Nagelpilz

Themenstarter
Beitritt
05.10.08
Beiträge
35
Hallo, ich leide seit einem längeren Zeitraum an einem hartnäckigen Nagelpilz. Eine Tablettentherapie mit Terbinafin ( 3 Packungen) war bereits 2012 erfolgt, leider erfolglos.* Auch eine Therapie von mehr als 8 Monaten mit Loceryl brachte nicht den gewünschten Erfolg. Jetzt, habe ich eine Creme vom Hautarzt bekommen. Diese Creme besteht aus Erythromycin 0.5 g, Clotrimacol 0.5g,Wollwachs 9g, Harnstoff 20g, Vaselin weißes 20g und wurde in der Apotheke hergestellt. Da das Nagelbett vom Pilz auch schon betroffen ist, und frei liegt, wollte ich mal fragen, ob jemand von Euch Erfahrungen mit dieser Creme gemacht hat, und ob man diese, trotz des hohen Harnstoffgehalts, auf das Nagelbett auch auftragen kann oder es besser wäre, eine Nagelbettentzündung, von innen mit Tabletten, zu behandeln, auch, wenn diese hohe Nebenwirkungen haben. Der Nagel selbst, ist schon ziemlich abgetragen.
 
wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.357
Hallo Tobi,

offensichtlich gibt es keine ähnlichen Erfahrungen, obwohl hier über Nagelpilz schon etliche Threads bestehen. Eventuell findest Du ja über die Suchfunktion ältere Beiträge, die Deine Fragen klären könnten. Sollte das nich klappen, darft Du gern Deinen Beitrag später wieder "nach oben schupsen".
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Also Tobi, ich hatte einen mässig befallenen kleinen Nagel , also der war schon über Jahre ziemlich verdickt, so dass man ihn kaum noch schneiden konnte.
Nach einigen MOnaten Einnahme von MSM. organischer Schwefel ist der Nagel wieder normal!

Ich habe auch schon über die Behandlung von Nagelpilz äusserlich und MSM in Kombi mit anderen Mitteln gelesen, dass das sehr erfolgreich sein soll.
Google da mal vielleicht nach! Über MSM an sich hier mal nen interessanter Link:

MSM

Alles Gute.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.10.08
Beiträge
35
Hallo, vielen Dank für Deinen Tipp. Habe mal gegoogelt, und ist eine gute Alternative. Ich habe jetzt erstmal eine erneute Tablettentherapie mit Terbinafin ( 28 Tabletten ), angefangen, die ich in den ersten 7 Tagen jeden Tag einnehmen musste und jetzt 2 Tabletten auf die Woche verteilt, bis alle aufgebraucht sind. Bei der ersten Tablettentherapie ( 28 Tabletten ), musste ich zwei Wochen jeweils eine nehmen, vier Wochen Pause, dann wieder alle zwei Wochen eine usw. Welche Dosierung ist denn effektiver?
 
Oben