Nach Extraktion Beschwerden!

Themenstarter
Beitritt
10.12.09
Beiträge
24
Hallo an alle,

am 23.12. wurde mir der 46er gezogen, dieser Zahn war bereits wurzelkanalbehandelt, eine Wurzelspitzenresektion wurde auch vor ein paar Jahren gemacht und teilüberkront ist er auch noch. Jedenfalls machte er immer mal Beschwerden und auf dem Röntgenbild sah man zuletzt, dass unter dem Zahn alles entzündet ist. Als der Kieferchirurg mir den Zahn zog stellte er auch Zysten fest u. das Ziehen wurde das eine größere Sache, der Zahn ist in sämtliche Einzelteile zerbrochen, es wurde ein Schnitt gemacht, das Zahnfleisch runtergeklappt, damit er alles rausholen konnte. Somit verliefen auch viele Nähte am 45er. Die Fäden sind jetzt alle draussen, der Chirurg meinte beim Ziehen der Fäden es sähe alles gut aus (Sonntag).
Das "Loch" selbst macht mir keine Beschwerden, allerdings das Zahnfleisch am 45er. Das sieht durch die Fäden, die da mal waren, total verschreddert aus, verfärbt, der Zahnhals liegt frei und der Zahn tut weh, er ist absolut druckempfindlich! Ich komme keinen Tag ohne mind. 1mal täglich Schmerzmittel aus :( Ausserdem habe ich eben gemerkt, dass der Zahn bereits etwas wackelt, zwar nicht arg, kaum sichtbar, aber ich merke es! Ich denke durch das zurückgegangene Zahnfleisch sollte ich diesen Zahn schonen, ich kaue auch gar nicht darauf, allerdings bin ich eine Knirscherin, trage zwar nächtlich die Schiene aber Druck entsteht ja trotzdem. Ich habe Angst jetzt auch noch diesen Zahn zu verlieren. Mein Kieferchirurg ist erst wieder am 7. Januar da!

Ist das normal? Müsste nach 8 Tagen nicht alles wieder nahezu ok sein?
Kann mir jemand etwas dazu sagen??

LG
Marsa
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.404
Hallo Marsa,

es ist schwer zu sagen, ob das normal ist oder nicht. Zahnwunden können bis zu 3-4 Monaten brauchen, bis sie geheilt sind. Und Nachbarzähne dann wahrscheinlich auch eine gewisse Zeit, bis sie sich von der Wurlerei in der Nachbarschaft erholen.

Wenn Du große Schmerzen bekommst, könntest Du ja zum Notdienst gehen.
In der Homöopathie gibt man nach Zahnextraktionen Arnica D6-Globuli (3x5) und für Nervenschmerzen Hypericum (3x5).

Gruss,
Uta
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.12.09
Beiträge
24
@Uta

Danke für deinen Beitrag! Die Schmerzen sind zwar sehr nervend aber mit 600er Ibuprofen erträglich, also dann weg. Eine Woche vor der Extraktion habe ich mit Arnica D6 Globuli begonnen (3mal 5), am Tag der OP stündlich 5 und jetzt nehme ich sie weiterhin. Das mit den anderen Globuli gegen den Nervschmerz ist ein super Tipp, werde mir diese morgen gleich holen! Was mich am meisten belastet sind nicht die Schmerzen sondern der wackelnde Zahn, das macht mich richtig panisch. Habe jetzt mit meinem neuen Job begonnen und da sitze ich zu 99% am Telefon und wenn der auch noch weg ist werde ich wohl lispeln... :confused:

@Anne S.

Auch dir danke! Werde mir deinen Link demnächst anschauen, momentan kann ich leider keine Downloads machen.

Vielen Dank!

Marsa
 
Oben