Nach Zahn OP Wange eingefallen

Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Hallo Leute,

hatte vor 2-3 Wochen ne Zahn OP. Der 26er wurde mir gezogen, war ne schwere Geburt !
Jetzt fällt mir auf das meine linke Wange stark eingefallen ist.

Kann das von der OP kommen oder kann es einen anderen Grund haben ?
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

Mir fällt grad auf, dass es nicht nur die linke Wange, sondern die linke Gesichtshälfte ist die älter, knochiger und eingefallener aussieht :eek:
Boah, ich bekomm grad voll Angst....

Mir ist schon seit längerem aufgefallen, dass der linke Kaumuskel dicker ist und mir die linke Gesichtshälte "muskulöser" erscheint. Im letzten Monat hab ich ungefähr 3-4 kg abgenommen.... deswegen sieht es jetzt nicht mehr "muskulös" aus auf der linken Seite, sondern krank !

An welchen Facharzt wendet man sich in so einem Fall ?
Oder mach ich mir zu große Sorgen ?

Gruß
 

macpilzi

Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

bei mir wurden beide 6er im OK gezogen. auf der einen Seite wurde so doof genäht, dass ich da auch ne üble Falte habe. muss ich irgendwann mal korrigieren lassen. fühl mal mit der Zunge ob es da irgendwo spannt. vielleicht ist es bei dir ja genauso.
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

Hi,

hey jetzt wo Du es sagst: wenn ich die Backe mit meinen Fingernnach oben ziehe, zieht es innen am Zahnfleisch. So als wäre das Gewebe da verkürzt bzw. kürzer zusammengenäht.

Die Frage ist, wie soll man sowas korrigieren ? Ist doch schon zusammengewachsen....
Ich werde jetzt mal ordentlich die Backen nach oben ziehen, so dass die Mundschleimhaut sich vielleicht bissl dehnt ?!

Heute habe ich leider meine Zahnärztin nicht mehr erreicht....am Montag steh ich aber auf der Matte !
 

macpilzi

Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

Hi Tito,

bin auch mal gespannt, wie dass zu korrigieren ist. sag mir bitte Bescheid was die Ärztin gesagt hat. bei mir wurde sogar 3x an der Stelle genäht. erst Zahn gezogen, dann nochmal aufgebohrt (Dr. K), Schadensbegrenzung von Dr. K's verpfuschter Arbeit die nekrotisch wurde bei anderem Zahndoc und dann nochmal eine kleine Korrektur. bei mir ist da alles schon etwas verhärtet. spannt auch etwas und wird von Monat zu Monat schlimmer. zudem bildet sich an den Stellen wo Zähne fehlen mit der Zeit eh ne Falte. meine 6er im OK habe schon sehr große Krater hinterlassen. weiß auch nicht ob und was ich mir da einpflanzen könnte. das einzige was in Frage käme, wäre eine herausnehmbare Brücke aus Kunststoff die an den Zähnen mit einer Kunststoffklammer befestigt werden. aber ob das hebt. Implanatate, Brücken mit Abschleifen der Zähne sind für mich ein nogo.

kann es übrigens sein, dass wir den gleichen Zahndoc haben?

Gruß

MacPilzi
 
Beitritt
08.04.10
Beiträge
8
Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

Hallo Alle zusammen
Das klingt ähnlich wie bei mir. Hab nach wiederholten Eingriffen an der gleichen Stelle im rechten Unterkiefer(Leerstelle 46/47) das gleiche Problem. Leicht eingefallene Wange und liegt vermutlich an der zu straff genähten Wundnaht meiner letzten OP. Hab auch leichte Schmerzen, wenn ich das Zahnfleisch außen an besagter Stelle leicht nach unten schiebe und einen permanenten Zugschmerz zum Ohr. Übrigens musste mein letzter Eingriff bei Dr. K. im Januar auch noch mal nachkorrigiert werden, da der Knochen in diesem Stück komplett abgestorben ist. Hab die anatomische Begutachtung hier in der steht: Knochenstruktur mit devitalisierten Osteozyten mit Markfibrosen und verstärkter Osteoblastenaktivität.
Ich weiß nicht, ob es in diesem Fall am austamponieren lag oder an den zu häufigen Eingriffen...
Ich wünsch Euch jedenfalls alles Gute
Steini66
 
Themenstarter
Beitritt
08.07.05
Beiträge
1.425
Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

kann man bei dir da nochwas korrigieren oder bleibt das jetzt so ein Leben lang mit der eingefallenen Wange ?

Bei mir ist mir auf Bildern aufgefallen, dass diese eingefallene Wange schon lange vor der OP war. Die linke gesichtshälte sieht einfach viel kantiger und markanter aus, da einfach mein Kaumuskel etwas stärker ausgeprägt ist und ich weniger Fett habe auf der kantigen Seite. Das merke ich auch wenn ich Lache, dann hab ich auf der einen Seite mehr zum anpacken als auf der anderen Seite.
Vielleicht müsste ich meine Gesichtsmuskulatur trainieren damit es wieder symmetrisch wird... dazu noch viel Kaugummikauen damit ich die ungleiche Kaumuskulatur ausgleichen kann.
 
Beitritt
08.04.10
Beiträge
8
Nach Zahn OP Wange eingefallen ?!?!

Hi Tito
Nun ja, bei mir ist es ja scheinbar ein chirur. Problem und ich müsste den Kieferchirurgen mit
vorgehaltener Pistole dazu zwingen, das zu korrigieren. Leider will da keiner mehr ran und vertrösten mich, das würde sich wohl von alleine geben mit der Zeit, bzw. wollen keinen Zusammenhang sehen.
Solange du keine Schmerzen hast, find ich die Kaugummivariante wohl am effektivsten um die "schwächere" Seite zu trainieren.
Liebe Grüße
Steini
 
Oben