Quantcast

Neuerscheinung HPU-Buch

Themenstarter
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Obwohl ein Grundsatz von www.symptome.ch lautet, sämtliche Bestrebungen zu unterbinden, dieses Forum von Firmen als Marktplatz zu mißbrauchen, möchte ich hier eine wohlbegründete Ausnahme machen. Bei der KEAC erscheint demnächst ein HPU-Buch in deutscher Sprache, das für die Betroffenenen sehr wichtig sein kann. Deshalb gebe ich die Information vollständig weiter. Ich hoffe, daß der Administrator dafür Verständnis hat.

Ich habe von der KEAC folgende Information in Form eines Flyers bekommen:

Neuerscheinung:
"HPU und dann...?"
Beschwerden und Krankheiten als Folge einer 'Pyrrolurie'
Dr. J. Kamsteeg


"Chronische Erschöpfung, Übergewicht, Kopfschmerzen, Magen- und Darmbeschwerden, Allergien und Schlafstörungen und 'Hashimoto Thyreoiditis', gehören -vor allen bei Frauen- zu den häufigst genannten Gesundheitsbeschwerden. Aber auch Männer sind betroffen. Bei Erwachsenen häufig in Zusammenhang mit Depressionen, bei Jungen mit ADHD.

Dr. J. Kamsteeg, Biochemiker und Gründer des Klinisch Ecologisch Allergie Centrums (KEAC) in Weert in den Niederlanden entdeckte, dass viele dieser Beschwerden in Zusammenhang stehen mit erhöhter Ausscheidung eines ganz bestimmten Stoffes im Urin. Bei fast zehn Prozent aller Frauen und über einem Prozent der Männer stellte sich heraus, dass sie bei einem HPU-Urintest einen positiven Wert aufweisen.

Dieses Buch vermittelt hochaktuelle Informationen über HPU. Es erklärt nicht nur die Mechanismen die diesen Beschwerden zugrunde liegen z.B. eine Laktose-, Fruktose- und/oder Gluten-Intoleranz, sondern verweist auch auf konkrete Behandlungsmöglichkeiten.

Im Einzelnen wird auf Krankheiten eingegangen, die bei einem positiven HPU-Testergebnis häufig vorkommen wie z.B. Diabetes, Hashimoto Thyreoditis (eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse) oder PBC (eine Lebererkrankung). Erfahrungsberichte betroffener Personen mit einem positiven HPU-Wert ergänzen den Text.

Am 26 November 2004 erschien das Buch in holländischer Sprache. Nun wird dieses Buch in deutscher Sprache, Medio 2005 erhältlich sein. Das Buch ist eine Beschreibung von HPU mit Fragmenten aus Erfahrungsberichten von Patienten, Ärzten und Heilpraktikern. Die neuesten Erkenntnisse über HPU sind im Buch verarbeitet. Neue Themen im Buch sind unter anderem das Ausscheidungsmuster von HPL über den Tag (Abendausscheider), den Zusammenhang zwischen HPU und Porphyrieerkrankungen, Forschung in den USA und vieles andere mehr. Das Buch enthält c.a. 200 Seiten. Ab sofort kann das Buch vorbestellt werden.

Die Erfahrungen aus den Niederlanden zeigen, dass die Nachfrage erheblich ist und auch im deutschsprachigen Raum besteht sehr großes Interesse an diesem Thema. Bei einer jetzigen Vorbestellung werden die Besteller bevorzugt beliefert, unter Berücksichtigung der Reihenfolge der eingegangenen Bestellungen. Das Buch kostet bei einer vorbestellung Euro 18,50 inklusive Versandkosten. Auf der Rückseite befindet sich der Bestellschein. Sie können diesen per Post, per Fax oder per Email verschicken.

Dr. John Kamsteeg"

Da ich den Bestellschein hier nicht hineinkopieren kann, schreibe ich mal auf, welche wichtigen Daten bei einer Bestellung in Druckbuchstaben anzugeben sind:

Name:
Adresse:
PLZ/Ort:
Land:
Anzahl Exemplare:
Email:
Tel.:

"Sie können den fälligen Betrag auf unser Bankkonto Nr. 09.215.943.01 Bankleitzahl 310.800.15 (Dresdener Bank Filiale AG, Niederkrüchten) überweisen"

oder

Ich zahle per Bankeinzug folgenden Beitrag: Euro........
BLZ:
Kto.-Nr.:
Datum:
Unterschrift:

KEAC Deutschland
Barskamper Weg 14
21368 Dahlem
Tel.: 05851-602769
Email: [email protected]
Fax: 01212 6 6666 9746


[geändert von Günter M. am 02-28-05 at 09:30 AM]
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.545
Hallo Günter,

Du schreibst

Es erklärt nicht nur die Mechanismen die diesen Beschwerden zugrunde liegen z.B. eine Laktose-, Fruktose- und/oder Gluten-Intoleranz, ...

Steht das da wirklich so? Versteh' ich nicht ganz!

Danke für die Änderung meines Beitrags unter "Diskussion zu den FAQs" + Gruß
Kate

P.S. Hast Du das Buch schon?
 

Leni Q

Liebe Leser,

Obwohl Günter alles sehr gut wiedergegeben hat( vielen Dank dafür Günter) betreffende das neue Buch
möchte ich darauf hinweisen das es sich hier um ein Vorbestellung handelt.

"Nun wird dieses Buch in deutscher Sprache, Medio 2005 erhältlich sein."

Wer möchte kann ich solch ein Vorbestellungsflyer schicken, ebenso Informationen über HPU

https://www.hputest.nl/dtest.htm

Liebe Grüße

Leni Q
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Kate, hallo Leni,

es hätte wohl besser Mitte 2005 statt Medio 2005 stehen sollen. Ich hatte es aber so abgetippt, wie es dort stand. Auch die Passage mit den Beschwerden hatte ich so abgetippt.
Ich denke, da sind wir wieder beim Kausalkettenmodell. Eine durch HPU verursachte Laktose-Intoleranz wird ihrerseits wiederum Symptome hervorrufen.
Liebe Grüße

Günter
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.545
Hallo Günter,

ach so... das klingt aber wirklich missverständlich. Solche "Logik-Verdreher"-Bugs finden sich leider ab und an in den Texten, ist schade um den Inhalt. Ich kann leider kein Niederländisch...

Danke trotzdem für den Buch-Tipp.

Gruß,
Kate


[geändert von Kate am 02-28-05 at 05:33 PM]
 
Themenstarter
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Und warum habe ich dann den ganzen Text vom Flyer abgetippt? ;)

Liebe Grüße

Günter
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.172
Ich denke nicht, dass eine solche Buchempfehlung die Grenze überschreitet, die für ein Forum wichtig ist. Man soll sich ja auch nicht nur untereinander austauschen sondern auch andere Quellen anzapfen. Quellen, die sich allenfalls vermehrt mit den betroffenen Sachverhalten auseinandersetzen. Insofern kann ein solches Buch bereichern und soll auch verbreitet werden. Vielleicht wollt Ihr ja einen eigenen Thread eröffnen, wo Ihr lediglich über Themen des Buches diskutiert ... und vielleicht möchte sich der Autor selbst einklinken, um hier und dort etwas zu erläutern. Das dürfte für alle sehr nutzbringend sein.

Gruss, Marcel
 
Oben