Niedriger PH-Wert im Urin: Dennoch entsäuern?

Themenstarter
Beitritt
27.09.13
Beiträge
14
Hallo,

aufgrund diverser Beschwerden habe ich mich dazu entschlossen, den Säurehaushalt in meinem Körper etwas auszugleichen. Einmal durch Ernährungsumstellung aber auch durch die Einnahme von entsprechenden Ausleitern, habe mich da in der Apotheke sehr gut beraten lassen. Nun habe ich trotzdem mal so einen Teststreifen genommen und meinen Urin getestet: Der Streifen hat sich nicht die Spur verfärbt - das heisst, ein eher niedriger PH-Wert - spricht das nicht gegen eine Übersäuerung und macht es dann Sinn, überhaupt noch zu entsäuern? Laut Internet ist der PH-Wert im Urin sehr, sehr niedrig wenn man z.B. viel Fleisch konsumiert (was bei mir zutrifft). Aber eine PH-arme Ernährung besagt, dass man auf Fleisch verzichten soll. Was ist denn jetzt richtig? Als Krankheiten bei geringem PH-Wert käme Gicht in Frage - schließe ich dann aber doch aus.

Wie soll ich mich nun verhalten?
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.13
Beiträge
14
:confused: Aber entsaeuern bedeutet doch deinen pH zu erhoehen Richtung basisch
Hööö? Ich dachte, wenn jetzt der Teststreifen DUNKELBLAU ist, dann wäre der PH-Wert erhöht und entsprechend eine Übersäuerung da - oder verstehe ich das falsch? Bei mir ist der Streifen nach wie vor gelb, was laut Tabelle einen niedrigen PH-Wert bedeutet?

Okay, habe es verstanden (dank googlen): Je NIEDRIGER der PH-Wert (also je geringer die Verfärbung des Messstreifens), desto saurer der Körper. Ergo ist mein Urin sehr sauer, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.03.13
Beiträge
445
Ich kenne deine Teststreifen nicht. Weiss also nicht welche Farben du hast. Sollten aber auf der Verpackung drauf sein.
Frage auch, wann nach dem Basenmittel du den Test gemacht hast. (Eine einmalige Einnahme reicht in den seltenen Faellen)

Aber Ent-Saeuern (dein Titel) bedeutet den pH zu erhoehen, sprich weniger Saeure zu haben. Dabei rutscht der Wert ins basische.

Mehr basisch kannst auf unterschiedliche Art erreichen: Essen, Natron+Wasser, Basenpulver
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.13
Beiträge
14
Ich habe noch gar nicht entsäuert sondern erst einmal eine Erstmessung vorgenommen. Je geringer die Verfärbung der Streifen, desto niedriger der PH-Wert, ergo desto saurer das Millieu - ich dachte immer, PH-Wert bedeutet "Sauer" - also je mehr, desto saurer. Mein Fehler. Demnach habe ich einen PH-Wert von 3 - 4 im Urin (Speichel so um die 6 - 7)... wohl doch sehr niedrig, oder?
 

Medizinmann-Lukas

Also sooooo einfach ist das nicht!
Du musst den Urin von morgens bis abends messen und das mindestens 3 Tage am Stück!
Alle Werte genau notieren!

Es gibt Profile von Gesunden, die von den Profilen der "Übersäuerten" abweichen. Nur so kann man erkennen, ob jemand übersäuert ist oder nicht.
Es ist nicht so, dass sauer= schlecht und basisch=gut oder umgekehrt richtig ist.
Morgens ist der Urin meist sauer. Und nach den Mahlzeiten normalerweise basisch. Gesund ist es auch, wenn der Wert stark schwankt. Je grösser die Schwankungen, desto besser.
Daher braucht man hier wirklich ein 3-tage-Profil, um eine aussagekräftige Aussage zu haben.
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.13
Beiträge
14
Okay.... sagt einem ja kein normaler Arzt... seit ich diese "Basica" Tabletten nehme, bin ich in einer Tour am "gasen" und es brennt im Mund... kann auch nicht gut sein, oder?
 

Medizinmann-Lukas

Okay.... sagt einem ja kein normaler Arzt... seit ich diese "Basica" Tabletten nehme, bin ich in einer Tour am "gasen" und es brennt im Mund... kann auch nicht gut sein, oder?
Könnte daran liegen, dass in den Tabletten Laktose ist.
Möglicherweise verträgst Du den Milchzucker nicht.
Wahrscheinlich sind auch noch gehärtete Fette enthalten.. Kann das sein?
Ich kenne das Präparat nicht, aber man muss sich das Kleingedruckte schon sehr genau durchlesen.
Ich empfehle Dr. Jacobs Basenpulver.
 

Medizinmann-Lukas

Die Tabletten sind vollkommen Lactosefrei! Heissen "Basica Compact"....
Habe mir die Zutatenliste angesehen. Ich konnte nichts feststellen, was zu Blähungen führen könnte.
Jedoch ist das Präparat aus meiner Sicht sehr schlecht.
Denn 1.) ist da Natrium drin. Ich frage mich wozu? Wir sind mit Natrium viel zu überversorgt, da fast überall Salz drin ist. Und zu viel Natrium senkt den Kaliumspiegel! Wo wir schon bei 2.) sind, denn Kalium fehlt völlig in diesem Präparat! :eek:
Kalium ist DER Mineralstoff überhaupt zur Entsäuerung.
Ich würde lieber das Dr. Jacobs kaufen. Preisvergleich: Medikamente Preisvergleich - Apotheken-Produkte günstig online bestellen und sparen | medizinfuchs.de
 
Themenstarter
Beitritt
27.09.13
Beiträge
14
Ich muss noch mal was nachfragen und anmerken:

1) Seit ich diese Basica Tabletten nehme (3 x 2 tägl., 0,5 Std. vor dem Essen) kann ich nach dem Essen (EGAL WAS) sofort zur Toilette (kein Durchfall, aber es "flutscht" wie Hölle). Steht auch drin, dass es zu Durchfall kommen kann.

2) Ich lasse die Dinger jetzt seit 2 Tagen weg, muss aber nach dem Essen auch extrem "gasen", sehr, sehr, sehr heftig. Auch aufstoßen. Normale Reaktion?

3) Es gabe SEHR INTENSIVE Testes auf Lactose und diverse andere Dinge, ohne den Hauch eines Befundes. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich mich nach dem Genuss von Schokolade oder Milch (Kakao) irgendwie körperlich "komisch" fühle. Keine Übelkeit, kein Schwindel, keine Hautreaktionen - einfach "psychisch seltsam", so eine Art falsche Körperwahrnehmung - ist so etwas denkbar und woran kann das liegen - erklärt einem ja kein normaler Arzt bzw. denen das zu erklären ist vergebene Mühe.
 

Medizinmann-Lukas

Hallo Mann,

wenn Du nach dem Verzehr von Süßigkeiten Beschwerden bekommst, könnte das evtl. an Darmpilzen liegen. Denn die lieben süßes und werden durch Zucker im Wachstum gefördert.
Hast Du eine weiß belegte Zunge?
Das würde jedenfalls auch gut zu den Blähungen passen.
Aber das ist nur eine Vermutung..
 
Oben