Nahrungsmittelunverträglichkeiten durch Virus?

Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
hallo!

ich hatte als kleinkind eine neurodermitis und war auf fast alle lebensmittel allergisch.

jetzt hab ich seit oktober gelenks-/muskelschmerzen (mit morgensteifigkeit in den fingern), extreme müdigkeit, konzentrationsmangel, durchblutungsstörungen in fingern und zehen, seit märz 06 hashimoto-thyreoiditis,...

dazwischen ging es mir viiiel besser, hatte überhaupt keine beschwerden (hab damals eine resonanztherapie machen lassen).
vor kurzem wurde wieder eine nahrungsmittelunverträglichkeit festegestellt (laktose, gluten, rohkost, einige früchte, äpfel, haselnüsse, eiweiß,...)
die ärztin, die das rausgefunden hat, vermutet bei mir evt. eine EBV-infektion.

könnte ein virus die unverträglichkeiten "reaktiviert" haben?


lg stefanie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
nahrungsmittelunverträglichkeiten durch virus?

Hallo Stefanie,
bevor die Ärztin weiter nur "vermutet", könnte sie ja mal einen Test auf EBV machen. Dann wüßte man mehr.

Wie sind denn diese Unverträglichkeiten festgestellt worden?

Ist der Hashimoto richtig eingestellt?

Gruss,
Uta
 

Bei Allergien kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Jedes Symptom hat einen Auslöser, der tief verborgen im Unterbewusstsein des Menschen liegt. Aufdeckende Hypnosetherapie kann diese Informationen auffinden und neutralisieren.

Viele Allergien sind psychischer Natur und nur bedingt auf einem externen Faktor beruhend. Ist der Auslöser für die allergische Reaktion im Unterbewusstsein gefunden - egal ob es sich um Pollen, Gräser, Kräuter, Nahrungsmittel etc. handelt - kann er neutralisiert werden. Somit gibt es für den Körper keinen Grund mehr, die allergische Reaktion zu produzieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.10.06
Beiträge
34
nahrungsmittelunverträglichkeiten durch virus?

ich weiß nicht genau, wie unverträglichkeiten festgestellt wurden. die ärztin hat mir einen tropfen blut abgenommen und ich glaub unter einem elektronenmikroskop angeschaut. oder in labor geschickt... ich weiß nicht genau.

hashimoto ist eigentlich richtig eingestellt.

thyreoglobulin ist aber zu niedrig (0.2 ng/ml 0.8 - 68)
und thyreoglobulin-AK zu hoch (22.53 IU/ml 0 - 4.11)

der arzt hat aber nix gesagt dazu also nehme ich an, das ist schon ok.

was sicher ist - sagt die ärztin - ist, dass ich viren von einhufern(?!) hab. weiß aber nicht welche...

lg stefanie
 
Oben