Muskelschwäche durch aluminiumhaltige Impfstoffe

Themenstarter
Beitritt
13.07.06
Beiträge
503
Makrophagische Myofasciitis

Die Makrophagische Myofasciitis (grch. Myos = Muskel; Faszie von lat. Fascis = Bündel ; -itis = Entzündung; "Entzündung des Muskelbindegewebes") ist eine Muskelschwächeerkrankung, die vor wenigen Jahren erstmals in Frankreich beobachtet wurde. Sie tritt in der Nähe der Einstichstellen vorausgegangener Impfungen auf. Es gibt einen Zusammenhang mit Aluminiumverbindungen, die in vielen Impfstoffen als Verstärker der Immunabwehr enthalten sind: Makrophagen wandern zu den betroffenen Muskeln und schließen dort die Aluminiumpartikel ein. Bisher wird die Erkrankung selten diagnostiziert, was möglicherweise damit zusammenhängt, dass Ärzte sie einfach nicht kennen. Von der Krankheit sind, wie eine neue Studie aus Spanien zeigt, auch Kinder betroffen.

Makrophagische Myofasciitis - Wikipedia
Entrez PubMed

Entrez PubMed

Entrez PubMed

LG
Christian :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo christian,

ich habe viel zu viel aluminium im blut und ich habe muskelschwäche.
aber ich wurde nicht geimpft.
als baby bekam ich nur sehr wenige impfungen.

viele liebe grüsse von shelley :wave:
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Hier geht es um Homöopathie und die Beschreibung des Mittels aluminium oxydata

Alumina (Aluminium oxydata) - eine Arznei bei Multipler Sklerose


"Ich könnte nie auf eigenen Füßen stehen" – so hat die Autorin Graziella Sanzo ihren Beitrag zu Alumina betitelt. Ausführlich beschreibt sie die Substanz Tonerde (Aluminium oxydata) und das Metall Aluminium, dessen physikalische und chemische Eigenschaften, die technische Verwendung und das Bild der Aluminiumintoxikation. Das ausführliche Arzneimittelbild von Alumina umfasst u.a. viele neurologische Beschwerden wie Taubheitsgefühle, Koordinationsstörungen, Muskelschwäche, Lähmungen und Schwindel. So kann Aluminium oxydata, vorausgesetzt das Gesamtbild passt, Erkrankungen wie Multiple Sklerose heilen oder zumindest zum Stillstand bringen. Das ausführliche Arzneimittelbild von Alumina wird durch eine Kasuistik komplettiert.
www.homoeopathiaviva.de/zeitschrift/ausgabe203/index.html

Wenn man Vertrauen zu einem guten klass, Homöopathen hat, würde ich mal danach fragen, wenn die Beschreibung passt.

@ Shelley:
Hast Du evtl, als die Blutwerte auf Aluminium untersucht wurden, Tabletten zur Bekämpfung von Magenproblemen und Sodbrennen genommen?
Hydrotalcit bindet und neutralisiert Magensäure. Das in der Verbindung enthaltene Aluminium und Magnesium bilden mit Magensäure schwer lösliche Salze, die über den Stuhlgang ausgeschieden werden. Derart wirkt Hydrotalcit gegen Sodbrennen, Aufstoßen und andere säurebedingte Magenbeschwerden. Zudem verringert sich die Gefahr, dass infolge einer Übersäuerung Geschwüre im Magen-Darm-Bereich auftreten
maxxipharm - ANCID 1000 mg Kautabl. 838281

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo uta,

ein arzt von mir wollte mir mal so ein magenmittel mit aluminium geben, aber da habe ich fest geschumpfen mit ihm und darauf behart, dass er mir das ohne aluminium gibt.
ich sagte ihm, er darf das aluminiummittel keinem patienten mehr geben, und machte ihn mit dem mittel ohne aluminium bekannt.
ich brauche aber auch das ohne aluminium gerade nicht mehr.

also ich weiss nicht, woher mein aluminium kommt.
ich habe auch extra mcs-erträgliches deo.

viele grüsse; shelley :lolli:
 
Oben