MRT....angst!!!

Themenstarter
Beitritt
10.04.13
Beiträge
55
Hallo ihr :)

Morgen wird ein MRT vom kopf bei mir gemacht. Ich habe totale angst davor, weil es so eng da drinne sein soll ubd dann auch noch 30 minuten dauern soll. Fünf min wären ja ok... Aber 30??? Die zeit wird da drinne doch niemals umgehen...ich hab eig keine platzangst..aber das macht mir dann doch etwas angst.
Hat jemabd erfahrung mit MRT und kennst den ablauf? Werde ich da ganz rein geschoben oder nur zum teil?

Lg

Sent from my GT-S5363 using Die Gesundheits-Community
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.203
Hallo ayashi,

vielleicht könntest Du Dich nach einem offenen Kernspintomographen umsehen? So etwas gibt es, und man muss dort nicht in eine enge Röhre...

Offenes MRT | Radiologenverzeichnis Deutschland

Ich kenne den Ablauf von MRT-Untersuchungen; je nach Körperteil wird man mehr oder weniger weit in die Röhre geschoben. Der zu untersuchende Bereich sollte sich - nach meinen Erfahrungen - in der Mitte der Röhre befinden.
Von daher würde ich im Falle des Kopfes auch eher zu einem offenen Gerät tendieren:rolleyes:...

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
10.04.13
Beiträge
55
Der termin sollte leider nicht verschoben werden...ansonsten könnte es wochen dauern bis ich wieder einen termin bekomme.
Vondaher muss ich den wahrnehmen ubd kann nicht nach nem offenen mrt suchen

Lg

Sent from my GT-S5363 using Die Gesundheits-Community
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.203
Hallo ayashi23,

könntest Du in der Kernspinpraxis nachfragen, ob man über die Kopfhörer Musik oder ein Hörbuch eingespielt bekommen kann? Das ist eine gute Methode zur Ablenkung.
Bei mir war das immer möglich bzw. es wurde nachgefragt, ob man Musik hören möchte und welche "Stilrichtung"... Man konnte auch eine eigene CD mitbringen.

Liebe Grüße,
Malve
 
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Es ist eng aber es ist auch belüftet und beleuchtet. Du kriegst einen Knopf in die Hand gedrückt mit dem du die Prozedur stoppen kannst. Die Aufnahme selbst macht dann etwas Lärm.

Wenn du dich als Angstpatient vorher meldest kriegst du vielleicht eine Beruhigungstablette, vielleicht sogar vom Hausarzt.
 
Themenstarter
Beitritt
10.04.13
Beiträge
55
Ok...ich hoffe ich schaffe das durch zu ziehen. Beruhigungsmittel kommt bei mir nicht in frage, da ich danach noch auto fahren muss... Mit der musik wäre echt gut, damit die zeit schneller umgeht und man abgelenkt ist.



Sent from my GT-S5363 using Die Gesundheits-Community
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.203
Hallo ayashi,

Du schaffst das:) - ich habe es auch jedesmal geschafft (war zwar nicht der Kopf, aber dennoch steckte ich manchmal komplett in der Röhre)...

Frage vorsichtshalber in der Praxis nach, wie es mit Musik etc. aussieht und ob Du vielleicht eine eigene CD mitbringen könntest.

Was man auch noch tun kann: Rechenaufgaben lösen, Wortspiele machen.. das geht gedanklich alles, und auch da ist man richtig gut weg von der Umgebung...

Liebe Grüße,
Malve
 
Beitritt
10.09.08
Beiträge
3.065
Hallo ayashi!

Ich habe ziemliche Platzangst und deshalb ist MRT für mich auch immer eine Herausforderung. Sobald ich denke, ich bin in einem engen Raum eingesperrt oder ich darf mich nicht bewegen... – kriege ich Panik, die ich irgendwie beherrschen muss. Im MRT lasse ich die Augen konsequent geschlossen, damit ich nicht sehe, wie nah über mir "die Decke" ist. Und dann lausche ich auf die lauten Geräusche, die das Gerät macht. Daraus ergibt sich für mich dann ein Takt und ich mache in Gedanken Musik draus. Außerdem stelle ich mir eine bunte Wiese vor. Das klappt eigentlich immer und wenn die Sache fertig ist, frage ich mich, warum ich jedes Mal so einen Bammel davor habe. Am Ende war es durch meine Tricks ganz easy!

Liebe Grüße :wave:
Sonora
 
Themenstarter
Beitritt
10.04.13
Beiträge
55
Vielen dank für eure tipps:)
Die werde.ich mir für morgen bereit halten... Irgendwie werde ich das schon überstehen :) ich denke ich werde ziemlich aufgeregt morgen sein...bin es ja jetzt schon ...
Es fühlt sich nur grad für mich an als werde ich.morgen in nen sarg gesteckt und zur hölle gefahren :-D

Sent from my GT-S5363 using Die Gesundheits-Community
 
Beitritt
21.08.12
Beiträge
165
Servus!
Deine Angst ist unbegründet.
Habe selbst schon zweimal ein Kopf-MRT machen lassen, die Zeit vergeht relativ schnell, unter anderem deshalb, weil die Geräusche abwechseln.
Meine, dass ich während der Untersuchung nur halb (Oberkörper) im Gerät war.
Also, nur Mut!
 
Oben