Natürliche Mineralien bei Hashi

Themenstarter
Beitritt
16.08.14
Beiträge
446
Ich bin immer noch auf der Suche nach Mineralien / Spurenelementen, die möglichst natürlichen Ursprungs und sehr bioverfügbar sind und ohne unnötige Hilfsstoffe auskommen. Trotzdem sollte die Dosierung nicht zu niedrig sein, damit ich das jeweilige Mittel nicht flaschenweise nehmen muss..... denn wir Hashis brauchen ja oftmals mehr als Normalsterbliche.

Um meinen Magnesium- und Calcium-Mangel entgegenzusteuern, nehme ich Ur-Koralle (abwechselnd mit Trimagnesiumdicitrat). Eisen nehme ich in Form von Curryblattpulver.Zinkmangel habe ich auch, dafür nehme ich Zinkgluconat mit Zinkhistidin, weil´s gut aufgenommen werden soll.

Tja, Mangan habe ich auch zu wenig .. und wer weiß, was sonst noch alles. Ich werde ja nicht froh, wenn ich alles einzeln nehme....am liebsten mag ich es natürlich. Leider genügt meine Ernährung (viel Rohkost...) nicht, um diese Mängel auszugleichen.


Was haltet Ihr hiervon?


Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz online kaufen | Rocky Mountain


Es klingt ja nicht schlecht. Hat es schon mal jemand getestet? Aufschlussreich wäre natürlich ein später folgender Bluttest, um zu sehen, ob es im Körper auch ankommt, was ja gerade bei uns oft eine besondere Herausforderung bedeutet....

Das Produkt enthält auch Jod....jedoch natürliches Jod unbekannter Menge. Da es natürlich und nicht künstlich ist, dürfte auch eher wenig dagegen sprechen....? Ich reagiere (glaube ich) nicht darauf, zumindest nicht direkt spürbar.....
 
Oben