Natürlicher Emulgator für eigene Creme

Themenstarter
Beitritt
29.01.19
Beiträge
7
Hallo an alle!

Ich rühre ja schon seit einiger Zeit GANZ EINFACHE eigene Cremen, wo ich immer die wenigen Wirkstoffe hineingebe, die ich gerade brauche oder die mir gerade sinnvoll erscheinen. Dabei habe ich immer darauf geachtet, dass alle Zutaten natürlich und wenn geht auch "bio" sind ---

z.B. reine Öle, hochwertige ätherische Öle, KEINE herkömmlichen Konservierungsmittel ,....

..... ABER auf eines habe ich komischerweise nicht geachtet: auf den Emulgator, wenn ich eine Creme mit Wasserphase gerührt habe!

Nun habe ich mitbekommen, dass Emulgatoren ein großes Problem sind für die Umwelt (bei den Kläranlagen haben sie angeblich damit zu "kämpfen") UND auch die Hautporen verstopfen können.

Dabei kommt es sicher auf den Emulgator an. Bezüglich Umwelt findet man im Internet kaum Informationen, aber in Bezug auf Poren-Verstopfen wird viel diskutiert. :confused:

Also wollte ich euch fragen, welche möglichst natürlichen Emulgatoren ihr kennt?

Ich hätte mal Sonnenblumenlecithin gefunden.

Dann habe ich mir gedacht, ob man nicht DMSO als Emulgator verwenden kann, da es sich ja mit Wasser und Fett verbindet und habe mir alles von diesem Beitrag hier durchgelesen (so bin ich auch zu diesem Forum gekommen):

https://www.symptome.ch/vbboard/koerperpflege-kosmetik/129636-dmso-effektive-cremes-salben.html

Dort steht auf Seite 4 ein sehr langes Rezept von Runaway, das werde ich mal probieren .....

Lanolin ist ein natürlicher Emulgator .... aber ist mir fast zu fett.
Irgendwo habe ich gelesen, dass auch Aloe Vera als Emulgator verwendet werden kann ... aber wahrscheinlich nur das gebrauchsfertige Gel, das auch wieder nicht ganz "rein" ist.

Ich würde am liebsten Shea-Butter (oder Cocos-Öl) mit Wasser anrühren, da meine Wirkstoffe hinzufügen und brauche jetzt einen "guten" (natürlichen, "unbelasteten") Emulgator.

Habt ihr Ideen?


Lisa
 
wundermittel
Oben