ist wirklich sehr lieb von Dir.:)

Was die Fettlöslichen Vitamine betrifft --> Patienten die gut mit Enzymen eingestellt sind , gut berechnet sind , nehmen diese Vitamine auch wohl gut auf , ohne Zusatzgaben
Also die Bauchspeicheldrüse hat sich gem. Blutwerten: Lipase etc. gut selbst eingestellt, dahingehend brauche ich nix machen, gottseiesgedankt!

bei den Patienten , bei Denen das nicht so ist ,oder die zusätzlich Protonenpumpenhemmer nehmen müssen wegen der Enzyme , bekommen Depotspritzen intramuskulär in den Oberarm , diese Ampullen werden nur in bestimmten Apotheken hergestellt , und auch die Ärzteschaft/KK zickt bei Rezeptauschreibung und Kostenübernahme , dann läuft das nur auf Privatrezept
Protonenpumpenhemmer, die im Krankenhaus immer liebevoll "Magenschutz" genannt wurden, habe ich als Infusion, neben meinen ganzen anderen Infusionen (Antibiotika, Schmerzmittel) erhalten. Davon waren auch ca. 2 l Nährstoffinfusionen am Tag. Bin dahingehend gut versorgt worden. Jetzt zu Hause nehme ich nichts mehr, außer die Globulis und Artischocke; bei Bedarf nur Schmerzmittel im äußersten Notfall.

einem Bericht zufolge aus dem Jahr 2009 kosteten 10 Ampullen damals 26,- Euro, benötigt wohl pro Monat--> 1 oder eben nach Bedarf öfter
Den Preis empfinde ich als o.k..

drück dir die Daumen das dir die Werte abgenommen werden und du dann auch versorgt wirst, falls Defizite da sind
Danke Dir:kiss: ansonsten werde ich eben zum Selbstversorger:):wave:

Also mein derzeitiges Problem ist die Gallenblase, die vermutlich für die Fehlverdauung sorgt.
Liebe Grüssis von Kayen:wave:

Liebe Tarajal,

Danke für Deinen lieben Beistand und fühle mich verstanden.

Also, 1 Teelöffel Wermutkraut nur kurz aufbrühen (also keine 10 Minuten ziehen lassen)? ist das richtig so?

Danke nochmals für eine Rückinfo.

Liebe Grüssis von Kayen:wave:

Derzeitiger Stand:

MCT-Fette werde ich erstmal in Form von Kokosfett und Butter zu mir nehmen. Die "reinen" MCT-Fette, die es im Reformhaus zu kaufen gibt, sind insofern vielleicht attraktiv, da hier schon die fettlöslichen Vitamine beigemengt sind. Jedoch könnten diese auch "zu sehr" maschinell bearbeitet worden sein. Häufig werden Nebenwirkungen aufgezählt. In obigen Fetten sind die MCT-Fette quasi von Natur aus enthalten.

Weiterhin besteht meine Ernährung derzeit quasi aus mehr Kohlenhydraten in Form von Kartoffeln, Reis und Hirse. Dazu verträgliche, nicht blähende Gemüsesorten. Vollkornprodukte wie Schwarzbrot vertrage ich leider garnicht zurzeit, dafür geht Weizen ganz gut.
Milch, Quark etc. gehen ebenfalls nicht mehr, frisches Obst leider auch nicht.
Getränke: Kamillentee, Fenchel-Anis-Kümmel-Tee, Wasser.

Zur weiteren Unterstützung: Morgens Artischocke, Mittags und Abends ein Stamperl Wermutkrauttee.

Hier noch ein Link bezüglich meiner Hormon-Theorie zur möglichen Ursache:

Wichtiger Fettstoffwechsel

Gallensäuren sind wesentlich für die Verdauung von Fett. Sie trennen Fette zu feinsten Tröpfchen, die der Körper dann abbauen kann. Dabei geht die Galle nicht bei jeder Mahlzeit erneut in Produktionsmodus: 95 Prozent der Gallensäuren gewinnt der Köper aus dem Darminhalt zurück. Das gelingt ihm, indem er die Säure durch Zellen der Darmschleimhaut aufnimmt und über das Blut zurück in die Leber transportiert.

Gerät dieser Prozess aus dem Gleichgewicht, drohen Gallensteine und ein ungewollter Gewichtsverlust, weil der Körper dann keine Fette aus der Nahrung mehr verwerten kann. Das stellten Forscher der Deutschen Krebsforschungszentrums fest, als sie Mäuse untersuchten, deren Leberzellen keine Kortisolsignale aufnehmen können. Bei ihnen liefen die Signale ins Leere. In der Folge verwertete die Galle im Hungerzustand weniger Säuren wieder. Weil weniger Gallensäure verfügbar war, konnte Cholesterin in der Galle nicht ausreichend zerlegt werden, kristallisierten zu Klümpchen – es bildeten sich Gallensteine. Darüber hinaus verloren diese Mäuse auch an Gewicht, weil sie die Fette aus der Nahrung nicht verwerten konnten. Der Gewichtsverlust hatte noch einen weiteren Grund: Der Spiegel der Gallensäure im Blut war erhöht. Dort wirkt die Säure wie ein Hormon und regt das gesunde, braune Fettgewebe des Menschen zur Wärmebildung an, wofür es viel Energie verbraucht.

Hormonmangel: Gestörtes Recycling fördert Gallensteine - News - FOCUS Online - Nachrichten
 
Zuletzt bearbeitet:

darleen

Gabe von MCT-Fetten-Erfahrungen

Liebe darleen,

Nochmal vielen, vielen Dank. Das ist wirklich sehr lieb von Dir.:)
Liebe Kayen , bitte gern geschehen :)

Also die Bauchspeicheldrüse hat sich gem. Blutwerten: Lipase etc. gut selbst eingestellt, dahingehend brauche ich nix machen, gottseiesgedankt!
schön :freu:
und Elastase im Stuhl , haben sie das dort auch untersucht ?
und Gallensäure im Stuhl?
Protonenpumpnenhemmer ->Vitamine ADEK -> Spritzen/Medis
Protonenpumpenhemmer, die im Krankenhaus immer liebevoll "Magenschutz" genannt wurden, habe ich als Infusion, neben meinen ganzen anderen Infusionen (Antibiotika, Schmerzmittel) erhalten. Davon waren auch ca. 2 l Nährstoffinfusionen am Tag. Bin dahingehend gut versorgt worden. Jetzt zu Hause nehme ich nichts mehr, außer die Globulis und Artischocke; bei Bedarf nur Schmerzmittel im äußersten Notfall.
solltest du dann doch nicht in große Defizite gekommen sein , durch die Nährtoffinfusionen

wie das jetzt aussieht , wird dir nur eine spätere Testung zeigen können

verstehe ich dich richtig --> keine NEMs ? B-Vitamine ect
wegen deines jetzigem Primärproblem ? oder allgemein ?

Also mein derzeitiges Problem ist die Gallenblase, die vermutlich für die Fehlverdauung sorgt.
drück dir die Daumen das du es mit natürlichen Mitteln wieder beheben kannst und sich der Gallensludge irgendwie problemlos auflöst :kiss:

allerliebste Sonntagsabendgrüßis darleen :wave::)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben