Offene, kritische Worte zur EU

Beitritt
04.08.12
Beiträge
111
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Der Mann hat vollkommen Recht und er hätte den Nobelpreis entgegennehmen sollen und nicht die Frau Merkel.:bang:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.571
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Was Wikipedia zu Prof. Schachtschneider schreibt:
Karl Albrecht Schachtschneider

Was er selbst schreibt:
Professor Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider

Wo er aktiv ist:
BZÖ-Bucher präsentierte mit Prof. Karl Albrecht Schachtschneider ersten Experten des BZÖ-Lösungsteams | Parlamentsklub des BZÖ, 07.03.2013 | ots.at

Der Kopp-Verlag interviewt Prof. Schachtschneider: Geheimpläne der Elite: Maulkorb für Bürger und Parlament - Kopp Online

Prof. Schachschneider hat Bücher geschrieben:
feed://heimatlobby.wordpress.com/category/prof-dr-schachtschneider/feed/

Grüsse,
Oregano
Bündnis Zukunft Österreich
 
Beitritt
17.04.13
Beiträge
17
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Im September wird sich zeigen, wie aufgeklärt die Menschen sind oder ob die Nichtwähler wieder daheim bleiben und der Rest sein Kreuz da macht wie die letzten 20 Jahre auch, man wählte eben seit Generationen CDU/FDP/SPD/Grüne...

Ich wünsche wir neue Ansätze bei der Bewältigung der aktuellen Krisen.
 

Datura

in memoriam
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Danke, Oregano!

sind Schachtschneiders Sympathien mit dem rechten Rand offenkundig“.
Karl Albrecht Schachtschneider

Wenn Ihr das wollt? Populismus? Rechtes, republikanisches Geschwafel?

Die EU sei totalitär? Ich bin fassungslos.

Was stimmt, ist:

Die währungsunion hat einen Geburtsfehler. Der Euro hätte nicht eingeführt werden dürfen, ohne die Wirtschafts- und Steuerpolitik anzugleichen, dies hat man verschoben und dann verpennt. Die Konsequenz ist aber nicht, den Euro abzuschaffen, sondern die Angleichung der Wirtschafts- und Steuerpolitik nachzuholen (wo se ja auch bei sind).

Grüße von Datura
 
Beitritt
17.04.13
Beiträge
17
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Die währungsunion hat einen Geburtsfehler. Der Euro hätte nicht eingeführt werden dürfen, ohne die Wirtschafts- und Steuerpolitik anzugleichen, dies hat man verschoben und dann verpennt. Die Konsequenz ist aber nicht, den Euro abzuschaffen, sondern die Angleichung der Wirtschafts- und Steuerpolitik nachzuholen (wo se ja auch bei sind).
Das stimmt wohl, aber das es nicht funktioniert, sieht man ja. Ich persönlich glaube nicht, dass z.B. Griechenland jemals so viel Strukturreformen durchführt und sich komplett neu erfindet, so dass es einmal mit dem EURO eine passende Währung hat.

Ich persönlich habe auch Angst vor einer Währungsreform, aber so geht es halt auch nicht weiter. Man muss ja nicht gleich den EURO abschaffen, aber man sollte zumindest den Krisenländern - die in einer tiefen Rezension stecken, mit mehr als 30% Jugendarbeitslosigkeit - die Möglichkeit einräumen auszutreten oder zumindest national Parallelwährungen einzuführen, die dann abgewertet werden können.
 

kopf

Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Was geht so nicht weiter , die systemrelevanz der Banken ,genau !

Ja, die fürchterlichen griechen . ein kriminelles ,arbeitsscheues volk !
(ironisch gemeint ).
deutschland hat übrigens 2123 milliarden Euro schulden und wird scharf kritisiert und beobachtet von institutionen ,welche sich international mit korruption beschäftigen .dringend erforderliche beschlüsse finden im bundestag keine mehrheit und kommen nicht zum beschluß ! ja, warum wohl !
was im öffentlichen dienst passiert , Betreff : Vetternwirtschaft , das wirft man ja z.b. den Griechen vor ,möchte man doch einen Blick nach München werfen !

deutschland hatte letztes jahr den zweithöchsten Exportüberschuß ( nur noch China stärker ) !
wir haben uns dumm und dämlich verdient mit dem Euro !
jetzt wäre es mal an der zeit ,etwas zurück zugeben .

die gefahr die von nationalisten ausgeht ist vehement groß ! schauen wir nach ungarn , wo die drittstärkste kraft im parlamant ,eine registrierung der jüdischen bevölkerung fordert .

und diese leute will man sich selbst überlassen ?
was auch immer behauptet wird , deutschland zahlt alles !
was gezahlt wurde , sind peanuts ! das andere sind Bürgschaften , also keine Zahlungen !

wie deutschland hier auftritt ,weltmächten gegenüber ,z.b. Russland ,China etc.
es ist schon peinlich ..man stelle sich vor ,Putin würde nun ständig diesen NSU-Skandal kommentieren, in der weltöffentlichkeit .

zur jugendarbeitslosigkeit -
Insgesamt gab es im April 2013 in Deutschland 276.538 Arbeitslose im Alter von 15 bis unter 25 Jahren.
ein nicht unbeachtlicher teil taucht in statistik gar nicht auf ,weil in massnahmen versteckt . sogenannte "arbeitsmarktvorbereitungskurse".
naja und viele arbeiten halt beim Bäcker ! für 3,54 stundenlohn oder sonstwo !

LG kopf .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
04.08.12
Beiträge
111
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Oder meinst Du den Friedensnobelpreis, den die EU bekommen hat?
Genau, den meine ich!

Inwzischen dürfte es doch jedem dämmern, der ein bißchen Grips im Hirn hat, wie wir von den Banken und Politikern "verscheissert" und ausgenommen werden.

Hier ein Beispiel:
Cum-Ex-Transaktionen | Jasminrevolution

Ich bin gewiß nicht rechtsradikal eingestellt, aber ein bißchen von deren Gedankengut wäre in der heutigen Zeit schon angebracht.

Man sieht doch schon allein in Bayern: die CSU kann noch soviel Mist machen, Geld verschleudern - und doch wird sie immer wieder gewählt.:bang:
 
Beitritt
14.08.10
Beiträge
6.096
Prof. Schachtschneider - offene, kritische Worte zur EU

Ich bin gewiß nicht rechtsradikal eingestellt, aber ein bißchen von deren Gedankengut wäre in der heutigen Zeit schon angebracht.

Man sieht doch schon allein in Bayern: die CSU kann noch soviel Mist machen, Geld verschleudern - und doch wird sie immer wieder gewählt.:bang:
Hallo zusammen,
Off topic.
Genau solche Unzufriedenheiten oder Missstände macht sich der ganze rechte
Dümpel, ob nun offen oder verschleiert, zu Nutze.
Bloss nicht drauf reinfallen.
Ich hoffe, dass möglichst viele differenziert denken und
lesen und vor allem auch handeln können, ohne sich
von einem gewissen "Gedankengut" anstecken zu lassen.

Liebe Grüße von Felis
 

Binnie

Welch ein Glück, dass heutzutage alles anders ist. Sogar das öffentlich rechtliche deutsche Fernsehen hat diese Ironie inzwischen im Programm:



Alles mal wieder "Verschwörung", nicht wahr ? Oder von Leuten, die nur ihr "rechtes" oder "linkes" Gedankengut verkaufen wollen. Hieß es nicht irgendwann früher sogar mal, der Schachtschneider sei zu weit "links" angesiedelt ? :idee:
Aber (zum Glück :cool:) läuft sowas ja mittlerweile sogar im Fernsehen...

Viele Grüße
Binnie
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
04.08.12
Beiträge
111
Welch ein Glück, dass heutzutage alles anders ist. Seht selbst. Sogar das öffentlich rechtliche Fernsehen hat diese Ironie inzwischen im Programm:
Ja, stimmt - die Sendung ist super.

Doch sehen anscheindend viele diese Sendung nicht, sonst würden Merkel&Co nicht so hohe Zufriedenheitsquoten haben und im Herbst abgewählt.:schock:
 

Binnie

Hallo Lillebro,

ja, wahrscheinlich. Die "Intellektuellen" haben ihre Fernseher wohl längst zum Fenster rausgeschmissen, weil sie diesen ganzen Casting-Sch*** usw. nicht mehr sehen wollen und lesen nur noch die Süddeutsche usw. :D Und der Rest schaut Fußball.

Viele Grüße
Binnie
 

Binnie

Nanu, gar keine Kommentare mehr ? Hat Euch der "Ostermarsch" die Sprache verschlagen oder was ist los ?

Wie wollt Ihr es denn mal Euren Kindern und Kindeskindern erklären, warum Ihr damals untätig gewesen seid und weggesehen habt, als die Vorzeichen schon sehr deutlich sichtbar waren, wenn sie restlos gefangen in der Schuldenfalle sitzen und die Demokratie mal wieder "am Arsch ist, da wo er am dunkelsten ist", wie in etwa Christine Prayon es so"blumig" ausgedrückt hat ?

Ich habe auch keine Idee, wie man dem Treiben der Großfinanz als kleiner Mann oder Frau Einhalt gebieten kann, aber immerhin verschließe ich nicht die Augen vor den Tatsachen und tu so, als ob alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, bzw. alle Kritik nur "Verschwörung" oder links oder rechts oder sonst wie motiviert ist.

Dass sie sowas schon im Fernsehen bringen zeigt mir allerdings, wie erschreckend weit das ganze schon gediehen ist. Vielleicht wollen sie auf diese Weise rausbekommen, wo und wie sich noch ein kleiner "Restwiderstand" äußert ? Ob die Wahlen etwas ändern können, also wenn nicht mehr Merkel dran ist, sondern jemand anderes ? Die eigenständig denkende politische Klasse istdoch m.M.n. schon längst völlig mundtot gemacht worden. Siehe auch der Umgangmit Leuten wie bspw. Schachtschneider usw.

Bis jetzt konnte man in D sicherlich vergleichsweise mit vielen anderen Staaten noch recht gut leben, aber das sagt schließlich nichts über die Zukunft aus! Man muss schließlich immer wieder für seine Rechte einstehen und kämpfen! Auch sonst wird einem im Leben ja normalerweise nichts geschenkt!

Viele Grüße
Binnie
 
Beitritt
08.10.06
Beiträge
1.021
Hier stimme ich Binnie zu.

Warum ist die Occupy-Bewegung versandet.

Politisch kann ich als Deutscher nur sagen,
dass wir die Neo-Liberalen der FDP rauswählen sollten.

Sah Brüderle jüngst auf Phoenix auf dem Parteitag.
Zu den Gründen der Crashs (Spekulanten-Gesindel,
fehlende Banken-Aufsicht, City of London) kein Wort.

Dafür larmoyante und verlogene Besitzstands-Prosa,
Rumhacken auf 'Sozial-Schmarotzern',
Diffamieren von Kritikern als Anheizern einer 'Neiddebatte'.

Teflon-Merkel tut jetzt wieder ihr 'soziales Gewissen' vor den Wahlen entdecken,
aber es wird mit der FDP als Koalitions-Partner bei diesen lauwarmen Absichtserklärungen bleiben.

Schon mal gut, dass diese Frau mit ihrem Kabinett im Bundesrat keine Mehrheit mehr hat!




Grüße
Bodo
 

Neueste Beiträge

Oben