Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Themenstarter
Beitritt
28.11.05
Beiträge
30
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo!
Ich habe in diesem Forum schon mal kurz geschildert, was bei mir in letzter Zeit für einige ärztliche Behandlung sorgte:

Ende letztes Jahr hatte ich 3 Nierenbeckenentzündungen und wurde jedesmal mit Antibiotika behandelt. Schliesslich beschloss mein Hausarzt mich im Spital mit Ultraschall untersuchen zu lassen.

Der Befund: Harnleiterstenose (Verengung) zwischen Niere und Blase (nur rechts) wahrscheinlich von Geburt.

Zuerst wurde mir ein Doppel-J-Katheter eingesetzt, damit die Operation zeitlich nicht von meiner Gesundheit abhing (die Verengung fürhrte zu einer Nierenstauung, was ja bekanntlich die Niere schädigt (meine Nierentätigkeit rechts beträgt nun etwa 33 %)). Dann wurde mir laparoskopisch die Verengung mit einem Stück des Nierenbeckens entfernt und ein anderer Doppel-J-Katheter eingesetzt. Nach 6 Wochen wurde dieser Katheter entfernt und alles schien in Ordnung.

Bei einer Nachkontrolle dann der Schock: Wider den Erwartungen einer normalen inneren Wundheilung, bildete sich wieder eine Verengung aufgrund der Narbenbildung.

Der nächste Operationstermin wurde auf die Ferien gelegt, damit ich nicht zu viele Schultage verpasste. Diesmal sollte offen operiert werden, damit die Chancen auf eine exaktere Verheilung höher wurden, da ich sowiso schon durch die Stauung der Niere keine sehr geeigneten Voraussetzungen für eine weitere laparoskopische Operation hatte.

Dann kurz vor den Sommerferien: Eine weitere Nierenbeckenentzündung. Notfallmässig wurde mir wieder ein Doppel-J-Katheter eingesetzt, damit die Bakterien mit dem gestauten Urin aus der Niere abfliessen konnten. (Man bemerke: ich hatte einfach STÄNDIG Antibiotika). Kurz vor der Operation wurde festgestellt, dass sich, weil ja von Antibiotika die "guten" und die "bösen" Bakterien abgetötet werden, ein Pilz einschleichen konnte. Also: auch noch ein Pilzmittel (Diflucan).

Die Operation verlief ohne Komplikationen und meine Genesung erstaunte die Pflegenden (ich konnte nach 1 Woche nach Hause, obwohl 10-14 Tage geplant waren). Mir wurde ein kleines Schläuchlein in den Rücken gelegt, damit man die Schmerzmittelmenge stetig festlegen konnte. Da mein Arzt sehr auf schöne Narben bedacht ist, klebte er den ganzen Schnitt (ca.15 cm) mit Steri-Strips. Der einzige Nebeneffekt der Operation ist nun noch: ein kleiner Bereich (unterhalb vom Bauchnabel auf die rechte Seite und nach unten dem Beckenknochen entlang) ist etwas "taub".

Nach der Operation musste ich wegen einer Zyste am Eierstock (ebenfalls rechts...) zur Nachkontrolle zur Frauenärztin und diese nahm eine Urinprobe. Sie stellte fest, dass ich (obwohl ich momentan Antibiotika nehme) wieder Bakterien im Urin habe --> Da ich schon lange das gleiche Antibiotikum bekommen hatte (Ciprofloxacin), hatte sich eine Resistenz gebildet.
Ich erhielt ein anderes.

Diesen Freitag wird der Katheter gezogen und alles kontrolliert.

Nun meine Fragen:

1. Welche Auswirkungen kann die so vielfältige Behandlung mit Antibiotika haben?

2. Was kann ich machen, damit mein Körper wieder in den Normalzustand (ohne Spuren von Antibiotika) zurückgeht?

3. Wie würdet ihr die Narben behandeln (ich habe momentan ziemliche Probleme sie zu berühren, weil ich dieses komische Gefühl kaum ertragen kann)

4. Gibt es auch eine Methode, wie man die "Körperströme" wieder zurechtlenken kann? (Ich habe einfach das Gefühl, dass diese doch nach einer so grossen Operation ziemlich durcheinander sind)

5. Kann man etwas gegen das Taubheitsgefühl unternehmen?


Liebe Grüsse und besten Dank für eure Antworten!

Céline :hexe:

P.S: entschuldigt den langen Text, aber so viele Informationen lassen sich nicht kürzer fassen...
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo

1. Welche Auswirkungen kann die so vielfältige Behandlung mit Antibiotika haben?
Deine natürliche Besiedlung guter Bakterien ist weg, das stört dein Immunsystem und die richtige Verwertung deiner Nahrung, Enzyme (zB. Laktase) werden nicht oder unzureichend gebildet. Also vorsicht mit Milch. Du kannst Unverträglichkeiten davon bekommen und es können sich Pilze und andere "Bösewichter" breit machen. Haben die dir kein Probiotikum empfohlen?

2. Was kann ich machen, damit mein Körper wieder in den Normalzustand (ohne Spuren von Antibiotika) zurückgeht?
Leber und Nieren gut durchspülen und Probiotika.

3. Wie würdet ihr die Narben behandeln (ich habe momentan ziemliche Probleme sie zu berühren, weil ich dieses komische Gefühl kaum ertragen kann)
Ich würde Ringelblumensalbe und Schwedenkräuter nach Maria Treben drauftun.

4. Gibt es auch eine Methode, wie man die "Körperströme" wieder zurechtlenken kann? (Ich habe einfach das Gefühl, dass diese doch nach einer so grossen Operation ziemlich durcheinander sind)

:idee:

5. Kann man etwas gegen das Taubheitsgefühl unternehmen?

siehe unter 3. Schwedenkräuter sind echt gut.

LG
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.689
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Zu 4.: Akupunktur oder eine ähnliche Technik kann viel bewirken in der Beziehung.

5. Auch da ist Akupunktur eine Möglichkeit.

Es gibt auch eine Technik, die "Microkinésie", die sehr viel Gutes bewirken kann.
Wenn Du da einen TherapeutIn finden könntest, wäre das nicht schlecht.

Alles Gute,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
28.11.05
Beiträge
30
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Danke für die schnelle Antwort!

Zum Thema Milchprodukte: vor einigen Tagen hatte ich wirklich "Heissdurst" auf kalte Milch... ich dachte ich hör einfach mal auf meinen Körper und hab 2 Gläser getrunken, hab aber keine Unverträglichkeit feststellen können und bis jetzt auch keine anderen Nebenwirkungen bemerkt.

an ADo: Nein, mir wurde kein Probiotika empfohlen (ich hab mal so grob nachgerechnet: komme etwa auf 10 packungen Antibiotika, teils verschiendene, teils über längere Zeit das selbe Produkt)

Ich habe heute von einer Frau erfahren, die Narben "entstören" kann. Ist das das was ihr meint oder was versteht man darunter?

Liebe Grüsse

Céline:hexe:
 
Beitritt
26.07.04
Beiträge
132
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo centaura,

zur Narbenentstörung hab ich die Schüßler-Salbe Nr. 2 genommen, hat mir gut geholfen.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo Celine

ADo zustimme. wenn der stuhlgang weich ist, oder Du oft verstopft bist, musst Du eventuell noch zusätzlich ein Antipilzmittel nehmen.

Zum Thema Milchprodukte: vor einigen Tagen hatte ich wirklich "Heissdurst" auf kalte Milch... ich dachte ich hör einfach mal auf meinen Körper und hab 2 Gläser getrunken, hab aber keine Unverträglichkeit feststellen können und bis jetzt auch keine anderen Nebenwirkungen bemerkt.
Und was für Wirkungen hätte es gehabt, wenn Du keine getrunken hast? Könnten entzugserscheinungen ähnlich wei von Alkohol gewesen sein. Dann wäre es schädlich. Versuche mal 1 Woche strikte ohne auszukommen. Schaffst du es?
 

pm2

Beitritt
07.11.06
Beiträge
23
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Da ich schon lange das gleiche Antibiotikum bekommen hatte (Ciprofloxacin), hatte sich eine Resistenz gebildet.
Ich erhielt ein anderes.

1. Welche Auswirkungen kann die so vielfältige Behandlung mit Antibiotika haben?

2. Was kann ich machen, damit mein Körper wieder in den Normalzustand (ohne Spuren von Antibiotika) zurückgeht?

Hallo Centaura,

wenn du mir genau auflistest welche Antibiotikawirkstoffe du
in welcher Dosierung wie lange genommen hast, dann werden
ich Dir ausführlich berichten was die Konsequenzen für Dich sein
werden bzw. wie Du mit den Konsequenzen umgehen kannst.

Dabei geht es in erster Linie um sogenannte Fluorchinolone
(Ciprofloxacin, Levofloxacin, Moxifloxacin, Norfloxacin, Ofloxacin)

MFG
Norbert
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo Centaura !

Bzgl. Narbenschmerzen, bzw. Behandlung, habe ich gerade etwas gelesen:

Richard Gordon, Quantum Touch, Mit Händen Heilen.

hier wird ausführlich beschrieben, dass und wie Narbenschmerzen behoben werden können.

Problem dürfte in Deutschland sein, einen therapeuten zu finden der QT beherrscht.

Aber evtl. ist das auch mit HK(Health Kinesiologie) möglich.

Hier eine Such-Möglichkeit:
Heil-Verzeichnis für Deutschland Heilpraktiker, Therapeuten, Heiler - Adressen-Verzeichnis, Kurse, Massage, Lebensberatung | Adressenverzeichnis | für Deutschland, Österreich & Schweiz und andere europäische Länder
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Guten Abend.
Zum Thema Narben möchte ich noch ein paar Fragen in die Runde werfen:
Wie kann ich herausfinden, ob eine Narbe ein Störefried ist?
Wie kann ich alte, dicke Narben behandeln?
Ich habe zum Beispiel eine Narbe nach einer Operation am Fuss von Anfang an mit einer speziellen Salbe massiert, das hat sich sehr gut bewährt.
Bei alten Narben ist das meiner Erfahrung nach zu wenig.
Ich möchte nicht wissen, welche Art von Heilpraktiker mir da behilflich sein kann sondern möchte das selber in die Hand nehmen.
Hat jemand Erfahrungen damit?
Liebe Grüsse, Sine
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
3
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo liebe Dame,

Habe gerade deine Geschichte beim Forum gelesen.
war am googeln und stoss auf dein inserat.

Mein 5 jähriger Sohn wurde letzte Woche gleich operiert wie du. ( deine erste op)!

Jetzt mache ich mir Sorgen du hast ja lange keine ruhe mehr gehabt, musstest nochmals operiert werden etc...

Er ist noch klein sein Harnleiter bei der Linke Niere die Öffnung war auch zu klein und dazu hatte er eine Vene drüber die das ganze noch fester zusammen drückte etc...
Er nimmt jetzt 3 Monate lang das Antibiotikum.
Im Mai nimmt er der Doppel J links weg mit eine halb Narkose.Die wird bei im durch den Penis gezogen.
Er hatte bei der Op letzte Woche auch ein Kateter drin.
Jetzt hat er ein jucken und beissen an seinem Penis, jetzt muss ich dringend zum arzt morgen um eine Urin Probe zu machen.
Hattest du das auch?

meine Frage an dich: WIE GEHT ES DIR HEUTE?

Wieviele Op s hattes du jetzt mit diesem fall?

Ich danke dir herzlich im Voraus für deine Antworten.

Grüsse Stefania
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.689
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo Stiklapsis,

Centauras Beitrag ist schon ziemlich alt, und es ist anzunehmen,d aß sie hier nicht mehr mitliest.
Aber ich wünsche Dir, daß sich andere melden, die etwas zur Op Deines Sohnes sagen können.

Grüsse,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.04.10
Beiträge
3
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

mhh stimmt 2007...

Ich hoffe aber trotzdem auf ihre Antwort....mach mir jetzt rechte sorgen, hoffe im passiert nicht das gleiche, mir ging es sehr schlecht als er operiert wurde.in so zu sehen hat mir soooooviele Nerven und schmerz gemacht....grüsse stefania
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.689
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Das kann ich mir gut vorstellen. Es ist ja auch schlimm, wenn man mitansehen muß, wie ein Kind leidet.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
3
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

ohh ja, es war die schlimmste Woche meines Lebens!!!!!Ich war immer bei im Tag und Nacht!
 
Beitritt
25.09.07
Beiträge
9.569
Narbenbehandlung, Antibiotika, Körperströme und Nervenschäden nach Operation

Hallo stiklapsis5,

ich kann Dir dazu leider auch nichts sagen, hoffe jedoch Dein Kleiner erholt sich gut und schnell :daumendrueck:. Es ist auch für mich sehr gut vorzustellen wie "anstrengend" das für Euch ist.

Ich hoffe es meldet sich noch jemand der zu Deinen Fragen etwas sagen kann :).


Liebe Grüße und :besserung.

Heather
 
Oben