Quantcast

Naila-Studie und Mobilfunkstudie von Dr. R. Santini

Themenstarter
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo zusammen,

in der letzten Raum&Zeit (November/Dezember 2004) war ein Artikel über die Naila-Studie enthalten.
5 Ärzte habe in ihrer Freizeit die Krankenakten von rund 970 Patienten durchforstet. Sie wollten wissen, ob es einen Zusammenhang zwischen einem 1993 aufgestellten Mobilfunkmast und dem gesundheitlichen Zustand der Nailaer Bürger gibt.
"Das Ergebnis ist erschreckend: Die Zahl der Krebsfälle hat sich innerhalb eines 400 Meter Bereichs um den Sender zwischen 1993 und 1999 verdoppelt und zwischen 1999 und 2004 verdreifacht. Außerdem sind die Menschen mit Krebsrisiko im Durchschnitt achteinhalb Jahre jünger als vor elf Jahren."
https://www.hese-project.org/de/emf/News/IncomingDocuments/20040730_nailastudie.pdf
https://www.elektrosmog-messen.de/naila-studie-kurzfassung.pdf
(Geduld haben, dauert etwas bis die PDF-Datei) geladen ist)

Außerdem enthält der Artikel einen Verweis auf die Ergebnisse der Santini-Studie. Santini hatte die Häufigkeit bestimmter Erkrankungen/Symptome in Bezug auf den Abstand zum Mobilfunkmast untersucht. Sehr interessant:
www.funkenflug1998.de/inhalt/wissen/w_b_ausf/santini.html

Gleichfalls in dem Artikel enthalten sind die berühmten Hirnschnittbilder von Prof. Dr. med. Salford, die Rattenhirne nach zweistündigem Handy-Telefonat zeigen:
https://www.risiko-elektrosmog.de/Forschung/Studien/salford2003_d.pdf

Viel Spaß beim Telefonieren!;)

Günter
 

Ähnliche Themen

Oben